Jump to content

SandroP

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.364
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    21

Über SandroP

  • Rang
    Advanced Member
  • Geburtstag 11.09.2003

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    Dölzig (Schkeuditz)

Letzte Besucher des Profils

2.700 Profilaufrufe
  1. SandroP

    Kodak Ektachrome 100 D Test

    Wie ich mich freue auf den E100D! Ich möchte zwei Rollen vorbestellen! Geht das?
  2. SandroP

    Der ORWO C9165 Selbstansatz.

    Ich habe ihm den Film Entwickelt.
  3. SandroP

    Der ORWO C9165 Selbstansatz.

    Ein Blankfilm!
  4. SandroP

    Der E100D kommt wieder :)

  5. SandroP

    Der E100D kommt wieder :)

  6. SandroP

    Auf-/Abwickeldorn bei Bolex H8 wechseln

    Du nimmst dir eine leere 7,5m Spule (von Fomapan o.ä.) und bohrst das Loch auf 10mm auf. Jetzt sollte die Spule auf den Vierkantdorn passen.
  7. SandroP

    Wittner Super 8 Kassetten öffnen

    Richtig
  8. SandroP

    Wittner Super 8 Kassetten öffnen

    Wittner benutzt Kodak Kassetten. Diese kann man zwar öffnen, sind aber ziemlich kompliziert wiederzubefüllen und neigen zum klemmen.
  9. SandroP

    Andec erhöht die Entwicklungspreise!

    Bei ANDEC tut sich irgendwas! Machen sie vielleicht die E6 Linie wieder auf?
  10. SandroP

    Ergiebigkeit Kaliumpermanganat-Bleiche

    Update: Mit 1,5l Bleiche habe ich zwei 30m 16mm ORWO UP52 gebleicht. Das aber innerhalb von 24 Stunden. Der erste Film war quasi in 2 Minuten durchgebleicht, der zweite brauchte schon ganze 6. Wenn man sich also beeilt, kann man hiermit sehr ergiebig bleichen.
  11. SandroP

    Siemens 16mm Filmkassette Wiederbefüllen

    Das hab ich noch nie gehört. Festziehen des Films macht doch Laufstreifen und Fehlbelichtungen durch statische entladung. Durch das geradedrücken habe ich noch keine schlechten stellen im Film bekommen.
  12. SandroP

    Siemens 16mm Filmkassette Wiederbefüllen

    Nun Spult man den Film auf den Kern. Den fertigen Filmwickel nimmt man jetzt vom Umroller und drückt ihn gerade. Und fertig issser. 😉 Nur noch in die Kassette einlegen und losfilmen. Weil es so leicht geht und es die m.E. einfachste Methode ist die Siemenskassetten wiederzubefüllen, wird es keinen 3D gedruckten Adapter geben. Ich weiß auch nicht wie ich den konstruieren sollte. Man aucht aber einen Siemensumroller, damit es auf diese Weise geht. Ein YouTube-Video folgt demnächst.
  13. SandroP

    Siemens 16mm Filmkassette Wiederbefüllen

    Das Filmen mit den Siemens-Kino-Kameras macht großen Spaß. Auch dank der Kassette geht alles leicht von der Hand, doch volle Kassetten gibt's nicht mehr (außer die mit Uraltfilm aus der Bucht), deshalb ist selbstbefüllen angesagt. Man braucht: -die Siemenskassette -Siemens 16mm Umroller (muss ein Siemens sein) -präparierte 16mm Tageslichtspule das Filmmaterial -etwas Geschick Ablängspule herstellen: Mit Hilfe der Filmspirale des 15m Lomo-Tanks misst man sich Film ab. Den Film der sich auf der vollen Spirale befindet spult man dann auf eine Tageslichtspule aus Plastik wie man sie vom Foma R100 kennt. Nun macht man eine Markierung da wo der Film aufhört. Mit der Schere schneidet man jetzt gerade an der Markierung entlang, sodass ein Stück der Spulenflanke fehlt. Nun ist die Ablänghilfe fertig. Bei einseitig perforiertem Material muss man sowieso zweimal umspulen damit die Perforation auf der richtigen Seite ist. Hiermit schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe: umspulen und ablängen. Bei doppelseitig perforiertem muss man theoretisch nur den Film auf den Filmkern wickeln, aber man muss sich ja noch 15m Film ablängen. Filmwickel herstellen: Auf die rechte Seite des Umroller steckt man die Ablängspule, auf die linke den Filmkern der Siemenskassette wie auf dem Bild zu sehen ist. In der Ablängspule befestigt man den Anfang der Meterware und spult sie so lange um bis der Film die abgeschnittene Stelle der Spule erreicht hat. Beim Siemensumroller sind es ca. 60-70 Kurbeldrehungen. Jetzt nimmt man sich das Ende des Films auf der Spule und steckt es an den Filmkern.
  14. SandroP

    Erfahrungsaustausch Siemens Kinokamera

    Ablaufen lassen habe ich noch nie eine Kamera in der sich Film befindet. Das tut dem Federwerk nicht weh, wenn es ein paar Tage gespannt ist. Ich hatte damit noch nie Probleme, auch nach einem halben Jahr nicht. Bei einem Kawmeraneuzugang vor etwa einem Jahr war die Feder sicher 30 Jahre gespannt, lief noch tadellos. Irgend ein altes NoName Filmkit aus der Bucht. Filmkit bekommt man z.B. bei click&surr.
  15. SandroP

    Schmalfilmpreise: Market Watch...

    Ich hab den Film auf 100 ASA umgekerbt und belichte ihn dann eine Blende über. Die 310XL würde ihn sonst auf 25 ASA belichten. Auf den Belichtungsmesser stecke ich dann einen Speziellen Adapter (3D-Drucker) der nur 50% des Lichtes auf den Belichtungsmesser lässt. Funktioniert ohne Probleme.
×