Jump to content

Neverman

Mitglieder
  • Content Count

    19
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Neverman

  1. Eine tolle Nachricht! Ich hoffe, es folgen schnell weitere Kinos - auch in Ostdeutschland! Jetzt kommt die Qual der Wahl ... Welchen Film sehen? Oder einfach bis "Avatar 2" gedulden?
  2. Kleines Zitat aus einem aktuellen Interview mit Guillermo del Toro auf filmdienst.de. https://www.filmdienst.de/artikel/1435/sympathie-fur-das-monster Ich bin kein Kinobetreiber, sehe in dem Paradigmenwechsel heute aber ebenfalls Chancen. Ich gehöre zu der Sorte Kinogänger, die gerne zu Wiederaufführungen geht. Gerade durch die Markteinführung von 4K und HDR bietet sich die Chance, unzählige restaurierte Filmklassiker mit Frischzellenkur erneut über die Leinwände flimmern zu lassen. Auf diese Weise bleibt das Filmerbe lebender (Kino-)Bestandteil junger Generationen. An Restaurationen sind Streaminganbieter nicht interessiert und ihr Content ist so lieblos produziert wie präsentiert, Masse statt Klasse ist gefragt. Die einzige Reaktion der Kinos darauf kann Kreativität, Einfallsreichtum und eine wohlüberlegte Filmauswahl sein. Die Tendenz lässt sich bereits sehr deutlich im Heimkinomarkt feststellen. Um Kunden zu locken, werden Labels zunehmend einfallsreicher und gestalten aufwendige Verpackungen, lassen in mühseliger Arbeit Filme restaurieren oder produzieren sogar eigenes Bonusmaterial. Auch analoge Formate erfreuen sich einer gewissen cinephilen Beliebtheit in Kinos, wieso wird das nicht viel extensiver genutzt? Mag sein, dass ich ein Sonderfall bin, weil mich Filmgeschichte interessiert, aber ich denke, genau so ein Bewusstsein für die Geschichte des Films sollten Kinos beim Zuschauer wecken und ihnen auch die Möglichkeit einräumen, diese Filme in ihrer natürlichen Umgebung zu erleben. Das ist dann fast wie eine Zeitreise.
  3. Trotzdem scheint es eine Tendenz zu geben: "Shape of Water" oder "Annihilation" bekommen lediglich ein eingeschränktes Kinorelease. Es geht nicht darum, dass Netflix oder Amazon eigene Filme produzieren, sondern um das Zeitfenster in dem Kinos noch behaupten können, bei ihnen sehe man Filme zuerst. Erfolgreiche Filme laufen 30-40 Wochen im Programm, aber wenn nach vier Wochen der Film bereits bei Netflix und Amazon Prime zu haben ist, was bedeutet das dann wohl für die Kinos? Und entgegen des Marketingblablas ist das auch nicht kundenfreundlich. Denn während du früher einfach nur das richtige Kino finden musstest, um einen Film zu sehen, bist du heute durch Exklusivproduktionen gezwungen, Streamingabos abzuschließen, um die Filme überhaupt sehen zu können! Das Kino als egalitärer Ort scheint ausgedient zu haben.
  4. Wieso ist es so, dass Filme immer kürzer in den Kinos laufen, aber bestenfalls trotzdem Einnahmenrekorde brechen sollen? Was verhindert es, einen Film monatelang im Programm laufen zu lassen? Wieso sind die Kinotickets so teuer und scheinen immer teurer zu werden? Ist es der Mangel an Nachfrage? Aber ist das nicht auf die Ticketpreise wieder zurückzuführen? Wo hat der Teufelskreis begonnen und wie verlässt man ihn? Das sind vielleicht naive, vielleicht sogar dumme Fragen, die ich mir stelle. Aber ich habe keine Ahnung, mich ärgern nur so viele Dinge, die mir unbegreiflich scheinen. Hat einer von euch die Muße, meine Neugier zu stillen?
  5. Eine tolle Nachricht für alle Cameron- und Titanic-Fans! Der Zoopalast zeigt am 07.01.2018 zwei Vorstellungen von Titanic in 3D! http://www.zoopalast-berlin.de/programm/film/movie/titanic-3d/
  6. @carstenk: Danke für die Info. Zu schade... Die Dolby Vision-Version ist auch schon als UHD-Veröffentlichung inkl. DV gelistet. Nur für den Fall, dass hier jemand nicht mit Heimkino auf dem Kriegsfuß steht.
  7. Ab dem 1. Dezember startet in ausgewählten AMC-Kinos in den USA zum 20-jährigen Jubiläum "Titanic" erneut in den Kinos. Weiß einer von euch, ob es ein vergleichbares Ereignis im deutschsprachigen Raum geben wird? Immerhin ist "Titanic" der zweiterfolgreichste Film, der in Deutschland je gelaufen ist (oder kennt jemand Zahlen vor 1966?)! Für mich wäre es das erste mal, dass ich den Film im Kino sehen könnte. Und dann noch in 3D, damit ginge ein Traum in Erfüllung. Der Wermutstropfen, der sich bei mir zu einem echten Trauma auswächst: kein Dolby Cinema hier in Deutschland, kein Dolby Vision... :sadface: Würde mich freuen, wenn ihr Infos für mich habt. Außerdem freue ich mich auch über Anekdoten zu Titanic von euch alten Hasen. ;-)
  8. Aber ist die Tatsache, dass seinerzeit T2 auf 35mm in 2D gedreht wurde, ein Grund, dass T2 3D nicht im Imax läuft? Denn im BFI Imax in London zum Beispiel ist er gelistet.
  9. Habe gerade beim ZKM nachgesehen und du hast Recht! Dort läuft Terminator 2 3D in Saal 1, der Imax-Saal ist aber Saal 3. Das BFI Imax in London spielt ihn zumindest an einem Tag. Ich habe keine Informationen über eine Ausstrahlung im Prager Imax. Ich schau mir noch andere Imaxe an, aber kannst du mir vielleicht schon genauere Details zu einer Imax-Ausstrahlung von Terminator 2 3D europaweit geben? Es zerbricht gerade eine kleine Welt für mich. PS: Ich kann auch nicht nachvollziehen, wieso hierzulande kein Imax den Film ins Programm nimmt. Was könnte es für Gründe geben?
  10. Hallöchen, Neues Spiel, neues Glück. Bekanntermaßen kommt Terminator 2 in 3D erneut ins Kino, und wohl auch ins Imax. Doch obwohl sich das Datum des Releases mit riesengroßen Schritten nähert, ist im Berliner Imax noch keine Vorbestellung möglich. Im Karlsruher Imax jedoch schon und sogar im Schauburg Kino als 70mm 2D-Vorstellung. Kann mir jemand von euch sagen, ob Terminator nur im Karlsruher Imax läuft, oder auch in Berlin oder Sinsheim?
  11. Ui, das ist nett. Danke für die Infos. Kann ich mir das irgendwo bestätigen lassen, damit ichs schwarz auf weiß habe? Dann warte ich vielleicht einen Monat und mach das dann in einem Rutsch als Double-Feature + Terminator 2 3D. @carstenk: das war ein missverständnis. Mit der Abwärtskompatibilität bezog ich mich auf Fernseher. Dort werden Scheiben, die mit Dolby Vision ausgestattet sind, auch auf älteren Nicht-HDR-Geräten in korrekter SDR-Fassung dargestellt, während es bei anderen HDR-Bildträgern auf Nicht-HDR-Fernsehern zu unschönen Berechnungsfehlern der SDR-Version kommen soll. Das meinte ich mit Abwärtskompatibel.
  12. @carstenk: Ist die Darstellung von EclairColor auf Non-EclairColor-Gerätschaften mit der Darstellung von HDR-Inhalten auf Non-HDR-Geräten zu vergleichen? Meines Wissens soll es zu Übersteuerungen im Kontrastbereich kommen. Lediglich Dolby Vision soll sauber abwärtskompatibel sein. @audiohobbit: In Berlin siehts düster aus. Das Bali, der Filmrauschpalast, das Eiszeit Kino haben ihn nichtmal im Programm und das Cineplex Titania nur als 3D und 2D DCP. Ganz schön schwach für den teuersten europäischen Film und einen Ort, der sich schimpft, Weltstadt zu sein. Als Nordlicht werde ich wohl extra nach Schwerin fahren, ihn im Capitol Kino angucken. Auf deren Website ist bereits der Vermerk "in EclairColor" angegeben. Über eine andere Lösung würde ich mich freuen, glaube aber selbst nicht mehr daran, nachdem ich erfahren habe, dass Valerian nicht im Imax laufen wird.
  13. Nein, das sollte hier besser nicht rein. Eine Vielzahl von Filmen wird mittlerweile mit Dolby Vision in der Postproduktion verarbeitet. Doch nicht jeder Film, der Dolby Vision-optimiert ist, wird auch in Dolby Vision als UHD-Bluray erscheinen. Beides hat insofern nichts miteinander zu tun, da die Entscheidung, in welcher Fassung ein Film im Heimkinosegment veröffentlicht wird, viel später gefällt wird als und nichts mit der Entscheidung zu tun hat, in was für Kinos der Film laufen wird. Um Verwirrungen vorzubeugen sollte man daher besser bei der Bezeichnung "Dolby Cinema" bleiben, wenn damit Dolby Vision im Kino gemeint ist, da es Dolby Vision in Kinos ausschließlich im Dolby Cinema gibt. (Jedoch ist nicht jeder Film, der in einem Dolby Cinema läuft auch ein Dolby Vision-Titel)
  14. @carstenk: Ah, da ist mir ein Malheur passiert.
  15. Der verlinkte Artikel oben gibt auf deine Frage Auskunft. Kurz: Diese IMAX-Kinos zeigen DUNKIRK(in 15/70 mm) CineStar IMAX im Sony Center, Berlin Filmpalast am ZKM IMAX, Karlsruhe Auto & Technik Museum, Sinsheim
  16. https://cloud.ymagis.net/index.php/s/IdsYbxr88EaoLjf Hier ein englisches Whitepaper zu EclairColor HDR. Hochinteressant, sogar mit Links zu allen weiteren Publikationen, die die SMPTE- und DCI-Standards, Dolby Vision, etc. betreffen. CinemaNext hat kürzlich mit CineStar einen Deal geschlossen, der die Aufrüstung und Wartung aller Cinestar-Standorte bedeutet. Ich schätze, damit steht der HDR-Zukunft für Cinestar nichts im Wege. Was ich mich dann aber frage, wenn 3D und EclairColor HDR nicht zusammengehen, und auch wenn ich den einsamen nativen 3D-Film betrachte, der dieses Jahr erschienen ist: Geht das Kino denselben Weg wie die Fernseherindustrie und tötet 3D zugunsten von HDR?
  17. Imdb spricht, dass Valerian mit einer Arri Alexa und Arri Alexa XT gedreht wurde. Die 3D-Konvertierung geschah durch Southbay Motion Pictures Technologies. In Interviews mit Luc Besson äußerte der sich stets etwas verhalten zum Thema 3D, aber die Konvertierung hat ihn wohl überzeugt, denn er sagte: "The switch from 2D to 3D is so good that I don’t want to bother myself to shoot in 3D. Because the way I’m shooting — my style — I can go from huge crane shots. But I can also take a small camera and run after an actor with the camera in one hand, going through doors. You cannot do that with a double-3D version camera, which is 70 kilos." Der Saal im Cinestar Berlin, in dem die Premiere stattfindet, hat zumindest einen 4K-fähigen Projektor. http://www.cinestar.de/de/kino/berlin-cinestar-original-im-sony-center/kinoinfos/ (SAAL 3) Aber das besagt noch gar nichts. Ich habe Cinestar bereits zu Details kontaktiert. Das ist schade mit EclairColor. Das System klingt sehr verführerisch und da es wohl auf absehbare Zeit kein Dolby Cinema hierzulande geben wird, würde ich das gerne einmal ausprobieren. Aber zweimal Dunkirk und zweimal Valerian an einem Wochenende ist auch mir zuviel. Gerade in Verbindung mit 3D stelle ich mir den erweiterten Dynamikumfang toll vor. Wenn es schon ein Spektakel sein muss, dann aber auch richtig.
  18. Kleiner Nachtrag: selbst auf der EclairColor Homepage gibt es keinen Hinweis auf Valerian in diesem HDR-Format. Wie kann das sein? Allerdings ist er auch nicht auf der Imax-Homepage gelistet ... @carstenk: das tut mir leid! Das ganze Thema geistert mir schon so lange im Kopf rum. Valerian ist bei weitem nicht der erste Film, dessen Veröffentlichungspolitik so konfus ist. Dass das jetzt erst alles schwallartig aus mir herausplatzt und ich andere damit überrumpele, war nicht meine Absicht. Wie kann ich dir dabei helfen, mir zu helfen? Da ich demnächst für Dunkirk nach Berlin fahre, wollte ich den Besuch gleich mit Valerian verbinden. Daher ergibt sich für mich die essentielle Frage: Valerian im Imax: Ja oder Nein? Natürlich muss ich diese Entscheidung im Endeffekt allein treffen, aber ich sitze informationstechnisch auf dem Trocknen, sehe vielleicht den Wald vor lauter Bäumen nicht, und erhoffe mir eine nüchterne, sachkundige Auskunft.
  19. Guten Tag, Man mag es mir nachsehen, dass ich dem eigentlichen Thema meine Vorstellung vorausschicke, denn sie ist notwendig, um den Anlass der Frage nachzuvollziehen. Ich bin kein Filmvorführer. Aber ich schätze Filme als Kunstform und daher möchte ich sie gerne möglichst unverfälscht genießen. Das war mal einfacher, denke ich, oder aber ich war einfach zu jung, um mich damit zu befassen. Doch mittlerweile gibt es einen derartigen Wust aus konkurrierenden Kino/Projektions/3D/Tonformaten, dass der Entscheidung, ins Kino zu gehen, in aller Regel ein wahrer Spießrutenlauf an Diskussionen und Recherchearbeiten folgt - oft mit unbefriedigendem Ergebnis. Ich finde Vielfalt toll und bin ein wahrer Technikenthusiast - was mich stört, sind die teils unvollständigen, teils widersprüchlichen Informationen, die es mir nicht erlauben, guten Gewissens eine Kinowahl zu treffen. Valerian ist ein Paradebeispiel dafür und ich habe mich in diesem Forum angemeldet, um hoffentlich etwas Einblick in diese für mich fremde Welt zu gewinnen. Es würde mich freuen, wenn ihr wohlwollend über meine Naivität hinwegseht und es uns zusammen vielleicht gelingt, Valerian aus dem Dschungel herauszuführen. Oft ist es so, dass eine Frage, anstatt zu einer Antwort zu führen, zwei weitere Fragen aufwirft. Es scheint nie zu enden. In Bezug auf Valerian: Luc Besson twitterte, dass er für Valerian im Imax einen Deal gemacht hat. Aber es steht nirgendwo, was das konkret bedeutet! Im Cinestar in Berlin ist die Vorpremiere für Valerian in Saal 3 anberaumt, der laut Informationen der Website eine Leinwandgröße von 17,5 x 8 m hat, RealD 3D in 4K-Auflösung und Auro 11.1. Im Vergleich dazu hat der "Imax-Saal" (oder Saal 9) eine Leinwandgröße von 19 x 26,1 m, Imax-12-Kanalton und Imax-4K-Duallaser-3D-Projektion. Worin genau besteht jetzt also die Imax-Experience bei Valerian, wenn alle Merkmale, die das Imax auszeichnen (Leinwandgröße/Seitenverhältnis, Soundsystem, Laserprojektion, Imax3D) schon bei der Vorpremiere in Saal 3 nicht zutreffen und auch danach, Dunkirk sei Dank, keine Belegung in Saal 9 zulassen? Aus dieser Frage ergab sich ein ganzer Berg weiterer Fragen, die alle auf unvollständige Informationen zurückzuführen sind. So weiß ich zum Beispiel nicht gesichert, ob Valerian ausschließlich in Saal 3 gezeigt werden wird und nicht vielleicht doch in Saal 9, da zwar Dunkirk schon auf vier Wochen vorbestellbar ist, aber noch keine Vorstellung von Valerian, der doch früher Premiere feiert. Auch habe ich keine Details zu dem Projektor in Saal 3. Möglicherweise handelt es sich bei ihm um einen Imax-4K-Laserprojektor, dann wäre es immerhin "ein bisschen" Imax. RealD 3D deutet ja bereits an, dass es sich nicht um Doppelprojektion wie bei Imax 3D handelt. Zu diesen Fragen die Ausstrahlung betreffend gesellen sich weitere, allgemeine Fragen über den Konvertierungsprozess ins Imaxformat. Weisen nachträglich konvertierte Imaxfilme das für Imax typische Seitenverhältnis auf? Oder braucht es dazu nicht die speziellen Imaxkameras? Wie sieht es mit der Imax-3D-Doppelprojektion aus? Gibt es das auch nur für "native" Imaxfilme? Was bedeutet die Imaxkonvertierung von Valerian für den Kinogänger? Handelt es sich bei Valerian auch nur um einen weiteren "liemax"-Film? Als wäre das Imax-Trara nicht schon schlimm genug, habe ich hier dann plötzlich von EclairColor HDR gelesen. Das Kinoposter gab dann noch das Logo "Premium Large Format Screens" preis und all das musste ich auch erstmal in einen Zusammenhang bringen. Nun bin ich schon soweit, dass ich weiß, dass "PLF" ein Oberbegriff für ein Konkurrenzformat zu Dolby und Imax ist, dass übergroße Leinwände, Dolby Atmos und EclairColor HDR zusammenfasst. Doch die Kinos, die die Website von EclairColor ausspuckt (eines davon erfreulich nah an meinem Wohnort), haben keinerlei Informationen zur Leinwandgröße oder zum Soundsystem parat. Dazu kommt, dass das Cinedrom Donauwörth auf ihrer Facebookseite zwar behauptet, Valerian sei "in EclairColor HDR gedreht" worden, Imdb aber unter "Cinematographic process" Dolby Vision angibt. Auch habe ich keine Aussage von Luc Besson zu EclairColor HDR gefunden. Handelt es sich dabei möglicherweise um ein "quasi" Dolby Vision, einen nicht hauseigenen Projektor, der dieselben Informationen nur unter anderem Namen verarbeitet? Was bedeutet das für mich als Kinogänger? Das letzte Problem, ein eher marginales, aufgeworfen durch das Kinoplakat. Ein Schriftzug sagt: "In 3D and RealD 3D" Was RealD 3D meint, ist eindeutig, aber soweit ich weiß, gibt es in Deutschland doch nur ein anderes 3D-Format, welches Imax 3D ist. Oder irre ich mich da? Wenn ja, was ist hier gemeint und was ist der Unterschied, oder wo kann ich etwas darüber erfahren? Wenn es ein Dolby Cinema in Deutschland gäbe, würde ich wohl dorthin gehen, aber so muss ich mich für ein anderes Format entscheiden. Wem der Text zu lang war, für den sei die grundlegende Frage noch einmal in gestraffter Form zusammengefasst: Handelt es sich bei PLF/EclairColor HDR um einen Dolby Cinema-Konkirrenten und wenn ja, gibt es Kinos in Deutschland, die optimal mit den technischen Vorraussetzungen ausgestattet sind? Wieviel Imax steckt in Valerian wirklich drin? In welches Kino gehe ich am besten, um den Film so zu sehen, wie Luc Besson es wollen würde? Ich hoffe, dass ich niemandem mit meinen Fragen auf den Schlips trete und dass ihr meine quälende Ungewissheit vielleicht lindern könnt. Danke! MfG, Neverman
×
×
  • Create New...