Jump to content

RexamRathaus

Mitglieder
  • Posts

    249
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    Köln

Recent Profile Visitors

2,084 profile views
  1. ... und die Folgen... neue Doku gerade auf ARTE , mit schönem Interview mit dem guten alten Gerd Bender... DD lief damals in der Spitze mit 425 Kopien! Doku findet ihr in der Mediathek.
  2. Bei mir: Moviestar-Film, Düsseldorf, aber schon Ende der 70er, Anfang der 80er, mit 3 anderen „Reprisen“ , Lizenzgeber (der berüchtigte) H G Schier, Starnberg. Der Film war in Erstaufführung von United Artists verliehen worden, dann zur Zweitauswertung durch AVIS-Film, dann in Restauswertung durch mich.
  3. Tja, FILMPRODUKTION ist was anderes, unter FILMVERLEIH findet Google es nicht...🧐 @ Danke Taenzer
  4. Wie einfach und hilfreich wäre es doch, wenn die "Wissenden" hier einfach die aktuellen Kontaktdaten von APOLLO nennen würden, Google ist da nämlich nicht sehr hilfreich...😜
  5. ... und es gab zumindest einen (Soft)-Film in 3D, Liebe in drei Dimensionen (Constantin Film). Die besagte „Spalte“ war eines der bekannten Machwerke von H. G. Schier , der gerne aus verschiedenem Material ein neues Produkt „kreierte“, und war auch „soft“... , Verleih Filmagentur Süd/Aktuell Großmann Düsseldorf
  6. Für einen Einsatz im Kino würde ich mal bei der RIALTO in Berlin anfragen: https://www.rialtofilm.de/index3.htm?willibeste.htm https://www.rialtofilm.de/index3.htm?willilos.htm info@rialtofilm.de Telefon: 030 - 31 00 05 0
  7. Ja, war so bis zum Schluss. Was die Frage aufwirft: es wäre doch ohne großen Aufwand ( die Umrandung einfach matt dunkel / Anthrazit streichen zu lassen) , hätten die Försterlinge in 3-4 Stunden nachts ruckzuck gestrichen...
  8. Ja, das war schon toll, wie die Bildgrösse vom Briefmarkenformat auf diese riesige Bildwand des Europa in Düsseldorf aufgezogen wurde... beeindruckend für die Kinobesucher, denen damit das 70mm Format „vor Augen geführt“ wurde👍
  9. Es gibt Kritiken, die dem Film den Titel „Tod auf der Green-Screen“ geben, da praktisch kaum Außenaufnahmen draußen respektive an Original-Schauplätzen gedreht wurden= alles wie geleckt am Nil....😎
  10. Wenn ich mir die Kritiken auf diversen Kanälen so anschau/anhöre, dann gute Nacht Herr Emmerich😬 Zitat „ Da hatte wohl jemand kein Geld mehr“. Kein Major ist an dieser Produktion beteiligt, viel Geld kam aus China, und darum wurde das Werk auch für den dortigen ( weil dort zumindest erfolgversprechenden) Markt „gepimpt“ ...
  11. Auf dieser Seite findet man auch weitere Wochen-Anzeigen aus Heilbronn, Erinnerungen.....🙂
  12. Aber selbstverständlich, Peiper-Filmverleih WAR natürlich Margret Peiper, den ich noch ca. 6 Monate abgewickelt habe, als Maggie von Heinz Riech „an Land gezogen“ wurde, als Verwaltungsdirektorin West😎
  13. Dieser BIG FOOT war bei Peiper-Film im Verleih, und ich habe ihn zum Start (Oktober 76) im Apollo in Kamp-Lintfort freitags eingesetzt, und abends gleich wieder abgesetzt. 🤪 Das Ding war unspielbar und grottenschlecht, das beste am Film war das Plakat ! Glücklicherweise hatten wir noch einen Kopie eines anderen Films für den Einsatz am DI schon im Haus, und den dann übers Rest-WE eingesetzt. BIG FOOT war stammte vom Rechte-Händler/Synchronfirma H.G. Schier in Starnberg, der für solchen Schrott berüchtigt war. Übrigens... .... die in der Anzeige beworbenen Titel SCHÜLER LIEBEN HÜBSCHE HASEN DAS MÄDCHEN VON ST.TROPEZ BRUCE KING OF KUNG FU stammten ebenfalls aus dieser "Quelle"...... Sehr erfolgreich liefen aber die (ersten 4) Filme der "FLOTTEN TEENS..." - Reihe. Schier-Filme wurden meist durch die Verleihfirmen Peiper, Alemannia, BeKa, Apollo (in den frühen Jahren) oder Filmagentur Graf herausgebracht. Die Verleiher finanzierten die Kopien und das Werbematerial vor, und zwar über Wechsel 😱. Hans Graf war übrigens in einem Telefonat mit Heinz Gerhard Schier, als dieser durch einen Herzinfarkt aus dem schöpferischen Leben gerissen wurde. Wer sich etwas näher über Schier-Film und dessen "Geschäftsmodell" einlesen möchte, bitteschön: https://www.nightmare-horrormovies.de/index.php?thread/15024-liste-der-synchron-und-schnittbearbeitungen-von-schier-film/ (Sohnemann Uwe, der später für die "Synchronfassungen" zuständig war) https://www.italo-cinema.de/item/inseraten-report
  14. Zur Information: Pallas Verleihprogramm 57/58 https://www.ebay.de/itm/224242452253 und 59/60 https://www.ebay.de/itm/Kino-Verleihprogramm-Verleihstaffel-Pallas-Filmverleih-Jahrgang-1959-60-/224242454224 ...und wer sich ein Bild von der desaströsen Kino/Verleihsituation Anfang der 60er machen möchte https://www.spiegel.de/kultur/ausser-atem-a-554035fa-0002-0001-0000-000043364432
  15. Den Pallas Filmverleih gibts es seit mindestens 50 Jahren nicht mehr. Die Pallas Film GmbH in Halle hat mit der damaligen Pallas nichts zu tun. Die Pallas wurde 1965 von der UFA/Bertelsmann aufgekauft.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.