Jump to content

RexamRathaus

Mitglieder
  • Content Count

    170
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

About RexamRathaus

  • Rank
    Advanced Member

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    Köln

Recent Profile Visitors

912 profile views
  1. RexamRathaus

    Notre Dame

    Ja, so etwas funktioniert (manchmal). Ich erinnere mich an Anfang der 80er (?), es wurde im TV die Austrahlung von DGVND (Anthony Quinn) angekündigt, es gab aber da wohl Unstimmigkeiten wegen der Rechte, SCOTIA schaltete ganz schnell im Film-Echo eine Anzeige, das Film lieferbar, man solle in der Kinoanzeige den Text "Nicht im TV, aber bei uns können sie ihn sehen!" verwenden. Machten auch einige Kinos, die Besucherzahlen warten seeeehr gut. Damals gabs natürlich (noch) wenig VHS Player, und keine DVDS.
  2. RexamRathaus

    Streik im Cinemaxx Offenbach

    ...und die Technik schreitet voran.... Keine Einlasskontrollen im Kölner Cinedom Wer „schwarz“ sieht muss 60 Euro zahlen https://www.rundschau-online.de/region/koeln/keine-einlasskontrollen-im-koelner-cinedom-wer--schwarz--sieht-muss-60-euro-zahlen-31988972
  3. RexamRathaus

    Kinoeröffnungen

    Nach Problemen mit div. Bauabnahmen und geplatzter Eröffnung im Dezember wir das neue (kleine) Multiplex in Kamp-Lintfort heute eröffnet ! https://hall-of-fame.website/ Es wird dort KEINE Werbung geben. Laserprojektion, Dolby Atmos, D-Box, 3D mit GetD VIEL ERFOLG damit, an einer meiner früheren "Wirkungsstätten"....
  4. RexamRathaus

    Bodenbelag im Foyer - Theken und Kassenbereich

    Also ich war immer ein Fan von schwarzem, Objekt-Noppen-Kunstoffboden, wurde in Platten verlegt ( ca. 80x60) und dann verschweißt. Sehr belastbart und dicht, hält (fast) ewig und bleibt auch Farbstabil.
  5. RexamRathaus

    ...unendliche Weiten....

    Im Weltraum? Nein, im Vorführraum bzw. Vorführräumen ! Die uneeeeendlichen Weiten eines Interlock..... Viel Vergnügen....
  6. Sonntag auf ARTE gesehen, immer noch in der Mediathek abzurufen, eine wunderschöne Doku zu Sergie Leone, mit eingen Outtakes von den Dreharbeiten seiner Filme: https://www.arte.tv/de/videos/070794-000-A/sergio-leone-spiel-mir-das-lied-von-amerika/
  7. RexamRathaus

    Kinorechte Airplane!

    Ich würde es mal bei PARK CIRCUS versuchen: https://www.parkcircus.com/film/109595-Airplane!
  8. RexamRathaus

    Kinoeröffnungen

    In der Stadt Kamp-Lintfort (eine meiner früheren Wirkungsstätten, in den 70ern , Apollo-Filmcenter) geht bald ein neues, kleines Multiplex an den Start: https://hall-of-fame.website/
  9. RexamRathaus

    Ein kleines Quiz zum Sonntag....

    @ Professor Fate BINGO ! Wobei "Genickbrecherloge" es auch gut umschreibt. Diese Plätze sollten heutzutage von Physiotherapeuten den Jugendlichen empfohlen werden, als GEGENTHERAPIE zum Smartphone-Nacken...
  10. RexamRathaus

    Ein kleines Quiz zum Sonntag....

    Wie nannte man (im Volksmund, ironisch) in den 50er, 60er Jahren die Plätze in den ersten 1-3 Reihen vorne im Saal, die manchmal nur 3-4 Meter von der Leinwand entfernt waren ?
  11. RexamRathaus

    Filme sichern - Sperre?

    ...und dazu hier das Wort ( Wort ??? Nein, Lied !) zum Sonntag.... https://www.markomannenwiki.de/index.php?title=Wer_niemals_einen_Rausch_gehabt 😉
  12. RexamRathaus

    Vom Monumentalfilm zum Gartentisch

    Bitteschön.... Cleopatra in Ostermundigen Wie ruiniert man die 20'000 Franken teure Kopie eines kapitalen Hollywood-Films so, dass man sie nur noch als Tisch brauchen kann? Regisseur Clemens Klopfenstein erinnert sich an seine Anfänge. http://www.derbund.ch/kultur/kino/Cleopatra--in-Ostermundigen/story/17008638?dossier_id=815 Bischen runtersrollen bis "Aber jetzt kommen wir langsam zur Cleopatra..."
  13. RexamRathaus

    Max. Vorführdauer mit Kohle/Lichtbogen-Betrieb

    Sorry, aber DAMIT habe ich mich noch NIE anfreunden können. Auch nicht mit irgendwelchen ( meist willkürlich gesetzten) Pausen. Oder hab ich den Sarkasmus im Text überlesen ?
  14. RexamRathaus

    Max. Vorführdauer mit Kohle/Lichtbogen-Betrieb

    Danke für die Infos ! Soweit ich mich erinnern kann, waren das damals im MODERNES THEATER, Dormagen diese Maschinen, Bauer B 8 A, 600 m F-Schutz-Trommeln http://www.kinobauer.de/anleitungen/b8manual.pdf und die Kohlestäbe waren mit Kupfer (?) umwickelt, und der "Vortrieb" funktionierte noch (ziemlich gut). @ Florian Ich hatte in Sonsbeck (ehemaliges Jugendheim) damals eine 16mm Bauer Selecton II - 0 gesehen (leider seit einiger Zeit außer Betrieb, schlechter Zustand ) mit Kohlelampenhaus und Armen für und 1500m Spulen. Da muß ja dann die Kohle für fast 2 Stunden Dauerbetrieb gereicht haben. Oder man mußte kurz unterbrechen ??? Im Manual http://www.kinobauer.de/anleitungen/Selecton2lampe.pdf konnte ich dazu nichts finden.....
  15. Ich hab mal eine Frage: Wie lange war eigentlich die höchstmögliche Vorführdauer eines 35mm Projektors bei Kohle/Lichtbogen-Lampenhaus, OHNE das die Kohlestäbe ausgetauscht wurden , oder die Vorführung unterbrochen werden mußte, um die Kohlestäbe in ihren Halterungen nachzujustieren? Mußte bei Filmen grundsätzlich nach 600 m überblendet werden, oder konnte man auch 1200 m fahren ? Und war es überhaupt möglich, z.B. mit Tellerbetrieb einen ganzen Film (90 Minuten) damit OHNE Unterbrechung vorzuführen , also mit einer Maschine ? Ich selbst habe nur 2 Tage Mitte der 70er in einem Kino mit "Kohle" gearbeitet, mkit Überblöendung, immer 600m, kann mich aber nicht mehr genau daran erinnern. Danke für Informationen der Fachleute hier im Forum.
×