Jump to content

kds315

Mitglieder
  • Content Count

    15
  • Joined

  • Last visited

About kds315

  • Rank
    Member

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Die Super Cinelux, was verlangst du je Satz dafür?

     

    Gruss Klaus

  2. Sorry, du magst Mechaniker sein, aber Optik verhält sich so nicht - jede Linse wird aus einer Glasschmelze hergestellt die naturgemäss kleineAbweichungen in der Brechzahl hervorrufen und die sind in jedem Batch ein klein wenig anders. Und darum wird duch Silberplättchen die korrigeirt, das hat überhaupt nichts mit mechanischer Ungenauigkeit zu tun. Ich empfehle bei Interesse mal ein Buch zu Optikfertigung zu lesen ?
  3. Falls irgendjemand Interesse hat, wie diese "alten Objektive" heute noch zeichnen (saubere meine ich) im digitalen Zeitalter, kann sich gerne hier paar Bilder ansehen:
  4. Wirlich schön das zu lesen, diese despektierlichen Bermerkungen der Foranten hier sind wirklich daneben; Zeiss Jena und später ROW (als CZJ Tochter) haben damals exzellente Arbeit geleistet, wie man sie aus dem Hause Zeiss eben kennt! Hier etwas zur Sache, als in einem Forum über das VISONAR und dessen Aufbau ebenfalls spekuliert wurde: (quote) Hi guys, sorry to disappoint you, but the Visionar is a 6 lens / 6 element Gauss type, where the usually cemented 2nd and 3rd element were split into single lenses to create further "air space" between the lenses which wa
  5. Schön, sich bestätigt zu sehen! Danke filmuwe!!
  6. Dumm, habe gerade heraus gefunden dass dieses Objektiv für 18.5x optimiert ist ...
  7. Was sehr günstig zu bekommen ist, ist aus dem Zeiss Jena Dokumator das Pentakta 30mm Objektiv. das ist super scharf und mit f2.8 auch recht flott. Ich habe etliche hier, kannst eines haben davon ... ODER du besorgst dir das Lesegerät L 100, das für kleines Geld verhökert wird und schlachtest es aus, da ist dieses Objektiv drinnen.
  8. Das schon, die notwendige Brennweite dazu variiert aber durch den unterschiedlichen Aufbau der Geräte. Sehr lichtstark waren die aber nicht (f2.8 am besten), probiere doch einfach mal aus ob das was für Projektion taugt!
  9. Die sind in der Regel recht kurzbrennweitig (so 20 - 70mm) , ich habe mehrere davon hier, haben aber alle verschiedene Brennweiten. Die hing von der Bauart des Gerätes ab und ob das Objektiv für Aufnahme oder Rückprojektion benutzt wurde. Was ist es denn für eines? Übrigens ist das Bildfeld davon recht klein filmseitig.
  10. Richtig, immer mit Streulichtblende / Kompendium arbeiten, mache ich immer.
  11. Nun, ich habe so gut wie alle Tevidone in alter (bronze, schwer) und neuer (Alu, leicht) Fassung, siehe hier auf meiner Seite: http://macrolenses.de Und natürlich auch damit fotografiert, was man unten sehen kann (idR immer offen). Ab unterhalb 25mm BW fängt das an einem mft Sensor an zu vignettieren. 70mm: https://www.flickr.com/photos/kds315/albums/72157626556909405 (mein persönlicher Favorit Nr 2) 35mm: https://www.flickr.com/photos/kds315/albums/72157625498057403 (mein persönlicher Favorit) 25mm: https://www.flickr.com/photos/kds315/albums/721576255
  12. Stimmt leider nicht mit den Aussagen des Mannes überein, der damals solche Objektive für ZEISS Jena gerechnet hat und den ich persönlich kenne. Es wurden bewusst KEINE gekitteten Linsen verwendet, die sich bei der enormen Wärmebelastung als problematisch herausstellen würden. Es ist ein Sechslinser mit freistehenden LInsen und zwar alle bis rauf zu 200mm.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.