Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'DCI'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeines
    • Allgemeines Board
    • Technik
    • Tips und Tricks
    • Nostalgie
    • Digitale Projektion
    • Schmalfilm
    • Newbies
    • Links
    • Kopienbefunde
  • Kleinanzeigen:
    • Biete
    • öffentliche Ausschreibungen
    • Suche
    • Stellenangebote / Stellengesuche
  • Smalltalk
    • Ankündigungen und Forum interne sachen
    • Talk

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Ort


Interessen

Found 7 results

  1. Hallo, ich frage mich schon seit geraumer Zeit, wie Wasserzeichen in verschlüsseltem Content aussehen. So sehr ich mich auch während eines Kinoabends anstrenge, kann ich einfach keine Wasserzeichen erkennen und raushören. Auch ein zehn-sekündiges selbst kreiertes Test-DCP mit Audio- und Videowasserzeichen (DCP-O-Matic) lässt mich keine Spur von irgendwelchen Wasserzeichen erkennen. Hat jemand eventuell ein Video/Bild, auf welchem so etwas zu erkennen ist? Eine weitere, dazugehörige Frage: Mit welcher Software werden solche Wasserzeichen ausgelesen, bzw. dekodiert? Vielen Dank im Voraus!
  2. Hallo zusammen, ich habe eine Frage zum Thema DCI, DCP und Open-Air Kino. Leider bin ich noch recht neu mit dem Thema behaftet. Zusammen mit einem Kinobesitzer planen wir für den Sommer ein Open-Air Kino für Gäste einer Bank. Dieses öffentliche und offizielle Open-Air wird durch die Kinobetreiber als Veranstalter durchgeführt. Meine Firma ist mit der technischen Umsetzung vor Ort beauftragt worden. Unter anderem stellen wir LED-Wand, Tonsystem und falls möglich ein Abspielsystem für den Film. Genau da fängt meine Frage an, ich habe mich in die DCP-Thematik eingelesen. Wir selber haben einen Server mit easydcp Player+ Software (https://www.easydcp.com/product.php?id=4&product=easydcp-player), damit können wir auch eine KDM generieren, allerdings glaube ich keinen Secure Media Block erstellen. Daher meine Frage welche Möglichkeiten bestehen einen Film für ein Open-Air wiederzugeben? Wie wird es bei anderen Open-Air Kinos realisiert? Ich kann bei einem System mit LED-Wand nach meinen Recherchen kein DCI- System bis zur Lampe anbieten. Wie machen das anderen Open-Air Veranstaltungen wo ein solches System genutzt wird? Ich freue mich auf eure Antworten. Gruß Thorsten
  3. Hallo werte Filmvorführer, wir stehen kurz vor der Umrüstung auf DCI und haben in der Zwischenzeit einige Angebote für unser Vereinskino (1 Saal, 7m breite Leinwand, Projektionsabstand ca. 18m). Für diese Größe kamen meiner Meinung nach nur zwei Geräte in Frage: NEC NC900C, Sony SRX-R510P Die Angebote unterscheiden sich preislich nicht erheblich und nun stellt sich die Frage nach dem "Für-und-Wider" vor so einer großen Investition. Wir wollen natürlich einen zuverlässigen Projektor, der nicht allzu kompliziert in der Bedienung ist. Da wir auch andere Inhalte/Medien übertragen/abspielen (Blu-ray, DVD, PC, TV-Sat) sind entsprechende Eingänge vorausgesetzt. Ich würde mich über Tipps und Erfahrungen mit dem einen oder anderen Projektor sehr freuen. Cineastische Grüße, MichaEL
  4. Mein Bestreben ist es in naher Zukunft einen eigenen Filmverleih zu gründen und aufzuziehen (Unrealistischer Traum? - Ja, aber wenn man es nicht wenigstens probiert, wird es sowieso nicht klappen). Daher informierte ich mich bereits über die Distributionsabläufe, doch mein Wissen ist trotzdem noch sehr vage, gerade bezüglich der Distribution in die Kinos. Aus diesem Grund würde ich gerne wissen, wie die Distributionsabläufe von den Verleihern zu den Kinos im Detail funktionieren. Wie nehmen die Verleiher mit den Kinos Kontakt auf? Wie sollte ein Vertrag zwischen Verleiher und Kino aussehen? ( lokale Werbung inbegriffen) Wie kann ein koordinierter Start bestmöglich umgesetzt werden? Wie werden die DCPs an die Kinos versandt? Ich bitte euch jegliche Kosten fürs Erste außen vor zu lassen, da es mir lediglich darum geht Wissen aufzubauen um eine detaillierte Vorstellung des Marktes zu bekommen.
  5. Hallo zusammen, gleich vorweg, ich beschäftige mich erst seit kurzem mit der Technologie hinter dem modernen Kinozeitalter. bzw. überhaupt mit digitaler Projektionstechnik. Nach meinem Verständnis erfolgt der Beschaffungs-, Aufbewahrungs- und Projektionsprozess in "normalen", bis größeren Kinos nach dem DCI-Standard. Um zu klären, ob mein Vorhaben überhaupt funktioniert, würde mich interessieren, wie rein technisch die Verbindung zwischen Server und Projektor abläuft. Soweit ich im Bilde bin, erfolgt die Verbindung mittels Link Encryption. Ist dies ein einheitliches Vorgehen, welches üblicherweise in Kinos gelebt bzw. eingesetzt wird? Mir geht es letztlich darum, eine Art "Kontrollbild" (gerne auch in sehr geringer Auflösung) des gerade ablaufenden Videomaterials irgendwie zusätzlich abzugreifen. Dies soll auf eine möglichst kompatible Art und Weise erfolgen, so dass in möglichst vielen Kinos dieser "Abgreifprozess" funktioniert. Klappt das abgreifen des Videosignals aufgrund der Verschlüsselungsmethode von Link Encryption überhaupt? Weiß jemand, welcher konkrete Standard/Protokoll überhaupt hierbei verwendet wird? Wäre super freundlich, wenn mich jemand diesbezüglich mit Informationen bereichern könnte :) Besten Dank! Viele Grüße Andreas
  6. Hallo zusammen ;), ich bin komplett neu hier und habe mit großem Interesse mal ein wenig quer gelesen. Da ich hier an der richtigen Adresse scheine, möchte ich meine Frage zu den Festplattentypen gerne loswerden und hoffe das ihr mir da helfen könnt. Nach 5 Jahren Gesamtproduktionszeit haben wir nun endlich unserer ersten Spielfilm fertig Nun wäre es für uns fatal noch einen kleinen Verleiher dazwischen zu schalten, da wir eh nur sehr wenig Chancen haben die horrenden Kosten wieder reinzubekommen, also wollen wir es eventuell mit einem Eigenverleih versuchen. Aber da es da keine Erfahrung gibt, denke ich, ist die Frage hier doch bei den richtigen Menschen platziert : Welche Festplatten sollen wir für die Verschickung an die Kinos benutzen ? Natürlich sollen sie irgendwie so günstig wie möglich sein, da wir nie ein Budget hatten und dies auch bis heute nicht der Fall ist. Aber ihr sollte sie ja auch benutzen können - ist es sinnvoll welche von diesen kleinen 500 GB Platten zu kaufen die 2,5 Zoll sind und alle schon USB 3.0 haben oder muss man welche für Einschübe kaufen und einige benutzen auch SATA habe ich gehört. Gibt es da irgendwo Sonderpreise wenn man 50 Platten gleichzeitig kauft ? Und welche Dienste werden am besten für den Versand benutzt? UPS ? Und dürfte ich auch einige andere Fragen stellen oder würde das schlecht ankommen ? Wir wissen einiges eben einfach schlichtweg noch nicht - zum Beispiel wie die übliche und wie die aus Kinosicht faire Aufteilung aussieht. Sollte man das mit den Schlüsseln unbedingt machen, gerade als so kleiner Mini Verleih oder da auf alle Kinos vertrauen - ich meine wir sind wirklich auf jede kleine Karte selbst aus Schulvorführungen angewiesen. Eine Frage noch zu den Festplatten - wie viel früher sollte diese DCI bei euch eintreffen ? Und Wann wird sie zurückgeschickt damit wir sie weiterverschicken können ? Wäre es nicht auch möglich Adressaufkleber beizulegen, damit sie vom ersten Kino wenigstens erstmal an ein zweites Kino versendet wird ? Das würde ja auch ein wenig Portokosten sparen. Kommen Plakate usw. immer in Rollen oder auch gefaltet und viel früher als die DCI s nehme ich an?
  7. Ich habe schon viele Posts zu dem Thema gelesen, bin aber immer noch verwirrt und wäre für emotionsarme Empfehlungen dankbar. Wir sind eines der vielen semi- oder nichtkommerziellen Klein-Kinos (99 Plätze, 10 Vorstellungen die Woche) die nun merken dass sie ebenfalls aufrüsten müssen und für die das Investvolumen enorm ist. Wir haben uns für voll-DCI entschieden, sind aber unüblich lang und schmal und niedrig gebaut. Unsere Leinwand zeigt bei 2,20 m Höhe und 1:1,85 ein 4,07 m breites Bild. Die Projektionsentfernung beträgt 17,87 m. Daraus entstehen zwei Probleme: 2k oder 4k? Die erste Reihe ist 3,80 m von der Leinwand entfernt, also haben die meisten Plätze einen recht kleinen Sichtwinkel. Reicht deshalb 2k? Oder gibt es noch andere Qualitätskriterien die relevant wahrnehmbar sind? Welche Optik, also welches Gerät? Unser Projektor-Favorit Sony (z.B. R320 gebraucht) bietet nur Optiken bis 1:4,0 an. Damit wird das Bild zu hoch. Was also tun? Die Vorführkabine in den Saal hinein zu verlängern wird abgelehnt. Ginge es, das Bild oben und unten zu beschneiden? Wir spielen viele Filme mit Untertiteln. Gibt's evtl. Vorsatzlinsen ohne Qualitätsverlust? Welche preiswerten Projektoren mit langer Optik könnt Ihr empfehlen? Vorschläge?? Perfetto!! Sagt Ulrich.
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.