Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Normal 8'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeines
    • Allgemeines Board
    • Technik
    • Tips und Tricks
    • Nostalgie
    • Digitale Projektion
    • Schmalfilm
    • Newbies
    • Links
    • Kopienbefunde
  • Kleinanzeigen:
    • Biete
    • öffentliche Ausschreibungen
    • Suche
    • Stellenangebote / Stellengesuche
  • Smalltalk
    • Ankündigungen und Forum interne sachen
    • Talk

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Ort


Interessen

Found 15 results

  1. Hallo Gemeinde, zunächst einmal herzlichen Dank für die Aufnahme hier ins Forum. Ich bin gerade auf der Suche nach einer Lösung, um meine Schmalfilme selber digitalisieren zu können. Die Variante "Projizieren und Abfilmen" liefert mir keine wirklich guten Ergebnisse. Im Netz werden durchaus Selbstbau-Lösungen vorgestellt. So bin ich vor einiger Zeit auf YouTube auf einen Beitrag gestoßen, wo jemand die ursprüngliche Lampe seines Projektors gegen eine LED-Leuchtfläche ausgetauscht hat. Soweit ich mich erinnere, sprach er davon, dass die Ausleuchtung dieser kleinen Fläche absolut gleichmäßig sei, so dass man keinen Hotspot befürchten müsse. Außerdem liege die Farbtemperatur dieser Lichtquelle im Tageslichtbereich. Die eigentliche Aufnahme erfolgte über den Austausch des Projektorobjektivs gegen ein stattdessen eingesetztes spezielles Objektiv, das am anderen Ende fest mit der Aufnahmekamera verbunden war. Die vorgestellten Ergebnisse waren von der Qualität her beeindruckend. Es wäre alles einfacher, könnte ich dieses YouTube-Video wiederfinden. Trotz aller Sucherei bleibt es aber unauffindbar. In erster Linie geht es mir darum zu erfahren, was für eine LED-Leuchtfläche da verwendet wurde. Wie gesagt: Die Ausleuchtung soll absolut gleichmäßig und hotspotfrei gewesen sein. Vielleicht weiß jemand hier im Forum mehr. Ich sage schon mal vielen Dank im voraus für jede Rückmeldung. Ach ja: Für das Projekt soll mein Bauer T48 verwendet werden. Viele Grüße Wolle
  2. Kann mir jemand sagen, welche Stromquelle ich für die Blendenautomatik einer Beaulieu Automatic Normal 8 - Kamera verwenden könnte? Nähere Bezeichnung für die Kamera habe ich nicht, es könnte sich aber um eine MAR 8 handeln. Könnte man Knopfzellen (z.B. Hörgerätebatterien) einsetzen ? Wie hoch muss die Spannung für die Blendenautomatik der B. Automatic sein? In letzter Zeit verwende ich als Ersatz für die Quecksilberbatterien mit Erfolg den Knopfzellen-Akku Varta V80H , für den ich ein Ladegerät gebaut habe. Setze diese Akkus sowohl im Gossen Sixtar als auch in der Nizo 561 macro ein. Nun ist nur die Frage, ob das bei der Beaulieu Automatic auch möglich ist und, wenn ja, wieviele Knopfzellen ich da benötigen würde. Bin schon die ganze Zeit über damit beschäftigt, Tante Google zu befragen, aber die bleibt ziemlich schweigsam, was das Thema betrifft.
  3. Ich google schon die längste Zeit herum, um nähere Infos über die Emel Doppel 8 zu bekommen, auch hier im Forum, kann aber keine wirklich aussagekräftigen Beschreibungen entdecken. Wie ist die Kamera im praktischen Einsatz und wie gut ist deren Konstruktion? Vielleicht kann Simon nähere Details verraten ? Ist die Kamera wirklich so viel wert, dass sie mit 200€ angeboten wird oder eher ein exotisches Stück für die Vitrine?
  4. Carena48

    WALZ

    Kennt jemand von Euch zufällig diesen Betrachter von Walz? Konnte ihn um 9 € bei eBay ergattern. Den wollte sonst keiner. Ist aber ein sehr nettes, kleines Gerätchen in handlicher Koffer-Form aus Metall, versteht sich. Hat sogar einen Motor zum Zurückspulen eingebaut, also schon richtig "High-Tech" 😉 Passt prima zu meiner Bauer Electric von der Größe her.
  5. Der Eumig 824 Sonomatic Projektor ist ein echter Zwei-Format Projektor. Wenn die mitgelieferte Normal 8 Andruckplatte eingeschoben wird, hat der Ton einen Vorlauf von 54 Bildern! Das hat bei mir mit den entsprechenden Schleifen in den langen Kunstoffführungen stets zu Verschrammungen geführt. Bei der entsprechenden Andruckplatte für Super 8 ist das nicht der Fall: Dort hat der Ton entsprechend der Norm 18 Bilder Vorlauf. Also habe ich mir die unterschiedlichen Andruckplatten angesehen und die Normal 8 Platte wie die von Super 8 modifiziert. D.h. den "Löffel" unten entsprechend verkürzt, der den Film in die kürzere Schlaufe lenkt. Optimal! Jetzt läuft auch der Normal 8 Film einwandfrei ohne zu verschrammen. Von der Qualität des Pistentons bin ich nach wie vor beeindruckt. Selbst bei 18B/sek! Links die ursprüngliche N8 Andruckplatte mit dem langen "Löffel". Rechts die für S8.
  6. Betreffend die oben genannte Kamera habe ich eine Frage: Kennt die jemand von Euch, bzw. gibt es einen Erfahrungsbericht drüber? Mit der Such-Option hier im Forum konnte ich überhaupt nichts darüber finden. Lt. Kurt Taubers Kameramuseum stammt die Kamera aus dem Jahr 1962.
  7. So lässt sich eine Chinon Reflex Zoom , Modell 7 A -Automatik prima zusammen mit einem Fomapan R 100 verwenden. Die Kamera kann nämlich nur 16, 20, 25, 32 und 40 ASA und daher wird ein Graufilter mit ND4 vorgeschaltet, die Empfindlichkeit auf 25 ASA eingestellt und die Kamera belichtet richtig (ist voll funktionsfähig und stammt aus Solingen). Klein, nicht schwer, handlich und kann überall mit dabei sein, ähnlich wie die Bauer electric S und auch bestens für Stativmontage geeignet. Benötigt nur 4 Mignon AA-Batterien. Man kann natürlich auch einen kleineren Graufilter verwenden, aber ich habe derzeit den von der Pentaflex 8 drauf. Für den benötigt man die Step - Up - Ringe 43-49, 49-52, 52-55 und 55-58mm. für den kleineren ND4-Filter benötige ich nur den 43-49mm -Ring. (Gibt es günstig bei eBay)
  8. Wie sind so eure Erfahrungen mit der kleinen Bauer electric S Normal 8 -Kamera ?
  9. Heute hätte ich eine Spezialfrage: Was haltet ihr von einer angeblich voll funktionsfähigen Pentaflex 8 incl. Zubehör, also z.B. Kassetten ? Ich habe ziemlich viel in der Richtung gegoogelt und auch hier im Forum gesucht, wurde aber eher etwas verunsichert, was die Handhabung der Kassetten und die generelle Funktionssicherheit dieser Kamera betrifft. Sie war ja angeblich das Topp-Modell in der DDR und wurde aber auch in den Westen exportiert, wo sie allerdings auf wenig Interesse stieß. Da gibt es ja sehr viele gute und interessante Infos drin: http://zeissikonveb.de/start/kameras/schmalfilmkameras/pentaflex 8.html Die Kamera ist also mal grundsätzlich ziemlich klobig und schwer, hat einen großen, hellen Sucher und Selenzellenmessung, die ja bekanntlich nach etlichen Jahrzehnten nicht mehr besonders gut ist, wenn man Pech hat und arbeitet mit relativ komplizierten Kassetten. Frage: Ist die Kamera empfehlenswert und wieviel zahlt man im Schnitt dafür? (Es ist keine auf DS8 umgebaute Kamera)
  10. Ich hätte heute eine ganz spezielle Frage an die Runde. An meiner schönen Eumig C3m ist mir am Wochenende beim Drehen dieses Teststreifens irgendwo im Wald die Plastikkappe für den Belichtungsmesser verloren gegangen. https://www.youtube.com/watch?v=3NHXrNRuWpw Heute habe ich nun versucht, mir aus Kork eine Kappe zu basteln. Hier im Forum habe ich gelesen, dass einige sehr talentierte 3D-Drucker unterwegs sind. Nun meine Frage: Wer könnte mir nicht zu teuer so eine Kappe - braucht nicht in Blau sein, Grau oder Schwarz wäre auch nett - drucken? Innendurchmesser = 28mm, Innenhöhe = 4mm, Restdimensionen egal.
  11. Nachdem ich nirgendwo im Internet irgendwelche präzisen Angaben über die russische Normal 8 - Kamera "Lada", vermutlich ein Lomo-Produkt, finden kann, möchte ich hier fragen, ob jemand weiss, was von dieser Kamera, die bei eBay vor allem in der Ukraine angeboten wird, zu halten ist. Hier im Forum finde ich auch keine Hinweise zu der Kamera. Hat die Nachführblende oder Blendenautomatik ?
  12. Hallo liebes Forum, ich bin immer wieder erfreut, dass es spezialisierte Foren für verschiedenste Dinge gibt. Seit einiger Zeit bin ich fasziniert von Dias/Rollfilmen, habe mich eingelesen und über Ebay/Kleinanzeigen etliche DDR Märchen und zugehörige Projektoren (bes. Pouva Magica) erstanden. Diese Märchen abends mit meiner Tochter auf der Leinwand zu schauen, hat etwas Magisches. Nun würde ich das ganze gerne auf Super (und Normal) 8 mm Filme erweitern. Ich habe zwar keine selbstgedrehten Filme aus meiner Familie von früher, aber auch hier gibt es ja einige sehr schöne/lustige Filme für Kinder (Märchen, Zeichentrick...). Auch wenn ich noch keinen Projektor habe, habe ich vor kurzen einige, ca 40-50Jahre alte Normal 8 mm Stummfilme ersteigert. Jetzt suche ich Super 8 Filme (am besten mit Ton) und insbes. einen Projektor: Die Voraussetzungen für den Projektor sollten sein, dass er sowohl Super, als auch Normal 8 Filme abspielen kann und zusätzlich etwas mit einer Tonspur angfangen kann (eingebaute Lautsprecher). Bisher bin ich auf folgende Modelle gestoßen, welche mir recht angepasst erscheinen: Eumig Mark S 712 D Eumig Mark S 810 D Bauer T 180 Sound Bauer T 180 Hättet Ihr eine Kaufempfehlung (gerne auch per Erweiterung der Liste) für mich bzw. Erfahrungswerte? Es wäre schön, wenn das Bild nicht zu dunkel ist (ich glaube die Bauer haben 100W, die Eumig 50). Außerdem, welches der Modelle ist robuster? Ich könnte mir vorstellen, dass ein komplett automatisiertes Einfädelsystem eher anfällig ist (Bauer), als ein halbautomatisches wie bei den Eumigs? Besten Dank für Eure Hilfe Alex
  13. Hallo, kann mir jemand sagen welcher Normal 8 Projektor gut ist? Es ist mir egal ob es ein reiner Normal 8 Projektor oder ein Normal 8/Super 8 Projektor ist. Folgende Modelle gefallen mir: Eumig Mark 607D Bauer T 21 Hoffentlich sind alle mit Zahnkranzvortrieb. Sandro
  14. Welche Projektoren sind Eure Empfehlungen für Normal 8 mit Pistenton? Ich habe Erfahrungen mit dem Bauer T183. Bin von der Aufnahmeautomatik nicht begeistert. Hatte mal einen Eumig 824, der Filme gefressen hat... Der Agfa Sonector mit Ton-Untersatz hat nur eine 50 Watt Lampe... Und Sepmag ist nicht die elegante Lösung, mal woanders den Tonfilm zu zeigen. Bei S8 hatte ich gute Erfahrungen mit dem Bolex SM8 gemacht!
  15. Moin, ich wollte gerade eben in meine neue Arco CH-8 den Film einlegen, da habe ich gesehen, dass die Andruckplatte absteht... ich kenne das von Doppel-8 nur so, dass die Andruckplatte wie eine Feder ganz fest ansitzt und zurückschnellt, wenn man sie wegdrückt (und loslässt) beim Film einlegen... Foto davon machen geht gerade nicht... hättet Ihr eine Idee, was es sein könnte? Würde mich sehr über Hilfe freuen! :)
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.