Jump to content

Doremi Schnittstelle


mkes
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

ich möchte gerne von der Kasse aus sehen, was der Doremi gerade macht.

Z. B. es wird im Augenblick der Trailer XY gespielt.

 

Vom TMS weis ich, das dies möglich ist.

 

Meine Idee war, eine html Seite programmieren zu lassen, die diese Daten vom Doremi ausliest und als html Seite am Kassenrechner ausgibt.

 

Jetzt ist meine Frage, gibt es eine offene Schnittstelle beim Doremi, an diese das auslesbar ist?

 

Wenn ja, darf diese auch genutzt werden oder muss dies mit Doremi geklärt werden?

 

Weis das jemand?

Link to comment
Share on other sites

Üblicherweise macht man das mit VNC. Je nach Doremi gibts auch ein normales Webinterface, für die älteren 2k und 2k4 wird es das mit dem nächsten Release auch geben. Dann kann man sich von jedem Browser drauf verbinden. Programmieren muss man da jedenfalls nicht.

 

http://support.doremitechno.org/index.php/faq/digital-cinema-player/set-up/207-vnc-into-server

 

- Carsten

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank carstenk für die schlaflosen Nächten :smile:

 

Dafür kann ich aber jetzt "DoReMiMon" präsentieren :dance1:

 

Features:

- Funktioniert im Momment mit bis zu 5 Doremis (Säle)

- Zeigt den Status aller Doremis / Säle an.

- Gibt für jeden Saal eine Webseite aus. Damit kann man dann einen Monitor oder Fernseher als Info Screen vor den Saal hängen.

 

Schaut schon ganz nett aus, oder ?

 

Was fällt euch noch ein was man schöne damit machen könnte ?

post-75432-0-46266600-1404775306_thumb.png

post-75432-0-46919800-1404775313_thumb.png

post-75432-0-95405300-1404775327_thumb.png

Link to comment
Share on other sites

- Gibt für jeden Saal eine Webseite aus. Damit kann man dann einen Monitor oder Fernseher als Info Screen vor den Saal hängen.

Was fällt euch noch ein was man schöne damit machen könnte ?

 

Hmm, direkte Chromcast-Anbindung wäre dann cool. Einfacher Monitor, Chromecast für 35€ hinten angesteckt, wäre ne sehr günstige Lösung.

 

- Carsten

Link to comment
Share on other sites

So ähnlich hatte ich das mkes auch vorgeschlagen.

Einfach einen Monitor und einen 20-30€ Android HDMI Stick und fertig ist die DigitalSignage Lösung.

Die Chromecast APIs lassen glaube ich im Moment noch keine Windows apps zu. Content muss aus dem Chrome Browser heraus gesendet werden.

 

Ich selbst nutze Xibo zum verwalten und ansteuern. Da ich Multimedia Inhalte (Trailer) zeige und auf die schönen PowerPoint Effekte nicht verzichten wollte werkelt beim mir ein Windown PC (Atom330) im Standfuß des 46"Displays.

Link to comment
Share on other sites

Was fällt euch noch ein was man schöne damit machen könnte ?

 

Das sieht schon mal ganz fantastisch aus!

 

Wir benutzen Doremis in drei Sälen, ohne TMS aber mit einem NAS, das als zentraler Speicher für die DCPs dienst. Was hier im Vergleich zu einem TMS fehlt, ist ein schneller Überblick darüber, was auf welchem Server schon ingested ist. Wenn Deine Lösung diese Daten übersichtlich präsentieren könnte, wäre das eine fantastische Arbeitserleichterung.

Schon eine tabellarische Auflistung aller Features, KDMs, CPLs etc. wäre großartig, mit der man auf einen Blick sieht, ob das, was auf einem Referenz-Server drauf ist, auch auf den anderen Servern enthalten ist.

 

Beste Grüße,

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Nee, diesbezüglich bin ich reiner Zuschauer.

 

Aber das Monitoring-Tool von Matrix ist auch im Grunde nützlicher. Spricht ja auch nix dagegen, beides auf dem entfernten Rechner zu haben, wirklich eingreifen per VNC oder Webinterface muss man ja nur sehr selten. Aber mal eben nen Überblick kriegen wie der Spielstand in allen Sälen ist, ist viel eher gefragt.

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Ich denke matrix hat herausgefunden wie man den Webserver auf dem Doremi aktiviert, den es seit dem letzten SW-Update geben soll.

 

 

Äh, jetzt versteh ich - ich glaube, aus der Diskussion heraus denkst Du, für das, was matrix da gezeigt hat, müsse der Webserver auf dem Doremi laufen? Das ist aber nicht der Fall, wenn ich das richtig verstanden habe muss Du nur das Tool von matrix auf einem Rechner mit lokaler Netzanbindung laufen lassen. Auf den Doremis bleibt alles wie gehabt.

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Der Mini Webserver auf dem Doremi ist für die DCP Untertitel gedacht. Die werden dem jeweiligem Projektor per HTTP also einem WebServer zur verfügung gestellt.

Ob und wann die Websteuerung für die normalen Doremi Modelle kommt weiß ich nicht.

Der Code zeigt aber das auch die DCP2K Modelle bei der Entwicklung berücksichtigt wurden.

Interessant ist das Doremi extra dafür einen neue Schnittstelle eingeführt hat. Sie nutzen also nicht Ihne eigene KLV basierende cryptische API sonder einem morderne SOAP Schnittstelle.

 

So, ab hier können dann auch wieder "nicht Techniker/Entwickler" wieder weiter lesen :-)

 

Wegen den vielen Anfragen hier nochmal ein kurzer Status bzw. eine kleine Erklärung was ich vor habe.

 

Es handelt sich um ein eigenständiges Windows Tool das regelmäßig (alle 15-60 Sekunden) den Status aller Doremis abfragt und schön aufbereitet.

Diese Info stelle ich momentan zusätlich per Webseite zur verfügung. Damit kann dann auch an beliebigen PCs,Tablets, Smartphone im Kino den Status anschauen.

Auf Wunsch von mkes habe ich auch noch eine individuelle Saal Webseite eingebaut. Damit kann sich dann jeder eine einfache DigitalSignage Lösung aufbauen. Das bedeutet das man sich einen Bildschirm/TV vor den Saal hängen kann den anzeigt was gerade darin läuft. Die Saalübersicht könnte man eventuell noch im Foyer anzeigen.

 

Die ersten Screenshots die ich hier gepostet habe sind schon wieder veraltet :-)

Ich habe mittlerweile auch die Poster Anzeige und den Upload von Postern integriert.

Am meisten Probleme macht mit momentan die interne Logik zur Hauptfilm erkennung und die Anzeige eines ordentlichen Filmtitels für die Besucher.

 

Der Haupfilm kann leider nicht am Kürzel "FTR" im DCP Namen oder dem ContentKind im DCP zuverlässig erkannt werden. Ich musste leider immer wieder feststellen das der gelieferte Content sich nicht immer an die Regeln hält und es dadurch zu einer falschen Anzeige kommt.

Eine weitere Methode ist auf ein Makro zu warten das den Hauptfilm kennzeichnet. z.B. das Typische "Saal dunkel" vor dem Hauptfilm.

 

Den Filmtitel möchte ich gerne auf zwei Arten realisieren. Einmal wäre da die zuweisung im Tool. Also der DCP Name "TF4_FTR_3D_71...." bekommt dann den Namen "Tansformers 4 3D" zugewiesen. Eine weitere schöne Methode fände ich den Filmnamen in die Playliste zu schreiben. z.B. innerhalb von # Zeichen (#Tansformers 4 3D#). Dann müsste man nichts mehr im Tool einpfelegen. Wenn das Tool nur für den internen gebrauch benutzt wird sollten Namen und Poster eigentlich egal sein.

 

Was denkt Ihr ?

 

Da momentan mein Urlaub vor der Tür steht und ich bis dahin leider nur wenig Freizeit habe wird es noch ein paar Wochen dauern bis ich die erste Version veröffentlichen werden.

Es haben sich aber schon ein paar Betattester gemeldet :-)

 

Ich werde hier im Forum bescheid sagen wenn es los gehen kann.

Link to comment
Share on other sites

Name in der Playliste wäre sicher am einfachsten und sichersten. Bis mal CPL Metadata implementiert ist, wirds noch ein Weilchen dauern, und wenn es wie gelegentlich englische Originaltitel sind, die in der CPL verwendet werden, kommt man um eine manuelle Eingabe eh nicht herum. Die meisten dürften ihre Playlisten ja eh nach dem Hauptfilm benennen. Wenn man sich dann ein bißchen Mühe mit Groß- und Kleinschreibung dabei gibt, sollte das kein Problem sein, das Resultat sieht man dann ja auch gleich im Monitor und auf den Webseiten und kann es ggfs. korrigieren.

 

- Carsten

Link to comment
Share on other sites

Wer ein TMS nutzt nennt die SPL in der Regel nicht slebst, sondern das TMS, und da hat man dann keinen Einfluss drauf.

 

Ein bestimmtes Makro, das jeder auf seinem Doremi anlegen kann, und das dann eigentlich "nichts" tun muss, nur einen von matrix vorgegebenen Namen hat, wäre eine einheitliche Lösung, oder?

 

Dann wünsche ich matrix noch viel Erfolg und warte schon sehnsüchtig!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.