Jump to content

CCAP Daten löschen


Recommended Posts

Welcher Server, welcher Tonprozessor? Einige Verleiher gehen mittlerweile dazu über, nur noch ein einziges DCP inkl. CCAPS, HI/VI, etc zu versenden,. Früher hat man das eben wegen dieser Probleme vermieden und für die HI/VI/CCAP Version eigene DCPs bzw. CPLs mit eigenen Schlüsseln erstellt.

 

Wenn sowas auftritt, ist es in der Regel ein Installations- oder Benutzerfehler, typisch in Kombination mit 7.1 DCPs/CPLs.

Im akuten Fall kann man in der Tat nur die Endstufe für die Surrounds/Backsurrounds ausschalten, um die Vorstellung zu Ende zu spielen. Aber danach sollte man der Sache auf den Grund gehen und nötigenfalls nen Techniker antanzen lassen. Diese Kombi-DCPs wird es zukünftig öfter geben, und es ist besser, man löst das Problem durch eine saubere Installation, als durch fallweises Rumbasteln.

 

Grundsätzlich ist es jedenfalls möglich, eine Kinoanlage ordentlich so zu konfigurieren, dass es nicht zu diesen Fehlern kommt. Auch der bezüglich Ein-/Ausgängen und Funktionalität etwas knapp dimensionierte CP750 kann mit aktueller Software bis 7.1 + HI/VI-N korrekt wiedergeben.

 

That said - die letzten Doremi Softwareversionen enthalten einen Routingbug, der sich aber umgehen lässt.

Wäre zu klären, was bei Euch der Grund für dieses singuläre Auftreten war.

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Beim Datasat kann man auch einfach statt 7.1 auf 5.1 spielen, dann wird 7 und 8 nicht genutzt und die Backsurrounds mit den Seitensurround gelinkt. Das Format gibts sowieso, sonst würden bei 5.1 die Backsurrounds still bleiben.

Jens

Link to post
Share on other sites

Beim Datasat sollte sich das Problem notfalls auch ohne Techniker lösen lassen.

 

Zunächst mal wäre zu klären, ob eure Audioverbindung vom Doremi zum AP20 voll belegt ist, also alle 16 Audiokanäle transportiert, dann wäre das im Doremi eingestellte Kanalmapping zu prüfen. Wie Jens schon schreibt, der Datasat hat spezielle Routingvarianten für 5.1,7.1 und HI/Vi-N.

 

- Carsten

Link to post
Share on other sites

Mit dem Wechsel von 7.1 nach 5.1 sollte das Problem bei jedem Prozessor nachhaltig behoben sein, die VI wird nicht mehr fälschlicherweise als BS ausgewertet sondern fällt schlicht untern Tisch, LS und RS werden an die entsprechenden "Hinterwändler" weitergereicht. Das ist kein Datasat-Feature, das können alle mit 7.1-Fähigkeit (prinzipbedingt) - und bei allen anderen wird das Thema nie entstehen.

Link to post
Share on other sites

Naja, 'nachhaltig'? Wer ein 7.1 DCP oder Routing oder CP Preset benutzt hat, wird mutmaßlich auch eine 7.1 Installation haben, da kann es ja keine Lösung sein, eine fehlerhafte Systemkonfiguration dadurch zu lösen, dass man zukünftig nur noch 5.1 spielt. 

 

Aber so hast Du das auch sicher nicht gemeint!?

 

 

Wie gesagt, in Zukunft sind HI/VI-N Spuren und CCAPs in Standard CPLs der Normalfall (das ist auch nötig für die Verbreitung und Akzeptanz der Barrierefreiheit im Kino). SMPTE DCPs mit ihren spezifischen Routingproblemen kommen auch. Da sollte man dringend dran arbeiten, dass Installationsfehler behoben werden.

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.