Jump to content
Eberhard Weißbarth

Möchte meine 35mm preisgekrönten Kurzspielfilme anbieten

Recommended Posts

Posted (edited)

Liebe Filmfans,

ich habe in den 80er Jahren eigene 35mm preisgekrönte Kurzspielfilme produziert und möchte nun die Kinokopien hier verkaufen. Meine Filme können auf Facebook und auf YouTube gesichtet werden. Mein YouTube Kanal: https://youtube.com/c/EberhardWeißbarthFernsehfilme

Mein Facebook Account: https://www.facebook.com/eweissbarth

Bein Interesse bitte melden unter E-Mail: eweissbarth@gmail.com oder Handy: 0172-6356789

Meine Homepage: www.eberhardweissbarth.de

Edited by Eberhard Weißbarth (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Herr Weißbarth,

 

Youtube-Link: funktioniert nicht

Facebook: funktioniert nicht

 

So kommt man zu den Videos:

 

https://www.eberhardweissbarth.de/kurzfilme/

 

Um welche Filme geht es, was davon ist auf Film gedreht und als 35mm-Kopie im Angebot, und zu welchem Preis? Das wäre für die hier Lesenden eine gute Information.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb Jeff Smart:

Hallo Herr Weißbarth,

 

Youtube-Link: funktioniert nicht

Facebook: funktioniert nicht

 

So kommt man zu den Videos:

 

https://www.eberhardweissbarth.de/kurzfilme/

 

Um welche Filme geht es, was davon ist auf Film gedreht und als 35mm-Kopie im Angebot, und zu welchem Preis? Das wäre für die hier Lesenden eine gute Information.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 17.5.2020 um 11:04 schrieb Eberhard Weißbarth:

 

 

Am 17.5.2020 um 11:04 schrieb Eberhard Weißbarth:

 

 

vor 18 Stunden schrieb Simon Wyss:

Verzerrtes Bild sehe ich mir nicht an, Preis hin oder her.

Was meinen Sie mit verzerrtem Bild? Um welchen Film handelt es sich?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ich meine das erste Video, zu dem eingeladen wird, Heimkinder in der DDR 1990. Das Bild ist horizontal in die Länge gezogen.

Sehe gerade, daß das beim zweiten Teil auch der Fall ist (1999). Macht das YouTube? Ich verstehe von dem ganzen Videozeug nur wenig. Es ist unerträglich.

Edited by Simon Wyss (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Simon hat recht, das liegt aber nicht an YouTube.

HEIMKINDER ist 4:3-Material auf 16:9 breitgezogen.

Andere Filme der Playlist (z.B. Brauner, Loren, Douglas) sind seitlich komprimiert, also 16:9 auf 4:3.

Edited by Jeff Smart (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Kann beim Digitalisieren der analogen Videobänder passieren, auch beim Konvertieren zwischen den digitalen Videoformaten. Viele Zuschauer bemerken weder den einen noch den anderen Fehler, weil sie optisch so abgestumpft sind. Manche haben nach Einführung des Flachfernsehers jahrelang alles 4:3-Material breitgezerrt geschaut, mit Schauspielern, die wie Mainzelmännchen aussahen, sogar Fußballübertragungen, bei denen der Ball dann wie ein Football-Ei aussah. - "Das versendet sich."

Edited by Jeff Smart (see edit history)
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Danke für Ihre ausführliche Antwort. Haben Sie ebenfalls Interesse an meinen 35 mm Kurzspielfilmen "Foxi", "Zwiegespräche", "Augenblicke", "Echo", 16.000 Konditorei Kranzler" und "Klassenziel nicht erreicht!"? VB pro Kopie € 200,00 plus Versand € 8,60 pro Kopie. Alle Rechte liegen als Filmproduzent bei mir. Siehe meine Webseite: www.eberhardweissbarth.de 

Mit freundlichen Grüßen

Eberhard Weißbarth

Edited by Eberhard Weißbarth (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Herr Weißbarth,

 

erst mal willkommen im Forum, und Glückwunsch zu den sehr gelungenen Kurzfilmen, sehr eindrucksvoll!

 

Allerdings müssen Sie wissen: der aktuell übliche Gebrauchtpreis für abendfüllende Spielfilme auf 35mm liegt, je nach Film, zwischen 50 und 250 Euro, bei gesuchten Stücken (Kultfilme) auch mehr. Auf Ebay können Sie sich leicht selbst ein Bild machen.

Zum Vergleich: aus eigener Involvierung weiss ich, dass eine 35mm Farbkopie von ca. 12 Minuten gegen Ende der Kopierwerksära ca. 200 Euro gekostet hat... d.h. nagelneu und ungespielt aus dem Kopierwerk.

Meine Empfehlung wäre, die Kopien möglichst zu behalten, denn den ideellen Wert, den die Kopien für Sie darstellen, werden Sie kaum bekommen, insbesondere in gespieltem Zustand (ich nehmen, die Kopien sehen in etwa aus wie die Digitalisierungen auf Youtube). Falls Sie überzählige Kopien haben, die Sie "loswerden" wollen, empfehle ich ebay ab 1 Euro. Ich tippe auf erzielbare Preise zwischen 20 und 50 Euro, wenn Sie Glück haben mehr. Das ist also weniger eine Einnahmequelle, sichert aber dass die Filme "in Umlauf" bleiben und nicht in Vergessenheit geraten.

 

dbx1000

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...