Jump to content

Professor Fate

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    765
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    9

Über Professor Fate

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    im schönen Oberbayern

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Professor Fate

    Alte CinemaxX-Werbung

    Es gab zusätzlich zur Printkampagne auch noch TV-Spots im gleichen Stil.
  2. Professor Fate

    Alte CinemaxX-Werbung

    Meiner Erinnerung nach wurde diese Kampagne in den frühen 2000ern gestartet und lief gut zwei Jahre mit verschiedenen Motiven, aber stets gleicher Aussage.
  3. Professor Fate

    Alte Kinostühle? Kellerfund - Wer kennt sich aus?

    Aufgrund der geringen Polsterung mit schmaler Sitzfläche und der hohen Rückenlehne würde ich eher auf Theater- oder Kongressbestuhlung tippen. Dafür würde mMn auch das verarbeitete Metall in Silber/Eisen-Lackierung sprechen. Sitze in Kinosälen wurden auch früher bereits eher aus Holzteilen gebaut bzw. wurde verwendetes Metall schwarz lackiert, um Reflektionen im Auditorium zu vermeiden. Wenn es Ware aus der ehemaligen DDR ist, würde ich sogar noch 1980er Jahre als Herstellungszeitraum für möglich halten.
  4. Professor Fate

    Eissorten

    Wieso denn jetzt den Preis nach unten anpassen? Für die reduzierte Füllmenge zahle ich hier immer noch denselben EK wie für die ursprünglichen Größen...
  5. Professor Fate

    Eissorten

    Häagen Dasz wird sicherlich auch bald seine gestiegenen Kosten qua Füllmenge korrigieren. Generell ist HD eine Alternative zu B&J, allerdings sollte man vorher wissen, welche Gäste man in seinem Haus begrüßt. Wenn es ein eher familiär ausgerichtetes Kino ist, werden sich die Gäste allein aus der B&J-Präsenz in der Werbung und da sie in der entsprechenden Zielgruppe liegen, für das Unilever-Produkt entscheiden und höhere Ansätze generieren. Für eher Arthaus-ausgerichtete Kinos mit vielen Gästen 40+ kann HD die bessere Wahl sein. Wenn man die EK-Preise von der Herstellerquelle aus vergleicht, ist der Unterschied nicht soooo groß.
  6. Professor Fate

    Das Kinosterben geht weiter

    ... und auch z.B im damaligen „Filmcenter am Rathaus“ in Wilhelmshaven oder in wenigstens einem der seinerzeit noch betriebenen Kleinstsälen im Foyer des Goldermann-Kinos „Savoy“ in Düsseldorf, Graf-Adolf-Straße.
  7. Professor Fate

    Rechts frage?

    Wenn Du Tickets verkaufst, ist es keine private Vorstellung mehr. Die Verleiher fassen sogenannte Privatvorstellungen auch von der möglichen Besucherzahl sehr eng, noch dazu musst Du für Privatvorstellungen zu jedem der Teilnehmer einen persönlichen Bezug haben. Klarer Tipp: Lass es. Oder frag einen Kinobetreiber Deiner Wahl, ob er nicht eine Sondervorstellung Deines gewählten Films anbieten möchte, die dann für alle Gästeschichten offen ist.
  8. Professor Fate

    Netflix nimmt weiteren Mrd.-Kredit auf

    Wenn’s ums Geld scheffeln geht, wird Netflix sich kaum anders verhalten als die meisten Geschäftsleute. Dann ist so ein Agreement weniger wert „als der Punkt auf dem i in dem Wort SCHEISSE“ („Wasser - Der Film).
  9. Professor Fate

    Miserable Werbeumsätze

    @sir.tommes Wir verfahren ebenfalls bereits seit Jahren so und liegen mittlerweile bei gut 100% ÜBER den jährlichen Zahlungen durch den Werbemittler.
  10. Professor Fate

    Samsung Cinema Screen

    Wenn ich mich richtig erinnere, liegt der Preis für diese Bildwand bei (noch) gut € 850.000,00 - das konnte man bei einigen Berichten zwischen den Zeilen rauslesen, Genaues schmeißt Samsung dazu ja nicht auf den Markt.
  11. Professor Fate

    Faule Verleiher....

    Das sehe ich anders. Über DeinKinoticket besteht doch bereits ein Zusammenschluss. Jeder Kinomacher erhält einen persönlichen Zugang und trifft die Auswahl an Filmen, die die Pramameter und Algorithmen für ihn freigegeben haben. Ein KDM wird erst generiert, wenn der Kinobetreiber zu allem ja und Amen gesagt hat, was der Verleih verlangt. Im Hintergrund wird nur noch ein einziger menschlicher Mitarbeiter benötigt, der auftretende Streitfälle abarbeitet. Ich bin mir absolut sicher, dass eine solche Software bereits entwickelt wird. Hier kann seitens der Produzenten richtig richtig richtig Geld gespart werden.
  12. Professor Fate

    Faule Verleiher....

    ... dann wird sie Dir wohl eher gestohlen bleiben können, denn Beides wird sich dann sicherlich nicht verbessern.
  13. Professor Fate

    Faule Verleiher....

    Ich habe es in diesem Forum schon einmal gesagt: online-Filmbuchungen werden kommen (über Eclair geht das ja schon im Testbetrieb mit Repertoirefilmen) und die Disponenten vollkommen überflüssig machen.
  14. Professor Fate

    Faule Verleiher....

    ... wenn ich vernünftig plane, sind drei Wochen ohne Verleiher nun wirklich kein Problem.
  15. Nein, Kopienbelieferung bzw- verfügbarkeit und Spielzeitenverpflichtungen sind (das machen bereits die Bezeichnungen deutlich) zwei völlig verschiedene Punkte, die nicht in einen Topf geworfen werden können.
×