Jump to content

Kinoton DCP30 Untergestell-Umbau


Recommended Posts

Hi

wir müssten unseren DCP30 nach hinten bewegen und dadurch müssen wir vorne dran vorbei um an die, im Untergestell hinten eingebauten, Geräte und Bedienpanel vom Kopf zu gelangen. Ich hab gesehen dass die meisten alles auf der rechten Seite verbaut haben, kann man dies einfach umbauen oder braucht man dazu zusätzliche Teile?

Link to post
Share on other sites

Mußt du schauen, ob die Kabel und die Kühlwasserschläuche lang genug sind.

Kabel ist einfach zu verlängern, die könnten auch lang genug sein, Kühlwasserschläuche bestimmt nicht. Die gehen auch nur ganz garstig von den Anschlüssen runter. Am einfachsten wäre es, aus einer defekten DCP30 die Schläuche zu nehmen und zu verlängern.

Durchschneiden geht auch, die 90bar Schläuche dürften ca. 10mm Nennweite haben.

Jens

Link to post
Share on other sites

Hi

Danke für deine schnelle Antwort. Wieso müssten wir denn Schläuche und Kabel verlängern? Wir wollen alles nach hinten versetzen, also Kopf und Untergestell bleiben zusammen. 
Um einfach an Geräte wie Doremi, Datasat und Scaler zu gelangen, wollen wir diese von hinten nach rechts versetzen. 

Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb LuxVox:

Hi

Danke für deine schnelle Antwort. Wieso müssten wir denn Schläuche und Kabel verlängern? Wir wollen alles nach hinten versetzen, also Kopf und Untergestell bleiben zusammen. 
Um einfach an Geräte wie Doremi, Datasat und Scaler zu gelangen, wollen wir diese von hinten nach rechts versetzen. 

War so zu verstehen...

 

Die Kabel sollten alle so passen.

Wenn da vorne rechts nichts anderes hinter den Blechen verbaut ist, sollte es kein Problem sein.

Und wenn da was ist, einfach umbauen.

Eine Styropurplatte für die Knie und eine gute Lampe sind am wichtigsten....und nicht den Kopf anstossen😏

Link to post
Share on other sites

Tür mit Bedienteil des Kopfes ist versetzt. Ging ziemlich einfach, musste nur ein Hitzeschutzblech entfernen was jetzt nicht mehr benötigt wird und es ist ziemlich eng bei dem belegten DVI

 

Teil vom Rack ist auch schon umgesetzt, nur der Doremi passt von der Tiefe her nicht. Könnte jemand Photos zusenden wie Gleichrichter und Wasserkühlung verbaut sind?

 

Dankö

Link to post
Share on other sites

Vorstehen lassen wäre eine Option. Werd mir ein paar Hülsen und längere Schrauben besorgen, denn soweit ich das jetzt in Erinnerung habe, kann ich den Winkel wo der Doremi aufliegt nur an einer Seite befestigen. 
 

Ausschnitt auf der anderen Seite? Ich kann doch nicht in den Gleichrichter schneiden. 
 

Habe schon mehrere Photos mit Doremi seitlich gesehen. 

Link to post
Share on other sites

WIrd es auch noch lange, wenn ihr dafür sorgt, das die Wasserkühlung richtig funktioniert. Also Kühlwasser jährlich wechseln und vor allem den Kühlkreislauf mit Druckluft durchpusten, um etwaige Hefepilzansammlungen in den Bohrungen der Kühlkörper der DPL zu beseitigen. Daran sterben die Serie 1 nämlich gerne, weil der Kühlwasserfluß nur beim Einschalten kurz mal abgefragt wird, danach nicht mehr. Und ist es zu wenig, dann gibt das blaue DLP zuerst auf. Ansonsten ist der DCP3000 Block hermetisch dicht, staubt nicht ein und als Verschleiß gibts nur den abnehmenden Kontrast der DLP und den Umlenkspiegel des Lichttunnels.

Soweit meine Erfahrungen mit dem alten Teil.

Jens

Link to post
Share on other sites

Ich würde mal so mit 2 bar anfangen. Man merkt schnell, ob es dann 'ordentlich' rauspustet oder nicht. Es hat schon einen merklichen Widerstand, bei den Bohrungen mit ca. 8mm kein Wunder. Und dann würde ich den Rücklaufschlauch zum Behälter mal abziehen und in die Einfüllöffnung halt und schauen, ob es da gescheit läuft. Die Pumpe ist gedrosselt, von daher spritzt das Kühlwasser nicht aus dem Schlauch, läuft jedoch mit gutem leichten Strahl.

Es gibt für die Durchflußkontrolle Flügelradanzeiger, die Kinotontechniker haben die in einem Stück Schlauch mit Kupplung und Stecker und fügen die zur Kontrolle in den Kühlkreislauf ein. MAn kann dan schön voher und nachher vergleichen an der Drehzahl des Rades, und da wundert man sich dann doch, was das Durchpusten so bringt.

Jens

Link to post
Share on other sites

Ach, nicht vergessen, die Anschlüsse sind Ventile, die schließen beim Abziehen. Durchpusten geht also nur an der Pumpe, denn da bekommt man die Schläuche noch ab, von den Kupplungen kaum.

Jens

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.