Jump to content

Schnell, langsam, stehend – alles kein Problem: LED-Projektor


filma

Recommended Posts

Posted (edited)

Hallo in die Runde,

 

das Spectral-Projekt ist Euch vielleicht schonmal begegnet? Von dort gab es nun interessante Neuigkeiten, konkret vom Labor Mire aus Nantes. Wenn ich das richtig sehe, wurden die hier noch nicht vorgestellt:

 

Sie haben dort Eumig P26 und Eiki R umgebaut und dabei die vorhandenen Leuchten samt Flügelblenden ersetzt – und jetzt kommt der für mich spannende Part – durch eine luftgekühlte 45W LED mit Kondensorlinse und Reflektor:

https://www.filmlabs.org/wiki/en/meetings_projects/spectral/mire-wandering/wandering-16mmprojection/start

 

Alle verwendeten Teile kann man offenbar einfach bestellen. Eine genaue Beschreibung des Projekts, Bauteileliste, Anleitung etc. zum Nachbauen finden sich hier:

https://www.filmlabs.org/wiki/en/meetings_projects/spectral/mire-wandering/wandering-16mmprojection/start

 

Natürlich ist jedem freigestellt, ob man sich den Projektor um den Hals hängt, wie vorgeschlagen – ich wäre daran jetzt weniger interessiert – oder aber einfach LED, Reflektor und Linse besorgt und seinen Projektor umbaut auf LED. Letzteres wäre äußerst spannend. Bislang kannte ich noch keine für 16mm nutzbare Option! Das hier aber wäre mal einen Versuch wert. Vielleicht kann man ja sogar die Flügelblende im Projektor belassen, wenn es wirklich nur um ein alternatives Leuchtmittel gehen soll 😉 

 

So ein Projektor mit bishin zu Einzelbildbetrieb wäre aber schon auch eine feine Sache!

 

spectral-3-projector-no-hands.jpg?cache=

Edited by filma (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Naja, ein 60° bündelnder Kondensator vor einem COB ist jetzt noch nicht sooo die ideale Bündelung. Das wird auch mit ner XHP.70 nicht so hell sein wie Halogen. Und CRI 90 (was oft nicht mal stimmt, es sei denn man bestellt selektierte, aber eher nicht in China)

 

Aber tolles, spannendes Projekt. Ich finde, in Dheim 2025 hängen wir uns alle einen Projektor um! 🙃

Link to comment
Share on other sites

vor 26 Minuten schrieb Friedemann Wachsmuth:

Aber tolles, spannendes Projekt. Ich finde, in Dheim 2025 hängen wir uns alle einen Projektor um! 🙃


Klein und leicht: Projektor "DEFA Muck" | DDR Museum Berlin (ddr-museum.de) Kann man sich gut um den Hals hängen. Gibt aber auch noch kleinere. leichtere und batteriebetriebene Spielzeugprojektoren.

Link to comment
Share on other sites

Tja, erstmal ist alle Theorie grau und da ist der CRI dann egal 🤪 Bei schwarz weiß natürlich auch. Müsste man halt mal auf der Leinwand sehen. Wenn die dann vielleicht nur eine weiß gestrichene Wand ist, wird der CRI wohl auch weniger relevant?

 

Was die Lichtmenge angeht: wenn von den 45 Watt nur die Hälfte auf der Leinwand ankäme, wäre man damit ja durchaus auch schon weit gekommen. Oder meinst Du, das wäre weniger?

 

Die anderen Einwürfe, Defa Muck & Co sind wahrscheinlich eher für den Bereich Halsschmuck gedacht 😜

Link to comment
Share on other sites

Man müsste es messen.
 

Aber: Ein KLS bündelt gut 90% des sichtbaren Lichtes auf das Bildfenster. 

Ein LED-COB strahlt rundum in alle Richtungen. Ein Kondensor fängt da nur einen Bruchteil ein und richtet den auch wesentlich weniger gezielt. Sehr sehr optimistisch lass 5% des Lichtes beim Bildfenster ankommen. 

Lass eine LED bei gleicher "Wattzahl" das 8-fache an Lichtleistung haben. Bei 250W Halogen sind 90% Hitze, also 25 Licht, von denen ca 20 auf dem Bildfenster landen. 
45W COB wären ca. 360W LED, der Kondensor sieht vielleicht 1/4 davon, also 90, 5% davon auf dem Bildfenster sind 4,5. Grob geschätzt also 1/4 so hell wie Halogen. 
 

Messen wäre aber definitiv besser als diese sehr grobe Überschlagsrechnung. Klar, man kann's machen, nur wozu? Ich glaube, digitalisieren und dann digital projizieren ist dann qualitativ doch wesentlich besser. 
 

Der CRI ist bei einer weißen Wand übrigens nicht weniger wichtig. 🙂

Link to comment
Share on other sites

Hm, digitalisieren ist leider keine Alternative 😄 Für mich zumindest nicht 😉 

 

Ja, vielleicht sieht man das Gerät ja bald mal irgendwo in Aktion.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.