Jump to content

Gallery mit Projektoren bei View


3dcg
 Share

Recommended Posts

sehr schön und alt :) kennt jemand das Kinotonmodell und dessen Bezeichnung? War das damals schon Kinoton oder wurde der Aufkleber erst später "montiert"?

Wo auch immer diese Bilder entstanden sind, dort wird ja mal alles deutsche zusammengewürfelt: Lampenhäuser von Bauer an Kinotonköpfe, Ernemänner mit Kinotonteller... :)

Link to comment
Share on other sites

...... dort wird ja mal alles deutsche zusammengewürfelt: Lampenhäuser von Bauer an Kinotonköpfe, Ernemänner mit Kinotonteller... :)
Schrecklich. Und wenn dann noch bekannt wird, dass der Kinotonprojektor aus Beate Uses Pornokino stammt....
Link to comment
Share on other sites

Ist ne alte FP20 oder 30 mit Bauer Lampenhaus Vertikal, XB9 oder so. Gabs bis 1600W, mit Umbauten bis 2,5kW. Der Aufkleber ist schon richtig, wird aber eine Maschine als Philips-Produktion sein, die in Deutschland über Kinoton vertrieben wurde, bis diese die Produktion von Philips ganz übernommen haben. DA man an die Bedienknöpfe auf der Stirnseite der Maschine nicht mehr richtig rankommt, sind sie in das Extragehäuse gewandert. Das sind die FP's mit dem dicken Blech und dem gewölbten Rückdeckel.

Jens

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

bei der FP 20 wurde der Objektivrevolver nur optinal geliefert, daher das zusätzliche Gehäuse mit Relais und Tastern für Schärfe und Objektivwechsel.

Wenn man in alten Kinotechnik-Preislisten stöbert, werden die Preise für Projektoren immer ohne Lampe angegeben.

War wohl üblich, die Lampensysteme von den alten Projektoren zu übernehmen? Oder von anderen Herstellern? Würde diese Kombination erklären...

Bis neulich.

Rolf

:roll2:

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

Wenn man in alten Kinotechnik-Preislisten stöbert, werden die Preise für Projektoren immer ohne Lampe angegeben.

 

Nein, nicht aus diesem Grund.

Bei Bauer und KTV-Ziess wurde der Preis mit Lampe angegeben, so daß der Kinotonprojektor dann auf den ersten Blick günstig aussah. Was dann aber beim Zusammenrechnen der Teile eben nicht unbedingt der Fall war.

Und hier war die Kunst des Phillips / Kinoton Vertriebes, diese Tatsache geschickt zu überspielen und den Kunden zum Kauf (des nicht unbedingt besseren Produktes) zu überreden.

Hat auch oft genug geklappt. Mittelständler konnten nie gut rechnen.

 

Was die FP 20 angeht, so gelang es hier, gerne die Impulslampe mit der Automation mit zu verkaufen, spätestens um 1980 wurde dann noch mal ein Xenongehäuse verkauft.

Aber auch die ersten Phillips Xenonprojektoren FP 20 hatten die auf der Tischplatte montierten Lampengehäuse. Die Anhängelampen müssen so um 1977 in Mode gekommen sein.

 

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.