Jump to content

Toto

Mitglieder
  • Content Count

    31
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

About Toto

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 01/01/1970

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Die mir entfallene Dokumentation, die beim mdr lief, heißt "Here we come". Homepage hier (mit Trailer). Toto
  2. War damals ein schönes Vorführen: Projektor ein, Licht aus, und im ausgehenden Licht setzt die Musik ein, um bei völliger Dunkelheit mit dem Schriftzug auf den noch geschlossenen Vorhang zu projizieren. Was für ein Schock in der Nachwendezeit, als ich den Film dann das erste Mal mit dem Orion-Vorspann sah... :shock: Was wurden damals die Kassettenrecorder in die Säle geschmuggelt, nur um die Musik aufzunehmen. Der Film soll der aus dem Westen herüberschwappenden Hiphop-Welle tatsächlich geholfen haben, war doch der Film durch Harry Belafonte produziert worden. Da konnten die DDR-Oberen
  3. Am 8. August 2014 zeigt das Berliner Kino Filmkunst 66 den Dokfilm: "Berliner Stadtbahnbilder" von 1982. Der Regisseur soll auch vor Ort sein. Quelle: Facebook Die Fahrt zum Kino erfolgt mit einen Sonderzug der S-Bahn. Quelle: Geschichte und Geschichten rund um die Berliner S-Bahn Film soll wahrscheinlich von einer Bluray kommen. Vielleicht interessiert es ja den einen und anderen. toto
  4. Zumindest auf Blu Ray ist die originale Synchro von 1975 in mono und die hat mir in Verbindung mit der aus meiner Sicht wirklich guten Filmbearbeitung am Karfreitag viel Spaß in meinem heimischen vier Wänden gebracht. Das zwischenzeitliche Umschalten in die Neuvertonung von 2004 (?) habe ich ganz schnell sein gelassen. toto
  5. Soweit ich mich erinnern kann, wurden diese Plakate noch vor dem Filmstart gegen neutralere ausgetauscht. Zumindest in der damaligen BFD Gera wurden Ersatzplakate den Kinos zugesendet, die "alten" mußten zurückgesendet werden. toto
  6. Der Film wurde in Breitwand gespielt- je nach Kinoausstattung in 1,66 oder 1,85. Quelle: Filmkopienkontrollbuch Metropol Gera Jep, nur die wenigsten Kopien kamen aus dem NSW. Weitere waren: - Der Name der Rose (Original Start-/Endband des ZDF mit vor-/nachkopierten DEFA-Start-/Endband. Also erst auf DEFA Startband einlegen und ins ZDF-Startband vorfahren zum überblenden) - Wenn ich mich nicht täusche, war auch die "Die Herzensbrecher" eine Westkopie. Auf alle Fälle waren beide Filme "plombiert" - soll heißen, wenn kleben, dann nur mit Störbericht und nur auf Weisung der BFD/
  7. Die Anlage stand bis 1986. Beim im gleichen Jahr erfolgten Umbau verschwanden die Projektoren und wurden durch Meo5 ersetzt. Wiedereröffnung am 30.1.1987. toto
  8. Was genau meinst Du von der damaligen Vorstellung? toto
  9. Okay, daß wusste ich nicht, weil nicht CS 8.
  10. Alle Jahre wieder... Komisch, am 14. Februar 2009 hast Du noch diese Aussage getätigt: Aber das macht ja nichts: "Ryans Daughter" lief ja auch nicht am Potsdamer Platz. Aber Hauptsache mal wieder eine Aussage getroffen...
  11. Es ist schon sehr interessant, wie hier Parallelen (an den Haaren herbei?) gezogen werden, nur um ja etwas schlecht zu reden. Zumindest vermittelt Deine Schreibweise diesen Eindruck. Zu einem dts-Ton zu sagen, er wäre noch unter dem Niveau der 20er Jahre, zeigt doch eher von einer gut gepflegten Antipathie gegen Sektion, Haus und neuerer Technik als von objektiver Betrachtung der Verhältnisse. Persönlich würde ich den Projektor FP75E eher als mechanisches Produkt einordnen, bei dem einzelne technische Komponenten zumindest mittels Modulen digital (an-)gesteuert werden. Ein digitaler Proj
  12. Ja, hier ist einer :D Was für Probleme soll es gegeben haben? :lol: Man dankt für das Lob - und das ausgerechnet für "das Ding" (© cinerama) Mike
  13. Toto

    Plakatmaler

    Hallo. In der aktuellen Ausgabe des Kundenmagazins der DB fand sich dieser Artikel über Plakatmaler. Sollte es schon einmal jemand gepostet haben - sorry! Toto
  14. Lange ist es her: Metropol Gera. Vier Säle auf drei Ebenen - kein Fahrstuhl, kaum Automatik und die Filmstarts und -enden halten mich an diesem Mittwoch zusätzlich zum Werbungschneiden auf. Stress pur. Ich raus aus dem großen BWR, Treppe runter, da sitzt einer auf den Stufen, sein Bekannter steht daneben. Ich (gestreßt): "Junge, sitz hier nicht rum, steh auf und geh in Deinen Film." Er (freundlich): "Ja, geht in Ordnung" Ich (dozierend) "Treppe gleich Fluchtweg, freihalten, blablabla" und weiter zu einem anderen, im Untergeschoß befindlichen Saal. Als ich wieder im oberen BWR ankome, al
  15. Toto

    DDR AKÜFI

    Noch eine kurze Anmerkung: die Benotung für Perforation (P) und Oberfläche (O) erfolgte von I (sehr gut) bis 5 (schlecht bzw. kaum noch spielbar). Sogenannte anspülblankierte Filme brachten es dann auf P II-III - O I :? Gruß Toto edit: Rechtschreibung
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.