Jump to content

B12

Mitglieder
  • Posts

    1,693
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    6

Everything posted by B12

  1. Kenneth und rollifilm: Mit der Klebepresse sprecht ihr ein Thema an, das hier glaub ich schon oft angeschnitten wurde und das mich immer wieder zu neuen Höchstleistungen - Luftanhalten beim Aufbau - herausfordert. Die allerwenigsten, vermute ich mal, wissen wie man dieses Präzisionsinstrument richtig einstellt. Wenn ich wieder da bin, bau ich mal 'ne Anleitung. -- Gruß, Thomas PS: eine Klebestellenabknibbelmaschine wurde von der Firma K...... vor Jahren bis zur Serienreife entwickelt. Mit dem Aufkommen von Digitalprojektion - wir erinnern uns an eine Präsentation auf der letztjährigen Ufa-Tradeshow - wurde dieses Produkt jedoch nicht auf den Markt gebracht. Von Seiten der Geschäftsführung war lediglich zu erfahren, das eine solche Maschine zwar angedacht, aber aufgrund der zu erwartenden zu geringen Nachfrage nicht weiter verfolgt wurde.
  2. Ist hier irgendjemand, der sich demnächst (6.-16.2) auch visuell die Kante geben wird und zwischendurch vielleicht Lust auf ein Käffchen und auf einen kleinen Plausch hat? Neben dem Zoopalast zB gibt es einen echt lecker Machiato.:drink:
  3. Aaahh, ein Mensch, der weiter denkt, als er gucken kann. Super!! -- Gruß, Thomas
  4. hey masterheinenvorführer! Warum nicht gleich den ganzen Film in den Schredder? Dann mußt du auch nie wieder knibbeln! Umma nochne dumme Frage soallgemeinhinterherzuschieben: Wie solln das dann mitm Ton hinhauen, wenne biszu 9 Bilder abschneiden darfts? Alles, was mann zum lösen einer Klebestelle braucht ist Geduld, Fingerspitzengefühl, ’n Funken Verstand und 1mm Fingernagel. young-indie: Um das lästige Abknibbeln wirst du wohl nicht herumkommen. Ist auch bei uns ein äußerst beliebter Job, besonders wenn du beim Aufbau erst einmal die 1ooo Lagen deiner Vorgänger entfernen darfst. Ich mach meine Klebestellen immer so auf: Ecke rechts oben aufknibbeln, bis ich das Klebeband fassen kann. Dann diagonal anfangen mit abziehen, so flach es eben geht, dann reißt es nicht so leicht und bis zur Stoßkante abnehmen. Dann Film aufeinanderlegen und die rechte Seite nach unten ziehen. Jetzt hängt an jedem Akt noch einseitig das Klebeband, mit dem man auch wunderbar die Start/Endbänder wieder koppeln kann. Dauert etwas länger als schneiden oder reißen, gibt aber ein gutes Gefühl und du mußt nur 1/4mal knibbeln. Ich hab tatsächlich mal einen kennengelernt, der hat erst geschnitten und dann gekn.... weil das angeblich einfacher ist :)) -- Gruß, Thomas
  5. Stimmt deutsche Fassung, 2627m, 96 min zu beziehen über: Die Lupe Filmverleih, Groner Landstraße 3, 37o73 Göttingen Tel o551 75o81/82 Fax 77o3171 Mein Katalog ist von 99, dürfte aber noch zu haben sein. -- Gruß, Thomas
  6. Ich lebe noch! Angeregt durch die Diskussion auf THX Frage, warum XBO-Kolben eigentlich platzen, und die dann damit endete, das USHIO mich eindringlich vor dem Einsatz eines Schneidbrenners warnte, hab ich mich endlich mal drangegeben, so eine Bombe zu entschärfen. Also: Als erstes hab ich einen stabilen Tisch ins Freie gestellt, mit einer 1x1m großen Plexiglasscheibe an der Seite. Ins Freie deshalb, damit mich bei einem Platzer eventuelle Querschläger nicht von hinten erwischen. Auf dem Tisch eine Halterung, in die man den Kolben stellen kann. In diesem Fall war das einfach ein Kantholz mit einem Loch drin. Alles schön mit Zwingen festziehen, und los. Vorher hab ich aber noch mit einem zweiten Kolben den Sicherheitstest gemacht: Ein Pendel daneben, Schnur dran und aus sicherer Entfernung kommen lassen. Die Splitter sind etwa 15 m weit geflogen, die Plexischeibe hatte wenige Kratzer, aber keine Sprünge. Der Kolben stand etwa 2o cm davor. Dabei stellte sich heraus, das die Wandungsstärke bei 2.8 - 3.o mm liegt. Als Ansatzpunkt eignet sich der sogenannte :D Pumpstengel :D am besten, da er definitiv die Schwachstelle ist. Die Flamme des Brenners sollte man 'weich' einstellen. Erstens, um das Glas nicht zu schnell zu erhitzen, und, das zeigte die Praxis, man sonst schnell das zischende Geräusch beim Austreten des Gases schlecht hört. Gemacht hab ich das so: Hinter der Scheibe in Deckung gehen. Den Brenner ganz hinten angefaßt, dann befindet sich wirklich nur die Hand vor der Scheibe, und schön mit der Flamme gewedelt. Der Stengel wurde an der Spitze leicht rötlich bis blau. Den Lampenhals habe ich leicht mit erhitzt falls es zu Spannungen innerhalb des Glases kommen sollte. (Was nach Aussage eines Glasers nicht nötig gewesen wäre.) Nach etwa 1 min machte es: Pschschschschscht. Das wars. In dem Pumpstengel hatte sich ein noch nicht einmal 1qmm großer Kanal gebildet, er war kaum zu sehen. Um auf Nummer sicher zu gehen, hab ich da einen Draht durch gesteckt. So, das war ziemlich viel Aufwand für diese Aktion, aber man machts halt immer mit den Mitteln, die man gerade zur Hand hat. Bestimmt hat nicht jeder diese Möglichkeiten und nennt einen Brenner sein eigen. Und wahrscheinlich gibt es auch noch einfachere Methoden, z.B. die von Ushio. Wer also auch gerne 'seinen' Kolben ohne Schutzhülle präsentieren möchte, kann sich gerne an mich wenden. Oder andere Möglichkeiten hier präsentieren.... Gruß, Thomas
  7. B12

    Schlechte Zündung

    Das von Ciniwa beschriebene Problem taucht bei uns auch hin und wieder auf. Meine elektronischen Kenntnisse sind eher rudimentärer Natur, von daher wäre auch ich an einer Erklärung interessiert. In unserer B12 ist ein Zeiss-Lampenblock mit stehendem Kolben (16ooW) eingebaut. Das Zündgerät sitzt teilweise am Block, zusätzlich befindet sich in der Klappe hinter dem Lampenhaus noch eine Platine, u.a. bestückt mit einem 4-fach-Relais. -- Gruß, Thomas
  8. Füße auf Lehne? Man selbst dazwischen? Reden hilft nixX? Ranziehen und als flauschige Armablage benützen! ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D -- Gruß, Thomas
  9. hallo athanasius, das du kein Tipp-Ex aufnfilmschmierst, war mir klar. Das war mehr ein allgemein gehaltener Wutausbruch, weil unsere letzte Kopie deine schon erwähnte 2 m-Markierung besaß, und das nicht nur am Rand. -- Gruß, Thomas
  10. Original von Leonard: Und wer einen Job nur des Geldes wegen macht, der ist sowieso falsch, oder nicht? Ganz deine Meinung, Leonard. -- Gruß, Thomas
  11. B12

    Explosion

    Hi Nils, Ich hab mir das folgendermaßen gedacht: Schutzkleidung anlegen. Kolben am Fuß klemmen und auf Werkbank stellen. Plexischeibe davor, Hülle entfernen. Brenner am äußersten Ende fassen (dann ist auch die Hand fast hinter der Scheibe). Das alles findet draußen statt, da hat sie viel Platz und es gibt keine Querschläger. Wenn das nicht klappen sollte. Mein Problem ist, das ich mit deiner Methode nicht weiterkomme, - die wohl die sicherere ist - weil ich keinen Kolben mit einem Pumpstengel zur Verfügung habe. Wir haben noch die schönen stehenden Lampen. -- Gruß, Thomas Nachtrag, 24.1.: weil ich keinen Kolben mit einem Pumpstengel zur Verfügung habe. Wir haben noch die schönen stehenden Lampen. Damit hab ich mich jetzt richtig geoutet, mannomannomannI) I). Was ich mir unter einem Pumpstengel - der Name sagt es ja eigentlich - vorgestellt habe, sag ich jetzt besser nicht. Es ist ein kleiner Ansatz am Glas, durch den das Gas in den Kolben gepumpt wird.
  12. B12

    Explosion

    Mir ist noch keiner um die Ohren geflogen, aber Erlebnisse sind mir schon reichlich zu Ohren gekommen. Da wird man dann schon allein durch die eigene Unerfahrenheit vorsichtig. Aber Kolben aus Sicherheitsgründen immer nur mit Schutzhülle finde ich gerade für Demozwecke - auch bei Neulingen - eher suboptimal. Auf die Idee mit dem Schneidbrenner bin ich auch schon gekommen, hab mich da aber noch nie so richtig drangetraut. Hat da noch jemand eine schützende Idee bis zum Wochenende? Ich verfüge über die übliche Schweißerausrüstung, zur Sicherheit gibts noch 'ne dicke Plexischeibe vor Kopf und Brust. Montag mehr... -- Gruß, Thomas
  13. an athanasius : du hast vollkommen recht, die Arbeitseinstellung ist das entscheidende Kriterium. Nur hapert es da bei vielen. Wir hatten grad wieder so eine Kopie. Das ärgert mich besonders dann, wenn sie sehr knapp kommt und du dann keine Zeit mehr hast sie ordendlich bis zur Vorstellung aufzubauen. Entschuldige, wenn meine Anwort etwas heftig ausgefallen ist, an den Karren fahren wollte ich dir auf keinen Fall. -- Gruß, Thomas Nachtrag: Bei neuen Filmen markieren wir nicht, die Übergänge erkennt man gut am Farbunterschied. Bei älteren Filmen benutzen wir gelbes 4mm breites Klebeband, weil die sich oft nicht mehr glatt aufwickeln. (Spulenturm) Ich meine das von Tesa auf Kunststoffbasis, da gabs hier schonmal was drüber.
  14. Bei uns arbeiten alle auf 325 €-Basis, in der Regel Schüler/innen. Wir fangen bei 5.1o an, aufhören tut es bei 6.2o. Dabei kommt es darauf an, wie gut der/diejenige ist. Angefangen wird bei uns grundsätzlich mit Kasse machen und, wenns da ordendlich klappt, gehts an den Projektor. Ja, bei uns arbeitet auch weibliches Personal in der Technik! In Sonderfällen geht die Bezahlung auch bis 6.65. Das bekommt jeder am Anfang so gesagt, und alle sind damit zufrieden. Für all diejenigen, die noch die DM im Kopf haben: 1o - 12 DM, max 13 DM. Der Rechner liegt noch neben mir...:D :D :D -- Gruß, Thomas
  15. athanasius: Du magst das können, wunderbar!! Nur warst du noch nie unser Vorspieler, und du glaubst ja nicht, was sich da manchmal auf dem Film befindet. Das ist einfach nur Obersch......, von der Zeit mal ganz abgesehen, um diesen Dreck wieder runterzubekommen. Und die wenigsten warten artig, bis der Edding 4ooo schön trocken ist. Ich kann nur sagen: Pfoten weg vom Edding UND TIPP-EX HAT DA SOWIESO ÜBERHAUPT NICHTS ZU SUCHEN, wenn mans nicht beherrscht. Und das sind nicht wenige... -- Gruß, Thomas
  16. Theo: welche Maschine? Ansonsten, sicherer ist es auf jeden Fall mit Kaltreiniger, da er meines Wissens ölige Bestandteile enthält. Verbessert mich wenn ich jetzt mit falschem Wissen um mich werfe. Noch was zu der reinen Nitromethode: Sorge hatte ich zugegebenermaßen schon, als ich das mit dem B12-Kopf gemacht habe, besonders was das Kreuzgetriebe betrifft. Aber die Laufgeräusche lassen den Schluß zu, das er keinen Schaden genommen hat: mit einem Stetoskop hörst du das mit etwas Übung immer raus. -- Gruß, Thomas
  17. Ein kleines Erlebnis vorneweg: Ich saß mal in Bristol in einem Saal mit vielleicht 2oo Besuchern - es lief Acid House. Die Leute haben sich teilweise so daneben benommen, das ich dachte, die nehmen gleich den ganzen Saal auseinander. Das dauerte 5 min, dann ging das Licht an, gefolgt von einer unmißverständlichen Ansage. Danach war Ruhe bis Ende des Filmes. Ich vermute, das das dort öfter gemacht wird und die dann auch rigoros Leute rausgeschmissen haben. Wenn sich bei uns jemand daneben benimmt, gehe ich mittlerweile genauso vor. Ok, wir haben nur 9o Plätze, aber ich denke, es kommt nicht so sehr auf die Größe an, sondern darauf, wie man in solchen Situationen reagiert und vor allem: WIE MAN AUFTRITT! Meiner Erfahrung nach reicht es in der Regel schon aus, wenn man einige Leute gezielt anspricht und ihnen das Gefühl vermittelt, das das Gesagte garantiert in die Tat umgesetzt wird. Denn die meisten benehmen sich glaub ich deshalb daneben, weil ihnen nie ihre Grenzen "innerhalb der Gesellschaft" gezeigt wurden. Elternhaus, Schule etc. Aber das ist ein ganz anderes Thema... -- Gruß, Thomas
  18. Hallo Ciniwa! Mit dieser Mischung habe ich auch schon gute Resultate erreicht. Meine Mischung war zwar 3o/7o Terp./Masch-öl, aber das macht den Kohl wohl nicht fett. Waffen- anstatt Masch-öl soll auch gut sein, hab ich aber noch nie versucht. In ganz hartnäckigen Fällen hab ich auch schon reine Nitroverdünnung verwendet. Klappt auch hervorragend, aber VORSICHT! Da ist ganz schnell keine Notschmierung mehr vorhanden. Anschließend hab ich diesen Kopf (B12) erstmal eine Weile von Hand - mit frischem Öl - durchgedreht. Stand etwa 4 Jahre, ist von seinem Vorbesitzer wahrscheinlich nie gewartet worden und läuft jetzt seit 3 Jahren einwandfrei. Früher hab ich das oft mit Automotoren gemacht, bevor ich sie zerlegt habe: Nitro rein, Kerzen raus und mit dem Anlasser durchgedreht. Funktionierte jedesmal hervorragend. Man darfs halt nur nicht zu lange machen. -- Gruß, Thomas
  19. Zitat Kai: Wie ich allerdings schon an anderer Stelle geschrieben habe, finanziert dieser "Abschaum" auch unser aller Gehalt. Geld stinkt halt nicht. Und da das Filmtheater ja nicht uns gehört, brauchen wir uns um die Renovierungskosten ja auch keine Gedanken machen. Schließlich muß der Inhaber ja mit diesen negativen Folgen rechnen oder er sollte solche Filme nicht einsetzen. Sicher, der Laden gehört nicht dir. Aber mit dieser Aussage stellst du dich mit dem "Abschaum" mehr oder weniger in eine Reihe: Kurzsichtiges Denken und "istmirdochegal-Haltung". Ich weiß nicht, welche Position du bei euch innehast, aber mitdenken und -handeln täte dir vielleicht ganz gut. -- Gruß, Thomas
  20. Hallo Gonzo! Ein erstklassiger Vorschlag. Auch ich bin bei uns für alles zuständig: Leitung, Technik, Dispo; Kasse + Vorführen allerdings mit Unterstützung. Und ich weiß, das ich noch viel zu lernen habe, denn ich mach das mal grad seit 4 Jahren. Diese Seite ist die interessanteste und lebendigste, die ich kenne, hier hab ich richtig dazugelernt. Ich bin auch dabei. Henri: an dieser Stelle ein fettes Lob an dich für diese Seite. -- Gruß, Thomas
  21. Hallo Florian, das du deinem Unmut da Luft machen mußt, kann ich nur zu gut verstehen. Wir als Zweit- und Drittauswerter werden auch manchmal mit solchem "Schrott" beliefert. Dampf :shoot2: ablassen beim Vorspieler kann da richtig guttun! Und vielleicht merkt dann mancher Theaterleiter auch mal was. -- Gruß, Thomas
  22. hier meine Liste: Das fünfte Element 2oo1 City lights Der Tramp Einer flog übers Kuckuckucksnest Alle von Tom Tykwer Antonias Welt Es geschah am hellichten Tag Die Feuerzangenbowle Bang Boom Bang Fear and Loathing in Las Vegas Schwarze Katze, Weißer Kater Pi Truman Show Cube Dark city From Dusk till Dawn Trainspotting Das Piano Delicatessen Amelie Erbarmungslos Chocolat Zurück auf Los The life before this Das Experiment Dolphins Dogma Der Zug des Lebens 3 Chinesen mit dem Kontrabaß Der Krieg der Knöpfe Ronja Räubertochter Rivers and Tides fickende Fische Der kontrakt des Zeichners Majestät brauchen Sonne 12 Monkeys Leaving Las Vegas Anleitung zur Sexuellen Unzufriedenheit Der Vorführeffekt Gegen die Wand Io non ho paura -- Gruß, Thomas
  23. an neskino Tonne kloppen heißt hier das Zauberwort. Das ist meinem Vorgänger bei der Installation unseres Kinos auch passiert. Der Minuspol ist für einen solchen Strom schlichtweg nicht ausgelegt. Verdampft sozusagen. Wirklich schade drum. -- Gruß, Thomas
  24. Das wird jetzt die kürzeste Liste, schätz ich mal: B12 Ich liebe Qualität, und Werkzeug muß wiegen. Ein Gruß an alle, die sich mit diesen Joghurtbechern rumschlagen müssen. -- Gruß, Thomas
  25. an D21: Danke für die Auflösung! Du warst schon mal in diesem BWR? Während der Berlinale da reinzukommen, ist schwierig bis unmöglich. Von diesen Maschinen hab ich schon einiges gehört, aber noch nie eine zu Gesicht bekommen. -- Gruß, Thomas
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.