Jump to content

Rince

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    442
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Rince

  • Rang
    Advanced Member
  • Geburtstag 16.03.1981

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Rince

    Lizenzen für Vorführung von Blu Rays

    Das ist auf jeden Fall öffentlich. Das ganze ist schon von der Grundidee her eine öffentliche Vorstellung.
  2. Für Kleinere ist das sehr attraktiv. Und ich glaube kaum ein Mittelständler wird sich ernsthaft das Inkasso, die ganzen Zahlungsdienstleister und den ganzen technischen Hintergrund an die Backe hängen. Alleine jederzeit sicherzustellen, dass die Webseite, Daten und Schnittstellen aktuell und sicher sind, ist etwas, was eigentlich kein Kino mittlerer Größe wirtschaftlich alleine leisten kann. Auch dann ist das attraktiv, gerade da bei der Mehrheit der Häuser die tatsächlich entstehenden Mehrkosten auf die Kunden umgelegt werden. Und was bedeutet den Preisparität im Grunde? Das der Bertreiber die Preise für alle anhebt um dann damit zu werben, dass niemand mehr zahlt... Mag wirtschaftlich und psychologisch interessant sein - fairer ist das nicht. Wir geben den 10% Aufschlag von Kinoheld an die Kunden weiter, haben unsere Preise aber auch am unteren Minimum kalkuliert - das ist ok. Gutscheine verkaufen wir zum Nennwert und tragen die Gebühr selbst. Da verstehe ich nicht, dass es Kino gibt, die einem Käufer für einen 50€ Gutschein 55€ bezahlen lassen.
  3. Rince

    Webbasiertes Ticketsystem

    Wer A sagt, muss auch B sagen. Wenn die übergeordnete IT in der Lage ist, einem den Laden praktisch lahmzulegen, muss man mit denjenigen Reden, die über der IT stehen.
  4. Rince

    Cinestar spielt Netflix-Film(e)

    Kinobetreiber sind schon komisch... Einerseits wird sich (zurecht) über die Filmschwemme in den Kinos beschwert, die sich teils kaum mehr vernünftig auswerten lassen, dann wird sich beschwert, dass es einzelne Filme eben nicht noch zusätzlich gibt - dabei war letzteres nie anders. Nur ist jetzt die Einstiegshürde der 35mm Kopien weg, so dass heute so mancher Film, der früher direkt auf Video oder DVD gelandet wäre nun eben erstmal einen Kinostart bekommt. Letztens wurde sich bei beschert, dass es gar keine Möglichkeit gab diesen Netflix Content auch im Kino auszuwerten, jetzt wird sich anscheinend beschert, dass Netflix umgedacht hat und den Kram zumindest als "Alternative Content" anbietet.
  5. Rince

    Neueröffnung eines 3-Saal-Kinos

    Wann das die selbst gewählte Hauptzielgruppe sein soll, dann sind sie wirklich mutig...
  6. Rince

    Soll das Zebra Gofilexen?

    Noch ein Programmkinomensch hier. Die Einrichtung war etwas langwierig, da es da Unklarheiten zwischen Kabel Deutschland und Gofilex gab - seit es aber läuft läuft es. Wir haben mittlerweile Gofilex, Eclair und Sharc und neben Geld und Arbeit spart das echt auch Nerven... Wenn ihr die Filme auf den Gofilex Server kopiert bekommt, könnt ihr die von dort einfach mit einem beliebigen ftp Programm runterkopieren. Das ist gar kein Problem und völlig ok - wir sichern auch extern was für Schulkino und ähnliches interessant sein könnte.
  7. Rince

    Zufriedenheit mit Kassensystem Cinetixx

    Welcher ist das? Würde ich bei uns gerne auch so einstellen. 😉
  8. Rince

    Fehlerhaftes Kinoprogramm via Google-Suche

    Ich denke, dass hier Probleme beim Zusammenspiel der Systeme entstehen, bei euch durch das Filmprogramm mehr als beim Rest. Bei Cinetixx kann man ja mehr oder weniger anlegen lassen was man möchte und das geht dann eben auch in die XML und/oder zu Kinoheld. Aus den Daten versucht Google dann einen Film aus der eigenen Datenbank zuzusortieren - klappt beim Standardprogramm ganz gut - bei speziellen Programm aber nicht... Aber mal eine andere Frage. Wie lange hat es bei euch gedauert, bis Tickets via Kinoheld direkt bei Google kaufbar waren? Wir sind nun seit einigen Monaten angeschlossen, da tut sich aber nichts.
  9. Rince

    Fehlerhaftes Kinoprogramm via Google-Suche

    Cinetixx liefert eine XML-Datei aus, die müsst ihr aber aktiv weitergeben, sonst funktioniert anscheinend auch Kinoheld als Schnittstelle für sowas. Die Fehler auf den diversen Webseiten sind seitdem zumindest auch bei uns massiv gesunken.
  10. Rince

    Karlsruher Kurbel stellt Betrieb ein

    Darf ich fragen, wie viele Mitarbeiter das betrifft?
  11. Rince

    Was ist den das für ein gelaber !!!!!

    Möglich, aber ist es deswegen richtig, die räumlichen Gegebenheiten zu ignorieren und eine deutlich kleinere Leinwand verbauen als möglich und damit auch kleiner zu projizieren? Also Breitwand als "Briefmarke" an die Leinwand zu werfen, damit Scope nicht zum Briefkastenschlitz wird. Wir zeigen beide Formate so groß es eben möglich ist und verkleinern keins künstlich und halten das für die beste Lösung.
  12. Rince

    Automatisches Aufspielen der KDMs

    Bei uns laden KDMs auf der Hauptemailadresse. Ich war bislang zu faul das umzuändern. Das Problem ist, dass es anscheinend kein Plugin für Thunderbird (bei uns im Einsatz) gibt, dass automatisch Anhänge von Mails extrahiert UND entpackt und dann in einen bestimmten Ordner verschiebt. Unsere Sonys haben einen KDM-Ordner den sie überwachen und sich das Zeug selbst holen. Wir gehen da den Umweg mit einem Filter alle Mails von KDM-Mail Adressen auf eine Gmail Adresse weiterzuleiten bei der dann ein Skript läuft und die Anhänge entpackt in einen Google Drive Ordner abgelegt werden, der dann wieder synchronisiert wird. Umständlich, läuft aber. Wenn es das Tool mit einer Funktion die Anhänge in einem bestimmten Ordner zu entpacken kommt, fände ich das auch interessant.
  13. Rince

    Automatisches Aufspielen der KDMs

    Wie erkennt das Tool KDM Mails? Auch gepackte? Testen kommt nicht in Frage, da ich da keinem unbekannten Tool irgendwelche Login-Daten geben würde.
  14. Rince

    Was ist den das für ein gelaber !!!!!

    Warum macht das Bildformat das Kino? Wir standen nach der Digitalisierung vor der Frage, ob wir wieder eine Scope orientierte Leinwand einzubauen und Breitwand entsprechend kleiner zu spielen oder den Raum tatsächlich zu nutzen und die größtmögliche Leinwand einzubauen. Scope Filme werden effektiv in der selben Fläche projiziert wie davor und Breitwand deutlich größer. Soll das jetzt weniger Kino sein?
  15. Rince

    Datenschutz-Verordnung

    Das ist ja nun wirklich kein Argument... Ein Kino ist erstmal kein IT Unternehmen. Im Gegenteil, es ist sehr einfach das Geschäft zu betreiben und dabei fast keine personenbezogene Daten von Kunden zu nutzen. Die kommen an die Kasse, zahlen Bar, bekommen ihr Ticket und Knabberkram und schauen einen Film. Da bleibt im Grunde nur Reservierungen als Ausnahme. Bleiben die Mitarbeiterdaten, da versteht sich ein entsprechender Datenschutz von selbst. Klappt natürlich nicht, wenn man seinem Kunden auf Schritt und Tritt folgen möchte, sie auf der eigenen Webseite mit Google Analytics tracken möchte, eine Kundenkarte jede Transaktion speichern soll, der Kunde bitte alles selbst Online machen soll, etc., etc. Dann ist es aber längst die Pflicht diese Daten rechtlich und tatsächlich sicher zu verarbeiten und auch mal zu gucken, wer eigentlich alles damit zu tun hat. Klar, hat bislang keinen interessiert und daher hat es auch kaum einer gemacht, wir auch nicht so richtig - aber es bleibt dabei. Zum einen ist das meiste davon seit Jahrzehnten(!) teil des deutschen Datenschutzrechts und auch die DSGVO ist 2016(!) beschlossen worden. Wenn man der aktuellen Diskussion folgt scheint der Text und die Inhalte aber völlig überraschend Ende April 2018 aus dem nichts erschienen zu sein...
×