Jump to content

Rince

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    407
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Rince

  • Rang
    Advanced Member
  • Geburtstag 16.03.1981

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling
  1. Archiv (RAID/zfs) und Dolby DSS200

    Mal ne ganz ketzerische Frage. Tun es als Archiv nicht ein paar externe Festplatten und eine Excelliste? Wenn es davon eine mal entschärft ist das eben so und unbequem aber auch kein Drama. Nichts gegen ein NAS, wir haben auch erst kürzlich ein Synology Gerät laufen und z.B. den Sharc Downloader drauf aber 80TB Speicher nutzen wollen klingt für mich verdächtig nach 8er NAS und 10 TB Festplatten in einem Raid 0. Wir reden über mehrere tausend Euro Anschaffungspreis und zumindest für mich aus der ferne zweifelhaftem aktivem Nutzen bei doch spürbaren zusätzlichen Betriebskosten.
  2. Gofilex

    Da demnächst bei uns die Hardware von Gofilex eintrudeln dürfte stellt sich die Frage wo verbauen? Wie laut ist deren Hardware im Idle? Kann man das Problemlos ins Büro stellen oder nerven die Lüfter? Ist eine Platzfrage und im Vorführraum wird so langsam der Platz im Rack knapp...
  3. Die Ikea Lampen haben ein tolles Preis/Leistungsverhältnis und in den Läden gibt es schon die einzelnen farblich dimmbaren E27 Lampen. Das Problem hierbei ist - wie bei eigentlich allen derartigen Lösungen, sie sind nicht über konventionelle Dimmer dimmbar sondern nur über die neuen digitalen Schnittstellen, die Integration ist daher tricky, wer es denn kann, dürfte sowas aber mit basteln und einem Rasberry Pi und Co via GPIO hinbekommen, ob das aber zuverlässig einsetzbar ist? Keine Ahnung...
  4. Es geht mir auch nur um die FSK... ;)
  5. Die Antwort des Verleihs ist klar - für die sind Schulvorstellungen selbstverständlich öffentlich. Mich interessiert daher deine und warum magst du die Frage nicht beantworten? Du sagst, dass Schulveranstaltungen "NICHT öffentlich" sind. Der VdF sagt: http://www.vdfkino.de/verwertung/Merkblatt-Verwertung.pdf Mich interessiert eine ganz einfache Konsequenz aus deiner Aussage. Wenn Schulvorstellungen nicht öffentlich sind, gibt es rechtlich keinen Grund eine TB zu bestellen oder dem Verleih seinen Anteil zu bezahlen, wenn man irgendein Vorführmedium hat, ist ja schließlich nicht öffentlich - das ist doch unternehmerisch höchst interessant... ;) Es geht mir darum, hier die offensichtliche Inkonsequenz aufzuzeigen wenn man dann die FSK ignoriert...
  6. Du weichst aus. Warum? Brauchst du für Schulvorstellungen eine Vorführlizenz - ja oder nein?
  7. Du weichst meiner Frage aus. Du brauchst bei einer nicht öffentlichen Filmvorführung keine Lizenz. Wenn du nun sagst Schulvorstellungen sind nicht öffentlich - hast du dann eine TB? Wenn ja warum?
  8. Aber nicht in der Praxis. Spinnen wir deinen Gedanken aber mal weiter. Konsequenterweise ist das dann ja eine nicht öffentliche sprich private Vorführung des Films. Fragst du da beim Verleih nach einer TB sprich Vorführlizenz oder schiebst du nach belieben eine Blu-Ray rein und behältst die Einnahmen komplett?
  9. Gofilex

    Dank an euch beide, ich hatte befürchtet, dass das geschlossen bzw. deutlich komplizierter ist.
  10. Gofilex

    Kann man die DCPs problemlos sichern? Sprich eine Festplatte an den Filmsafe klemmen oder per Netzwerk drauf zugreifen oder nur über den Umweg eigenen Servers bzw. bei einem Kino ohne TMS direkt vom Server des Projektors?
  11. Schulvorstellungen sind generell im Zweifel "öffentlich" und damit gilt die FSK und Billet hat Recht, Lehrer sind nicht Personensorgeberechtigt. Bei richtigen "Privatvorstellungen" für eine Gruppe persönlich bekannter Freunde oder für eine Familie ist es keine öffentliche Vorführung und die FSK ist raus.
  12. Oper wirklich live?

    In den USA sind das dann Matinee Vorstellungen in den Kinos. Ich habe mir eine Übertragung in Kalifornien angesehen, das ist dann eben am Sonntag Vormittag - aber zeitgleich mit den deutschen Übertragungen. ;)
  13. FSK bitte abschaffen !

    Da öffnet die Büchse der Pandora. Da wünsche ich den Betroffenen Kassenmitarbeitern viel Spaß - das Problem sind ja im "Normfall" völlig beratungsresistente Eltern, die nicht verstehen (wollen) warum ihr Sproß nicht mit ihnen in Film XYZ darf. Da jetzt zu argumentieren, warum FSK 12 Film X für ihren Siebenjährigen noch ok war, sie aber in FSK 12 Film Z nicht rein dürfen, dürfte noch viel weniger Verständnis hervorrufen - dann lieber die vorhandene klare Regelung und die Verantwortung für die Eltern, wobei ich es auch sehr begrüße, wenn die Kinos Verantwortung übernehmen und die Eltern darauf hinweisen, dass der Film eventuell für Kinder zu viel ist. Am Ende kennen Eltern ihre Kinder am besten - sollten sie zumindest... Darüber würde die Filmspezifische Regelung am Ende wieder zu einer starren FSK 6 oder 12 führen. Wenn die FSK sagt ab 12 mit PG - dann kann sie auch gleich eine FSK 6 vergeben.
  14. Skype Schalte

    Danke fürs Feedback! Extender via Netzwerkkabel sind schon vorhanden. Ich sehe, dass anscheinend alle relativ einfache Lösungen verwenden, das beruhigt mich. ;)
  15. Skype Schalte

    Ich hänge mich hier mal ran, da auch bereits einige Zeit ins Land geflossen ist. Gibt es da mittlerweile elegante Lösungen? Wir haben beides schon gemacht, alles per Mischpult geroutet, sowohl Tonein- als auch Ausgang, was vom Aufbau her kompliziert ist und etwas Zeit bedarf aber auch schon kurzfristig einfach einen Laptop in den Saal gestellt und das so gemacht. Hat sich da was geändert oder hat jemand Tipps, wie man Skype so einfach und sauber wie möglich über die Bühne bekommt?
×