Jump to content

Henry08

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    193
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    4

Über Henry08

  • Rang
    Advanced Member
  • Geburtstag 01.01.1970

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling
  • Ort
    Österreich

Letzte Besucher des Profils

587 Profilaufrufe
  1. Henry08

    Der E100D kommt wieder :)

    Hallo FilmCurlCom, für Sendungen aus D nütze ich immer einen Versandservice in Grenznähe zu Ö. Z.B. LogoiX in D-Freilassing in der Nähe von Salzburg. Man zahlt den DHL-Tarif für D und diese Tarife für Ö: Besonders bei schweren Paketen preislich vorteilhaft und sehr schnell ! Standardpaket (quaderförmig): Gewicht bis: 2kg 5kg 10kg 15kg 20kg 25kg 30kg 40kg Preis: 4,95 5,95 6,95 9,95 9,95 12,95 12,95 24,95 LKW-Maut: 0,18 0,18 0,18 0,18 0,18 0,18 0,18 0,18 Gesamtpreis: 5,13 6,13 7,13 10,13 10,13 13,13 13,13 25,13
  2. Henry08

    Filmbetrachter für Telecine Umbau

    Schau mal hier: http://8mmforum.film-tech.com/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=3;t=003326 Das ist aber bereits extrem anspruchsvoll !
  3. Henry08

    Nikon R10 Super - Problem mit Auslöser

    S8_Fan: Am Boden des Lochs befindet sich eine Schraube ( vermutlich Kreuzschlitz ), die mit Lack gegen Verdrehen gesichert ist ( und deshalb nicht sichtbar ist ). Andre: Das habe ich schlecht formuliert: Der Filmerkollege kaufte vor 6 oder 7 Jahren eine Nikon R-10, die dann aber ständig das geschilderte Problem mit dem Auslöser hatte. Filmen war damit nicht möglich. Er wollte die Kamera aber nicht an den Verkäufer zurückgeben und schickte sie an Piehler ein.
  4. Henry08

    Nikon R10 Super - Problem mit Auslöser

    Hallo S8_Fan, ich schaute bei der R-10 nach, die ich gerade offen habe: An dieser Stelle "set screw" ist ein zylindrisches Loch mit glatter Fläche unten. Und: Unten ist mit Sicherungslack eine Schraube verdeckt. Ich vermute eine X-Schraube ( wenn man mit einer Lupe die Stelle betrachtet ). Also sollte man dort den Sicherungslack wegkratzen. Bei meiner erwähnten R-10 ist der von dir beschriebene Fehler noch nie aufgetreten. Überhaupt dürfte das ein ziemlich heimtückischer Fehler sein. Ein Bekannter von mir hatte genau dieselbe Macke bei seiner R-10, von Anfang an, vom Kauf der Kamera an. Er musste seine R-10 mehrmals an Piehler einschicken, bis sie endlich einmal einwandfrei funktionierte. Dein beschriebener Defekt dürfte vielleicht nicht so einfach zu beheben sein ! Viel Erfolg bei deiner anspruchsvollen Bastelei ! Bei einer Nikon lohnt sich das.
  5. Henry08

    Bolex Weberling Bespurungsmaschine

    Hallo Andreas, mit der Bolex DS 240 bespure ich seit über 10 Jahren mit ausgezeichnetem Erfolg. Kein Spur löste sich bis jetzt. Ich verwende aber nur Agfa- Tonspuren, keine von Orwo. Es ist einiges zu beachten: Den "Kleber" füllt man in eine Injektionsspritze ( ohne Nadel ) und kann so über das kleine Loch den Behälter füllen ( nur 1/2 voll, vorne sichtbar ). Der runde Filzzylinder ( innen im Rohr ) sollte nicht hart sein! Am besten tauscht man ihn aus. Früher hatte Kinotechnik Rinser genau die passenden Einsätze. Der Webshop von Rinser existiert aber nicht mehr. Aber vielleicht kannst du in Kontakt mit Rinser kommen, vielleicht hat er noch welche. Oder bei Dragan Jovanovic nachfragen. Dieser hat auch seltene Teile. Die Lage beider Tonspuren muss man mit kurzen Testfilmstreifen auf Zehntel-mm einstellen. Die Tonspuren sollten einige Zehntel-mm vom Rand wegstehen, die Ausgleichsspur aber nicht in die Perforation hineinstehen. Für jede Filmart muss neu eingestellt werden. Wenn ich z. B. die Einstellung des Velvia für einen Kodachrome 40 verwenden will, dann steht eine Tonspur über den Filmrand hinaus! Den "Kleber" aus dem Rohr nach dem Bespuren immer ausleeren. Bringst du das Rohr aus dem Gerät leicht heraus ? Das ist oft festgeklebt. Wenn es so ist, nicht mit Gewalt herausziehen! Der "Kleber" von FFR ist ausgezeichnet geeignet. Übrigens: die Bolex 2S und DS 240 sind völlig identische Geräte. Ich besitze beide. Grüße und viel Spaß beim Bespuren Henry08
  6. Henry08

    Bauer T610 - Reparatur notwendig

    Eine Möglichkeit wäre die Firma Mayerhofer in Salzburg ( empfehlenswert 😞 https://fototechnik-mayrhofer.at/leistungen/filmprojektoren_und_diaprojektoren/
  7. Henry08

    Kameras Schmieren - wie?

    Hallo Semi, ein Tipp: Rufe Herrn Piehler an ( ein erfahrener Kameraservicemann ): 06152-807938 eMail: kameratechnikpiehler@t-online.de Herr Piehler kann dir fachkundige Auskunft geben. Ich hatte im vorigen Jahr meine Nikon R-10 zwecks Abschmierung dort- die Kamera war etwas laut. Nun schnurrt sie wieder, wie man es bei einer Nikon gewöhnt ist. Auf der Rechnung stand, das Schneckengetriebe wurde mit Molycote- Fett geschmiert.
  8. Henry08

    Problem Bauer T510

    Ich besitze einen Bauer T600, bei dem man ähnliches beobachten kann. Die Greifernocken sind schon etwas verschlissen. Er hat schon sehr viele Betriebsstunden drauf. Im Betrieb ist das Laufgeräusch etwas lauter, als man es von einem Bauer gewöhnt ist. Wenn man den Bildstrich auf eine Seite verschiebt, wird er noch lauter ( auch mit Bildstandsproblemen ). Auf die andere Seite verschieben ist aber OK. Bildstandsschwankungen kommen aber beim Normalbetrieb noch nicht vor. Mit dem größeren Bildfenster beim Andruckbügel der vorletzten Serie (der Bauer Studioklasse) brachte ich den Bildstrich nicht mehr aus dem Projektions-Bild. Da habe ich mir aber so abgeholfen, dass ich einen Andruckbügel der letzten Serie ( mit Maske=kleineres Bildfenster ) eingebaut habe. So ist dieser Projektor noch OK. Helfen könnte vielleicht den Filmandruck zu erhöhen, wie TK-Chris erwähnt hat. Wenn das nichts hilft, ist ein Nachstellen des Greifers ohne Metalllehre für das Bildfenster eine problematische Angelegenheit. Siehe Reparaturanleitung, S. 53 http://www.mrelmo.co.uk/manuals/8mm/t610service.pdf
  9. Henry08

    Agfa Tonspuren 0,45 Ausgleichsspur

    Wer Super-8 Tonspurmaterial sucht- hier eine sehr rares Angebot ( mit der Auktion habe ich aber persönlich nichts zu tun ): Konvolut Weberling Magnettonband Film-Bespurungsband 0,45mm - 21 Bänder ...........................auf ebay.de Das sind hauptsächlich die schmalen Ausgleichsspuren. Lt. Mail sind fast alle blau in der Durchsicht = AGFA, nur einige sind silbergrau in der Durchsicht = Orwo. Agfa Tonspurmaterial ist sehr sehr selten aufzutreiben, die 0,45 mm extrem selten. FFR verkauft nur 0,8 mm Tonspuren ( Orwo ). Die Anfrage an den Verkäufer habe ich nur aus Interesse gemacht, ich selber habe ja Material für die nächsten 15- 20 Jahre auf Lager.
  10. Henry08

    Passend zum Vertonen - Sony TC-D5

    Ich verwende auch, wie k.schreier, den MD-Rekorder für O-Tonaufnahmen. Mein Lieblingsgerät ist der Sony MZ-R50: leicht, kompakt, einfach in der Bedienung, eines der besten Geräte von Sony, optisch sehr schön in blau. Ich überspiele direkt auf die Randspur. Wenn man allerdings auf den PC überspielen möchte, dann gibt es andere, besser geeignete MD-Rekorder. Hier kann man viel über Randbespurung nachlesen:
  11. Henry08

    Bauer T600 Lampe brennt nicht

    Hallo Olaf S8, das Aushängen der Feder auf der Rückseite des T610 sieht man gut in diesem Video von Van Eck: So kommt man gut an die abzuschmierenden Teile heran. Aushängen der Feder bei 2:35, Einhängen bei 8:40
  12. Henry08

    Bauer T600 Lampe brennt nicht

    Hallo Olaf S8, das Abschmieren der Greifernocke ist das Wichtigste bei der Bauer Studioklasse, wenn man lange Freude damit haben will. Beim T610 ist das nur von der Rückseite her möglich. Dazu musst du die Rückwand heruntergeben und links neben der Umlaufblende schauen. Da läuft hinter einer großen Feder die Nocke auf einer runden Scheibe. Scheibe und Nocke muss man abschmieren, mit Microlube oder Molycote Fett. Wenn du so einen dünnen Pinsel hast, um neben der Feder dorthin zu gelangen, dann geht das Abschmieren schneller vor sich. Ansonsten musst du die Feder dort aushängen und später wieder einhängen. Etwas kniffelig: Die Feder kann springen! Sehr gut geeignet dafür sind die Haken von Van Eck https://shop.van-eck.net/?_globalsearch=spring hook Aber unbedingt vorher schauen, wo die Feder eingehängt ist. Da gäbe es mehrere Möglichkeiten und man weiß dann beim Einhängen der Feder nicht mehr weiter. Eine ausführliche Anleitung für diese wichtige Arbeit als pdf gibt es nicht. Grüße Henry
  13. Henry08

    Bauer T600 Lampe brennt nicht

    Hallo Reinhard, was du beim Bauer T600 unbedingt machen sollst: Die Nocken und die Scheibe, auf der die Nocken laufen, abzuschmieren. Diese Teile sind ja aus Kunststoff. Wenn du dein Gerät jetzt erhalten hast und es wenig benützt wurde, kann es jetzt schon trocken laufen. Beim T610 kommt man von der Vorderseite nicht an diese Teile ran, da ist ein Schutzblech eingebaut, damit bei zu viel Fett nichts auf den Film kommt. Beim T600 fehlt dieses Blech und man kommt von vorne ganz einfach ran. Dazu am besten die Lampe herausgeben. Die Nocke und die Scheibe und auch das Filz unten an der Scheibe sieht man rechts neben der Umlaufblende und weiter vorne hinter dem Bildfenster. Mit dem Knopf vorne am Gerät kann man durch Drehen die Scheibe rundherum abschmieren. Mit einem langen, sehr dünnen Malerpinsel geht das gut. Als Schmiermittel ist sehr gut geeignet Microlube von Wittner oder Molycote von Van Eck. Beides gibt es in ganz kleinen Tuben. Microlube ist dünner und sollte in kürzeren zeitlichen Abständen aufgetragen werden. Aber immer nur wenig verwenden. Mit dem Drehknopf vorne am Gerät solltest du auch kontrollieren, ob die Hauptwelle leichtgängig ist. Wenn nicht, dann sollte bei den Zahnrädern das alte Fett weg und mit Microlube nachgefettet werden. So wirst du lange viel Freude mit diesem leisen Gerät haben. Grüße Henry08
  14. Henry08

    Neuer Provia in S8?

    Der Provie 100D kann derzeit in einem 5-er Pack gekauft werden ( 12 m in der Kassette )
  15. Henry08

    Neuer Provia in S8?

    Bisher hieß es auf http://www.retro8.com/english/englishindex.html "Sorry, out of stock now" das Neueste aber dort jetzt: The Yellow always need the Green! New and fresh color reversal film in Super-8 and Single-8. ASA/ISO 100 Daylight. Also ASA/ISO 400 version is coming soon. Coming very very soon !
×