Jump to content

fcr

Mitglieder
  • Posts

    476
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    16

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ein langer (englischsprachiger) Artikel über Kodak, seine Geschichte und Gegenwart: "The business model was simple: Distribute tens of millions of cheap cameras—at times even giving them to children for free—and create lifelong customers for the far more lucrative product, film. And wealth made Kodak ambitious. The company created the film formats of Hollywood; invented the Super 8 technology, which inspired the age of home movies; and built the photosystems that would map 99 percent of the moon’s surface. [...] A few years ago, Kodak was leaning into its history, making a new Super 8 camera and a collection of retro jackets, fanny packs, sports bras, and other items with the fast-fashion brand Forever 21. 'I have this ambition to return Kodak to being one of the world’s best-known, best-loved brands,' the chief branding officer, Dany Atkins, told me at the time. She doesn’t work at Kodak anymore. Neither does the CEO who hired her. Kodak continues to sell film, but now it calls itself a chemical company. Its pared-down workforce focuses primarily on commercial printing (everything from newspapers to food packaging) and, to a lesser extent, on an array of specialty products: X-ray films; fabric coatings; antimicrobial materials; and, more recently, films that can be used to manufacture printed circuit boards, like the ones in ventilators." https://www.theatlantic.com/magazine/archive/2021/07/kodak-rochester-new-york/619009/
  2. Diese 16mm-Kamera scheint mir extrem selten zu sein und wird gerade hier auf Ebay angeboten: Mehr Informationen: "The TGX-16 — or Texas General Experimental Camera — was a “self-contained, self-blimped internal 400-foot coaxial cassette-load camera constructed of ‘Hi Rez,’ a virtually indestructible plastic. Another feature of the camera is that it will accept a 1,200' standard Mitchell-type magazine, top-mounted. The camera body is 5" wide, 8" high, and 15" long, and weighs 7 pounds, 10 ounces. The camera, complete with Nicad battery, 400' loaded film cassette, and 12/120mm Angenieux zoom lens, weighs less than 13 pounds, making it by far the lightest camera in its field.” (aus einem Artikel im American Cinematographer, November 1975
  3. Wirklich? Ist es nicht so, dass bei Negativmaterial der Look des fertigen Films viel mehr vom Scan bzw. Print abhängt als von der Emulsion? Dann müsste Agfa, wie zu alten Zeiten, über den Preis konkurrieren...
  4. Ist dann nur die Frage, ob am Super 8-Markt wirklich signifikanter Bedarf an noch mehr Farbnegativfilmen besteht.... Natürlich ist mehr Auswahl und Vielfalt immer gut!
  5. Tolles Erklärvideo der Funktionsweise einer 16mm-Kamera anhand der Krasnogorsk-3, mit Ultra-Zeitlupenaufnahmen der Verschlussmechanik:
  6. Für diese Zwecke dezidierte Video-LED-Leuchten verwenden wie z.B. die Godox SL60W. Die flickern nicht.
  7. Bin begeistert von der Scanqualität! Ich hoffe, es findet sich jemand, der aus Deinem Scanner-Setup ein kaufbares Produkt macht.
  8. Einfach toll! Hervorragender Scan, gerade die Eigenheiten von Super 8 kommen hier prima zu ihrem Recht (die Farben, Dynamik, aber auch Unperfektheiten wie Bildstand, Korn, Kratzer und Staub).
  9. Eben mal Rückkoppelung zum digitalen Video: Das ist ungefähr auf dem technischen Stand von Prosumer-Video von vor 10 Jahren (und daher wahrscheinlich mit einer Kamera wie der Panasonic GH2 gedreht), vor allem im geringen Dynamikumfang (ausgebrannten Spitzlichtern und absaufenden Schatten) und der starken künstlichen Nachschärfung des Materials. Heute geht da (auch mit relativ preiswerten Prosumer-Kameras von Panasonic, Fuji, Sony & Co.) erheblich mehr, wenn man in Log-Bildprofilen dreht oder auch in eingebauten s/w-Profilen bei höheren ISOs und aktivierter Dynamikumfangverbesserung. (Spare mir mal Beispielvideos, weil dies hier immer noch ein Schmalfilmforum ist.)
  10. Wenn RAWs aufgenommen werden, warum dann das Licht filtern (und dadurch sein Farbspektrum reduzieren)? Man kann doch den Weißabgleich einfach in der Software korrigieren, bei Resolve mit dem Weißabgleich-Regler im RAW-Menü.
  11. Frank Bruinsma macht das auch, mit seinem Partner FilmRescue.
  12. YouTuber dreht zum ersten Mal Super 8:
  13. Falls jemand den Arthouse-Film-Streamingdienst MUBI abonniert hat - da läuft gerade der 2014 gedrehte, 25minütige schwarzweiße Super 8-Film End of Summer des Musikers Jóhann Jóhannsson mit Naturaufnahmen aus der Antarktis: https://mubi.com/nl/films/end-of-summer-2014
  14. Schwöre immer noch auf den Klassiker Eumig Mark 610D - wenn 18fps und 100W reichen und kein Ton benötigt wird. Habe für meine Projektionen 6 Exemplare dieses Projektors, und das Ding ist einfach unverwüstlich (und macht bei mir niemals Probleme mit Filmeinfädelung und -transport). Dass er sowohl Super 8, als auch Normal 8 projiziert, ist in meinem Fall höchwillkommen.
  15. D-Mount kann man nur (aber dafür auch völlig unproblematisch) an das kleine Pentax Q-Spiegellossystem adaptieren.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.