Jump to content

Fischi

Mitglieder
  • Posts

    41
  • Joined

  • Last visited

About Fischi

  • Birthday 11/11/1956

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Interessen
    Alles rund um's Kino

Recent Profile Visitors

1,631 profile views
  • JKB

  1. Fischi

    In House Poster

    DIGITAL IS YOUR ENEMY
  2. Nitrocellulose auch Nitrofilm - dafür braucht es eine Genehmigung siehe Sprengstoffgesetz, da er wie Sprengstoff behandelt werden muss. Dann würde ich lieber versuchen, auf Sicherheitsfilm aus Acetat umzukopieren oder zurückzugreifen. Genau dass, denn nicht immer hat man alles im Blick und bis man merkt, dass der Film Feuer gefangen hat, ist es schon zu spät. Das grenzt an Glück, wenn man da im Halbdunkeln noch schnell genug reagieren kann, um den Film über der Vorwickelrolle und unter dem Tonabnehmer mit einer Schere zu durchtrennen, damit das Filmmaterial in der Abwickel- bzw. Aufwickelspulentrommel kein Feuer fängt. Ausserdem kann das noch immer wie Zunder brennende abgeschnittene Filmmaterial einem selbst an Händen und Füßen verbrennen.
  3. Artet in eine Art Kettenbrief aus oder sind die Absender immer dieselben? Hier an die Projektion gerichtet kommt nix an und Chef ist Wochenende sowieso nicht im Haus. Ausserdem hat er uns gegenüber auch nichts erwähnt, entweder weil er es gleich weggeschmissen hat oder noch nichts bekommen hat. Ich kann ja mal meine Kolleginnen unten fragen, ob die von solchen Briefen wissen? PS: so nachgefragt. Niemand weiss was. Wenn die jedes Kino in Deutschland anschreiben würden, wäre es auch ein bisschen zuviel an nutzlosen Inhalt mit Porto. :-D
  4. Wenn die Zuschauer während des Hineingreifens in den Popcornbecher gleichzeitig auf das Geschehen achten sollen, würde die Reinigungstruppe sicherlich Überstunden leisten müssen. Ganz zu schweigen, dann auch noch zu lachen und somit den Mundinhalt über ein paar Sitzreihen zu prusten. Ist nicht nur bei der Werbung so sondern auch beim Hauptfilm.
  5. <p> Damit kann ich mich identifizieren, auch wenn es bei mir nur 31 echte Jahre analoge Vorführung geworden sind. Doch die Zeit verflog so schnell, dass ich nicht sagen kann, dass ich schon gefühlte 150 Jahre analoge Kopien vorführe. ;-) Da müsste ich ja die Kurbel gedreht haben. Naja höchstens als Kind aber nicht gekurbelt sondern gedreht. ;-) Ja boah aber leider nicht machbar.Die Anfrage im Startposting kommt sicherlich ein paar Jahre zu spät, 2010 - 2011 hätte man noch gute Chancen gehabt noch etwas Passendes zu finden. Die großen Kinos sind so gut wie alle schon komplett digital umgerüstet. Unser Chef wollte noch nichteinmal mehr eine alte analoge Maschine im Foyer stehen haben wegen Platzmangel. Ich sah das anders aber was will man machen. So ging dann auch das letzte Stück Erinnerung an die gute alte Zeit dahin und zum Schrotthändler. Das tat weh.In kleineren Programmkinos dürfte noch was zu machen sein. Nur bis die das Geld für eine digitale Umrüstung zusammenhaben, können noch ein paar Jahre vergehen. Zumal solche Kinos kaum mit einer Förderung rechnen dürften als Zuschuss zu den eigenen Mitteln, da deren Spielzeiten zu unregelmäßig sind.
  6. Nach 11 Tagen ab Starttag flog er bei uns mangels Interesse wieder aus dem Programmplan raus. Den hätten die gleich per Direct-to-DVD veröffentlichen sollen. Solche Briefe, wie oben beschrieben sind mir nicht bekannt.
  7. Dito, auch Flopp bei uns.Man gut, dass die Kopie als DCP nicht mehr so teuer ist, aber ich glaube auch, dass sowas dann doch eher etwas für den Heimkinomarkt ist. Was müssen die auch so alte Schinken wieder als 3D für's Kino rausbringen? Antwort: Weil die da oben den Hals mal wieder nicht voll genug kriegen können mit Geld. PS: Ach, ich habe ja bereits etwas Ähnliches in Post #13 geschrieben. Also Sorry für das Fast-Doppelposting. ;)
  8. Genau wie bei "Findet Nemo 3D". Warum müssen die alten Dinger nochmal in 3D im Kino laufen? Bei "Avatar" war das natürlich was anderes. Nur solche alten Filme nochmal in 3D herzustellen und erneut im Kino auswerten zu lassen - wer bekommt da nochmal den Hals nicht voll genug? Reicht ja wohl, wenn es das für den Heimkinobereich auf BD gibt.
  9. zu 1.: Selbst wenn Du kein Geld dafür nehmen würdest, bräuchtest Du immer noch das Einverständnis des Rechteinhabers (siehe Infotafeln). Und sofern sich die Leute untereinander kaum kennen, ist sowieso der Verdacht einer öffentlichen Vorführung gegeben und die bedarf einer Genehmigung, welche natürlich je nach Anzahl der Personen weitere Kosten nach sich zieht. zu 2.: Das kommt auf den Film an. Blockbuster kosten erheblich mehr als ein B oder C-Movie. Lass es lieber, sonst bist Du Pleite bevor Du angefangen hast. Ich schätze auch, dass Dich der Leitfaden von Deinem Vorhaben abschrecken wird egal ob dieser aktuell ist oder nicht.
  10. Zu Feuchtgebiete - Ladies Night bei uns noch ein kleiner Nachtrag. Boah, na immerhin fast zur Hälfte voll gewesen der Saal auch durch viele Vorbestellungen. Meine Kollegin ist auch mal kurz drin gewesen. Es gab etliche die den Saal wieder verlassen haben und ein Teil hat hinterher ein Gesicht gezogen, wie ... Was'n das für'n Dreck -. Ich bin mal gespannt, wie die nächsten Tage laufen werden und ob auch Männer dort reingehen.
  11. System ist RealD (Brillen dito). Es liegt nicht am System. Es gibt Menschen die können diese Art von 3D nicht verarbeiten. Die haben dann auch bei 3D Fernsehern Probleme. Kein räumliches Sehvermögen vermutlich.
  12. Da kann ich nur zustimmen. Allerdings hat auch die Qualität der Filme über die Jahre abgenommen, nicht zuletzt auch wegen der Finanzkrise. Ich nenne das immer Pseudo-3D. Der Kinogast begibt sich in einen 3-dimensionalen Saal mit einem Projektor der ein 2-dimensionales Bild projiziert und dann soll man eine entsprechende 3D-Brille aufsetzen, damit das Bild für einen wieder 3-dimensional wird? Wir kriegen ab und zu Mails direkt an die Projektion gerichtet von Leuten, die mit dem 3D nichts anfangen können. Sprich, sie bemerken keinen Unterschied, ob sie nun die 3D-Brille aufsetzen oder nicht. Das Bild bleibt verschwommen. Und diese fragen dann an, ob die Filme auch in 2D gespielt werden können. Wir überlegen derzeit, ob wir zusätzlich auch in 2D vorführen können. Hinzu kommt, ich selbst habe den Eindruck, dass nicht alle Szenen so räumlich rüberkommen sondern nur ausgewählte (meistens Actionszenen). Bei computeranimierten Filmen wie Monster Uni sieht das natürlich anders aus. Das war mir ein "Gefällt mir" wert, denn darüber kann ich mich auch tierrisch aufregen. Wie sagte schon Udo Strutz in "Go Trabi Go - Das war der wilde Osten": Ganz oben einsteigen und von innen aufmischen. :-D Jetzt muss ich auch mal etwas weiter ausholen, aber wenn ich dann solche Fragen lese. Na wer wohl? Big Daddy und/oder Fat Lady - die Bosse da oben, wer sonst?
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.