Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Kino'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeines
    • Allgemeines Board
    • Technik
    • Tips und Tricks
    • Nostalgie
    • Digitale Projektion
    • Schmalfilm
    • Newbies
    • Links
    • Kopienbefunde
  • Kleinanzeigen:
    • Biete
    • öffentliche Ausschreibungen
    • Suche
    • Stellenangebote / Stellengesuche
  • Smalltalk
    • Ankündigungen und Forum interne sachen
    • Talk

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Ort


Interessen

  1. Liebe Community, ich sammle Kino-Betriebsdias, d.h. Dias, die den Kinobetrieb kommentieren oder bewerben (keine Diawerbung für Unternehmen und Filme). Dazu interessiert mich alles rund um Herstellung, Vertrieb, Projektion und Zubehör von Kino-Dias. Gerne will ich daher in die Runde fragen, ob noch jemand etwas zu meinem Sammelgebiet vorliegen hat, das er abgeben/verkaufen würde. Gerne freue ich mich auch über Kontakte, wo ich mich noch erkundigen könnte. Gerne erläutere ich weiter unten, was mich genau interessiert und freue mich über Kontaktaufnahme per PN. Cineastische Grüße und viele Grüße aus Frankfurt Felix Ich sammle Kino-Betriebsdias, d.h. Dias, die den Kinobetrieb kommentieren oder bewerben und seinerzeit zwischen Kino und Publikum kommuniziert haben (z.B. mit Programmhinweisen, Verhaltensregeln, Glückwünschen an das Publikum, gastronomischen Hinweisen etc. à la "Heute zeigen wir", "Wir begrüßen Sie" etc.). Diese historischen Dias sind gewöhnlich in Glasplatten eingelegt im Format 8,5 x 8,5 cm, später waren es aber auch die handelsüblichen Dias 5 x 5 cm. An ihnen lässt sich sehr schön die Entwicklung der Kinogeschichte - Technik, Umgang mit dem Publikum, Zusatz-Angebote wie Gastronomie etc., Jugendschutz und Porno-Kino-Zeitalter - ablesen, noch dazu in schöner Gestaltung. Hier interessieren mich nicht die Dias mit reiner Film- und Unternehmenswerbung, außer aber diese beziehen sich klar auf einen Programmpunkt in der Kinovorführung (z.B. musikalische Begleitung) oder sind besonders ausgefallen (z.B. Dias mit Öl oder Sand gefüllt). Schließlich interessiere ich mich auch für alles um diese Dias herum, die Projektionstechnik mit Projektoren und Rahmen, die Ateliers und Vertriebe (inkl. deren Werbung, Kataloge, Einschaltanweisungen etc.) und das Zubehör (z.B. Ersatzgläser etc.). Außerdem sammle ich (historische) Kinowerbung, die nicht für einen bestimmten Film, sondern das Kino allgemein wirbt (z.B. Kino-Kampagnen). Ein Gesuch hierzu habe ich separat veröffentlicht.
  2. Liebe Community, ich sammle (historische) Kinowerbung, die nicht für einen bestimmten Film, sondern das Kino allgemein wirbt. Zum Beispiel Kampagnen, die für einen Kinobesuch werben. Gerne will ich daher in die Runde fragen, ob noch jemand etwas zu meinem Sammelgebiet vorliegen hat, das er abgeben/verkaufen würde. Gerne freue ich mich auch über Kontakte, wo ich mich noch erkundigen könnte. Gerne erläutere ich weiter unten, was mich genau interessiert und freue mich über Kontaktaufnahme per PN. Cineastische Grüße und viele Grüße aus Frankfurt Felix Ich sammle Kinowerbung, die nicht für einen bestimmten Film, sondern das Kino allgemein wirbt. Zum Beispiel Kampagnen, die für einen Kinobesuch werben. Es sollte deutschsprachig sein, reicht aber von historisch aus den verschiedensten Jahrzehnten, aus Ost- und Westdeutschland, bis zu heutigen Kampagnen. Das können alle möglichen Materialien sein: Poster, Dias, Trailer, Sticker, Flyer, Aufsteller, Reklamemarken, Bierdeckel, Kalender, Leuchten etc. Es kann auch mal für ein bestimmtes Event wie z.B. die westdeutschen "Sommer-Filmwochen" oder "Sommerfilmtage" in der DDR sein, da auch diese Events und ihre entsprechende Werbung für das Kino allgemein warben. Es interessieren mich auch Poster, die vielleicht für etwas spezifisches wie einen Film werben, aber dazu noch sehr prominent mit populären Slogans wie "Komm mit ins Kino", "Komm wir gehn ins Kino", "Treffpunkt Kino" etc. bedruckt sind (z.B. aus der DDR), da dann auch für sie gilt, dass sie nicht allein für den Film/das Event/das Festival warben, sondern auch allgemein dafür, ins Kino zu gehen. Ebenso kann es auch Werbung für Kino-Sondersparten wie Open Air-Kino, Jugend-Kino und Sex-Kino sowie für Verbandskinos/Kinoketten sein, denn hier wurde oftmals auch sehr neutral für das Kino-Erlebnis geworben. Ebenso interessieren mich Trailer (35mm oder digital), die entweder direkt für das Kino werben (Kampagnen etc.) oder auch den Kinobetrieb kommentieren (Begrüßung des Publikums, Handy aus-Hinweis, Werbung für Gastronomie etc.). Da mich auch interessiert, wie für das Kino als spezifischer Kultur-Ort geworben wurde, suche ich auch kinospezifisches Inventar wie einen Kino-Gong, Schriftzüge, Außenfassaden, Sonder-Werbematerial von Drittfirmen für den Kino-Einsatz/Vertrieb (Kinotechnik, Gastronomie, Eiskreme usw.) etc. In der Summe lässt sich so ablesen, wie man wann und in welcher Ästhetik für das Kino als Ort geworben wurde. Außerdem sammle ich Kino-Betriebsdias, d.h. Dias, die den Kinobetrieb kommentieren oder bewerben. Ein Gesuch hierzu veröffentliche ich separat.
  3. Ausschreibung für die Erneuerung der Projektionstechnik in unserem Kino mit 6 Sälen In diesem Jahr wollen wir zwei Säle mit einer neuer Projektionstechnik ausstatten Saal: 5 1 1,00 STK NEC-1000C NEC NC1000C DLP Cinema Projektor (o. IMS) DLP Cinema™ 0,69 Zoll Projektor für Bildbreiten bis 10,6m (Gain 1.8) in kompaktem Design. Ideal für kleine Bildwerferraeume und kleine Bildwaende, z.B. für Arthaeuser, mobile Kinos, Universitaeten. HFR Unterstuetzung 3D (48Hz and 60Hz/eye),Native Aufloesung: 2048 x 1080 Pixel, Duales Lampensystem 2 x 400 W (NSH) kein Black-Screen bei Ausfall einer Lampe, einfacher Lampenwechsel ohne Schutzkleidung, Touch Screen optional anschließbar, automatische Überwachung der Helligkeit und des Lampenstroms, DMD Versiegelung verhindert Anlagerung von Schmutzpartikeln. DLP Cinema Funktions: CineCanvas™, CinePalette™, CineBlack™, Abmessungen: 621mm (B) x 798mm (T) x 314mm (H), Gewicht: ca. 43kg, Gewaehrleistung: 2 Jahre, Lieferumfang: Projektor, it UHP Lichtanpassung Objektiv 2 1,00 STK NEC-9LS16ZM1 NEC NC-9LS16ZM1 Zoom Objektiv / 1.62-2.7:1 (NC1100/900C) oder LS21 gerechnet mit UHP Lichtanpassung Server: 3 1,00 STK IMS3-N-NB-H1TB DOLBY Integrated Media ServerIMS3000-NEC (3x1TB) DCI fähiger integrierter Mediaserver 3 x 1TB Speicher RAID5 (1,8TB netto), gesicherter DCI Image Mediablock gesteuert über Ethernet Interface mit webbasiertem User Interface Ingest über USB 3.0, eSATA oder Ethernet, unterstützt JPEG2000, inkl. 4K und 3D HFR, alternativer Content inkl. 4K HDMI Inputs möglich, Dual 3G SDI und Live Stream, Single Board Lösung (SMS und IMB auf einem Board); 3D Live (Sensio01 Live, RealD Live), Live (Ethernet stream, MPEG2, H264, VC1 bis 50 Mbits) GPIOs (4in, 6out), unterstützt DOLBY ATMOS, Fidelio und Captiview 4 1,00 STK 5001117 Tischplatte, einzeln Digital für NC1000 5 1,00 STK 200003898 PC User Interface IMS Notebook oder All in one PC inkl. Maus und Tastatur, zur Bedienung der Server Lieferumfang: Projektor, Objektiv und Server Abmessungen ca: 944 mm (L) x 711mm (B) x 525mm (H), Gewicht: ~130 kg Saal: 2 1 1,00 STK NEC-1000C NEC NC1000C DLP Cinema Projektor (o. IMS) DLP Cinema™ 0,69 Zoll Projektor für Bildbreiten bis 10,6m (Gain 1.8) in kompaktem Design. Ideal für kleine Bildwerferraeume und kleine Bildwaende, z.B. für Arthaeuser, mobile Kinos, Universitaeten. HFR Unterstuetzung 3D (48Hz and 60Hz/eye),Native Aufloesung: 2048 x 1080 Pixel, Duales Lampensystem 2 x 400 W (NSH) kein Black-Screen bei Ausfall einer Lampe, einfacher Lampenwechsel ohne Schutzkleidung, Touch Screen optional anschließbar, automatische Überwachung der Helligkeit und des Lampenstroms, DMD Versiegelung verhindert Anlagerung von Schmutzpartikeln. DLP Cinema Funktions: CineCanvas™, CinePalette™, CineBlack™, Abmessungen: 621mm (B) x 798mm (T) x 314mm (H), Gewicht: ca. 43kg, Gewaehrleistung: 2 Jahre, Lieferumfang: Projektor, it UHP Lichtanpassung Objektiv 2 1,00 STK NEC-9LS16ZM1 NEC NC-9LS16ZM1 Zoom Objektiv / 1.62-2.7:1 (NC1100/900C) oder LS21 gerechnet mit UHP Lichtanpassung Server: 3 1,00 STK IMS3-N-NB-H1TB DOLBY Integrated Media ServerIMS3000-NEC (3x1TB) DCI fähiger integrierter Mediaserver 3 x 1TB Speicher RAID5 (1,8TB netto), gesicherter DCI Image Mediablock gesteuert über Ethernet Interface mit webbasiertem User Interface Ingest über USB 3.0, eSATA oder Ethernet, unterstützt JPEG2000, inkl. 4K und 3D HFR, alternativer Content inkl. 4K HDMI Inputs möglich, Dual 3G SDI und Live Stream, Single Board Lösung (SMS und IMB auf einem Board); 3D Live (Sensio01 Live, RealD Live), Live (Ethernet stream, MPEG2, H264, VC1 bis 50 Mbits) GPIOs (4in, 6out), unterstützt DOLBY ATMOS, Fidelio und Captiview 4 1,00 STK 5001117 Tischplatte, einzeln Digital für NC1000 5 1,00 STK 200003898 PC User Interface IMS Notebook oder All in one PC inkl. Maus und Tastatur, zur Bedienung der Server Lieferumfang: Projektor, Objektiv und Server Abmessungen ca: 944 mm (L) x 711mm (B) x 525mm (H), Gewicht: ~130 kg Wir freuen uns auf Angebote. Kino Movietown Brandenburg an der Havel GmbH An der B1 14776 Brandenburg an der Havel E-Mail: tim@kinomovietown.de ; ines@kinomovietown.de
  4. Hallo zusammen, wie schon im Titel beschrieben, haben wir bei einer Haushaltsauflösung viele Dinge eines Kinovorführers in der DDR (70er & 80er Jahre) gefunden und sind der Meinung, dass diese Dinge nicht im Müll landen sollten. Es handelt sich um: ca. 250 - 300 Filmplakate im A2 und A1 Format (überwiegend guter Zustand, viele doppelt, von manchen gibt es sogar 5-10 Kopien) viele aber auf der Rückseite nummeriert, ich hänge unten ein paar Bilder an) viele Filmspiegel Zeitschriften (teilweise komplette Jahre) Fotos von Filmszenen Größe DIN A4 (ein paar Bilder im Anhang) eingestaubtes Filmprojektor Equipment (Wanderkino) und ein paar Linsen Die Frage ist, gibt es für sowas (seriöse) Händler? Oder vielleicht auch jemanden hier im Forum? Oder habt ihr Tipps für andere Anlaufstellen? Habe bei Ebay und auf ein paar Internetseiten auch schon etwas rum geschaut und wenn man dem glauben darf, kann man ja doch für manche Poster schon ein paar Euro bekommen. Wir wollen damit nicht reich werden, aber wenn ein paar Euros für die Enkelin des Kinovorführers zusammen kommen, hat keiner was dagegen. Wenn ihr genauere Fragen habt, versuche ich sie zu beantworten bzw. auch noch mehr Bilder zu machen. Danke schon mal und ich freue mich auf eure Antworten :-) PS: Ich finde jetzt hier nix, wo ich meine Bilder anhängen kann und stell hier einen Link von meinem Onlinespeicher ein, wo ihr schauen könnt. Falls das nicht der richtige Weg ist, kann mir vll jemand sagen, wie ich es richtig mache ;-) Hier die Bilder: Klick! Danke & Gruß Sven
  5. Schönen guten Tag, ich bin neu in der Analogen Szene und dachte, ich erkundige mich hier einmal, ob jemand qualitative analoge Kinos in Hessen kennt. Nach meinem ersten Kinobesuch seit langem war ich von der qualität der digitalen Projektion erschreckt und habe mir geschworen, nun ein Analoges Kino zu finden. Wenn mir jemand helfen könnte, wäre ich sehr dankbar.
  6. Hallo liebe Filmvorführer und Filmvorführerinnen, wir möchten gern auf unser Projekt HeimatKino aufmerksam machen. Es handelt sich dabei u.a. um eine dokumentarische Webserie zum Kino im Ruhrgebiet. Sieben sinnliche Kurzfilme zu sieben ganz unterschiedlichen Kinotypen. Die Projektplattform ist unter https://heimatkino.ruhr erreichbar. Bis Ende Juni veröffentlichen wir jeden Freitag eine weitere Folge (Ungeduldige können auf YouTube bereits alle Folgen sehen). Über die Kurzfilme hinaus gibt es aber auch viele weitere Informationen zur Kinogeschichte sowie eine große Kinokarte, die "alle" Kinos verzeichnet, die es im Ruhrgebiet gibt und gegeben hat. Da gibt es für jeden sicherlich viel zu entdecken, aber auch viel zu ergänzen. Wir sind dankbar für jeden Hinweis über fehlende Kinos oder wichtige Verweise. Außerdem wünschen wir uns, dass Interessierte Bilder, Erinnerungen, Anekdoten und ähnliches mit uns teilen und so selbst Teil von HeimatKino werden. Sendet dafür gern eine Mail mit Dateien oder Texten an info@bendafilm.de Ihr könnt uns auch gern auf facebook (https://www.facebook.com/heimatkino.ruhr), YouTube (https://www.youtube.com/channel/UC-nreMb_VSoEBfyiXcDLbug) oder instagram (https://www.instagram.com/heimatkino/) folgen und dort Nachrichten und Bilder senden. Wir freuen uns auf eure Geschichten! Benjamin und Daniel von Benda Film
  7. Hat jemand von Euch schonmal Jugendliche (nach Beendigung ihrer Vollzeitschulpflicht) regelmäßig nach 20 Uhr und an Wochenenden aushilfsweise beschäftigt und dazu Austausch mit den Aufsichtsbehörden/Arbeitsschutzbehörden gehabt? Offiziell gehört Kino ja nicht zu den ausnahmefähigen Betrieben, andererseits, 'Schausteller' und 'Gaststättengewerbe' - so weit ist man da mit Kino ja nicht weg, und, im Grunde sind die Jugendlichen in einem Kinobetrieb da grundsätzlich besser unter als in diesen Ausnahmebereichen (mir ist schon klar, dass diese Ausnahmen wohl mal gezielt für Familienbetriebe gemacht wurden, aber dieser Aspekt steht zumindest nicht mehr explizit im Jugendarbeitsschutzgesetz). Wenn jemandem das Thema öffentlich zu heikel ist, gerne auch per PM... - Carsten
  8. Hallo ihr Lieben, Meine Eltern haben ein Grundstück mit einem alten Kino erworben. Das Haus wird abgerissen, dort ist seit ca 96 kein Film mehr gelaufen und nichts passiert. Jedenfalls haben wir dort einige alte Filmplakate gefunden. Ich würde sie gerne verkaufen. Kann mir hier jemand sagen wie viel die Wert sind bzw wo ich mich hinwenden kann um herauszufinden was sie wert sind? Liebe Grüße Johanna Das Haus wird abgerissen, dort ist seit ca 96 kein Film mehr gelaufen und nichts passiert. Jedenfalls haben wir dort einige alte Filmplakate gefunden. Ich würde sie gerne verkaufen. Kann mir hier jemand sagen wie viel die Wert sind bzw wo ich mich hinwenden kann um herauszufinden was sie wert sind?
  9. Diese Werbeanzeigen aus unserer Tageszeitung von 1985 habe ich grade beim Stöbern gefunden. Kann sich noch jemand an diese Kampagne erinnern?
  10. Liebes Filmvorführerforum, vielleicht interessiert Sie ja folgender Dokumentarfilm: MAXIM LEBEN - EIN ALTES KINO ERZÄHLT Ein Film von Peter Heller Ein altes Kino erzählt Geschichte: Die Filmemacher, ihre Zeit und der Dokumentarfilm - aus dem persönlichem Blickwinkel des Filmautors die Story des Hundertjährigen Münchner Stadtteilkinos "Maxim" im Wandel von Technik und Kultur der letzten 40 Jahre. Vom Politkino der 68er Generation bis zur Vergessenheit und Zusammenbruch - und erfolgreicher Wiedergeburt als "Neues Maxim". Premiere Welturaufführung beim 33. Internationalen Dokumentarfilmfestival München am Do. 3.5. um 19:00 (Neues Maxim) Mo. 7.5. um 17.00 (City - Kino 3) Sa. 12.5. um16:00 (HFF - Kino 1) Der Kartenvorverkauf startet am 19.04 via München Ticket. Trailer: https://vimeo.com/263195021 Wir freuen uns Sie auf dem Festival wiederzusehen. mit besten Grüßen Peter Heller Filmkraft
  11. Hallo Zusammen, ich habe mal eine Frage zum konvertieren von DCP Dateien. Und zwar hab ich mehrere bei denen die Videospiele immer gleich ist und sich nur die Audio Spur ändert (5.1 Surround, Stereo). Nun habe ich gelesen das ffmpeg DCP‘s konvertieren kann. Da ich mich nun aber noch nicht mit ffmpeg auskenne ist meine Frage ob ich aus den verschiedenen DCP‘s eine mkv Datei mit wechselbaren Audiospuren machen kann? Schonmal Danke für die Hilfe
  12. Hallo! Ich hatte heute in einem Grazer Kino das große Vergnügen, meinen eigenen Film vorzuführen, Drehbuch von mir, Hauptrolle hatte ich auch, ebenso Schnitt und Effekte gemacht. Zwar war die Projektion (leider) digital und die meisten Szenen waren auf Video gedreht, dennoch ist mein Bericht hier aber nicht komplett fehl im Schmalfilm Forum: Zwei Szenen hatte ich auf Super 8 Film geschossen! Da der Rest ja digital daherkam wurden die Super 8 Filme in Boston von Gamma Ray in 4k gescannt und zum Rest hinzugefügt. Ich bin ja inwzischen ein Riesenfan von 16mm Projektion zuhause, von Wittnerchrome 16mm, geschossen in meiner Krasnogorsk, aber eines muss ich sagen: Dieser 4k Super 8 Scan sah wirklich wunderbar im Kino aus! Ein Wahnsinn wieviel Qualität in so einem kleinen Filmbild drinsteckt. Und ja, es ist erst nur eine digitale Wiedergabe, aber die Szenen sahen trotzdem so total anders aus als alles digitale und gefielen mir sehr gut. Ich hätte mir eh liebend gerne alles auf Film ausbelichten lassen, um im Kino dann analog vorführen zu können, nur leider war das preislich (35mm nötig) doch nicht so einfach umzusetzten. Und alles direkt auf Film zu schießen wäre gleich noch viel teurer (viele Takes werden sehr oft wiederholt). Vor ein paar Tagen hatte ich einen "Technik-Check", wo getestet wurde, ob alles abspielbar sei und dabei extrem interessante Unterhaltungen mit dem dortigen Vorführer. Überall zwischen den digitalen Gerätschaften im Vorführraum standen 35mm Klebepressen und anderes Zubehör, verstaubt auf Kästen lagen 35mm Startbänder. Er hat sich zurückerinnert, wie das früher so war und gemeint, er sammelt alles aus Nostalgie. Schlimm war, wie er erzählte, wie viele Gerätschaften aufgrund geringem Platzes einfach weggeworfen werden mussten. Sobald ich anfing über Film zu sprechen leuchteten die Augen des Vorführers und am Schluß schenkte er mir sogar ein kleines Röllchen mit sehr zerkratztem Film. Im Kinosaal selbst kontrollierten wir dann das Video und unterhielten uns super über Filmkameras, als im Video dann eine alte Eumig Mini 5 vorkam, schrie er begeistert. Die darauf folgenden Super 8 Scans gefielen ihm auch sehr gut. Nun plane ich schon in den nächsten Monaten einiges weiteres 16mm Material zu schießen, meist mit der Krasnogorsk, bald einmal werde ich mir aber eine Arri 16SR leihen können. 16mm Projektoren haben sie leider keine mehr in dem Kino, aber vielleicht kann ich ja einmal meinen eigenen Projektor mitbringen und so doch noch eines Tages analog projezieren. Das wäre für mich dann das ultimative Erlebnis, mal schauen, ob es sich ergibt.
  13. Hallo, ich möchte für meinen Vater ein Kino mit ca. 8 Sitzplätzen bauen, wir hatten ihm zum Geburtstag und Renteneintritt eine funktionstüchtige Ernemann 7B geschenkt. Mein Vater war selber lange Filmvorführer und kennt sich mit der Ernemann sehr gut aus. Er hat sie wieder in einen tadellosem Zustand versetzt und hatte gesagt, eines Tages führe ich bei euch im Haus wieder Film vor. :-) Nun bin ich auf der Suche nach einem geeignetem Raum bei mir im Haus. Dazu müsste ich die Maße für eine geeignete Wiedergabe von Bild und Ton wissen. Welchen Mindestabstand von der Maschine benötige ich bis zur Leinwand? Welche Maße und Höhenanordnung der Leinwand sind sinnvoll. Habe nicht so viel Platz. Einen abgetrennten Raum für die Maschine habe ich. Welches Material kann ich an die Wände aufbringen, um einen optimalen Raumklang zu erzielen? Für hilfreiche Antworten wäre ich euch sehr dankbar. Gerne auch per Mail: seltmann.dd@web.de Danke Gruß Tim
  14. Nachdem wir süßes und salziges Popcorn anbieten, bin ich auf der Sache nach neuen Geschmäckern! Im Winter gibts zum süßen noch Zim dazu, im Bereich salzig haben wir mal zu indischen Filmen Curry dazu getan... Die letzten 2 Versuche, Popcorn mit Nacho-Gewürzen oder Käsesoßen zu aromatisieren, gingen in die Hose - und der Kessel sah aus wie Sau Ich trau mich nicht, eben aus diesem Grund was mit Schokolade zu probieren... >>> Hat hier jemand erfolgreich Popocorn mit alternativen Geschmäckern hinbekommen?
  15. Guten Tag, Man mag es mir nachsehen, dass ich dem eigentlichen Thema meine Vorstellung vorausschicke, denn sie ist notwendig, um den Anlass der Frage nachzuvollziehen. Ich bin kein Filmvorführer. Aber ich schätze Filme als Kunstform und daher möchte ich sie gerne möglichst unverfälscht genießen. Das war mal einfacher, denke ich, oder aber ich war einfach zu jung, um mich damit zu befassen. Doch mittlerweile gibt es einen derartigen Wust aus konkurrierenden Kino/Projektions/3D/Tonformaten, dass der Entscheidung, ins Kino zu gehen, in aller Regel ein wahrer Spießrutenlauf an Diskussionen und Recherchearbeiten folgt - oft mit unbefriedigendem Ergebnis. Ich finde Vielfalt toll und bin ein wahrer Technikenthusiast - was mich stört, sind die teils unvollständigen, teils widersprüchlichen Informationen, die es mir nicht erlauben, guten Gewissens eine Kinowahl zu treffen. Valerian ist ein Paradebeispiel dafür und ich habe mich in diesem Forum angemeldet, um hoffentlich etwas Einblick in diese für mich fremde Welt zu gewinnen. Es würde mich freuen, wenn ihr wohlwollend über meine Naivität hinwegseht und es uns zusammen vielleicht gelingt, Valerian aus dem Dschungel herauszuführen. Oft ist es so, dass eine Frage, anstatt zu einer Antwort zu führen, zwei weitere Fragen aufwirft. Es scheint nie zu enden. In Bezug auf Valerian: Luc Besson twitterte, dass er für Valerian im Imax einen Deal gemacht hat. Aber es steht nirgendwo, was das konkret bedeutet! Im Cinestar in Berlin ist die Vorpremiere für Valerian in Saal 3 anberaumt, der laut Informationen der Website eine Leinwandgröße von 17,5 x 8 m hat, RealD 3D in 4K-Auflösung und Auro 11.1. Im Vergleich dazu hat der "Imax-Saal" (oder Saal 9) eine Leinwandgröße von 19 x 26,1 m, Imax-12-Kanalton und Imax-4K-Duallaser-3D-Projektion. Worin genau besteht jetzt also die Imax-Experience bei Valerian, wenn alle Merkmale, die das Imax auszeichnen (Leinwandgröße/Seitenverhältnis, Soundsystem, Laserprojektion, Imax3D) schon bei der Vorpremiere in Saal 3 nicht zutreffen und auch danach, Dunkirk sei Dank, keine Belegung in Saal 9 zulassen? Aus dieser Frage ergab sich ein ganzer Berg weiterer Fragen, die alle auf unvollständige Informationen zurückzuführen sind. So weiß ich zum Beispiel nicht gesichert, ob Valerian ausschließlich in Saal 3 gezeigt werden wird und nicht vielleicht doch in Saal 9, da zwar Dunkirk schon auf vier Wochen vorbestellbar ist, aber noch keine Vorstellung von Valerian, der doch früher Premiere feiert. Auch habe ich keine Details zu dem Projektor in Saal 3. Möglicherweise handelt es sich bei ihm um einen Imax-4K-Laserprojektor, dann wäre es immerhin "ein bisschen" Imax. RealD 3D deutet ja bereits an, dass es sich nicht um Doppelprojektion wie bei Imax 3D handelt. Zu diesen Fragen die Ausstrahlung betreffend gesellen sich weitere, allgemeine Fragen über den Konvertierungsprozess ins Imaxformat. Weisen nachträglich konvertierte Imaxfilme das für Imax typische Seitenverhältnis auf? Oder braucht es dazu nicht die speziellen Imaxkameras? Wie sieht es mit der Imax-3D-Doppelprojektion aus? Gibt es das auch nur für "native" Imaxfilme? Was bedeutet die Imaxkonvertierung von Valerian für den Kinogänger? Handelt es sich bei Valerian auch nur um einen weiteren "liemax"-Film? Als wäre das Imax-Trara nicht schon schlimm genug, habe ich hier dann plötzlich von EclairColor HDR gelesen. Das Kinoposter gab dann noch das Logo "Premium Large Format Screens" preis und all das musste ich auch erstmal in einen Zusammenhang bringen. Nun bin ich schon soweit, dass ich weiß, dass "PLF" ein Oberbegriff für ein Konkurrenzformat zu Dolby und Imax ist, dass übergroße Leinwände, Dolby Atmos und EclairColor HDR zusammenfasst. Doch die Kinos, die die Website von EclairColor ausspuckt (eines davon erfreulich nah an meinem Wohnort), haben keinerlei Informationen zur Leinwandgröße oder zum Soundsystem parat. Dazu kommt, dass das Cinedrom Donauwörth auf ihrer Facebookseite zwar behauptet, Valerian sei "in EclairColor HDR gedreht" worden, Imdb aber unter "Cinematographic process" Dolby Vision angibt. Auch habe ich keine Aussage von Luc Besson zu EclairColor HDR gefunden. Handelt es sich dabei möglicherweise um ein "quasi" Dolby Vision, einen nicht hauseigenen Projektor, der dieselben Informationen nur unter anderem Namen verarbeitet? Was bedeutet das für mich als Kinogänger? Das letzte Problem, ein eher marginales, aufgeworfen durch das Kinoplakat. Ein Schriftzug sagt: "In 3D and RealD 3D" Was RealD 3D meint, ist eindeutig, aber soweit ich weiß, gibt es in Deutschland doch nur ein anderes 3D-Format, welches Imax 3D ist. Oder irre ich mich da? Wenn ja, was ist hier gemeint und was ist der Unterschied, oder wo kann ich etwas darüber erfahren? Wenn es ein Dolby Cinema in Deutschland gäbe, würde ich wohl dorthin gehen, aber so muss ich mich für ein anderes Format entscheiden. Wem der Text zu lang war, für den sei die grundlegende Frage noch einmal in gestraffter Form zusammengefasst: Handelt es sich bei PLF/EclairColor HDR um einen Dolby Cinema-Konkirrenten und wenn ja, gibt es Kinos in Deutschland, die optimal mit den technischen Vorraussetzungen ausgestattet sind? Wieviel Imax steckt in Valerian wirklich drin? In welches Kino gehe ich am besten, um den Film so zu sehen, wie Luc Besson es wollen würde? Ich hoffe, dass ich niemandem mit meinen Fragen auf den Schlips trete und dass ihr meine quälende Ungewissheit vielleicht lindern könnt. Danke! MfG, Neverman
  16. Seit 2002 veranstaltet mîtosfilm in Kooperation mit dem Sprachenatelier Berlin das Kurdische Filmfestival in Berlin. Zu unseren Förderern gehörten bereits die Lotto Stiftung Berlin sowie der Hauptstadtkulturfonds. Das Festival bietet kurdischen Filmemacherinnen und Filmemachern aus aller Welt die Möglichkeit, ihre Filme einem kosmopolitischen Publikum vorzustellen. Wir schaffen intime Einblicke in die kurdische Kultur und politische Situation, die in den alltäglichen Medien nicht gegeben werden können. Wir verstehen das Festival als Begegnungsstätte verschiedener Kulturen sowie Plattform für politische Diskussionen und künstlerischen Austausch. Rahmenveranstaltungen wie Podiumsdiskussionen oder Konzerte ergänzen das sorgfältig kuratierte Arthouse-Filmprogramm. Unser Programm spiegelt die Vielfalt der kurdischen Gesellschaft sowie des kurdischen Filmschaffens wider und regt zum Austausch an. Das Kurdische Filmfestival in Berlin ist Treffpunkt für alle, die an einem friedlichen Dialog über Politik, Kunst und Kultur interessiert sind.
  17. Hallo, als leidenschaftlicher Sammler suche ich die BRUCE LEE - UFA Leuchtreklame mit dem Filmcover "Todesgrüsse aus Shanghai". Die Leuchtreklame stand früher am Schaufenster in den Videotheken. Ich wäre sehr dankbar, wenn einer mir weiterhelfen kann. Ich würde dafür einen sehr guten und fairen Preis bezahlen. PS: Zudem suche ich den Bruce Lee Pappaufsteller von "Der Mann mit der Todeskralle" Gruß zeropunch
  18. Ich habe der Zeitschrift "Stern" die nachfolgende Anfrage zugesendet und beziehe mich auf die Kommentarespalten unter dem Top 10 Ranking der Kinofilme. Dazu habe ich eine Antwort erhalten und mich würde eure Meinung zu der Thematik interessieren. Sehr geehrte Damen und Herren, meine Anfrage richtet sich an die in der Zeitschrift aufgeführte Rubrik Kultur, mit der Übertitelung „Stern Bestseller“ in der die Kategorie Kino mit den Top Ten der letzten Woche präsentiert wird. Mir ist schleierhaft weshalb seit Jahren das Ranking mit einem oder zwei ironischen Sätzen kommentiert dargestellt wird. So liest sich die Kategorie mehr wie Scherz aus der Rubrik Humor denn einer Information über eine in Deutschland kleine aber doch beständige Branche von Filmtheaterbetreibern die mit dieser Ware ihre Umsätze generieren. So beobachte ich die angeführte Situation schon einige Jahre und frage mich was Sie eigentlich dazu bewegt? Zur Erläuterung kann ich Ihnen mitteilen, dass das so aufgeführte Ranking leider weder den Inhalt noch den Wert eines Filmes in irgendeinem Maße wiedergibt. Die einzig sachdienliche Information besteht aus dem Titel und der Besucherzahlen, die durch die scherzhaften Bemerkungen aber leider in die Lächerlichkeit gezogen werden. Als Leser erschleicht sich der Eindruck, dass neben den sauber beschriebenen Sachbuch-, Alben-, Belletristik-Charts die Kinofilme nicht lohnenswert wären bzw. der Gang in ein örtliches Kino durchweg nicht lohnen kann. Die Filmtheaterbranche hat seit Jahren mit gewissen Problemen wie strengen Filmverleihbedingungen, Streaming on Demand, illegalen Portalen, mannigfaltigen Entertainment und Freizeitprogrammen und anderer Ablenkung für Konsumenten zu kämpfen, so dass sich eine Darstellung in einem großem breit gestreutem Medium wie Ihrem, kontraproduktiv auf das Produkt Kino auswirkt und dazu beiträgt dem Film einen Teil seiner potenziellen Kundschaft zu entledigen. Eventuell haben die Kollegen Ihres Resorts noch nie über diese Auswirkung nachgedacht und ich möchte die Gesamtkritik gerne konstruktiv verstanden wissen, dennoch ist es wichtig dass Sie ein Gefühl dafür erhalten, was einem Kinobetreiber mit seinem Medium in diesem Land für Steine in den Weg gelegt werden um das Potenzial toller Filmproduktionen voll auszuschöpfen. Ein Auszug aus dem Heft 20 vom 11.05.17 Platz 1 Guardians of the Galaxy – Ein Waschbär spielt auch mit Kommentar von mir: Marvel Erfolgsstory – der zweite Teil toppt den ersten, Kunden begeistert Anmerkung von mir: Platz 4 in Belletristik – Selfies von Adler Olsen – beispielhafter Beisatz von Ihnen könnte lauten: Smartphone Schocker oder wie Kids heute sagen, „der shit is lit“ Platz 2 Get Out – Rassismus-Schocker. Schwarz-Weiß-Satire mit Graus Tönen Kommentar von mir: Genialer Horrorfilm mit erfrischendem Drehbuchkonzept Anmerkung von mir: Rassismus ist nur ein Randthema in diesem Film. Wie kommen Sie eigentlich auf die Bezeichnung, etwa wegen dem schwarzem Hauptdarsteller auf dem Plakat? Platz 10 Connie und Co 2 – Emma Schweiger spielt schon seit zehn Jahren. Im Kino Kommentar von mir: Fortsetzung der Kinderbuchreihe mit Til Schweigers Tochter in der Hauptrolle Anmerkung von mir: Das Til Schweiger Bashing haben Sie inzwischen aber auch hinter sich oder? Der Mann steht neben seinen speziellen Angewohnheiten für die größten Kinoerfolge des deutschen Kinos. Kein alternativer Fakt. Mein Lösungsvorschlag wäre ein ganz einfacher. Präsentieren Sie diese Reihe doch einfach wie all die anderen Kategorien. Benennen Sie die Charts, picken sich einen Film raus und schreiben Sie eine kurze sachliche Inhaltsangabe dazu. Die Frage die im Raum steht lautet: Wieso müssen die Autoren denn ausgerechnet im Kulturteil und nur bei der Kategorie Kino witzig sein? Mit freundlichen Grüßen Die Antwort dazu:
  19. Habe hier mal eine Empfehlung für die KINO-Fans, die sich über die Technik hinaus auch über Vergangenes interessieren; https://www.facebook.com/KINO-gestern-heute-1218822848235653/ Ich finde es gut, was da wohl gerade entsteht.
  20. Hallo zusammen, ich bin momentan für einen in der Planung befindlichen Dokumentarfilm auf der Suche nach interessanten Kinos im Ruhrgebiet, die im Moment oder besser noch im folgenden Jahr neueröffnet, wiedereröffnet, oder leider auch geschlossen, umgenutzt oder abgerissen werden. Der Film soll Protagonisten und Orte begleiten, die vom Untergang und Neuanfang in der Kinoszene im Ruhrgebiet erzählen und so die sich wandelnde Kinowelt dokumentieren. Durch unsere Recherchen stehen u.a. schon das momentan saniert werdende Weltbild-Theater in Mettmann mit über 100-jähriger Geschichte und das ehemalige Studio 63 in Recklinghausen, welches nun ein türkisches Dampfbad ist, auf unserer Liste. In diesem Forum bin ich noch auf das Rex in Köln gestoßen und hoffe nun auf eure Geheimtipps: Kennt ihr noch Kinos im Ruhrgebiet, die im nächsten Jahr eröffnen oder schließen? Auch besondere Kinos wie das "Drive in"-Autokino in Essen oder das geplante Premium-Kino in Dortmund-Brackel wären interessant. Vielen Dank schonmal im Voraus! Viele Grüße Bastian
  21. Hallo, wir wollen unser Kino auf Digtal umbauen und haben uns für den Christie Projektor entschieden Jetzt wurde uns gesagt, wir bräuchten unbedingt eine feste ip-adresse und eine 16.000 Datenleitung. Der Projektor müsste ständing mit dem Internet verbunden sein, um Updates aus England zu machen bzw. bei Störungen nach zuschauen. Meine Frage: Gibt es keine andere Möglichkeit außer der festen IP-adresse? Mein jetztiger Internetanbieter vergibt keine festen IP´s ! Bleibt hier nur ein teurer Tarif bei der Telekom? Vielen Dank für Eure Hile.
  22. Hallo, falls wir beim Umbau eines sehr großen städtischen Gebäudes den Wunsch anmelden dürften, in einem multifunktionalen Raum (Vortrag, Ausstellung, ...) auch gute Bedingungen zu schaffen für ein Filmfestival mit ca. 350 Besuchern pro screening, wie könnte eine Wunschliste aussehen? Ich meine, baulich, denn Technik bringen wir dann lieber selbst mit (wir wollen ja kein neues Konkurrenzkino schaffen ;-)). Für allgemeine Infrastruktur (WC, Vorräume) wird wohl sowieso gesorgt, ebenso nicht-kino-spezifische health + safety (Lüftung, Fluchtwege). Beispiel: Zuschauerrampen ja (teuer, weil mobil) oder nein (Raumhöhe)? Ein post von stefan2 (Nov. 2012) erwähnte Sichtwinkel nach SMPTE. Wo findet man da Näheres für die Planer? Was noch? Danke schonmal Ulrich
  23. Hallo, ich suche für meinen Diplom-Dokumentarfilm ein Kino als Drehort und einen Filmvorführer der sich bei der Arbeit mit der Kamera begleiten lassen würde. Im Film soll es um die Digitalisierung und damit um das Verschwinden des Filmmaterials aus dem Kino gehen. Deshalb wäre es natürlich schön bei einer bevorstehenden Digitalisierung mit der Kamera dabei sein zu können. Durch die Ankündigung der Filmverleiher, die Versorgung mit 35mm Kopien jetzt oder demnächst einzustellen, sehen sich nun auch die letzten Kinos unter Zugzwang und es ist sehr schwer überhaupt ein Kino zu finden das nicht schon mindestens einen Saal digitalisiert hat. Vielleicht liest hier ja jemand diesen Beitrag und kennt ein Kino das demnächst auf digitale Projektion umstellt und kann mir einen Tipp geben? Oder es findet sich ein Filmvorführer der gerne über die verschwindende Technik und Tradtion erzählen würde? Gerne schicke ich bei Interesse nähere Infos zum Projekt! Vielen Dank für eure Hilfe, herzliche Grüße, Julius Über mich: Ich studiere in Karlsruhe Medienkunst / Film und habe 6 Jahre als Nebenjob in einem Kino vorgeführt. Aufnahmeformat: Arri Alexa (ja, digital...) 2K, 1:1,85 Farbe, 5.1 Ton geplante Länge: 35 min
  24. From the album: Goli

    So sah es nach der Rocky Horror Picture Show im Goli aus. :) Die Leute hatten Spaß und die Stimmung war super.
  25. Klest81

    Goli Open Air

    From the album: Goli

    Trotz des schlechten Wetters war der erste Open Air Kinoabend des Goli e.V ein voller Erfolg.
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.