Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'technik'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeines
    • Allgemeines Board
    • Technik
    • Tips und Tricks
    • Nostalgie
    • Digitale Projektion
    • Schmalfilm
    • Newbies
    • Links
    • Kopienbefunde
  • Kleinanzeigen:
    • Biete
    • Suche
    • Stellenangebote / Stellengesuche
  • Smalltalk
    • Ankündigungen und Forum interne sachen
    • Talk

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Ort


Interessen

Found 5 results

  1. plattform

    Empfangstechnik

    Hallo Ihr Lieben, vielleicht kann mir ja jemand oder mehrere von Euch folgende Frage beantworten: Welche Empfangsysteme und -software muss ein Kino derzeit nutzen, um Content (Film-DCPs) zu empfangen bzw. zu downloaden? Bei meinen Recherchen bin ich auf folgende Systeme gestoßen: Live-Content: LANSat von ZweiB Gofilex Film-DCPs: Smartjog bzw. EclairBox (Frankreich) Eclairplay (Downloadplattform) Sharc (Software - Server/Client-Management) Webgate (Arri) Linkverteilsystem "DCP Manufaktur" - Cinemastering Gibt es derzeit weitere verbindliche Smart-Media-Lösungen (Empfangsboxen oder Software), die man im Kino benötigt, um DCPs und Live-Content zu empfangen? Freue mich auf Eure Unterstützung. Liebe Grüße Thomas
  2. plattform

    Kinotechnik und Prozesse

    Welche Technik und Prozesse sind notwendig, um im Kino Filme zu empfangen und spielfertig zu machen? Hat dazu jemand eine technische Skizze oder kann eine detaillierte Beschreibung mit technischen Erfordernissen übersichtlich liefern?
  3. Hallo Allerseits, Ich darf mich erstmal vorstellen, ich bin Spooky, und naja sagen wir mal so, zumindest teilweise relativ Neu in der branche ;) ich bin (noch) kein professioneller Filmvorführer, jedoch universell technisch nicht unbegabt und interessiert. ich war Fotolaborant, IT-Netzwerktechniker, bin Amateurfunker, Radio Moderator, beschäftige mich generell mit tontechnik und HIFI, baue selbst lautsprecher, und röhrenverstärker, etwickel immer noch selbst filme, hab gute kenntnisse zu photochemie und so weiter und so fort... ...bin also kein kompletter noob ich hab fast mein ganzes bisheriges leben lang fotografiert und zumindest mein halbes leben auf super-8 film gedreht, und selbst entwickelt. Jetzt kommt der bereich in den ich gerade am einsteigen bin - Richtiger Kinobetrieb. ich bin film und kinofreak, und gerade jetzt bin ich witzigerweise mehr oder weniger davor selbst ein altes Kino übernehmen zu wollen, also zumindest hab ich mir das unumstösslich in den kopf gesetzt - ausreden ist also nicht möglich ;) in diesem bereich allerdings bin ich fast ein kompletter einsteiger, und muss euch gleich mit einer ganzen palette an fragen überfallen. rein hypothetisch betrachtet, wenn ich ein Kino übernehmen wollen würde das bereits seit ca 15 jahren geschlossen ist, wo somit auch die projektoren seit 15 jahren nicht mehr in betrieb waren, womit muss ich generell rechnen, bzw worauf muss ich achten ? also verharzte schmierstoffe und dergleichen, also was wäre zutun um die maschienen gegebenenfalls "aufzuwecken". (mal angenommen da wären alte projektoren aus den 50ern die bis in die 90er laufend modernisiert wurden) zweitens, gibt es portalseiten wo man einen überblick über die filmverleihfirmen bekommt, bzw wo man einfach herausfinden kann welcher film über welchen verleih zu beziehen ist ? (insbesondere natürlich nicht aktuelle filme) drittens wieviele der aktuellen produktionen werden überhapt noch auf 35mm kopiert ? ist es möglich zumindest noch vorübergehend mit 35mm auszokommen oder geht ohne digital jetzt bereits schon nichts mehr ? wie teuer ist der einstieg in den digital betrieb, was ist alles erforderlich? brauchts umbedingt einen server und einen projektor, oder gibt es auch eventuell preisgünstige kompakt lösungen ? wenn man auf digital betrieb umstellt oder besser gesagt erweitert, ist es möglich die vorhandene tonanlage zu nutzen (dolby digital) ? könnte man eine vorhandene dolby digital ton-anlage theoretisch auch zu musikwiedergabe in stereo nutzen ? wie würde man da vorgehen, wäre es möglich oder sinnvoll mit einer stereo quelle (mischpult) über den prozessor zu gehn, oder müsste man den prozessor "umgehen" mal angenommen man möchte in dem saal nicht nur filme zeigen sondern beispielsweise auch eine konzertbühne aufbauen. theoretisch bin ich der meinung das man nicht zwingend eine gesonderte PA braucht da so ne kino anlage ja prinzipiell schon sehr ordentlich bums hat. ich hab grosses vor, weis aber nicht wieviel die banken rausrücken, möchte also versuchen die kalkulation am anfang möglichst niedrig zu halten. Vielen Dank Spooky
  4. Hallo zusammen, gleich vorweg, ich beschäftige mich erst seit kurzem mit der Technologie hinter dem modernen Kinozeitalter. bzw. überhaupt mit digitaler Projektionstechnik. Nach meinem Verständnis erfolgt der Beschaffungs-, Aufbewahrungs- und Projektionsprozess in "normalen", bis größeren Kinos nach dem DCI-Standard. Um zu klären, ob mein Vorhaben überhaupt funktioniert, würde mich interessieren, wie rein technisch die Verbindung zwischen Server und Projektor abläuft. Soweit ich im Bilde bin, erfolgt die Verbindung mittels Link Encryption. Ist dies ein einheitliches Vorgehen, welches üblicherweise in Kinos gelebt bzw. eingesetzt wird? Mir geht es letztlich darum, eine Art "Kontrollbild" (gerne auch in sehr geringer Auflösung) des gerade ablaufenden Videomaterials irgendwie zusätzlich abzugreifen. Dies soll auf eine möglichst kompatible Art und Weise erfolgen, so dass in möglichst vielen Kinos dieser "Abgreifprozess" funktioniert. Klappt das abgreifen des Videosignals aufgrund der Verschlüsselungsmethode von Link Encryption überhaupt? Weiß jemand, welcher konkrete Standard/Protokoll überhaupt hierbei verwendet wird? Wäre super freundlich, wenn mich jemand diesbezüglich mit Informationen bereichern könnte :) Besten Dank! Viele Grüße Andreas
  5. Liebe Forumsmitglieder Über die Suche nach Links zu meiner Datenbank historischer Farbfilmprozesse bin ich auf dieses Forum gestossen. Heute ist die Timeline of Historical Film Colors noch über den alten Link zu erreichen: http://www.zauberklang.ch/colorsys.php Ab morgen Montag 27.5. wird es dann eine Weiterleitung zum neuen Konzept geben. Freundliche Grüsse Barbara Flückiger __________ Barbara Flueckiger Professor Institute of Film Studies University of Zurich http://www.film.uzh....flueckiger.html Timeline of Historical Film Colors: http://www.zauberklang.ch/colorsys.php
×