Jump to content

Schmalfilmer

Mitglieder
  • Content Count

    61
  • Joined

  • Last visited

About Schmalfilmer

  • Rank
    Advanced Member

Recent Profile Visitors

720 profile views
  1. Deine Äußerungen haben in diesem Forum halt ein besonderes Gewicht und werden sicher nicht immer nur als „subjektive Einschätzung“ verstanden. Zum Überlesen werden Meinungen in jedem Fall nicht in Foren geschrieben. Das Filmgeschäft müsste man für eine Marktbeobachtung vom Rest getrennt betrachten können, was wir mangels derartiger Zahlen gar nicht können. Die Probleme von Kodak-Eastman sind leider nicht weg, aber Kodak ist auch längst nicht mehr nur Filmproduktion.
  2. Ach was soll den das Gerede hier wieder. Bis 2012 gab es den großen Umbruch, der vieles im Analogbereich durcheinandergebracht hat. Hersteller und Labore sind geschrumpft oder wurden geschlossen – das derzeitige Niveau zeigt sich aber recht stabil. Wenn es wieder Anlass dazu gibt, könnt ihr ja einen neuen Endzeitstimmungs-Thread aufmachen. Die Neuigkeit, die hier eigentlich besprochen wird, deutet aber in eine andere Richtung.
  3. Ok, jetzt ist schon etwas Licht ins Dunkle gekommen. Woher stammt die der Gedanke mit dem Umbau? Die hiesige Kamera, die Anlass zu meiner Frage war, sieht ebenfalls genauso aus. Der Lack ist überall identisch! Wenn überhaupt könnte ich mir eine Form von Serienumbauten vorstellen - noch fabrikneu - was allerdings auch wieder „original“ bedeuten würde.
  4. Ach, interessant! Das sind wohl diese Metallkassetten die man ab und zu sieht? @PerfoPeterWas hast du denn da für ein Objektiv an der Kamera – stimmt dann überhaupt, was ich zum M42 Anschluss meinte?
  5. Hallo, im Gegensatz zur Krasnogorsk 3, über die hier im Forum und den Schmalfilm-Heften einiges zu lesen war, findet man zur Krasnogorsk 2 nur spärliche Informationen. Rein optisch und vom Baujahr ausgehend, dürften die Kameras ja relativ verwandt sein. Kennt jmd. die genauen Unterschiede und möglicherweise Schwächen, die nur auf die Krasnogorsk 2 zutreffen? Klar ist mir, dass ausschließlich die Krasnogorsk 3 auch für M42 Optiken ausgerüstet wurde. Der Spiegelverschluss scheint bei der Krasnogorsk 2 ebenfalls 150° Öffnung zu besitzen und damit die selben Belichtungszeiten.
  6. Sollte das fachlich Invertieren der Farben nicht Standard sein bei allen Digitalisierungsanbietern und ist es normal, dass das Negativ hier im Beispielvideo noch einen kleinen Fussel am Anfang hat?
  7. Du beziehst dich auf diese Liste? http://www.andecfilm.de/assets/docs/pdfs/pr_2017_Juni_Seite_07.pdf Weißt du denn, ob sich der Meterpreis bei Verkleinerungen auf dem Meter in 16mm oder in Super 8 bezieht? Die Mindestanzahl von zwei Kopien wird ja recht deutlich angemerkt, weshalb ich nach deiner Rechnung von den 220€ ausgehen würde. Was nun das Richtige ist kann ich dir nicht sagen, ich finde beides spannend. Bei der Farbumkehrversion hast du unterm Strich jedoch nur ein analoges Original, während du bei den Negativkopien eine „zur Sicherheit“ auslagern könntest.
  8. Hallo, aufgrund einer Vielzahl von defekten und teildefekten Braun Visacustic möchte ich hier zunächst einmal fragen, ob noch jmd. mit dem Servicemanual und Schaltplan etc. für die Visacustic dienen kann? Vielen Dank schonmal ?
  9. Also 88€ für ziemlich genau das vierfache einer Super-8 Kassette. Woher kommen denn die 150% Aufpreis für das gleiche Produkt in einem anderen Format? Natürlich ist Super 8 etwas anderes und konfektioniert werden muss der Film auch noch. Aber 39€ o.ä müssten da doch ebenfalls durch Kodak möglich sein.
  10. Zu glauben, dass hier irgendjmd. ein gutes Schnäppchen von höherer moralischer Warte aus links liegen lässt ist doch Blödsinn. Freund.Filmsammler hat zurecht darauf hingewiesen, dass der neue Film ohne Käufer kaum allzu lange am Markt bleiben wird. Zu hoffen ist schlicht, dass Kodak gut kalkuliert hat und es womöglich einen größeren Markt gibt, als man es hier im Forum so abschätzen kann.
  11. Eine Diskussion darüber war nicht die Intention meiner Frage, ich würde aber doch vermuten, dass Wittner allein wg. des umfangreichen Vertriebs von Filmmaterialien in den letzten Jahren eine gewisse "Marktführerposition" in Deutschland erlangt hat. Interessant wäre einfach, ob der Ektachrome von Kodak mittlerweile analog zu den anderen Materialien behandelt wird und es entsprechende Margen für Händler gibt.
  12. @Jürgen Lossau Hat sich an diesem Umstand in der Zwischenzeit irgendetwas geändert? Bei Wittner fällt der Preis bei Abnahme von kaum erschwinglichen 30 Stück auf 47,90€ pro Kassette. Hat sich an der besonderen Vermarktung des E100D durch Kodak also irgendetwas verändert oder hat man für Wittner ggf. wg. der Unternehmensgröße einen anderen Weg eingeschlagen.
  13. Danke - das heißt aber, dass er prinzipiell auch im Laden erwerblich ist und nicht nur über Vorbestellung.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.