Jump to content

-- JS. --

Mitglieder
  • Posts

    429
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

1,842 profile views
  1. 10 von insgesamt 68 Filmtiteln sind von marketing film bei mir.
  2. Schön, dass meine Frage einen Sinn ergibt. Da hätte ich wohl damals nur erst einmal einen Teil (eines Mehrteilers) geholt. Hätte ich dann gemerkt, dass der mir schon "komisch geschnitten" vorkommt, hätte ich ihn wieder verkauft und auf den Film verzichtet. Und wie ich so mitbekomme, blühte damals ja auch der Handel mit gebrauchten Super 8 - Schnittfassungen durch diverse Print- und Anzeigenblätter.
  3. Da ich aus einer anderen Zeit stamme: Wie war das denn "damals", wenn man, wie Claus, unzufrieden mit der gekauften Schnittfassung auf Super 8 war? Konnte man die einfach zurück geben? Oder konnte man die Filme im Laden testen und probehören, wie bei Schallplatten? Ich denke, wohl eher nicht. Kurzum: War es jedes Mal eine Überraschungstüte, wenn man eine Schnittfassung kaufte und man hatte entweder Glück oder Pech mit seinem investierten Geld, oder gab es damals auch schon "Bei Nichtgefallen Geld zurück"? Danke.
  4. https://clickundsurr.de/agb-impressum/ Komisch, die Gesichter habe ich schon mal gesehen und der Name "Lossau" im Impressumstext ist hier irgendwo auch schon mal aufgetaucht. Bin mir aber nicht sicher.
  5. Spannend. Wieviele Kassetten wurden denn da insgesamt verdreht, sprich, sind Rohmaterial geworden?
  6. Großer Ausverkauf bei Ebay-Kleinanzeigen. Vielleicht sind auch Raritäten dabei: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-bestandsliste.html?userId=29151966
  7. Für alle, die eh schon alles haben: Vielleicht noch nicht aus Holz? https://magicholz.de/products/filmprojektor-lk601-vitascope-rokr
  8. Ich empfinde seine benutzte Wortwahl, siehe oben, als sehr fragwürdig. Wie schon erwähnt, das hätte man auch anders formulieren können, mit gleichem Sinngehalt. Aber vielleicht habe ich einfach zu hohe Ansprüche an respektvoller, empathischer Meinungs- und Debattenkultur. Auch hier im Forum hat wohl jeder verschiedene Vorstellungen von Verbalgrenzen, Humorigkeit und Meinungsvielfalt, wie in vielen anderen Bereichen auch. Wo es Menschen hat, da menschelt es.
  9. Ich glaube, der Ton macht die Musik: Zwischen "Da bin ich anderer Ansicht", "Nein, das sehe ich anders", "Für mich ist das so und so" und "Was ist das hier nur für eine Freakshow geworden, mit freudlos deutschtümelnden Sprachrechthabern, erbostem Krückstockgefuchtel wegen 1 oder 2 Euro doppelten Portos, und Aufregung und Anfeindung, weil Andec 10€ fürs Porto nimmt?" liegen Welten. Das eine formuliert eben, dass man eine andere Ansicht / Meinung hat. Das andere diffamiert und beleidigt. Zauberwort: Gewaltfreie Kommunikation.
  10. Korrekt. Bei dem "Machen von Sinn" übergibt sich mein Geist der Sprache. Jedoch ist es leider schon bei vielen salonfähig geworden. Sprache lebt aber (zuweilen auch leider) vom Fließen: Der neue Trend der Anglifizierung des Deutschen ist die Präposition "in" vor Jahreszahlen. Auch ein falsches Deutsch. Ob wir das in 2023 wieder los sind?
  11. Kannst dann ja mal berichten. Ich habe noch keine Röllchen gekauft.
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.