Jump to content

LCB

Mitglieder
  • Posts

    35
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by LCB

  1. Vielen Dank an alle für die Unterstützung! Ich werde mich der Herausforderung stellen.
  2. Auf E-Bay-Kleinanzeigen wird eine Siemens Kinokamera FII angeboten: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/siemens-historische-film-kamera-kellerfund-mit-xenon/1836889408-245-760
  3. Ich habe schwachsinniges Zeug geschrieben! Danke für den Hinweis. Ein passendes Ersatzteil scheint notwendig zu sein, hat jemand eines?
  4. Ich habe es ausgebaut und weiß auch, wo bei diesem Bauteil die Kabel verlötet waren. Wenn ich den Projektor aber kurz ohne dieses LC-Glied/Doppeldrossel-Teil betreiben will, muss ich ja wissen, wo ich Phase und Nullleiter (=Außenleiter) anschließen muss.
  5. Auf der linken Seite sind Phase und Außenleiter angeschlossen, was sind die Anschlüsse auf der rechten Seite? Hat jemand vielleicht ein passendes Ersatzteil?
  6. Das mit den Entstörfiltern ist mir bekannt. Allerdings handelt es sich hier vermutlich um eine Schwingspule, eine Spulen-Kondensatorkombination.
  7. Hallo zusammen! Nachdem die Reparatur und Asbestsanierung meines Paillard-Bolex M8 erfolgreich war, ist nun der Bauer T10 an der Reihe. Meine Annahme war, dass einfach nur der Entstörkondensator defekt ist, ein Ersatzeil hätte ich von einem moderneren Bauer T10 R. Jetzt benötige ich ein L-C-Glied, ein elektrisches Bauteil, welches mir nicht bekannt war. Das Bauteil hat im Gegensatz zum Entstörkondensator drei elektrische Anschlüsse (Motor-Ein-/Ausschalter, Motor, Anschluss für Arbeitslampe/Tonkoppler). Leider habe ich nicht genügend Erfahrung in der Elektrik, um zu wissen, was zu tun ist. Hat jemand von euch ein passendes Bauteil oder einen Vorschlag wie ich ohne das passende Bauteil den Projektor wieder zum Laufen bekomme? Mit freundlichen Grüßen LCB
  8. Ich habe darauf gewartet, nun ist er da. Vielen Dank für den Artikel! Vermutlich bist du aktuell besonders produktiv? Vor wenigen Tagen Bauer, heute Agfa... Was kommt nächstens, Arco?
  9. Nun bin ich derjenige, welcher sich ordentlich Zeit für eine Antwort lässt. Kannst du erklären, wie die Anordnung einer solchen Konstruktion wäre?
  10. Danke für die Antwort! Hinter der Linse sind zwei Löcher angeordnet. Der Hinweis, dass es sich um ein fototechnisches Gerät handeln könnte rief in mir die Erinnerung an die „Strip photography” hervor. Literatur zu dem Thema habe ich leider keine, es bleibt es eine Vermutung. Viele Grüße!
  11. So ein Rätsel? Irgendwer muss das Teil doch kennen! Ich warte auf eine Antwort...
  12. Hallo zusammen, ein Bekannter hat mir, vor ein paar Jahren, ein unbekanntes kinotechnisches Bauteil geschenkt. Es handelt sich um einen Einschub, mit zwei Gefäßen für ungefähr 10 Meter Film. Der Film wird über einen Wickel geführt und in das Aufnahmegefäß geschoben. Eine plankonvexe Linse ist seitlich angebracht, in der Andruckplatte ist ein kleiner Spalt, durch welchen das Licht auf den Film strahlt. Die ganze Konstruktion ist sehr hochwertig ausgeführt, alles lässt sich problemlos zur Reinigung entfernen, eine Justage ist jederzeit möglich. Weiß jeman von euch, zu welchem Gerät dieses Bauteil gehört oder wo es genutzt wurde? Viele Grüße LCB
  13. Der Handgriff erinnert an den der Minolta Minoltina 8. Bei der Minoltina wird der Handgriff nach vorne geklappt und schützt ebenfalls den Auslöser, zusätzlich auch das Objektiv und den CdS-Halbleiter, im Handgriff sind die Batterien untergebracht. Freundliche Grüße LCB
  14. Günstige Beaulieu MR 8: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/filmkamera-beaulieu-mr8/1654843532-245-3284
  15. Die meisten Zoomobjektive haben nur eine Naheinstellgrenze von 0,8 bis einem Meter. Durch die Verwendung einer Nahlinse wird die Abbildungsqualität schlechter. Kennst du die Agfa Movex Reflex? Für die gab es ein Objektiv für Nahmaufnahmen und Kassetten verwendet die auch. Wie der Sucher ist weiß ich nicht. Wohl eher keine Magd, sondern Königin.
  16. Im englischen E-Bay gibt es viele, schöne, Kameras, auch einige amerikanischer Hersteller. Diese schöne Bell&Howell ist aus englischer Fertigung. Das Spitzenmodell der Marke im 8mm Segment. https://www.ebay.co.uk/itm/Bell-and-Howell-605-8mm-cine-camera-with-3-Taylor-Hobson-Lenses-Serital-Pelotal/133507939141?hash=item1f15b17b45:g:alMAAOSwEzlfTWUw
  17. Ich habe „Jöns“ hoffentlich keine Angst vor S-8 (Projektoren) gemacht! Vielleicht habe ich bald die Muße, mich erneut mit S-8 Projektoren zu beschäftigen. Viele Grüße, Luca
  18. Du hast doch jetzt eine revidierte Canon! Nun musst du anfangen nach einem Projektor zu suchen. Warnung: Die sind noch fehleranfälliger als die Kameras! Meine Suche nach einem S-8 Projektor hat mit fünf Projektoren, alle nach kurzer Zeit defekt, und zerfressenen Filmen geendet. Dabei wollte ich nur die alten Filme meine Großmutter anschauen! Hast du schon mal über Doppel-8 nachgedacht? Für dieses ältere Format gibt es mechanische und reparaturfreundliche Kameras und zuverlässige, reparaturfreundliche Projektoren. Viele Grüße, Luca
  19. Titel sind eine Geschmacksache. Wichtig ist jedoch, dass die Titel in dem Film kein Störelement sind, sondern das Thema aufgreifen, unterstützen. Zum Beispiel der Bond-Film „Thunderball“ hat, wie die meisten Bond-Filme, einen sehr aufwendig gestalteten Titel. In diesem sind die farbigen Silhouetten von „Taucherinnen“ und Tauchern zu sehen, das passt sehr gut zum Film, da er viele Unterwasserszenen enthält. Bei den Bond-Filmen der 80er Jahre hingegen haben die Titel wenig mit den Filmen gemein, quasi ein Mischmasch aus unterschiedlichsten Stilrichtungen. Ich bin kein James Bond Fan! Für uns Schmalfilmer besteht, vor allem im 8mm Bereich, noch ein zusätzliches Problem: Die Entwicklungslabore können nicht mehr Überblendungen machen und auch nicht mehr zwei Filmstreifen übereinander Kopieren. Und zwei Filmstreifen gleichzeitig in der Kamera kopieren, also gleichzeitig drei Filmstreifen durch die Kamera laufen zu lassen, könnte schwierig werden. Warum keine Titel mit dem Chemiebaukasten erstellen? Das ist bestimmt irgendwie möglich!
  20. Das wäre sehr vernünftig! Oder statt der Beaulieu eine Bell & Howell Filmo 70 kaufen, und diese dann bei Simon revidieren zu lassen. Das kommt aufs gleiche raus!
  21. LCB

    Emel Doppel 8

    Deshalb steigen in der Schweiz die Fallzahlen! Du nimmst allen das Desinfektionsmittel weg... ; )
  22. LCB

    Emel Doppel 8

    Es ist komisch, dass die Kamera keinen Drahtauslöseranschluss hat. Der Bildstand, der EMEL, scheint trotz der guten Konstruktion unruhig zu sein, wobei dein Exemplar nicht gewartet und justiert wurde. Anbei: Die EMEL sieht aus wie eine geschrumpfte Bell & Howell Filmo 70! Und die gefällt mir sehr ; )
  23. LCB

    Emel Doppel 8

    In deinem Film, Gerhard, sieht der Bildstand unruhig aus. Hast du vom Stativ oder aus der Hand gefilmt? Ich befürchte, dass die EMEL noch eine Weile warten muss. Ich möchte erst mit meiner Beaulieu filmen, welche aktuell von Simon revidiert wird.
  24. LCB

    Emel Doppel 8

    Wegen euch habe ich nun den Drang, eine EMEL zu kaufen 😂
  25. Ich stimme dir zu! Es ist ein Kunstlichtfilm, der zeigt seine echte Stärke erst in seinem Aufgabengebiet.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.