Jump to content

Kinogeruch


sir.tommes
 Share

Recommended Posts

Hallo Leute,

bei uns sagt immer und immer wieder das Publikum, in unseren Räumen befinde sich der "typische Kinogeruch", oder "hach, richt das hier wieder gut nach Kino".

 

Was ist denn eurer Meinung nach der "typische Kinogeruch"? Liegt es am Popcorn, oder an den Polstern? Oder ist es gar die Bildwand? Vielleicht eine Mischung aus allem zusammen?

 

Bin mal gespannt, was ihr meint. :D

Link to comment
Share on other sites

Für mich ein warmer Geruch aus viel Teppich, Polster und Stoff mit einer süßen Popcornnote, als Geruch für Foyers und Säle. im BWR riechts nach Maschinenöl und Film.

Link to comment
Share on other sites

In den 30er und 40er Jahren nach Latschenkieferöl, das üblicherweise versprüht wurde.

In den 50er und 60er Jahren nach Bohnerwachs.

In den 70er Jahren nach dem rot-schwarzen Einheitsteppich von Herrn Riech.

Am 8.7.1977 nach Stinkbomben.

Heute nach einer Mischung aus Popcorn und Fressalien (als würden's die Leute nicht mal zwei Stunden ohne Fressen und Saufen aushalten...).

Link to comment
Share on other sites

In den USA würde die Antwort lauten:

Mischung aus, in großzügiger Menge über die Klimaanlagen verteiltem Airfreshener,ranziger Popcorn-Butter ( Amerikaner ertränken ihr Popcorn gerne in flüssigem Fett, das euphemistisch "Butter" genannt wird), Nachokäse und HotDogs.....im Sommer bzw. warmen Gegenden auch gerne mit einer dezenten Kopfnote aus Schweiß und mit eingem Glück auch einer Sonderausführung Kinderko***"

Link to comment
Share on other sites

In den 30er und 40er Jahren nach Latschenkieferöl, das üblicherweise versprüht wurde.

In den 50er und 60er Jahren nach Bohnerwachs.

In den 70er Jahren nach dem rot-schwarzen Einheitsteppich von Herrn Riech.

Am 8.7.1977 nach Stinkbomben.

Heute nach einer Mischung aus Popcorn und Fressalien (als würden's die Leute nicht mal zwei Stunden ohne Fressen und Saufen aushalten...).

 

Noch wieder einer der sein Kino ohne süßwarenumsätze halten kann, verräts du mir wie du das machst...? :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Für mich ...... im BWR riechts nach Maschinenöl und Film.

Sie erinnerte mich an den Geruch des Films aus dem letzten Jahrhundert, meinem ersten Jahr der Arbeit im Film im Jahr 1973. Großer Aufenthaltsraum, Snack-Bar und großen Fenstern.
Link to comment
Share on other sites

Oh, wie schön, das Thema mag ich. Ich finde, es muß etwas brenzlig riechen im Kino. Vielleicht hängt noch der letzte Filmbrand im Gebälk oder Pulverdampf im Vorhang von den vielen Western. Leichtes Ozondüftlein ist auch nicht weit hergeholt, wenn elektrische Funken springen in Schaltern und Motoren.

Link to comment
Share on other sites

Noch wieder einer der sein Kino ohne süßwarenumsätze halten kann, verräts du mir wie du das machst...? :rolleyes:

Ich erinnere mich noch gut an einen Fahrradhändler, der aus Zorn darüber, dass eine Kaffeerösterfiliale billig Fahrräder angeboten hatte, seinerseits Kaffee zu Dumpingpreisen verschleuderte...

 

Ist es nicht traurig, wenn Kinos (Filmtheater) nur noch, wie du schreibst, mit branchenfremden Angeboten überleben können? Was wäre, wenn Restaurants oder Frittenbuden ab sofort die neuesten Blockbuster zeigen würden (natürlich nur, um ihren Betrieb zu halten)? Und ich frage noch einmal, warum die Leute Kino so langweilig finden, dass sie nicht mal zwei Stunden ohne Nahrungsaufnahme auskommen?

 

PS: Ich hasse den Geruch von Popcorn. Hier in Frankfurt haben wir Kinos, in denen man nichts essen kann, schon gar nicht Popcorn. Da gehe ich gern hin.

Link to comment
Share on other sites

Gerüche können irritieren. Ich erinnere mich mit Grauen an ein teures Kino in London mit penetrantem Popcorn-Geruch. Da während des Films weder Türen noch Tür-Vorhänge zugezogen waren, kam man sich wie auf einem Rummelplatz vor. So etwas erlebte ich in England öfter. Als Kind sah ich "Die Bruchschiffer" im Offenbacher "Palast". Ein anderes Kind hatte Pommes Frittes dabei. Prompt kam die Platzanweiserin und versprühte Waldspray. Daraufhin roch es nach Pommes im Wald, was den mäßigen Film nicht besser machte. Einmal hatte ich einen guten Parkettplatz in der Oper, da saß ein älterer Herr im feinen Anzug neben mir, der vorher kräftig Jägermeister getrunken hatte. Das Stück Lulu, das ich vorher mit Begeisterung gelesen hatte, war plötzlich mit einer Schnapsfahne eingenebelt! Getoppt wird das ganze noch durch schmatzende Zeitgenossen in Multiplexen mit Nachos, Taccos oder Putzeimergroßen Popcornpackungen, die ganze Filme durchmampften. Kinos müssen leben, daher ist Getränke- und Süßwarenverkauf nötig. Aber bitte ohne nervige Geruchs- oder Lärmquellen; z.B. Eis und Eiskonfekt. Was auch nicht geht, ist Geklapper mit Flaschen, die wenig vorsichtigen Bier saufenden Zeitgenossen garantiert immer umfallen müssen. Entweder gibt es Flaschenhalter, oder keine Getränke. Im Kino sind meine Sinne voll gefordert, was Hören und Sehen angeht, riechen will ich da eigentlich gar nichts - außer einer verführerischen Nachbarin.

Link to comment
Share on other sites

PS und off-topic: Ich erinnere mich noch, wie ich das letzte Mal in London ins Kino ging und vor Vorfreude fast platzte - immerhin das berühmte Odeon Leicester Square, gegenüber der Chaplin-Statue, wo weiland Chaplins "Limelight" feierlich welturaufgeführt wurde. Aber die Platzanweiserin verwies mich des Portals zum Saal und dirigierte mich in die zum Kino mutierte Herrentoilette, wo ein etwa TV-großes Bild über einem kastenförmigen Gebilde (die noch nicht umgebaute Damentoilette?) zu erahnen war. Aber man soll ja nicht alles schlecht machen - immerhin roch es weder nach Pommes im Wald noch nach Pissoir...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.