Jump to content

Sachsen: Überhaupt noch irgendwo analog?


Holger Drosdeck
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

ich hätte mal die folgende Frage: Weiß jemand, ob es im Bundesland Sachsen bzw. konkret in der Region zwischen Dresden, Chemnitz und Zwickau überhaupt noch irgendwo aktuell ein "richtiges", 35-mm-basiertes Kino gibt? Oder ist hier in "meiner" Region inzwischen alles vollständig digital? Auch Ostthüringen würde ich in diesem Zusammenhang zu meinem "Einzugsbereich" zählen.

 

- In Chemnitz sind alle Kinos bis auf das "Weltecho", was eine Art "unkommerzielles" Independent-Kino ist, digitalisiert (Cinestar, Metropol, Clubkino Siegmar)

- In Zwickau das Astoria ist auch digital.

- In Aue das Kino auch.

- In Freiberg auch.

- Greiz in Ostthüringen ist seit März dieses Jahres auch komplett digital.

 

Mit weiteren Kinos kenne ich mich nicht aus. Leider kann man nur auf wenigen Kino-Webseiten nachlesen, ob schon komplett digitalisiert ist, oder ob es noch echten Film gibt. Ich selbst habe stets das analoge, Film-basierte Kino geliebt und würde, so lange es eben noch geht, gern "dort und da" noch in richtige Film-basierte Kinos gehen. Doch leider findet man kaum Infos über den aktuellen Status von konkreten, einzelnen Kinos. Kann mir da jemand helfen?

 

Es sei hier vorsichtshalber dazu geschrieben: Ich will hier keine neue, philosophische Prinzipien-Diskussion "analog versus digital" vom Zaun brechen. Die Entwicklung kann man eh nicht aufhalten und mein ganz persönlicher Standpunkt dazu steht ohnehin fest (pro analog). Mich interessiert einfach nur: Wo geht noch was analoges in Sachen Kino in meiner Region (und wie lange noch)? Deshalb: Falls da jemand eine aktuelle, brauchbare Info für mich hat, freue ich mich über sachdienliche Antwortbeiträge.

 

Vielen Dank,

Gruß Holger

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Im Astoria Zwickau steht in der 1 und 6 noch eine FP 30 neben dem Digi-Projektor. Das CineExtra (Filmkunstschiene) kommt meist noch in 35 mm. Ansonsten spielen einige komunale oder Studentenclubs (z.B. www.kino.tu-freiberg.de) noch 35 mm - wahrscheinlich, so lange es halt noch Kopien gibt.

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Tipps, vor allem bezüglich "CineExtra" im Astoria Zwickau. Da kann ich ja dort mal wieder echtes Kino gucken. Da mir Blockbuster sowieso nur seltenst zusagen - rein inhaltlich, egal mit welcher Technik sie projiziert werden - ist das ja dann doppelt gut, wenn man einen inhaltlich gehobeneren Film und dann auch noch auf 35 mm angucken kann. Besten Dank für den Tipp.

 

VG Holger

Link to comment
Share on other sites

Naja, bloß weil da noch eine FP30 steht heisst das noch lange nicht, dass sie auch noch benutzt wird. Viele Kinos haben eine 35er stehen lassen, sehen aber in der Praxis wenig Sinn darin, sie freiwillig zu betreiben, wenn digitale Kopien verfügbar sind.

 

Da wirst Du schon konkret nachfragen müssen.

 

 

- Carsten

Link to comment
Share on other sites

Genau diese Art von Kommentaren meinte ich, wenn ich schrieb, es wäre schön, wenn NUR SACHDIENLICHE Antworten kämen. Aber Internet-Foren sind halt so, egal zu welchem Thema: Es gibt immer irgendwo doofe Kommentare.

 

Hlger,

 

so unqualifiziert ist die Aussage Reptiles nicht. Doch ich verstehe, was Du meinst.

Frühere Starts, die mit 1000+ Filmkopien in die Kinos kamen, da war die Chance groß, eine einwandfreie Vorführung zu sehen, auch noch einige Zeit nach Start. Seit die Anzahl immer kleiner wurde, und heute tlw. unter 10 Kopien eines solchen Titels starten, ist die Chance sehr groß Laufstreifen, Schrägschrammen und anderes an "filmtypischer" Bild- und Tongüte zu bekommen. Spaß macht das keinen,

 

 

Grüße

 

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Tipps, vor allem bezüglich "CineExtra" im Astoria Zwickau. Da kann ich ja dort mal wieder echtes Kino gucken. Da mir Blockbuster sowieso nur seltenst zusagen - rein inhaltlich, egal mit welcher Technik sie projiziert werden - ist das ja dann doppelt gut, wenn man einen inhaltlich gehobeneren Film und dann auch noch auf 35 mm angucken kann. Besten Dank für den Tipp.

 

VG Holger

Sehr konsequent und auch ein Teil der persönlichen Freiheit, dies einzufordern.

Auch ich möchte weiter (möglichst gute, auch direkt vom OCN kopierte) Filme sehen, nicht nur Digisate mit artfremden Rasterungen, Skalierungen und Farbmodell-Wechseln.

Auch die Erpressung, Geräte nicht mehr auf einfachem elekrotechnischem Wege reparieren zu können, sondern aufwendige Serviceverträge einzugehen, ist für einen kreativen Theaterbetrieb knebelnd.

Link to comment
Share on other sites

Ich danke Euch für die konstruktiven Antworten. Da der Film "Renoir" morgen in Zwickau auf 35 mm läuft, werde ich mir ihn vsl. am morgigen Montag dort im Astoria anschauen (wenn ich nicht wieder Überstunden machen muss).

 

Danke dem "inoffiziellen Informanten" für die PN mit der Info, dass der Film in 35 mm nach Zwickau gekommen ist. (Auf meine offizielle, diesbezügliche Mail-Anfrage im Astoria hatte ich übrigens leider keine Antwort bekommen.)

 

Das Schneeberger Kino kannte ich bisher noch gar nicht. Da werde ich wohl bestimmt auch mal hingehen, so lange dort noch Filme und keine Dateien laufen. Ewig wird das ja sicher auch nicht mehr sein, leider.

 

 

VG Holger

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.