Jump to content

Geyer Berlin


TomCat
 Share

Recommended Posts

Wer kopiert denn jetzt eigentlich noch 35 und 16mm? Arri in München? Taunus-Film in Wiesbaden? Und ... (weitere Kandidaten fallen mir nicht mehr ein ...)? Für den Eigenbedarf noch: Bundesfilmarchiv. Nur 16mm: Andec.

Link to comment
Share on other sites

Außerhalb Deutschlands gibt es noch einiges. Angesichts der Liste frage ich mich aber: Wie wird eigentlich Südeuropa mit 35mm versorgt? Dort sind die Filmtheater zu weniger als der Hälfte digitalisiert, und angesichts der wirtschaftlichen Krise ist eine schnelle Umstellung wohl auch kaum zu erwarten.

 

http://www.mandy.com/1/services.cfm?c=labs&t=eur

Link to comment
Share on other sites

Haben in dem Kopierwerk letztes Jahr noch unsere S16 Rollen für unseren Kurzfilm mal schnell übers Wochenende entwickelt bekommen. Sind echt nette Leute, aber wenn es sich nicht mehr rentiert und das Unternehmen dazu noch im Insolvenzverfahren befindet ist das wohl die einzige Möglichkeit gewesen.

 

So wie ich das mal mitbekommen habe soll Arri noch ein Labor in Berlin haben, das sie bei Bedarf noch reaktivieren können. Wie sieht es da bei der CinePost aus, wären die noch in der Lage für eine größere Hollywood Produktion die Anlage

wieder zum laufen zu bringen oder wird alles abgebaut und nach Fernost verschifft?

 

Gibt es nicht noch das Labor in Köln und wann sind eigentlich in Hamburg die Maschinen stehen geblieben?

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich war die Tage im Afrikanischen Raum unterwegs, in den meisten Ländern dort, hat ein Kino einen Digitalisierten Saal für irgendwelche 3-D Filmchen und Material aus dem "Feindesland" Das normale Kino arbeitet mit 35mm Technik, obwohl die Filme meist Digital gedreht werden. Man traut der Digitalen Technik dort unten in teils unterversorgten Ländern nicht über den weg. Dort gibt es auch noch genug Kopierwerke, die Frage ist nur, wie lange noch. Ich denke, dass sich die Digitalisierung hier auch durchsetzen wird, jedoch wesentlich langsamer und nicht in diesem Ausmaß wie in Europa. Lassen wir uns überraschen..

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 8 months later...

Manchmal muss man für detailliertere Fragestellungen doch etwas suchen, obwohl die Frage selbst auf der Hand liegt. Und die Antwort auch: Welche Kopierwerke noch existieren und was sie entwickeln, weiß Kodak alles auf seinen Seiten. Einfach mal "Europe" in die Suchmaske eingeben und "35mm" ankreuzen (und die Karte so verkleinern, dass auch ganz Europa zu sehen ist). In D sind es, wenig überraschend, Arri, TF Cinenova und Andec. In F Arane und Eclair, in GB Cinelab und i-Dailies, in I Eurolab und Movie&Sound (die ja jetzt beim Ferrania-Projekt beteiligt sind), in A Synchro-Film, in CH Cinegrell. Daneben viele andere, die ich jetzt nicht erwähnt habe. Und man freut (und wundert) sich, wie breit doch noch die Angebotspalette ist - einschließlich Umkehr, sw und 16mm/S8. - Ach ja: 65/70mm wird weltweit noch bei Arane, DeLuxe New York und Fotokem entwickelt und bei Arane und Fotokem kopiert.

 

http://motion.kodak.com/motion/Support/Laboratories_Directory/index.htm

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.