Jump to content

CP65 L/C/R Dekodierung


projectionniste
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

Ich möchte einen CP65 als Links/Center/Rechts Dekoder verwenden. D.h. der Surround-Kanal soll sozusagen auf Lt/Rt verbleiben und nicht extrahiert werden.

Den Surround einfach "nicht anschließen" empfinde ich als keine gute Option, da dann Informationen fehlen werden.

 

Gibt es am Gerät bzw. dessen Karten eine Möglichkeit, das so einzustellen?

 

Danke Euch schon mal im Voraus!

 

Beste Grüße

projectionniste

Link to comment
Share on other sites

Die Surround-Information wird ja durch die Cat. 150 (Matrix-Decoder) aus dem Lt/Rt-Signal gefiltert, das aus der Kaskade aus Cat. 350/222 (o. ä.) rauskommt.  Ab da gibt es quasi kein Lt/Rt im Prozessor mehr, wenn wir vom Bypass mal absehen, aber der Bypass umgeht ja auch schon alles ab der Vorverstärkerkarte Cat. 240 und ist richtig "nutzlos" (Dieses Signal kann man auch am TB 2 abgreifen).  Eine Einstellmöglichkeit gegen Surround hat die Cat. 150 jedenfalls nicht.

 

Würde es nicht reichen, den Surroundausgang in sowohl den L-, als auch den R-Kanal zu mischen?  Falls es generell keine Surroundlautsprecher gibt, dann kann man ja dank Split-Surround-Ausgängen die Signale in die entsprechenden Verstärker reinspiesen und fertig, wobei das dann aber auch SRD u. dgl. betreffen wird.

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb FP:

Würde es nicht reichen, den Surroundausgang in sowohl den L-, als auch den R-Kanal zu mischen?  Falls es generell keine Surroundlautsprecher gibt, dann kann man ja dank Split-Surround-Ausgängen die Signale in die entsprechenden Verstärker reinspiesen und fertig, wobei das dann aber auch SRD u. dgl. betreffen wird.

 

Das "Zusammenführen" von Signalen hatte ich auch schon überlegt. Ich habe allerdings die Befürchtung, dass ein de-matriziertes Surround-Signal, das wieder "zurück" auf L und R gemischt wird nicht so gut klingt, wie ein Surround-Signal, das unangetastet bleibt.

Mal ganz davon abgesehen: Ist nicht der minimale Surround-Delay auf 20ms begrenzt? Ich möchte nur nicht, dass aus L und R dann eine totale Grütze mit bösen destruktiven Interferenzen rauskommt.

 

Ich werd das bei Zeiten mal ausprobieren. Mit SRD wird es keine Probleme geben, da kein SRD vorhanden?

 

Ich werde den Prozessor als Dolby Surround / ProLogic Decoder für Line-Signale nutzen, zusätzlich noch um die Entzerrung und die Pegel ein wenig anzupassen. Und ja, das habe ich so in der Form schon mal gemacht - nur eben mit separaten Surround-Lautsprechern. Somit ist die Kiste für den Job eigentlich überqualifiziert, wenn man die NR-Karten betrachtet.

 

vor 9 Stunden schrieb Vogel:

Je älter die Cat150, umso näher am (scheinbar) gewünschten Ergebnis......

Die frühen Karten fischen quasi nur C und S raus und lassen Lt/Rt fast unangestastet.

 

 

Es soll ja nur das Center-Signal rausgefischt werden. Surround soll in Lt/Rt erhalten bleiben.

Ich meine, es gab doch zwischen Format 01 und Format 04 ein "L-C-R only" Format. Das habe ich vor einiger Zeit auch hier im Forum gelesen, konnte es aber nicht wiederfinden.

Link to comment
Share on other sites

Das Dolby NoSurround kenne ich so nur vom CP50 (ggf CP200, hab ich aber nie in den Fingern gehabt).

"Rausfischen" meint in den Zusammenhang eher "rauskopieren", da die C/S-Signale eh leiser sind wird da nicht wirklich subrahiert, zumindest bei den alten zweistöckigen 150ern, die ja auch beim Thema Kanaltrennung nicht so wirklich glänzen.

Link to comment
Share on other sites

The CP55,had a 03 format,where the surround were turned off.BUT it was just turned off.The CAT150 still decoded it.A few film in the start of DOLBY STEREO did not have surround information.therefore format 03.

When the CP55 later was converted to have SR the buttom was changed to this.

You can still in the CP65 make this format,on the matrix card,but it wil do the same.Just turn off the surroundchannel.

 

alan

Link to comment
Share on other sites

Soll Film als Quelle drüber laufen oder etwas anderes? Wenn kein Film als Quelle, dann gibt es qualitativ besseres aus der Heimanwenderbrance die genau das können und nebenbei den Ton nicht so vermurksen wie alte CPs. @jensg hat da gute Erfahrungen gemacht 

Link to comment
Share on other sites

Gibt ja auch den DFP-D 3000 heute supergünstig, der klingt dagegen wie eine Offenbarung.

 

Aber 1982 war fuer mich der qualitative Schritt von CP50 zu CP55 enorm, was die Dekoderkarte betraf. Und mit Cat. 280 ergab sich eine einfache SR-Lösung, auch ein MPU war für 4 Kanal Magnetton pegelfest kompatibel. So habe ich es in Erinnerung. Auch könnte man CP55 reparieren und löten, was ich immer gut finde.

Link to comment
Share on other sites

CP 55 ist noch "schlechter" als der 65er, da kein proprietäres SR, es gibt in den US und A tatsächlich auch CP 50 die man auf SR*D gepfuscht hat. 

Einen 50er hatte ein Kopierwerk im Süden bis zur Schließung in der Muster Vorführung im Einsatz, mit SR Karten aus dem Studiobereich. (steht jetzt bei mir rum, soll eigentlich ins Museum) Kann man haben, muss man aber nicht. Gerade wenn die Quelle eben nicht vom Film kommt. 

Link to comment
Share on other sites

Folgendes unter dem ausdrücklichen Vorbehalt, dass es sich bei dem Tonsignal   N I C H T   um Lichtton handelt:

 

Das Stereosignal (Lt/Rt) geht über den Non-Sync-Eingang in den CP65, auf der Cat. 443 wird Steckbrücke J2 auf "No Surround" (o. ä.) gesteckt und dann mal gehört, ob da was fehlt.  (Ehrlich gesagt würde ich gerne jeden schlagen, der den Non-Sync auf Surround einstellt (bzw. "hatte"... ist ja alles passé composé), weil sich das einfach anhört, als würde man kleine Pinguinküken durch den dritten Zylinder einer Schnellzuglok schicken --> nicht richtig. [Hierzulande schonmal freilebende Pinguine und heutzutage noch zylindrige Lokomtiven gesehen?  Siehste... nicht richtig!])

 

Warum? --> Der NS-Eingang geht zwar durch die Cat. 150, aber auch an ihr vorbei.  Man bekommt aus Lt/Rt ein C-Signal, aber die Surroundinformation bleibt in Lt und Rt vollends erhalten, auch wenn vielleicht die Cat. 150 daraus ein Surroundsignal erstellen und weiterleiten sollte.  Das klingt übrigens echt scheiße, denn jeder, der z. B. Kenny Loggins musikalischen, grottigen Beitrag zum gleichlautenden, grottigen Film über einen derart eingestellten Prozessor im Saal aus der Loge heraus hören musste, weiß, wovon ich rede.

 

Gangbarer Weg für Lichtton? --> Habe 2 CPs, einen xbeliebigen, der einfach auf Bypass eingestellt ist, der dann sein durch Cat. 240 vorverstärktes Lt/Rt an den Non-Sync des zweiten CP ausgibt.  (Noise-Reduction gibts damit ümma noch nich, aber dafür wenigstens Vorverstärkung... aber wer will schon nach Neuss?)

Edited by FP (see edit history)
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 5.10.2019 um 11:10 schrieb Alan:

The CP55,had a 03 format,where the surround were turned off.BUT it was just turned off.The CAT150 still decoded it.A few film in the start of DOLBY STEREO did not have surround information.therefore format 03.

When the CP55 later was converted to have SR the buttom was changed to this.

You can still in the CP65 make this format,on the matrix card,but it wil do the same.Just turn off the surroundchannel.

 

alan

 

That's it, I was pretty sure that I once read something about Format 02/03. But as you mentioned, this won't work for me, as the surround channel is only muted. Nevertheless, thank you very much! ?

 

 

Am 5.10.2019 um 12:38 schrieb TK-Chris:

Soll Film als Quelle drüber laufen oder etwas anderes? Wenn kein Film als Quelle, dann gibt es qualitativ besseres aus der Heimanwenderbrance die genau das können und nebenbei den Ton nicht so vermurksen wie alte CPs. @jensg hat da gute Erfahrungen gemacht 

 

Kein Film, nur Line-Signale, wie oben geschrieben. Ich könnte auch freilich einfach einen gebrauchten Surround-Receiver kaufen, der L-C-R Dekodierung beherrscht. Das konnte man ehemaliger Receiver. (Das war ein Onkyo. Der aktuelle Marantz kann das nicht mehr. "Nur noch" Stereo auf 12.1 hochrechnen, ProLogic gibts gar nicht mehr?‍♂️)
Aber ich will ehrlich gesagt kein Geld in diesem Fall ausgeben. Und die Anforderungen sind alles andere als hoch. Er wird lediglich als Links-Mitte-Rechts Dekoder benötigt.

 

Am 5.10.2019 um 13:58 schrieb cinerama:

Gibt ja auch den DFP-D 3000 heute supergünstig, der klingt dagegen wie eine Offenbarung.


Den Sony habe ich selber. Kann der in irgendeiner Form eine Matrixdekodierung? Ich glaube nicht, oder?

Ich habe auch noch meinen UltraStereo JS 5/95, der hat ne Taste, über die man den Surround zu-/abschalten kann. Allerdings weiß ich da nicht, ob da der Surround dann auch einfach ausgeschaltet wird oder "undekodiert" bleibt. Line Pegel nimmt das Ding ganz gut entgegen, wenn man zwischen Preamp und Matrix Karte das Signal reinschickt.

 

vor 13 Stunden schrieb FP:

Folgendes unter dem ausdrücklichen Vorbehalt, dass es sich bei dem Tonsignal   N I C H T   um Lichtton handelt:

 

Das Stereosignal (Lt/Rt) geht über den Non-Sync-Eingang in den CP65, auf der Cat. 443 wird Steckbrücke J2 auf "No Surround" (o. ä.) gesteckt und dann mal gehört, ob da was fehlt.  (Ehrlich gesagt würde ich gerne jeden schlagen, der den Non-Sync auf Surround einstellt (bzw. "hatte"... ist ja alles passé composé), weil sich das einfach anhört, als würde man kleine Pinguinküken durch den dritten Zylinder einer Schnellzuglok schicken --> nicht richtig. [Hierzulande schonmal freilebende Pinguine und heutzutage noch zylindrige Lokomtiven gesehen?  Siehste... nicht richtig!])

 

Warum? --> Der NS-Eingang geht zwar durch die Cat. 150, aber auch an ihr vorbei.  Man bekommt aus Lt/Rt ein C-Signal, aber die Surroundinformation bleibt in Lt und Rt vollends erhalten, auch wenn vielleicht die Cat. 150 daraus ein Surroundsignal erstellen und weiterleiten sollte.  Das klingt übrigens echt scheiße, denn jeder, der z. B. Kenny Loggins musikalischen, grottigen Beitrag zum gleichlautenden, grottigen Film über einen derart eingestellten Prozessor im Saal aus der Loge heraus hören musste, weiß, wovon ich rede.

 

Gangbarer Weg für Lichtton? --> Habe 2 CPs, einen xbeliebigen, der einfach auf Bypass eingestellt ist, der dann sein durch Cat. 240 vorverstärktes Lt/Rt an den Non-Sync des zweiten CP ausgibt.  (Noise-Reduction gibts damit ümma noch nich, aber dafür wenigstens Vorverstärkung... aber wer will schon nach Neuss?)

 

Das mit dem Non-Sync Eingang war ja meine erste Überlegung, nur wird meines Erachtens nach beim Non-Sync Eingang (der ja Format 60 ist), nur eine L/R/S Dekodierung vorgenommen. Aber besagten Jumper mal umzusetzen ist eine gute Idee, das werde ich mal ausprobieren! Danke dir!

 

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb projectionniste:

Das mit dem Non-Sync Eingang war ja meine erste Überlegung, nur wird meines Erachtens nach beim Non-Sync Eingang (der ja Format 60 ist), nur eine L/R/S Dekodierung vorgenommen. Aber besagten Jumper mal umzusetzen ist eine gute Idee, das werde ich mal ausprobieren! Danke dir!

 

Bei Film-Tech gibt es das Installation-Manual des CP65 zum Download und da ist eine Art Blockdiagramm über die Verläufe im Prozessor, das klar zeigt, dass Lt/Rt vollständig in die L/R-Ausgänge gespeist wird, wenn der Nonsync (Format 60, ganz recht, nicht Nonsync 2:4 [siehe genanntes Diagramm]) ausgewählt wird.  Ob man nun auf der Cat. 443 die Steckbrücke für/wider Surround im Nonsync setzt, hängt ja nur davon ab, ob man Surround-Lautsprecher hat und ob man dort im Nonsyc ein Signal hören möchte --- Letztlich Kosmetik.

Link to comment
Share on other sites

Na wenns wirklich nur die Codierung ist, dann so wie FP es geschrieben hat. Den Stecker auf der Karte auf "no Surr" stecken und fertig.

 

Wobei ich sagen muss, zu CP65 Zeiten hab ich immer gern die Musik in Surround gehört. Manche Lieder hatten das ja auch in der Abmischung drin, da wars dann wirklich gut. (Leider macht das außer Kraftwerk niemand mehr wirklich)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.