Jump to content

Langzeitpause bei DCI-Equipment


TK-Chris
 Share

Recommended Posts

Dolby stellt ja ihre Ersatzteillieferungen

für die alten Server ein.

-was ja eigentlich eine bodenlose Frechheit ist-

Andere Firmen (wie Autos) müssen so 20 Jahre Ersatzteile vorhalten.

Wir müßten dann jetzt in dieser Kinolosenzeit

7 neue Server kaufen.

bis 31.3.21 gilt ein "Sparangebot"

Obwohl ja die jetzigen NICHT defekt sind.

Oder sollte man warten bis jeweils einer ausfällt ?

Wie ist Eure Meinung ?

Link to comment
Share on other sites

Kommt auf den Server an DSS 200 ist ein Peterbild Truck, unsynchronisiert, quasi unkaputtbar. DIe ersetze ich erst, wenn sie hin sind. Was ca. 87.000h läuft ohne Elektronik und Lüfterausfall, mal eine defekte Festplatte, das läuft weiter, ab und an mal ausblasen. Ein ersatzgerät läßt sich sicher organisieren, regelmäßig einschalten zum Akkuaufladen, dann läuft auch die CAT862 fast ewig.

Jens

Link to comment
Share on other sites

Die Ausfallrate bei den DSS200/CAT862 ist extrem gering. Vorabaustausch würde ich nur machen, wenn Du dafür aktuell Förderung kriegst. Lieber ein paar gebrauchte DSS200 zusammen kaufen.

 

Die IMB/CAT 745 ist wegen der Batterie kritisch. Das muss ein ziemlich unvorhergesehenes Ereignis gewesen sein, dass denen die CAT 745 Serviceoption zusammengebrochen ist. Da sind grade alle ziemlich überrascht drüber.

 

Unangenehm ist das vor allem für die, die auf den Dolby Servern das kleine integrierte Dolby TMS laufen haben. Die IMS3000, die als Ersatz angeboten werden, können das nicht. Man muss also ggfs. auch ein neues TMS kaufen und sich einarbeiten.

 

 

 

Welche Anteile DSS200/CAT862 und DSS220/745 hast Du denn - und was für Projektoren sind es?

 

 

 

 

 

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

image.png.5d494c5bacf8319a76fdbd89e4d3cac7.png

 

Sehr witzig, Dolby!

 

Da würde ICH Dolby den Stinkefinger zeigen und Barco ICMP-X kaufen.

 

Vor nem Jahr dachte ich noch, 'Schon Scheisse, dass Sony aus dem Geschäft aussteigt'. Die unterstützen ihr Zeugs aber immerhin noch bis 2027...

 

Über kurz oder lang sind in den älteren Serie II (auch deinen Kinotons) auch die ICPs fällig, weil die Batterie leer läuft. Auch jeweils 4000-5000€ je Projektor. Auch das wäre ein Argument für ICMP-X (da ist ein neuer ICP schon mit drin). Grundsätzlich sollten die ICMPs auch in den Kinotons ans Laufen zu kriegen sein. Der Integrator wird natürlich fürsorglich davon abraten und zu einem kompletten Neukauf raten...

 

Ist das eine Kacke...

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Bei den CAT745 sind halt Lithiumbatterien aufgelötet, keine Akkus. Um die dauerhaft zu betreiben sollte ein kleines 5V Netzteil reichen, um die Spannung hochzuhalten. Ich habe leider keine 745, um nachzuschauen, ob man da eine externe 3/3,8V Lithium als Puffer anschließen kann.

Wie lange das Zertifikat gültig ist, das ist die nächste Frage. Bei den Sony's, soweit ich das erkennen konnte, bis 2042.

Jens

Link to comment
Share on other sites

Die Zertifikate sind bei Dolby nicht das Problem. Lediglich die DSP100 enden 'relativ früh' Richtung 2030er.

 

Die CAT 862 und CAT 745 Richtung 2035-2040. So optimistisch wird wohl keiner sein.

 

Die Sonys in der Tat weit in die 2040er rein.

 

 

Nicht alle Hersteller sind so großzügig gewesen. Die Doremi Dolphin Zertifikate enden schon 2025. Deswegen, jetzt nochmal ne neue Zelle, und dann hat man bis 2025 Ruhe. Da würde ich auch denken, dass viele Doremis unnötig früh das Zeitliche segnen.

 

 

Die Batterien in den CAT745 ab Werk sind wechselbar - ne 2477, und eine 2032 zur Überbrückung.

 

Allerdings hält die 2477N deutlich weniger lang als ursprünglich erwartet, und beim Wechsel geht trotz der Brückenbatterie oft das Zertifikat verloren. Daher hatte Dolby bei Reserialisierungen der CAT 745 in den letzten Jahren eine fette zylindrische Zelle fest eingelötet, die 7-10 Jahre halten sollte. Nur, das macht Dolby jetzt eben nicht mehr.  Und sowas macht man auch eher nicht selber am lebenden Objekt.

 

Die CAT 862 Zertifikate sind dank eines sehr vorausschauenden kaskadierten Zellen-Designs im Grunde kaum kaputt zu kriegen. Der Shutdown dürfte aber zahlreiche CAT 745 final das Leben kosten.

 

https://www.unic-cinemas.org/fileadmin/user_upload/Technology/Dolby_Digital_Cinema_Power_Maintenance_Recommendations_v1.4.pdf

 

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Ja, denke ich mir. Und wie beim LD-Board könnte man einfach eine separate Batterie parallel hängen zur Pufferung und praktisch kompletten Entlastung der integrierten Batterie. Dann geht das im Grunde ewig. Die 10 Jahre sind für mich mehr der Hinweis, solange halten die Batterien die Spannung, die Alterung und Selbstentladung sorgt schon für ein Ende.

Jens

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...

Ja, da gibts eine offizielle Absichtserklärung von Dolby, die Laufzeit der Zertifikate für die Dolphins zu verlängern, über eine 'Field Procedure', also ohne Einschicken des Boards. Schwer zu sagen, was das Ende 2025 bedeuten wird. Ich vermute, dass bis dahin viele schon auf einen neueren Server/Media Block umgestiegen sind. Andererseits sind derartig viele Dolphin basierte Server unterwegs, dass das schon nicht ganz ohne ist. Das betrifft ja immerhin auch die ShowVaults/IMBs, die noch sehr lange verkauft wurden, und die IMS2000 auch, und da ist die kurze Laufzeit der Zertifikate schon ein Skandal, die wurden ja vor zwei Jahren noch verkauft, einige werden jetzt noch für spezielle Anwendungen ausgeliefert.

 

Ich vermute, dass Dolby schon recht genau wissen, wie sie das bewerkstelligen. Die knapsen wahrscheinlich eher an der Problematik herum, wie sie sicherstellen, dass das Verfahren nicht missbraucht werden kann wie damals bei dem GDC-Servercloning-Desaster.

 

Vorher wird die meisten DLP Anwender vermutlich noch das ICP-Massensterben treffen. Das ist eher schlimmer von den Auswirkungen her.

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Beim IMB wohl noch ein paar Jahre. 

 

https://dolby.app.box.com/v/Dolby-Product-Lifecycle-Cinema

 

ICPs, da weiß man noch nicht so richtig, welche Strategie die OEMs diesbezüglich fahren. Da ihr Barco habt, seid ihr da leidlich safe, denn Barco hat einen eigenen ICP entwickelt. Der sollte zumindest mit dem ShowVault/IMB laufen. Allerdings nicht mehr mit den HD-SDI/Enigma Lösungen, also den internen Dolphin-Boards. Aber ich vermute mal, deinem Arbeitgeber mangelt es nicht an Geld, mit 5-10 k€ pro System lassen sich diese Probleme alle lösen. Das wird eher nervig für kleinere privat, gemeinnützig oder anderweitig unterfinanziert betriebene Kinos. Wenn bei euch schonmal ein ICP ersetzt wurde, sollte der entsprechend länger laufen (jedenfalls wenn das Ding nicht anderweitig die Grätsche macht, was bei ICPs nicht allzu verbreitet ist). Das Problem mit den leer laufenden ICP Zertifikatsbatterien betrifft zunächst mal sehr alte ICPs aus den ersten Jahren des Serie-2 Rollouts, also so ab 2010-2013

 

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Ich darf betonen, daß wir ICP und IMB nicht wegen leergelaufener Zellen kaputt hatten; die haben beide durch "normalen" Elektroniktod die Grätsche gemacht.

 

In allen unseren Servern und Projektoren wurden dieses Jahr im März alle Zellen getauscht. Zyklus war April 2011 - Februar 2017 -  März 2021. Der IMB ist November 2018 kaputtgegangen und war zu dem Zeitpunkt 4 Jahre alt (IMB kam nicht direkt mit der Digitalisierung). War ein teurer Spaß, ein sehr teurer Spaß.

 

Das ICP ist Oktober 2017 kaputtgegangen und hatte somit gerade vor einem halben Jahr ne neue Zelle bekommen..

 

LG Martin

Link to comment
Share on other sites

Weitere kaputte Hardware nach 10 Jahren Digital: eine Doremi Festplatte, ein Doremi Netzteil, ein Barco Lichtsensor und halt das genannte eine ICP und ein IMB.

 

Die restliche Problematik, weswegen mal was ausgefallen ist, war alles softwarebasiert. Genau wie die nach ein paar Jahren ständig kaputten Dolby DSS 200 Server der Erstausstattung. Aber auch hier nur softwareseitig.

 

Bin immer noch total froh und begeistert über die Doremis.

Link to comment
Share on other sites

Die Zellen, die in den ICPs zu wechseln sind sind nicht verantwortlich für den garantierten ICP-Tod.

Das sind die fest verlöteten Zellen direkt daneben. Bisher gibt es dafür kein offizielles Procedere, außer den Tod des ICP zu akzeptieren, wenn die nach 10-12 Jahren leer sind. Wenn ihr 2017 ein neues ICP bekommen habt, sollte das wieder 10-12 Jahre Lebenszeit haben, sofern es damals aus halbwegs aktueller Produktion war und kein älteres Austausch-ICP. Wenn ihr noch ältere Projektoren mit ebenso alten ICPs habt, werden die vorher dran sein.

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Kann man da nicht einen neue Zelle parallel zur alten anlöten und dann die alte Zelle rausknipsen? Oder ist die Elektronik so empfindlich, daß sie schon die Grätsche macht, wenn ich mit dem Lötkolben zu Nahe komme?

 

Also löten kann ich wohl......

 

LG Martin

Link to comment
Share on other sites

Ja, da gibts grade Überlegungen zu. Muss man sich halt selbst überreden zu, an so einem teuren Ding ne OP am offenen Herzen durchzuführen. 

Als Einleitung kann man bei nem regulären Batteriewechsel mal vorsichtig die Restspannung der eingelöteten Zelle messen. Unter 2.6Volt wird's kritisch. Um 2.5Volt rum machen die Dinger wohl typisch die Grätsche. Rein löttechnisch ist das trivial, gibt genug Material an + und -  (- ist bei beiden Zellen verbunden). Sollte allerdings ein isolierter Lötkolben sein, also Akku- oder Gaslötkolben.

 

 

Anders als der gelegentliche zufällige Elektronikdefekt ist das halt ein garantierter Ausfall nach Zeit x, nur natürlich nicht auf den Monat. Aber die ersten Berichte von älteren Projektoren machen die Runde.

 

Ab 2010 lief halt der maßgebliche Teil des digitalen Rollouts, und ALLE diese DLPs basieren auf den ICPs. Kann man grob abschätzen, was das innerhalb der nächsten mutmaßlich 2-3 Jahre bedeutet.

 

 

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.