Billett

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    471
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    1

Alle erstellten Inhalte von Billett

  1. Wir haben auch vor über einem Jahr die Reservierungen ganz abgeschafft. Voher gab es immer wieder Ärger mit Kunden, die "pünktlich eine halbe Stunde vorher da waren aber nicht rechtzeitig an die Kasse kamen, weil da ja eine Schlange war". Und die Quoten der nicht abgeholten Reservierungen waren oft recht hoch. Und diese Unverbindlichkeit (die es bei Konzerten, Theatern etc. auch nicht gibt) haben wir abgeschafft. Allerdings bezahlt der Kunde bei uns auch online nur den regulären Kartenpreis. Und mit einem Account kann er die Karten sogar bis 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn kostenfrei stornieren. Die Gäste sind damit zufrieden. Keine Diskussionen mehr an der Kasse. Alles ist etwas entspannter geworden. Zum Ausgangspost: Vielleicht schreibt ihr ihm zunächst mal eine freundliche Mail und bittet ihn, nur für die Vorstellungen zu reservieren, welche er auch besuchen möchte. Andernfalls müsste man seine Adresse von den Reservierungen ausschließen. Ob das nun technisch geht oder nicht ist ja erstmal zweitrangig.
  2. Aus der Vorführanweisung zu o.g. Film:
  3. Du kannst den Automatikmodus selber einstellen. Bei uns funktioniert er ohne Probleme. Dann sparst du dir die Befehle in den Playlisten. Im Browser die IP des DepthQ eingeben. Dann auf den Reiter "Show Control" und den "Automatic" Button anklicken. Fertig. PW gibts bei Bedarf per PN.
  4. Aber in den meisten dieser Fälle geht es doch darum, ein VGA/HDMI Signal eines Klapprechners auf die Leinwand zu bringen. Und hier muss doch in aller Regel ein Scaler dazwischen. Und spätestens hier geht der Ton verloren. Oder wandeln die angesprochenen BM Convertern gleich auf 1080?
  5. 50 Meter fertig konfektioniertes LWL-Kabel gibts bei Amazon für 55,- Euro. Ein vernünftiges Duplexkabel (ja braucht man nicht unbedingt) kostet doch ähnlich. Nur die Umsetzter sind halt teuer.
  6. Spielt noch jemand den Resident Evil in der 7.1 3D Fassung mit D-Box? Bei uns ist die D-Box Spur komplett asynchron. Die 5.1 Fassung läuft einwandfrei, wobei hier die D-Box Spur wohl nicht vom DCP selbst, sondern vom Server kommt. ResidentEvil6FC_FTR-2-3D_S_DE-XX_DE_51_2K_CFV_20161202_DTT_IOP-3D_OV ResidentEvil6FC_FTR-2-3D_S_DE-XX_DE_71-Dbox_2K_CFV_20170110_ADC_IOP-3D_VF-2
  7. In beiden Sälen das Gleiche. Denke auch, dass die Steuerspur falsch angelegt ist. Auffällig ist, dass nur eine Fassung mit D-Box auf der Festplatte ist: ResidentEvil6FC_FTR-2-2D_S_DE-DE-CCAP_DE_51-VI_4K_CFV_20161220_ADC_IOP_VF-2 ResidentEvil6FC_FTR-2-2D_S_DE-XX_DE_51_4K_CFV_20161202_DTT_IOP_OV ResidentEvil6FC_FTR-2-2D_S_DE-XX_DE_71_4K_CFV_20161202_DTT_IOP_VF ResidentEvil6FC_FTR-2-3D_S_DE-DE-CCAP_DE_51-VI_2K_CFV_20161220_ADC_IOP-3D_VF-2 ResidentEvil6FC_FTR-2-3D_S_DE-XX_DE_51_2K_CFV_20161202_DTT_IOP-3D_OV ResidentEvil6FC_FTR-2-3D_S_DE-XX_DE_71-Dbox_2K_CFV_20170110_ADC_IOP-3D_VF-2 ResidentEvil6FC_FTR-4-2D_S_EN-XX_INT_51_4K_CFV_20161124_DTT_IOP_OV ResidentEvil6FC_FTR-4-2D_S_EN-XX_INT_71_4K_CFV_20161124_DTT_IOP_VF
  8. Als Ergänzung dazu: The Girls with all the gifts kommt auch in 1:2. TheGirlWithAllTheGifts_FTR-1_F-200_DE-XX_51_2K_20161010_ADC_IOP_VF-1
  9. Ja, genau. D-Box hängt etwa 1.5 Minuten hinterher. Ton selber ist OK.
  10. Unsere 3 Lösungen: I. VGA über Netzwerk mit diesen Externdern: Funktioniert bei ca. 70 Meter recht gut, zum Teil leichte Schatten im Bild, da Analogsignal https://www.amazon.de/gp/product/B00COIP5V0/ref=oh_aui_detailpage_o03_s00?ie=UTF8&psc=1 II. Monitorbild über W-Lan mit einem "Wireless Presentation Gateway". Auf dem PC/Mac muss eine kleine Software installiert werden, welche sich dann mit dem W-Lan des Gateway verbindet. Dieses steht im Vorführraum und hat VGA+HDMI Ausgang. Vorteil: Kommt ganz ohne Kabel aus. Hat aber eine (geringe) Latenz und ist auf die Strecke des W-Lan begrenzt. http://www.planet.com.tw/en/product/product.php?id=48261 | https://www.jacob.de/Netzwerk/WLAN-AP/PLANET-WPG-210N-Wireless.-WPG-210N-artnr-1606246.html III. HDMI über Glasfaser (TOP!) Wir haben im großen Saal ein 50m langes Glasfaserkabel verlegt + 20 Meter Verlängerung. Daran werden die HDMI-Extender angeschlossen. Keine Latenz, bisher keinerlei Störungen. https://www.purelink.de/commercial-connectivity/glasfaser-produkte/fiberx-serie/fx-p320-hdmi-pigtail-ext-multi/?L=%2F
  11. Das Problem sollte dieses hier sein: http://www.filmvorfuehrer.de/topic/18485-transfer-von-nas-auf-dolby-server-via-ftp-funktioniert-nicht/?do=findComment&comment=215534
  12. Bei uns hatte vor ner Woche jemand angefragt, ob er die "offiziellen Biografie von Desmond Doss zum Filmstart von Hacksaw Ridge in Ihrem Schauspielhaus kostenlos verteilen" dürfte... Äh, nein.
  13. Und tatsächlich kommt im Kino nur ein normales 2K, 24fps, Flat DCP an... Hm...
  14. Hab dir ne PN mit Zugangsdaten geschickt
  15. Am Freitag ist es in Köln soweit: Auf dem Hohenzollernring öffnet der Filmpalast wieder. Das Haus hat in Köln eine lange Tradition. 1931 öffnete der von einem bekannten Kölner Architekten gebaute Ufa-Palast mit 1900 Plätzen und war bis zum Krieg das größte Filmtheater Kölns. 1943 wurde das Haus durch Bomben zerstört. An seiner Stelle wurde 1954 ein Neubau realisiert und wieder als Ufa-Palast gefürt. Mitte der 70er wurde es dann von Heinz Riech in ein Schachtelkino mit 13 Sälen umgebaut. 2002 übernahm Cinestar das Haus und führte es bis 2010. Seit da war es geschlossen. Vor etwa zwei Jahren fand sich schließlich ein neuer Investor für das gesamte Haus und für das Kino ein Betreiber aus Bergisch Gladbach. Nach langem Umbau sind es heute 8 Säle, davon 3 mit Dolby Atmos ausgestattet. An vielen Stellen musste ein Kompromiss zwischen aktuellem Brandschutz und Denkmalschutz gefunen werden. Die Kinotechnik stammt von Kinoton. Verbaut wurden Christie Projektoren und Doremi Server. http://www.rundschau-online.de/region/koeln/hohenzollernring--ufa-filmpalast-in-koeln-lebt-wieder-auf-25289912
  16. http://www.stadtrevue.de/archiv/archivartikel/10455-geruettelt-und-ruehrend/
  17. Und ganz "aktuell": Die Insel der besonderen Kinder 2D Fox 3996 x 2160 (4k flat) Bad Santa Universum 3996 x 2160 (4k flat) 28 Gardisten / 28 Panfilovec Rusmedia 4096 x 1716 (4k scope) Sully Warner 4096 x 1716 (4k scope) Underworld 5: Blood Wars 2D Sony 4096 x 1716 (4k scope)
  18. Oder noch besser auf den blauen Punkt vor dem Thread:
  19. Hier der zugehörige Direktlink (HD-Version): http://arte.gl-systemhaus.de/am/tvguide/EUR_DE_FR/063662-000-A_SQ_1_VA-STA_02575782_MP4-2200_AMM-Tvguide.mp4
  20. Ein Tippfehler unter dem Menüpunkt Galerie: Drunter steht "Gallerie" und "alte Gallery". Da ist ein l zuviel. Und mein Profilbild ist weg :-(
  21. Ich habe mich vor Kurzem mit einem Anbieter unterhalten, bei dem ich 2000 Meter Film habe abtasten lassen. Er empfiehlt den (wenn auch schon etwas älteren) mpeg2 (HD) Codec mit einer ordentlichen Bitrate. Dieser komprimiert die Dateien zwar nicht so schön klein wie AVCHD o.ä., dafür bleibt das Korn erhalten. Ich bin mit der Abtastung sehr zufrieden. Hatte kurz vorher noch einen Film bei einem anderen Anbieter abtasten lassen. Dieser hat das Material in AVC mit 6000kbs komprimiert. Das Korn ist zum Teil "Glattgebügelt" und an vielen Stellen sind die von dir beschriebenen Artefakte zu sehen.
  22. Ist Tetenal auch für die Schimmelbeseitigung geeignet?
  23. Ich habe etwa 2100m Tonfilm auf 20 Rollen, die ich demnächst abtasten lassen möchte. Dazu habe ich mir zunächst einen mehrfachen "Testsieger" aus den verschiedenen Schmalfilmpublikationen rausgesucht. Dieser bot auch eine Schimmelbeseitigung an, welche für mich interessant ist, da einige Filme davon befallen sind. Die Schichtseite ist Gott sei Dank frei von flecken. Einen Film habe ich zum testen dorthin geschickt. Nach ca. 6 Wochen kam er dann endlich zurück. Der Schimmel ist komplett weg. Dafür ist die Abtastung ("mit einer Industriekamera mit einem hochwertigem, eigens entwickelten Makroobjektiv, welches direkt mit dem Projektor verbunden ist") nicht gerade ein Glanzstück. Farben sehr flau und auch sonst recht kontrastarm. Der Film kam dann auch noch als stark komprimierte mp4 Datei an, welche gut die Artefakte erkennen lies. Also habe ich mir noch einen Abstaster in der Nähe (Köln) gesucht. Hier sah das Ergebnis viel besser aus. Hier wurde mit dem Flashscan HD gearbeitet. Ich bin zufrieden und habe für mich den passenden Dienstleiter gefunden. Jetzt geht es noch um die Telecine Vorbereitung. Eine Nassreinigung bietet der Dienstleister zwar auch an, aber bei 0,40 Euro pro Minute kommen da auch noch mal ca. 180 Euro zusammen. Also im Forum und im Netz etwas gelesen. Das perfekte Reinigungsmittel gibt es nicht. Einige schwören auf teuren Filmreiniger, andere auf destilliertes Wasser, die nächsten auf Isopropanol 99%. Zunächst wollte ich die Filme mit Schimmel reinigen. An einem Teststück habe ich es zunächst mit 90% Isopropanol versucht. Ging so gut wie nicht. Dann mit etwas Isopropanol 70%, was schon etwas besser ging. Komisch dachte ich. Zum Schluss noch mit destiliertem Wasser und siehe da: Das funktioniert am besten. Zwei mal mit einem weichen, fusselfreien Tuch über die betroffenen Stellen und weg ist der Schimmel. Auch wenn ich befürchte, dass es hierzu wieder viele verschiedenen Meinigungen gibt, wollte ich euch folgendes fragen: Reicht es, wenn ich alle Filme mit destilliertem Wasser reinige oder nehme ich (ausser für die Schimmelbeseitigung) doch besser den Isopropylalkohol? Können die Filme trotz ausreichender Trocknung schaden nehmen? Oder ist das alles an falscher Stelle gespart und ich sollte den Dienstleiter so was machen lassen? Oder gibt es sogar jemanden im Kölner Umland, der Erfahrung mit der Reinigung hat, sich ein entsprechendes "Gerät" selbst gebaut hat und mir eine Nutzung ermöglichen würde?
  24. Das gesamte Dolby Material gibt es im Dolby Asset Center. Hier ist allerdings eine Registrierung erforderlich.