Jump to content

SW Umkehrentwickling aber ohne LOMO


xander071
 Share

Recommended Posts

Guten tag,

 

Was is der beste Art von Entwicklen einer 16mm Film ohne LOMO oder ähnliche Spiral? Es ist für 15 meter (Siemens Filmkassetten). Ein Film Rahmen? Und gibt es noch so was, oder wird  es selbst Basteln aus Kunststoff (Plexiglas)? http://www.roycross.com/wp-content/uploads/2016/07/IMG_4807.jpg

 

Und Zweitens... wie bekomme ich Kaliumdichromat? Bin ganz überzeugt das est   gefährlich ist, aber mit die richtige Massnahmen scheint es mir ziemich  sicher.

 

Noch ein Tip: das Buch 'Die neue Schmalfilmschule' von Opfermann.

 

Freundliche Grüssen

 

Alexander v

 

 

Link to comment
Share on other sites

Rahmen geht, HT-Rohr geht, Eimer geht. 
Kaliumdichromat taucht gelegentlich bei Ebay auf. Auch nach dem englischen Namen suchen. Der Bezug word immer schwieriger, daher ggf gleich gut eindecken. Und VORSICHT damit. 

Link to comment
Share on other sites

Friedemann hat Recht, im Prinzip geht alles. Aber der Weg zu guten Ergebnissen ist steinig, das weiß ich aus persönlicher Erfahrung und zahlreichen  Enttäuschungen. Ich will Dich nicht entmutigen, Dichromat zu besorgen ist bei dem ganzen Prozeß am Ende wahrscheinlich noch das Einfachste. Vielleicht ist es doch besser, das Material entwickeln zu lassen, vor allem dann , wenn die Aufnahmen wertvoll sind.

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 13 Stunden schrieb jacquestati:

… Vielleicht ist es doch besser, das Material entwickeln zu lassen, vor allem dann , wenn die Aufnahmen wertvoll sind.


Der Hinweis ist sicher nicht verkehrt! Ich gehe aber davon aus, dass der erste Film nicht direkt in Cannes laufen soll, kann die selbstgemachte Entwicklung also nur empfehlen!

 

Aus meiner (!) persönlichen Erfahrung kann ich einwerfen: die allererste Entwicklung im kurz vorher fertiggestellten Plastik-Rohr-Tank hatte durchaus gute Passagen, allerdings auch katastrophale (ab und an lag der Film doppelt, folglich wurde ein paar cm lang nichts entwickelt). In der Projektion kam der Film aber bei allen Beteiligten sehr gut an – trotz oder wegen zahlreicher Fehler sei mal dahin gestellt.

 

Meine Empfehlung daher: einfach erstmal testen, Schlüsse draus ziehen und im Nachgang verbessern bei Bedarf.

 

 

Edited by filma (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.