Jump to content

Texas Chainsaw massacre-the beginning total verstümmelt


jenz666
 Share

Recommended Posts

Und nun noch mein Senf an den e-Mail-Verfasser:

Du machst Dich mit der Fülle an Rechtschreibfehlern und grammatikalischen Entgleisungen leider ein wenig lächerlich.

Wenn Dir was an der Sache liegt, dann nimm Dir das nächste mal einfach 5 Minuten mehr Zeit und formuliere so, daß die FSK Dein Ansinnen auch ernst nimmt und es nicht mit einem vorformuliertem Zweizeiler abtut.

 

mit deinem restlichen text bin ich einverstanden, aber was soll das oben zitierte denn bitte!

WAS WOLLT IHR VON MIR??? :shock:

wo mache ich mich denn lächerlich?

 

zeig mir doch mal bitte die rechtschreibfehler, ich finde nämlich keinen einzigen!!! lediglich ein grammatikalischer fehler ist auffindbar!

 

was denn für grammatikalische entgleisungen, werde doch bitte mal konkreter, wenn du mir schon so einen schwachsinn vorwirfst!

 

schon mal dran gedacht, dass ich sauer war, als ich den text verfasste und dass er genau so auch rüberkommen soll!?

und dazu paßt halt nur (m)ein emotionaler duktus und kein höchst sachliches pseudo-eloquentes geschreibe!!! :evil:

 

es gibt auch etliche schriftsteller oder professoren die prinzipiell alles klein schreiben, also wieso macht ihr hier völlig gegenstandslos so ein riesen faß auf :?:

 

also zeigt mir meine fehler oder haltet diesbezüglich eure öffnung-zum-zwecke-der-nahrungsaufnahme :!:

Link to comment
Share on other sites

Nein, auch in E-Mails hat man gewisse Formen zu wahren.

 

Die E-Mails haben den Faxversand abgelöst, der Faxverkehr löste damals den Briefverkehr ab, woher sollte das Recht stammen, jegliche Konventionen abzustreifen?

Link to comment
Share on other sites

Das wird mir hier wirklich zu dumm...

 

Wenn jenz 666 es nicht für nötig empfindet auf Groß- und Kleinschreibung zu achten und so in seiner Welt ohne Majuskeln glücklich wird, dann soll es so sein...

 

Ich bleibe bei meiner Meinung zur Groß-und Kleinschreibung.

 

btw

"Der Schüler sagt der Lehrer ist doof"

Bitte setzen sie die Kommatas nach belieben...

 

bbtw:

Die letzte Deutscharbeit, die ich in meiner schulischen Laufbahn geschrieben hatte, ging voll in die Hosen. Aber trotzdem gelingt es mir mit meiner Aussenwelt schriftlich zu kommunizieren, ohne das man Augenkrätze bekommt....

Link to comment
Share on other sites

http://forum.filmvorfuehrer.de/viewtopi...c&start=30

 

 

NEIN unscharf sollte es nicht sein, denn das merken dann wohl auch Laien...

Wer sich soviel überflüssige Mühe machen will, für Dinge die keinem Normalo auffallen würden, bitte schön, aber dann bitte nicht aufregen, wenn andere dies nicht tun...

Um eins gleich klar zu stellen: Wenn ein Film in DTS ist (und sogar mal CDs dabei sind :wink: ) oder in SDDS, dann leg ich die auch so ein, obwohl den Unterschied auch kein Schwein hört, ich behaupte auch mal dass 90% der Projektionisten/Fachleute, den Unterscheid nicht hören würden, wenn sies nicht wüssten...

 

 

...sich auf der einen seite beim über- und unterkleben von folien über "tonspringer" aufregen- aber am ende eines filmes, wo wir meistens schlußmusik haben, folien rauschneiden als korrekt anzusehen...

 

macht ja auch einen klasse eindruck wenn man dann solche tonzerhackten letzten akte abspielt- da freut sich doch jeder nachspieler....

Ja Tonspringer hören die meisten, Folien sieht keiner...

Und im Abspann sind die meisten Leute eh schon weg...

Und iich seh das Folien rausschneiden nicht als korrekt an, aber durchaus als akzeptable Altenative...

 

Hmh, übertreiben?

 

Ich glaube, es gibt nur wenige Berufe, bei denen man es mit zuviel an Sorgfalt übertreiben kann!

Solange es dann nur die Pingeligen selbst betrifft ist mir das egal, aber stell Dir mal vor so jemand arbeitet als Polizist und ist genauso übertrieben akurat... Möchtest Du bei jedem mal bei rot über die Strasse gehen 20 Euro zahlen, bzw, bei jeder Verkehrskontrolle, das Warndreieck und den Verbandskasten auspacken müssen?

Nun ja aber dafür ist so ein Forum ja schließlich da, um verschieden Meinungen zu diskutieren, gelle!? :D

 

supafly TV deckt auf:

Jenz666 beherscht AUCH Groß- und Kleinschreibung ;)

Link to comment
Share on other sites

8 Minuten wurde er in Deutschland gekürzt.

 

In Amerika wird bei erotischen Szenen schnell zur Schere gegriffen, in Deutschland bei jeglicher Form von Gewaltverherrlichung und das ist auch gut so...

Widerspruch! Das ist nicht gut. Das Grundgesetz verbietet jede Form der Zensur, dazu gehören Schnitte an Filmen.

Bei Erotik laß ichs ja gelten, das ist teilweise geschmacklos und kann weg, aber Horrotrfilme sind ja keine Kinderkanalprodukte, und da sollte der Erwachsene Mensch auch selbst entscheiden dürfen, solange einschläge Gesetze nicht überschritten werden.

 

Doch die Situation ist anders "FREIWILLIGE SELBST Kontrolle" bedeutet, auch vom Namen her, daß dort NICHT GESCHNITTEN wird. Der Begriff und die Art der Anwendung stammt aus dem 3. Reich und bedeutet nicht mehr als "Schere im Kopf" der Filmeanbieter. Diese schneiden (verstümmeln) ein Werk und übergeben es der FSK (idR mit Wunschfreigabe). Diese entscheidet nur, ob der Freigabewunsch erfüllt werden kann, und empfiehlt den Landeskulturbehörden die Übernahme dieser Freigabe.

 

Im Dritten Reich wurde nicht eine Schallplatte verboten (halt, eine Fats Waller Swingnummer... das Erkennungslied der Swingfreunde), und die Orchester spielten heißer, als viele US und Britbands. Auch hier war die Schere im Kopf wesentlicher Bestandteil.

 

Stefan

Link to comment
Share on other sites

...Widerspruch! Das ist nicht gut. Das Grundgesetz verbietet jede Form der Zensur...

 

Es ist ja auch keine Zensur. Es geht nur um den sogenannten Jugendschutz, also jener Spezies, die sich Uncut-Versionen aus dem Netz ziehen, bevor sie vom deutschen Verleiher verstümmelt werden :wink:

Link to comment
Share on other sites

...Widerspruch! Das ist nicht gut. Das Grundgesetz verbietet jede Form der Zensur...

 

Es ist ja auch keine Zensur. Es geht nur um den sogenannten Jugendschutz, also jener Spezies, die sich Uncut-Versionen aus dem Netz ziehen, bevor sie vom deutschen Verleiher verstümmelt werden :wink:

 

Bingo..der Nagel auf dem Kopf.

Und genau diesem Verhalten wird durch so eine Politik massiv Vorschub geleistet und den "Saugern" dabei noch Argumente zugespielt.

Link to comment
Share on other sites

Ist der Wechsel zwischen "Du" und "Sie" ein Rechtschreibfehler oder falsche Grammatik?

 

Ich vertippe mich auch andauernd, aber das E-Mails eine gewisse Form aufweisen sollten, steht überall.

 

Bei DVD-Release wird sich ja zeigen, was für eine Version dann erscheint.

 

 

Hast du bei deiner Schnittberechnung eigentlich den Unterschied zwischen 24fps und 25 Bildern/Sekunde beachtet? 8)

Link to comment
Share on other sites

Die beste Lösung für Filme, die für ein erwachsenes Publikum gedacht & gemacht sind, wäre immer noch eine reine Kinoauswertung in ungeschnittener Fassung.

 

Für DVD, TV usw. grundsätzlich eine geschnittene Fassung, da eine Verbreitung unter Kindern & Jugendlichen sowieso stattfindet.

 

Dann könnten die Freunde solcher Filme diese ohne jeden wirtschaftlich oder politisch motivierten Eingriff sehen, die Filmemacher freuen sich, daß ihre Werke unter optimalen Bedingungen gesehen werden und die Kinobetreiber haben zusätzliche Einkünfte.

 

Auch keine perfekte Lösung, nachdem die Büchse der Pandora in Form von Raubkopien - meist sogar aus den Studio- und Postproduktionsrechnern - im Internet weit offen steht. Aber prinzipiell fände ich die Idee gut - schließlich gab es auch früher hinreichend zahlendes Publikum für härtere Filme, warum nicht heute?

Klappt natürlich nicht im Multiplex ohne saalbezogene Einlaßkontrolle... ;)

 

"Hey, vierzig Karten für GLÜCKSBÄRCHIS VIII verkauft, aber keiner im Saal?" - "Sind alle nebenan in SAW VI !"

Link to comment
Share on other sites

Die beste Lösung für Filme, die für ein erwachsenes Publikum gedacht & gemacht sind, wäre immer noch eine reine Kinoauswertung in ungeschnittener Fassung.

 

Vollste Zustimmung!

 

...Für DVD, TV usw. grundsätzlich eine geschnittene Fassung...,

 

Forget it - auch die Home Entertainment Branche (das sind die Jungs & Mädels, mit denen die Filmstudios ihr Geld verdienen :wink:) möchte gerne überleben. Und da bin ich grundsätzlicn für Chancengleichheit. Könntest genauso fordern, dass Filme nur im Kino gezeigt werden dürfen...

 

 

...Dann könnten die Freunde solcher Filme diese ohne jeden wirtschaftlich oder politisch motivierten Eingriff sehen, die Filmemacher freuen sich, daß ihre Werke unter optimalen Bedingungen gesehen werden und die Kinobetreiber haben zusätzliche Einkünfte.

 

Optimale Bedingungen? Gerne...dann schaffen wir die mal eben, oder?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.