Jump to content

Schlimmste Vorstellung denn je


wtneu
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

heute die schlimmste Vorstellung denn je hinter mir:

Sondervorstellung für eine SHG, 97 Gäste. Ich komme - wie gewohnt - eine Std. vor Filmbeginn ins Kino, und erfahre, dass seit ca. 20 Minuten unsere Tellermaschine beim Einlernen unseres Lehrlings einen Defekt bekam: Die Tellermaschine gab nur noch Gas, bremste nicht mehr und reagierte nicht mehr auf die Steuereinheit. Wir versuchen, die Teller zu richten. Halbe Std. vor Filmbeginn lassen wir die 97 Gäste ins Kino, Teller tun immer noch nicht. Alle Mitarbeiter sind mehr als gestresst. Es stellt sich heraus, dass keiner im Kollegium für den Defekt verantwortlich ist. Mein stellvertretender Chef steht fast vor dem Wutausbruch, er hat keine Ahnung von Technik und meckert uns alle nur noch an, während er nur von Kollege zu Kollege rennt.

Offizieller Filmbeginn: 18:00 Uhr.

18:15: Wir benachrichtigen die Verantwortliche der SHG über den Defekt - sie meldet es dem Publikum. Unser Elektriker aus unserem anderen Kino kommt und versucht die Tellermaschine zu reparieren.

18:40 Uhr: Der Elektriker meint, es habe keinen Wert, es weiter zu probieren - wir spulen den Film auf 2 Spulen, müssen dafür aber ein paar Rollen am Projektor abmontieren.

19:05: Bereit zum Filmstart. Wir starten - Abspann kommt ins Bild - der Kollege, der den Film am Vorabend geklebt hatte, hatte den Film mit dem Ende zuerst geklebt. Also nochmals stoppen, zurückspulen, und - endlich - um 19:15 den Film starten.

20:00: Einlass für den nächsten Film - die 5 Gäste werden wieder weggeschickt, 2. Vorstellung (20:30) muss entfallen.

20:10: Erste Spule zu Ende, kurze, 2minütige Pause zum Wechseln der Spule.

21:15: Film zu Ende - Leute bleiben für das Filmgespräch im Kino. Ich schneide den Film und muss feststellen: Der Kollege hat vergessen, die Markierungen am Rand anzubringen :(

21:45: Richten der Werbung (2 Trailer raus, 1 Trailer rein)

22:00: Kollege kommt, wir versuchen die Teller nochmals zu reparieren.

22:10: Das ist das Schlimmste: Wir stellen fest, dass einfach nur ein Stecker nicht richtig fest eingesteckt war - die Teller funktionieren wieder einfandfrei... - kein Kommentar. 3 Probedurchläufe, alle geglückt.

22:45: Endlich Feierabend. (normalerweise ist mein Feierabend 20:45...)

 

Kommentare:

Chef: "Vielen Dank, dass ihr die Teller wieder hingekriegt habt... Lob"

stellv. Chef: "Unser Image ist total versaut. Bla Bla Bla. Unser Lehrling sei schuld. Ich als Ausbilder sei schuld. Mein Chef sei schuld, da er den Lehrling hat lernen lassen." (Es ist nachweislich KEINER vom Kollegium schuld!!!)

Kinotechniker war in der zwischenzeit schon auf den nächsten Tag bestellt worden und ist jetzt wieder abbestellt.

 

Liebe Grüße, hoffe das euch nicht so was passiert, wtneu

Link to comment
Share on other sites

das ist der alltägliche wahnsinn :lol: , nein im ernst, ich glaube sowas hat jeder von uns hier im forum schon durchgemacht. und am ende war es, wie bei dir, nur ne kleinigkeit :?

Link to comment
Share on other sites

Oh, wenns nur der Geberteller war, hätte man einfach den Motor abkoppeln müssen und dann per Hand antreiben können....

Wart ja scheibar genug Leute um euch abzuwechseln. Trotzdem viel Spass mit den Muskelkater.

Link to comment
Share on other sites

auch ne Möglichkeit ist die Geschwindigkeit des Tellers mit dem Regler vom Makeup Tisch zu steuern. Einfach den Geberteller als Wickelteller definiren am Makeuptisch Poti drehen und abdafür. ;)

Man muss zwar alle 3 Min nachschauen was der Teller macht, ABER man spart sich das Muskeltraining.

Link to comment
Share on other sites

Was seid ihr für ein Kino? Nur weil ein Teller nicht funktioniert, geraten alle in Panik? Was macht ihr bei einem richtigen Ausfall, wenn garnichts mehr geht?

 

Ich finde es gut, dass hier ein Kollege den Mut aufbringt, mal über das eigene erlebte Chaos zu berichten. Sonst liest man in solchen Fällen hier ja meistens nur wie sich Kollegen gegenseitig denunzieren.

Link to comment
Share on other sites

Was seid ihr für ein Kino? Nur weil ein Teller nicht funktioniert, geraten alle in Panik? Was macht ihr bei einem richtigen Ausfall, wenn garnichts mehr geht?

 

Ich finde es gut, dass hier ein Kollege den Mut aufbringt, mal über das eigene erlebte Chaos zu berichten. Sonst liest man in solchen Fällen hier ja meistens nur wie sich Kollegen gegenseitig denunzieren.

wahre worte!

ich finde die umgangsformen und den umgangston in diesem forum auch oftmals mehr als befremdlich!

Klugscheißer und Besserwisser scheinen hier leider zu dominieren... :roll: :cry:

Link to comment
Share on other sites

Was seid ihr für ein Kino? Nur weil ein Teller nicht funktioniert, geraten alle in Panik? Was macht ihr bei einem richtigen Ausfall, wenn garnichts mehr geht?

 

Ich finde es gut, dass hier ein Kollege den Mut aufbringt, mal über das eigene erlebte Chaos zu berichten. Sonst liest man in solchen Fällen hier ja meistens nur wie sich Kollegen gegenseitig denunzieren.

wahre worte!

ich finde die umgangsformen und den umgangston in diesem forum auch oftmals mehr als befremdlich!

Klugscheißer und Besserwisser scheinen hier leider zu dominieren... :roll: :cry:

 

@jenz666

da halte ich es nach dem motto: don´t throw with stones if you are sitting in the glasshouse

Link to comment
Share on other sites

ich scheiße weder klug, noch weiß ich alles besser, aber bei dir scheine ich ja den richtigen erwischt zu haben, da du dir den schuh ja offensichtlich mit großem eifer angezogen hast, mich hier durch die threads verfolgst und dir auch nicht einmal zu böde dafür bist, ein urdeutsches sprichwort in englisch zu formulieren!

 

wenn es für ein englisches sprichwort keine astreine deutsche übersetzung gäbe, okay, aber so spricht das auch wieder nur für wichtigtuerei...

Link to comment
Share on other sites

Lasst bitte diese persönlichen Anfeindungen, tragt das bitte unter Euch aus. Von mir aus per pn.

Dieses board ist, wie denke, dazu da um Erkenntnisse und eigene Erfahrungen austauschen zu können!

Grüße Peter

ja wirklich. manchmal nervts.

 

lg

-rene

Link to comment
Share on other sites

ich scheiße weder klug, noch weiß ich alles besser, aber bei dir scheine ich ja den richtigen erwischt zu haben, da du dir den schuh ja offensichtlich mit großem eifer angezogen hast, mich hier durch die threads verfolgst und dir auch nicht einmal zu böde dafür bist, ein urdeutsches sprichwort in englisch zu formulieren!

 

wenn es für ein englisches sprichwort keine astreine deutsche übersetzung gäbe, okay, aber so spricht das auch wieder nur für wichtigtuerei...

 

 

hallo, ich verfolge dich nicht durch die threads, wie du behauptest, sondern gebe meine meinung zu verschiedenen thematiken ab und leider bist du mir zweimal in verschiedenen threads aufgefallen mit bemerkungen, die ich nicht richtig fand. also überleg dir deine obenstehende aussage nochmal. des weiteren ist es wohl die frage, ob das von mir gebrauchte sprichwort wirklich so urdeutsch ist wie du behauptest - und mich dafür als blöde zu bezeichnen ist deine art mit kritik oder anderen meinungen umzugehen, vermute ich jedenfalls - die frage ob das sprichwort eher aus dem englischen kommt und dort vom dortigen sprichwort " the pot calling the kettle black" bleibt mal dahingestellt.

das du nun so persönlich wirst, ist für dich wohl wichtig und wer zieht sich hier einen schuh an?

 

@peter2 und eidechsenkino:

wie kommst du auf persönliche anfeindungen, peter2? ich habe in zwei threads nur meine meinung kundgetan und dabei, wie oft üblich mit hilfe der zitatfunktion explizit auf jemanden seine äusserung bezug genommen und was dazu geagt. die reaktion des anderen ist was anderes.

persönlich sehe ich das wie ihr zwei und halte nichts von privaten kleinkriegen im forum, nur auf äusserungen, die an mich gerichtet sind, werde ich eben in meiner netten art reagieren.

Link to comment
Share on other sites

oh mann...

eidechsenkino und peter 2 haben völlig recht!

wie ich weiter oben erwähnte, gehen mir diese teils arroganten und überheblichen umgangsformen etlicher user ziemlich auf den nerv!

und da kommst du lieber pepu sogleich um die ecke, um mir genau das zu bestätigen!

zwischen "du bist dir nicht zu blöde" und "du bist blöd" ist ein himmelweiter unterschied, es war nämlich bei weitem nicht meine absicht, dich als blöde zu bezeichnen!

ist mir auch völlig egal, ob das sprichwort vielleicht einen englischen ursprung hat, auf jeden fall gibt es das deutsche, sehr gebräuchliche äquivalent dazu, also ist es mitnichten von nöten, hier mit englischen übersetzungen eines deutschen sprichwortes um die ecke zu kommen...

das spricht für mich nur für wichtigtuerei, und wie anders als klugscheißerei würdest du deine erklärung bezüglich der herkunft des sprichwortes bezeichnen?

ich werde nicht persönlich und bin es nicht geworden, da ich dich dazu kennen müßte...

genau das und diese umgangsformen meinte ich in meiner kritik!

 

und ja, du bist unschuldig und ich bin schuld!

PEACE

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Schlimmste Vorstellung bisher: Sonntag vor einer Woche.

 

Morgens Matinee, Kurzfilme "Augenblicke 2007" von DVD. Player fängt das zicken an, zwei Kurzfilme können nicht gezeigt werden.

Kurz nach dem Mittagessen dann "Lotte im Dorf der Erfinder", auch auf DVD vom Verleiher, fängt mittendrin plötzlich von vorne an -> neuer Player fällig.

Zwei Vorstellung dann DWK4 vom Turm. Kurz vor Vorstellungsbeginn Film auf Anfang spulen und plötzlich stinkts, der obere Motor steht.

Verkleidung abnehmen, Kurzdiagnose: zwei Leiterbahnen auf der Steuerplatine defekt, keine Reparatur auf die Schnelle möglich. Chef will aber nicht, dass die Vorstellung entfernt. Also die Umspulmaschine für die kleinen Akte um 90° drehen um den Film vom Turm zu ziehen und in Akte zu zerlegen. Tja, zu früh gefreut, Riemen springt von der Rolle, dann also Plan C, Handbetrieb. Mit über 30min Verspätung ist der erste Akt dann soweit, vorgeführt zu werden und während die Vorstellung läuft, werden die anderen Akte nach und nach vorbereitet, so ging das dann den ganzen Tag weiter, da noch die "Schweren Jungs" und "Babel" klein gemacht werden müssen. Bei den Jungs dann noch ein Startband verdreht, nochmal Zwangspause.

Nach dem dritten Akt von Babel war der Rest dann auch endlich fertig, die kleinen Spulen haben gerade so gereicht und alle waren tierisch genervt und müde.

Steuerplatine am Turm war komplett hinüber, ein Gleichrichter hat zuviel Strom gezogen, was die Leiterbahnen nicht so ganz verkraftet haben.

Am Donnerstag in der Woche fing dann plötzlich der Ton auf der Ier Maschine an zu leiern, mit der Erinnerung an Sonntag kam dann die Befürchtung, dass man die ganzen Filme von Akt wieder auf Turm umstellen muss, aber Glück gehabt, nach 4h schrauben und reinigen konnte das Problem am Freitag behoben werden. Das Schwungrad gegenüber der Tonabtastung (Ernemann IX) hatte sich auf Grund von Staub "gefressen" und lief nicht mehr wirklich rund.

Link to comment
Share on other sites

 

auch wir haben Forums Regeln...

 

Ein jeder Moderator hat in jedem Fall das Recht, einen Beitrag eines anderen Benutzers zu bearbeiten oder sogar zu löschen, wenn er dies Aufgrund des Inhaltes für angemessen empfindet. Was angemessen ist und was nicht, ist seine Entscheidung. Sollte er nach dem Grund der betreffenden Maßnahme gefragt werden, sollte er diese begründen können.

Die Handlungen der Moderatoren dieses Boards sind nicht öffentlich anzuzweifeln. Wer mit bestimmten Wirkungsweisen eines Moderators nicht einverstanden ist, wende sich ausschliesslich per Private Nachricht oder Email an diesen bzw einen anderen Ansprechpartner des Forums. Filmvorfuehrer.de hat jederzeit das Recht Zugriffsberechtigungen für Foren und andere Bereiche der Website ohne Angabe von Gründen zu ändern.

 

Nur mal als Erinnerung... 8)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.