Jump to content

wie wird beowulf werden?


Recommended Posts

Dafür, dass "Beowulf" 150 Mio. gekostet hat, läuft er schlecht.

 

beowulf hatte 70 Mio Etat.

DieTipps hier waren auf mau bis flop.

 

Jetzt ist er Platz 1 USA und 2 BRD.

 

Und bei uns verlassen die Besucher reihenweise die laufende Vorstellung, mit Kommentaren wie "noch nie so nen Mist gesehen". :?

Aha.

a) Wie findest du den Film und b) zeigt ihr den Film 3D?

Link to post
Share on other sites
  • Replies 62
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Dafür, dass "Beowulf" 150 Mio. gekostet hat, läuft er schlecht.

 

Und bei uns verlassen die Besucher reihenweise die laufende Vorstellung, mit Kommentaren wie "noch nie so nen Mist gesehen". :?

 

Dem kann ich mich nur anschließen.

Er lief für unsere Ortsgröße bei uns recht passabel aber die Besucherreaktionen sind ähnlich. Für mich einer der schlechtesten Filme dieses Jahres :cry:

Auch für einen 70 Mio Film finde ich die Animation viel zu hölzern.

Man merkt halt recht deutlich das es eigentlich ein 3D Film ist der "auch" in 2D erschienen ist. Es wird viel zu viel mit effekten gearbeitet die in 2D einfach nicht wirken.

 

Gruß

HAPAHE

Link to post
Share on other sites

Und bei uns verlassen die Besucher reihenweise die laufende Vorstellung, mit Kommentaren wie "noch nie so nen Mist gesehen". :?

Aha.

a) Wie findest du den Film und b) zeigt ihr den Film 3D?

zu a) Die wenigen Minuten, die ich gesehen hab, fand ich nicht so dolle..

zu b) nein. Aber wenn ein Film nur in 3-D "funktioniert", starte ich ihn nur in 3-D, und werfe keine 2-D Kopien auf den Markt, bei denen es sch***** aussieht. Viele von denen, die gehen, beschweren sich auch über die miese Handlung, und weniger über schlechte Effekte. Es hat also mit 2/3-D nur eingeschränkt zu tun.

Link to post
Share on other sites

Und bei uns verlassen die Besucher reihenweise die laufende Vorstellung, mit Kommentaren wie "noch nie so nen Mist gesehen". :?

Aha.

a) Wie findest du den Film und b) zeigt ihr den Film 3D?

zu a) Die wenigen Minuten, die ich gesehen hab, fand ich nicht so dolle..

zu b) nein. Aber wenn ein Film nur in 3-D "funktioniert", starte ich ihn nur in 3-D, und werfe keine 2-D Kopien auf den Markt, bei denen es sch***** aussieht. Viele von denen, die gehen, beschweren sich auch über die miese Handlung, und weniger über schlechte Effekte. Es hat also mit 2/3-D nur eingeschränkt zu tun.

 

beowulf ist ein 3d film - und man solte ihn sich in 3d ansehen. Im Kino.

 

und nunja, weil die deutschen kinobetriebe paar jahre technologierücksprung auf ihre amerikanischen kollegen haben, wird man wohl einen film wie beowulf noch öfters in 2D sehen, was nichts daran ändert, dass nun dutzende blockbuster in 3d in produktion sind.

 

Spätestens beim Camerons Avatrar wirds dann auch dem letzten klar, das man den nicht im 2D-Kino anschauen sollte.

Link to post
Share on other sites

Schön, daß Sie "Jim" Camerons neuen Film - noch vor uns - gesehen haben. Seit 12 Jahren keinen Film mehr gedreht, so muss eben 2009 alles 12 x so gut werden. :wink:

 

Vor kurzem schwärmten Sie für den kommenden BEOWULF. Nun laufen die Kunden davon, und Cameron muß her, als Zeuge für einen angeblichen Technologierückstand der deutschen Kinos gegenüber den amerikanischen.

Na ja, mir sind einige US-Kinos und Kopierwerke und D.I.-Schmieden bekannt.

Ich sehe keinen deutschen Rückstand, allenfalls eine mitunter klügere und bedachtere Investitionshaltung in Germany u.a. Ländern, die eine eigene Infrastruktur besitzen.

Link to post
Share on other sites

Platz 1 in USA ist doch vorprogrammiert- dort gehört das Thema "Beowulf" zum Unterrichtsstoff!

Aber was mir sorgen bereitet ist die Tatsache das so der Film (Das Kino) der Zukunft aussehen soll! Besseres Marionettentheater mit Originalköpfen von wirklich guten Schauspielern. Nun beim "Polarexpress" war es ja noch recht ansehbar ,was sicher auch dem zugrunde liegenden Thema zu verdanken ist, aber was mit "Beowulf" abgeliefert wurde ist doch absoluter Mist. Und ob das ganze in 3D nun so viel besser ist, wage ich noch zu bezweifeln, da ja wohl die ganze Dramaturgie auf der Strecke geblieben ist. Es gibt wirklich sehr wenige Filme wo ich nach ner guten halben Stunde auf die Uhr schaue, aber "Beowulf" kommt auf dieser Liste ganz nach oben.

Summasummarum ist es also kein Wunder das uns die Besucher scharenweise wegbleiben.... :x

Link to post
Share on other sites

Vor kurzem schwärmten Sie für den kommenden BEOWULF. Nun laufen die Kunden davon

Beowulf steht auf platz 1 der US-charts.

wenn das ihre definition von kunden die davonlaufen ist, kann ich leider auch nicht mehr helfen.

 

Ich sehe keinen deutschen Rückstand, allenfalls eine mitunter klügere und bedachtere Investitionshaltung in Germany u.a. Ländern, die eine eigene Infrastruktur besitzen.

a) in deutscland wirds -massivst- investiert, um den ückstand aufzuholen. uci/odeon bspw. just 500 sääle für 3d beauftragt.

b) in den usa stehen wold ~2008/9 mehr 3d sääle als kinos in deutschland insgesamt.

Link to post
Share on other sites

Das Blockbuster-Syndrom, der noch den letzten Faulenzer ins Kino lockt, unbesehen einer Vorinformation oder inhaltlichen Identifikation - das hat heute eine Egendynamik angenommen. D.h.: alle acht Wochen ein "Knaller", den alle gesehen haben wollen, um dort als Indiviuum am Kinostandort von anderen oder von Bekannten "gesehen" zu werden.

 

Man könnte ebenso gut Fußball-Weltmeisterschaft im Kino zeigen oder die Säle an überlaufene Universitätsvorlesungen vermieten, um zu einer gesichterten Auslastung zu gelangen.

 

Die Bewertung von a) Filmkunst b) Entertainment c) Ästhetik e) didaktischem Wert f) technologischem Wert g) Zukunftsperspektiven,

ist aus Ihrer Taxierung des Films BEOWULF eben nicht ableitbar.

Diese Dinge sollte man schon zu trennen bemüht sein.

 

Ebenso die sporadischen Einbauten von UCI (in Dtl. übrigens keine "500" Säle, wie sie schreiben!) und die vorsichtige Zurückhaltung sämtlicher anderer Mulitplexe, Kino-Ketten und Mittelstands- oder Kleinbetriebe in Deutschland.

 

Im Großraum Berlin - großdeutsche Weltstadt - ruft niemand nach digitalem BEOWULF-Einsatz. Habe nichts davon gehört. In Karlsruhe läuft er digital 2-D, in Berlin in IMAX-3-D.

Das sind für mich die Maßstäbe in der Wiedergabegüte. 8)

Link to post
Share on other sites

Ach Gottchen, jetzt kommt doch bitte alle mal wieder runter :roll:

Niemand hat von einem 'Beowulf' irgendwas erwartet, und wer in diesen Film geht, weil er denkt er würde seinen geistigen Horizont erweitern....

Die erste Hälfte zieht sich etwas, aber danach gehts eigentlich. Und ja, der Film kommt in 3D ziemlich gut und ich bin froh die Möglichkeit zu haben ihn in 3D anzuschauen. Interessant, das cinerama für den ganzen Großraum Berlin sprechen kann. Respekt. Gut dass ich dort nicht lebe, ich entscheide immer noch gerne für mich selbst was ich für gut befinde (DCI 3D) oder auch nicht. Ich jedenfalls freue mich schon auf den nächsten DCI 3D.

Link to post
Share on other sites
......b) in den usa stehen wold ~2008/9 mehr 3d sääle als kinos in deutschland insgesamt......

 

Naja, ich fürchte (ohne es überprüft zu haben) das es mittlerweilen in Deutschland mehr 3d Einrichtungen gibt als in Luxemburg Kinosäle. Ist halt alles eine Frage der Größe. Also hör doch mal mit diesen schwachsinnigen Vergleichen auf.

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...
......b) in den usa stehen wold ~2008/9 mehr 3d sääle als kinos in deutschland insgesamt......

 

Naja, ich fürchte (ohne es überprüft zu haben) das es mittlerweilen in Deutschland mehr 3d Einrichtungen gibt als in Luxemburg Kinosäle.

Wieviele DCI 3D Kinos gibt es denn in der BRD bisher? 30?

In den USA stehen jetzt schon über 1000.

 

Ist halt alles eine Frage der Größe. Also hör doch mal mit diesen schwachsinnigen Vergleichen auf.

USA hat >3.5* die deutsche Einwohnerzahl.

BRD hat >150* luxemburgische Einwohnerzahl.

 

Den Vergleich habe ich gezogen, um aufzuzeigen wie weit hinten die deutschen Kinos bezüglich 3D technisch im Vergleich zu den Kollegen in den USA sind.

 

Zurück zum Thema, bis zum 3.12 hat Beo international $143,939,986 in 17 Tagen eingespielt, wie siehts denn mit den deutschen Besucherzahlen aus?

Link to post
Share on other sites

Ebenso die sporadischen Einbauten von UCI (in Dtl. übrigens keine "500" Säle, wie sie schreiben!) und die vorsichtige Zurückhaltung sämtlicher anderer Mulitplexe, Kino-Ketten und Mittelstands- oder Kleinbetriebe in Deutschland.

 

UCI & Odeon betreiben in der Eu 1600 Sääle, davon werden 500 auf 3D umgerüstet. Wieviele davon in Deutschland seien werden ist noch nicht offiziell.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.