Jump to content

Legende von Aang 3D Coupon


filmthies
 Share

Recommended Posts

Wie ich heute gelesen habe

gibt es:

"Kinobesucher haben die Möglichkeit, über die Handy-App Coupies einen digitalen Coupon über 1,50 Euro Nachlass auf den Eintritt für das 3D-Spektakel direkt an der Kinokasse einzulösen."

 

Muß man jetzt wieder mit Coupons,Gutscheinen oder sogar Freikarten die Leute in 3D Filme locken?

 

Was meint Ihr zu dieser Aktion?

Lohnt sich die wirklich für den Kinobetreiber?

Verramscht der nicht das "Premiumprodukt"?

Link to comment
Share on other sites

Wie ich heute gelesen habe

gibt es:

"Kinobesucher haben die Möglichkeit, über die Handy-App Coupies einen digitalen Coupon über 1,50 Euro Nachlass auf den Eintritt für das 3D-Spektakel direkt an der Kinokasse einzulösen."

 

Muß man jetzt wieder mit Coupons,Gutscheinen oder sogar Freikarten die Leute in 3D Filme locken?

 

Was meint Ihr zu dieser Aktion?

Lohnt sich die wirklich für den Kinobetreiber?

Verramscht der nicht das "Premiumprodukt"?

 

Welches Premiumprodukt? :wink:

Link to comment
Share on other sites

Ich finde grundsätzlich, dass in den meisten Fällen irgendwelche Gutscheine und Freikartenaktionen das Produkt »Kinobesuch« ramschig machen und versuche das vor allem bei Freikartenverlosungen zu vermeiden. Ebenso wir Gutscheinaktionen mit irgendwelchen Partnern, die perse ramschig sind wie z.b. irgendwelche »Wir werben mit billisch Discounter«

Link to comment
Share on other sites

Das Problem ist ja auch das alle Kritiker das "3D" in diesem Film in der Luft zerreißen und dass der Film darüber hinaus sowieso nicht so dolle sein soll...

 

Ich persönlich wieder das aber auch dreist mit der 3D Konventierung, allem Anschein nach funktioniert das wohl nicht....

Link to comment
Share on other sites

Ein Auszug aus der Blickpunkt Film...

[...]sei mit „Die Legende von Aang“ zudem besonders gelungen. Der analoge 3D-Effekt sei dort sogar besser als bei der digitalen Lösung,

weil er weicher ausfalle. „Die Technicolor-Lösung funktioniert“,

so Kober[...]

 

Ach ja, bitte keine Diskussion der Systeme!!!

Link to comment
Share on other sites

Die Zeitschrift "CINEMA" schreibt im ersten Absatz zum Film:

 

Niemand muss traurig sein, wenn es in seinem Ort kein 3D-Kino gibt das "Die Legende von Aang" zeigt. All jene allerdings, die einen 3D-Aufschlag für ihr Ticket bezahlt haben, dürfen sich zu recht ärgern, denn die dreidimensionalen Effekte dieses Films sind keinen Cent wert.

 

Das sagt doch eigentlich alles.

 

HdGehres

Link to comment
Share on other sites

Genau mit derartigen Filmen wird 3D im Kino kaputt gemacht! Mal wieder! Diese "pseudo" 3D-Effekte funktionieren halt nicht. Da nach "Legende von Aang" auch "Harry Potter" in "Pseudo" 3D sein wird befürchte ich, dass Ende des Jahres viele Besucher nicht mehr bereit sein werden, zukünftig einen 3D-Aufschlag zu zahlen.

Alles was AVATAR vorne aufgebaut hat reißen derartigen Filme hinten wieder um. Schade.

 

Gegen eine einmalige Gutscheinaktion spricht meiner Meinung nach nichts. So kommen zumindest mal wieder Zuschauer ins Kino, die wir sonst nicht sehen.

Link to comment
Share on other sites

Das würde ich so nicht untrschreiben. Warum sollte das nicht möglich sein. Heute werden komplette Hintergründe im Computer erstellt, das einzig originale ist mit etwas Glück noch der Darsteller.

Wenn eh alles am PC erstellt wird, ist es auch kein Problem es in 3D zu rendern - es ist allenfalls eine Kostenfrage. Auch bei in 3D gedreht wird ja vieles am Computer korrigiert. Ich glaube die Hauptfrage wird sein ist der Film von der Regie und Kameraführung her für 3D optimiert? Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Potter im November in 3D erscheint um schlechte Kritiken zu bekommen.

Bei Avatar sind doch auch alle Landschaftsaufnahmen nachträglich im Computer entstanden....

Link to comment
Share on other sites

DIE LEGENDE VON AANG sieht in 3D leider extrem schlecht aus. Es gibt bei schnellen Kameraschwenks sogar exzessive Unschärfen, die selbst dem Laien störend auffallen. Wenn die Hollywoodianer weiter derartige Filme als 3D "verkaufen", wird das Publikum in Zukunft auf gute 2D-Ware zurückgreifen.

 

Apropos 2D:

:wink:
Link to comment
Share on other sites

Einen Bericht der das Thema unterstreicht findet sich im aktuellen "Blickpunk Film".

Problem seh ich bei der gesamten 3D vielfalt, dass Avatar zu früh einen zu großen Maßstab gesetzt hat. Jetzt ist schon wieder jeder Kinogänger verwöhnt.

Link to comment
Share on other sites

Problem seh ich bei der gesamten 3D vielfalt, dass Avatar zu früh einen zu großen Maßstab gesetzt hat. Jetzt ist schon wieder jeder Kinogänger verwöhnt.

Eine schlechte Qualität mit "verwöhnten" Zuschauern zu begründen geht meiner Meinung nach an der Sache vorbei.

Link to comment
Share on other sites

Das würde ich so nicht untrschreiben. Warum sollte das nicht möglich sein. Heute werden komplette Hintergründe im Computer erstellt, das einzig originale ist mit etwas Glück noch der Darsteller.

 

Wenn eh alles am PC erstellt wird, ist es auch kein Problem es in 3D zu rendern - es ist allenfalls eine Kostenfrage. Auch bei in 3D gedreht wird ja vieles am Computer korrigiert. Ich glaube die Hauptfrage wird sein ist der Film von der Regie und Kameraführung her für 3D optimiert? Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Potter im November in 3D erscheint um schlechte Kritiken zu bekommen.

 

Bei Avatar sind doch auch alle Landschaftsaufnahmen nachträglich im Computer entstanden....

 

Ja, aber bei diesem verfahren werden wirklich zwei verschiedene blickwinkel (linkes auges, rechtes auge) gedreht bzw. gerendert.

Das heist die animierte szene wird mit zwei virtuellen kameras abgefilmt.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.