Jump to content

walze

Mitglieder
  • Posts

    164
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    5

Everything posted by walze

  1. Die Frage ist, da jetzt schon bei Besuch von Einzelhandel in NRW die Testpflicht gefallen ist, ob dies in der nächsten Verordnung dann auch für die Kinos gilt (die Maskenpflicht am Platz wäre natürlich auch noch schön, wenn die weg fallen würde - wäre wohl auch wichtiger als die Testpflicht.). Das der Inzidenzwert jetzt so schnell gefallen ist, hätte ich nicht gedacht. An einen Tag von knapp über 50 auf unter 35 da kommt man mit dem planen gar nicht mehr mit. Bei mir ist aber eine "komplette Öffnung" erst ab Mitte Juli geplant - da kann ich noch ein wenig weitere Verordungen abwarten. Aber endlich sowas wie "Perspektive"! Grüße Jörg ps. Das das Zukunftsprogrammkino 3 jetzt so einfach weggestriechen wird - find ich natürlich auch blöd!
  2. Jetzt doch den Verleih da gefunden. Muss zu früh gewesen sein. Oder liegt an der Kurzsichtigkeit während der Kurzarbeit. Jörg
  3. HAPAHe - Danke für den Hinweis aber auf deren Seite find ich nichts über Verleiharbeit - oder wem fragt man da? Bin ja für jeden Hinweis dankbar. Grüße Jörg
  4. Weiss jeman was mit den Filmkopien - Rechten der Filme des TiMe Filmverleihs passiert ist - aktuell hätte ich die Filme "Der 32. August auf Erden" und "Dance me Outside" gerne noch mal vorgeführt (meinetwegen auch auf alten 35mm Kopien). Bei Parc Circus findet man solche kleinen Filme leider nicht. Grüße Jörg
  5. Da gab es schon das "Erste". Ich glaub das ging erst in den 50ern an den Start. Müsstet Dein Wissen mal überprüfen. Und das ZDF folgte erst 1963. Manche leben wirklich in einer Paralellwelt anscheinend. Jög
  6. Also ein Kino mit einem 800€ Beamer würde ich auch einen Bogen machen. Unserer hat mit passenen Opjektiv damals auch mehr als die Hälfte gekostet, die Chris für seine Technik bezahlt hat. Deshalb mein ich ja das Non-DCI nicht unbedingt "nicht Kino tauglich" heisst. Aber ein gewisser Qualitätsstandart muss da schon eingehalten sein, ansonsten würde ich das auch nicht Kino nennen was wir machen. Und unsere zwei Lampen (beide leuchten immer bei uns gleichzeitig - wegen der von mir gewünschten Bildqualität sind auch nicht viel billger (leider). Jörg
  7. Also ich spiel auch kein DCI aber bekomme DCPs von ARRI - also wenn die den Film haben, den ich spielen möchte. Beim Abspielen mit Neo-DCP bist Du nur bei den großen raus (Sony, Disney, Universal, usw - und es gibt mal ab und an Probleme wenn ein kleinerer einen "Amerikanischen Film" spielt (bei anderen kannst Du erst spielen, wenn der Film als BD raus ist. Wer "Filmkunst" spielt kommt zum Glück noch gut ohne DCI aus und kann trotzdem ein gutes Filmangebot machen. Und mit dem NEO geht es auch alles viel einfacher als mit unserer alten Cinesuite (aber auch da kamen DCPs von ARRI und auch die Schlüssel). Das ist halt keine Frage der Technik, sondern welcher Verleih die KDM-Erstellung für NEO erlaubt und welcher nicht. Und in den Landkinos und auch bei einem VHS-Kino in einer Nachbarstadt gibt es auch einige die sich mit reinen Blu-Ray-Abspiel begnügen und auch Kino sind. Bei "Kino" geht es nicht um die Technik, sondern um den Inhalt und wie dieser aufbereitet wird. DCP ist das Kinoformat und nicht DCI (das ist eine Spezifikation). Jörg
  8. Wenn ich mich so auf Facebook umsehe, sind da doch einige, die mit den 75% des Umsatzes von November 2019 gut leben können. Die Großen werden da wohl auch an sich denken und nachrechnen. Ich sehe das aber nach wie vor, das wir anscheiend vollkommen umsonst uns mit Hygienekonzepten beschäftigt haben (die meist weiter gehen als von den Verordnungen verlangt wurde) und dadurch fühle ich mich ungerecht behandelt (auch wenn ich sehe wie es teilweise im Einzelhandel zugeht, der ja geöffnet bleibt). Meine Tochter würd mich jetzt wieder als "Maulende Myrte" hinstellen. Bin mal morgen auf die Videokonferenz mit dem Vorstand der AG Kino gespannt (natürlich nur für Mitglieder). Unser gesamt Konstrukt als Bürgerzentrum wird auch froh sein wenn sie die 75% abgreifen können, da fast alles bis aufs Kino abgesagt worden war. Bin aber sicher das irgendwer klagen wird. Jörg
  9. Wenn man sich nur darauf verlassen könnte, das der Ärger nach vier Wochen wirklich vorbei wäre und man ab den 3.12. wieder was machen darf. So muss man bei jedem neuerlichen Zusammenkommen der Kanzerlin und ihren Landesoberhäuptern Angst haben, das die Sache noch in die Länge gezogen wird. Ich hab das Programm panikartig um vier Wochen nach hinten verlegt, um den Zuschauern eine Perspektive zu geben (und mir auch). Aber ist das real? Oder muss ich in vier Wochen wieder alles verschieben und neu machen (die Zeit bezahlt einen auch keiner). So ein Mist. Ich glaub wenn die Verantwortlichen gesagt hätten, das nach vier Wochen, dann wieder "gelebt" werden kann, hätte man ein wenig mehr Verständnis bekommen). Bei dem Anstieg der Zahlen hatte ich auch nicht mehr dran geglaubt, das wir verschont bleiben. So realistisch war ich dann wenigstens gestern morgen schon, nachdem ein neuerlicher Rekordwert der Neuinfizierten gemeldet wurde. Das aber auch der Einzelhandel weitermachen darf, find ich schon dann wieder ungerecht uns und unseren Hygienekonzepten gegenüber. Vielleicht klagt ja Herr Flebbe und Herr Ludolf Koch wenigstens und die Verbände dagegen (haben ja auch im Vorfeld immer laut geschrien (und andere natürlich auch). Jörg
  10. Sollte nicht Zunkunftsprogramm #3 im Oktober schon starten? Bisher hört man nichts und eine Förderung der Betriebskosten bei "Maskenpflicht am Platz" wäre jetzt angesagt. So kann man sich ja fast einen zweiten ShutDown herbeiwünschen, obwohl man lieber für sein Publikum Programm machen würde (Stammpublikum kommt auch mit Maske - aber spontan Besucher werden durch die Pflicht am Platz abgeschreckt.). Hat von Euch schon jemand was zum Programm #3 gehört? Grüße Jörg
  11. Die Eberhofer-Filme liefen auch in der ARD gut und sind damit deutschlandweit auch gut einsetzbar - weil als Serie schon eine Marke. Passt bei uns im Programkino/Filmkunstsegment aber nicht richtig hinein. Für große Häuser aber auf jeden Fall was. Meiner Meinung nach.
  12. Hallo, natürlich denke ich an meine Kollegen - schon allein weil wenn endlich wieder die BlockbusterFilme laufen nicht alle Programmkinofime in allen Kinos laufen - was für mich auch gut wäre. Ich schrieb ja auch - das es ruhige Tage gibt - aber der Vergleich zu 2018 sieht halt nicht ganz so schlecht aus. Und am meisten bin ich halt dagegen, das überall der Untergang des Kinos als Schlagzeile steht - das hilft nicht - das macht es eher noch schlimmer! Und Karl-Otto hat recht. Es gibt andere Fime.
  13. So langsam nerven mich wieder diese ganzen Todesanzeigen fürs Kino. Bei uns gibt es zwar ein paar Tage mit fast keinen Besuch, aber die Zahlen sind im Vergleichsmonaten im letzten Jahr fast unverändert (es fehlen halt nur die Einnahmen von Mitte März bis Anfang August). Das unser Publikum weg bleibt kann ich nicht behaupten und es kommt sogar neues dazu. Häng also irgendwie dazwischen vermute ich. Jörg
  14. Ahh so (mit Laufkundschaft machen wir wenig bis kaum Umsatz - da hast Du Glück). Bei uns hatte ich auch letztens einen Tag da war die Spendenbox voller als die Kasse - aber so kommt man halt manchmal durch den Tag. Es ist nicht leicht - wird aber hoffentlich wieder. Bei "Tenet" den ich bei einer Kollegin vor Ort gesehen habe - war der Andrang wieder größer und er wurde sogar in einen kleineren Saal verlegt weil "After..." wohl zu dem Zeitpunkt noch besser lief. Die Leute kommen ja doch langsam wieder "zurück ins Kino". Man muss da wohl Optimist sein/bleiben - ansonsten ist das einfach ein verlorenes Jahr (und ich hoffe es werden nicht zwei draus - dieser Virus ist ja echt die Pest und nicht wegzukriegen - da ist jede Grippewelle schneller durch). Jörg
  15. Wirklich 43€ bei einen Besucher oder 4,30€? Ansonsten wundere ich mich über Eintrittspreis und Getränkeeinnahmen. Grüße Jörg
  16. Hallo Marsellus20, nur damit kein falscher Eindruck entsteht - auch ohne "DCI" wird man von den meisten der kleineren Verleiher und ein paar mittelgroße mit aktuellen Filmen beliefert (nur nichts von den US-Majors gibt es). Auch zum Beispiel mit NEO-DCP auf einem guten PC und mit anständigen Projektor und Ton und Leinwand lässt sich Kino machen und das nicht nur mit Blu-Ray sondern auch mit DCP. Aber wo ich meinen lieben Kollegen recht geben muss: mit einen reinen Klassiker/Kultfilm-Kino könnt ihr mal ne Saison "Sommerkino" oder so was machen. Für längere Zeit braucht ihr auch aktuelle Titel (ansonsten macht ihr halt nur Club-Kino - machen auch einige - aber mit der Konkurenz vor Ort mal drüber reden, oder gleich mit denen zusammenarbeiten - alles muss man auch nicht immer selber machen). Grüße Jörg
  17. Ich hätt so gern mal wieder regelmäßige Sonntagszahlen! Bitte!!! War sonst immer üblich nach dem Frühstück diese Zahlen zu sehen. Corona sollte es nicht geschafft haben diesen Service abzuschaffen. Preston - bitte!!!
  18. Wir haben heute eine Ausgabe bekommen. Verstehe das Ganze jetzt nicht. Kann mich mal jemand aufklären. Grüße Jörg
  19. Disney hat gestern reagiert und eine zweite Streamingplattform angekündigt "Star" (um unter anderen das Fox-Material auszuwerten, die Marke ist im asiatischen Raum wohl schon am Markt). Wie kann man so viel Feingefühl haben! Jörg
  20. Finde auch das Disney, den Kinos die den "Mulan-Trailer" gezeigt haben eigentlich was dafür zahlen müssten. Die haben ja schließlich Werbung dafür gemacht. Das darf eigentlich nicht sein, das eine Partnerschaft so "einseitig" ist. Jörg
  21. Ich denke auch, das wir mitverpflichtet sind, das die Abstandsregeln eingehalten werden (egal in welchen Bundesland und mit welch aktueller Verordnung auch immer).. Dem Publikum, unseren Personal und unseren Familien zum Schutz. Und da geht das halt nur mit dem Abstand von Haushaltsgemeinschaften - wie soll das anders gehen. Das Problem sehe ich eher im Filmangebot - Zuschauer bringende Ware (auch im Mainstream-Arthaus) bereich sehe ich in der nächsten Zeit seltden. Und wenn ich mal einen gutlaufenden Titel sehe, dann spielt den aber auch jedes Kino zeitgleich und ein "Master Cheng" spielen ja sogar die Multiplexe und selbst für solche Filme sehe ich kaum, dass diese genügend in den Medien präsent sind. Das ein "Berlin Alexanderplatz" relativ schnell aus (oder doch abgewertet) lief - hat mich negativ überrascht. Ich kann noch beruhigt zwei Monate alles Nachspielen (wir holen jetzt zum Neustart unser für März geplantes Programm nach) und dann hoffe ich in Leipzig und nach Leipzig, dass da noch was nachgelegt wird. Hoffentlich. Es gäbe auch viele kleine Filme die ich noch spielen könnte. Leider muss ich aber auch jetzt arg auf die Einnahmen-Seite gucken (da ich nicht aus unseren Veranstaltungsbereich noch Gelder fürs Programm und Personal abziehen kann - das tut schon weh!!!). Fazit. Es ist nicht leicht. Es wird erstmal nicht leichter. Aber ich will jetzt auch nicht sagen, dass es hoffnungslos ist. Jörg
  22. Sorry, hatte nicht gesehen, das das schon unter Neustarts diskutiert wird. Könnt ihr wieder löschen. Grüße Jörg
  23. https://variety.com/2020/tv/news/disney-plus-60-5-million-paid-subscribers-1234725409/?fbclid=IwAR1TNwEkSq9TSr2AlQyWZtsn-smmNO9u-1ZWlNZarv6RzLSRv-pRi0-A4Zo zum Glück mach ich kein Mainstream und mit Disney schon lange nix mehr. Grüße Jörg
  24. Hab mir gerade mal die Arthouse Charts angeschaut und da wird einen schon anders. Wir wiedereröffnen in zwei Wochen und ich hab keinen Plan wie das alles laufen soll. Ich hab ein Budget mit dem ich bis zum Ende des Jahres arbeiten muss + den zu erwarteten Einnahmen + vielleicht Aufschlägen auf eine Programmprämie. Falls die Besucherzahlen auf dem Niveau bleiben werde ich wohl im November und Dezember bloss Kulthits von BluRay spielen (weil da keine Mindestgarantie bei wenigesten einem Verleih anfällt). Dachte wirklich das mehr Leute "zurück ins Kino " wollen und war bisher recht positiv der Wiedereröffnung eingestellt. Jetzt aber...keinen Plan. Muss die Sache wohl auf mich zukommen lassen und schauen was wird. Für die schon angekündigten Dokus am frühren Abend hab ich auch schon Reservierungen für alles ab 20.oo Uhr tut sich aber gar nichts und da sind ein paar Filme dabei auf die "ich" mich richtig freue (teilweise aber jetzt auch schon auf DVD/BD zu haben, aber wenn "Bohemian Rapsody" immer noch soviel geschaut wird und aktuelle Filme so wenig, kann es daran ja auch nicht liegen). Es wird nicht einfacher werden und das Jahr hatte so gut für uns angefangen. Zwischenmeldung von Jörg aus dem noch geschlossenen Walzenlager.
  25. Es soll in zwei Wochen eine App/Tool geben wo die Kinobetreiber auch ohne TMS oder Kassensystem ihre Filmdaten eingeben können. Bin gespannt. Sie beziehen ihre Trailerdaten aber nur von Shark (was bei der Arbeit mit Kleinverleihern schon problematisch werden könnte). Grüße Jörg
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.