Jump to content

Kabelsalat

Mitglieder
  • Posts

    162
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Kabelsalat

  1. Nunja... sofern man die Stellschrauben dafür noch gedreht bekommt. Daran bin ich bei meiner Kamera leider gescheitert - die Schrauben sind verlackt und obendrein auch butterweich. 😞
  2. Moinmoin. Ich füge das mal einfach hier ein, weil es sich um das selbe Gerät handelt. Mir ist letztens mitten im Betrieb der Hauptriemen gerissen, nach nichtmal 5 Stunden Vorführbetrieb. War ein Rundriemen aus dem Set von Wittner. (Offenbar gibt es keine Vierkantriemen im benötigten Querschnitt mehr 😞 ) Hab dann über die bucht das angebot hier gefunden: https://www.ebay.de/itm/Fertigung-von-Rundriemen-Antriebsriemen-Transport-Riemen-Plattenspieler/113263025465?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&var=413550353773&_trksid=p2060353.m1438.l2649 Hat einer von euch Erfahrungen damit, ob die was taugen? Die Nahaufnahmen sehen nicht vertrauenerweckend aus (Riemenoberfläche). ö.ö Gruß, Kabelsalat.
  3. Moinmoin. ^^ Hab's zwar erst vor kurzem gelesen, aber stefan2 hatte den Finger drauf. Bei genauem Betrachten des Schaltplans war klar, dass das so ziemlich... *meh* ist. ("Das kannste schon so machen, aber dann isses halt Kacke!") Also wurde kurzerhand das Lautstärke-Poti innerhalb der Schaltung etwas weiter nach hinten "verpflanzt" und als Spannungsteiler beschaltet. Ich füge mal den aktualisierten Teil der Schaltung ein (Verstärker-Typ C mit 4ICs). Ra soll das Poti an dieser Stelle ersetzen, Rb dient zur Signalabschwächung, der Wert war jetzt eher zufällig ausgewählt. Jetzt gibt's normale Zimmerlautstärke ab "11 Uhr", das genügt vollauf. :3 Lediglich die Brummeinstreuungen nerven noch etwas, da muss ich wohl nochmal bei, mit ner zusätzlichen Abschirmfolie. Aber das hat Zeit...
  4. Moinmoin. Ich habe alle Potis auf Verbindung geprüft. Befund: Alles in Ordnung, keine Kontaktstörung soweit. Das Problem bleibt trotzdem. :( Hier mal das Video: https://cloud.nyaan.de/index.php/s/RQsJIIm1HExTqCm Gruß, Kabelsalat. ö.ö
  5. Moinmoin. ^^ Vor einiger Zeit (letztes Jahr) erstand ich in Deidesheim einen ST1200, wohl frühe Serie (1 Motorriemen, kein Gummibelag an der Umlaufblende). Es hat ein Weilchen gedauert bis ich endlich mal Zeit hatte, das Teil wieder auf Vordermann zu bringen, aber ich bin soweit fast fertig... fast. Es waren der Motorriemen sowie einige lecke Elkos auf der Tonplatine zu tauschen, die zunächst für einen Totalausfall derselben sorgten. Die Wiedergabe von Licht- und Magnetton funzt soweit wieder... bis auf eine Kleinigkeit: Der Ton ist schon im unteren Bereich des Volume-Reglers BRÜLLEND LAUT, ich kann die Lautstärke kaum vernünftig regeln. Da sind vielleicht max. 15°...20° zwischen "nix" und "AUA" (inklusive mitschepperndem Gehäuse)! also... "halb 9" = grad noch wahrnehmbar, "halb 10" = kurz vor "Ohren klingeln". Lautstärkesprünge gibt es dabei nicht. Das kann doch nicht normal sein, oder!? Die Potis scheinen noch in Ordnung, Kratzgeräusche kann ich jedenfalls nicht feststellen. Ich werde die nächsten Tage mal noch ein Video davon hochladen, zur Veranschaulichung. Bis nächstens, Kabelsalat. :3
  6. Hello. I'm afraid that there are not many peolpe in this forum who could help you out, but a lot more who do not want to have anything to do with Mr. Kahl. Keeping a long story short, this man has a rather bad reputation amongst small format users. And since he's been neglecting to sell his products to private customers for some years now, it would be quite a hard task to acquire any of them. Besides, no one really knows what's inside his film cans and cartridges because he keeps making a secret out of it. I don't know how good you are at reading German texts, but search the forum for "Kahlfilm". Use a translator if you want, you'll figure out... Do you plan to use these films or is it only for collecting? Greetings, Philipp.
  7. Moinsen. http://www.ebay.de/itm/111620454850?_trksid=p2060353.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT Meint ihr, mit dem Material wär noch was anzufangen? Grüßle, Kabelsalat.
  8. Achja, stimmt. Umkonfektionierter Foto-Film fällt bei mir gern mal hinten runter... Ich bevorzuge halt Filmmaterial, das von Anfang an für Bewegtbilder konzipiert wurde. ;)
  9. Ich kenne die Kamera nicht (habe eine Krasnogorsk-3), aber die 30m-Spulen kannst du direkt einschicken, auch einzeln. Bei Negativentwicklung und-kopierung ist 30m Mindestauftragsmenge, zumindest bei Andec.
  10. Dem ist leider nicht (mehr) so :( zumindest was 'Motion Picture Film' angeht. (wusste jetz nicht, wie ich das möglichst unkompliziert übersetzen sollte). http://www.fujifilm.com/news/n130402.html Den hier gibts noch, wird aber für uns eher unbrauchbar sein: http://www.fujifilm.com/products/motion_picture/lineup/eterna_rds Grüßle, Kabelsalat.
  11. Moinmoin. Icke wieder... schaut mal, wäre das hier: http://www.ebay.de/itm/Schneider-Arriflex-1-1-8-10mm-Cinegon-cine-movie-16mm-lens-Arri-RED-NEX-2-/151293116350?pt=DE_Foto_Camcorder_Filmkameras&hash=item2339c5bfbe auf M42 adaptierbar/ umbaubar? Gruß, Kabelsalat.
  12. Sodele... heut kam die Antwort auf meine Mail ans IFM Wolfen. Laut Hr. Holz stammen die Filme von Mitte 60er bis Anfang 70er, sind also schon 40+ Jahre alt. Den NC1 werd ich wohl entsorgen können, ne Vitrine hab ich keine. Ist der NP7 noch zu gebrauchen? Wie sollte ich den belichten? 21 DIN, 18 DIN oder gar noch weniger? Die Filme wurden laut VK im kühlen Altbaukeller gelagert. Grüßle.
  13. Um nochmal auf die alten Orwos zurückzukommen: Woran kann man erkennen, wie alt die Emulsion ist, sofern sich kein Ablaufdatum findet? Hier mal die Dosenaufkleber vom NC1 und NP7:
  14. Es gab sogar eine Meopta-DS8 mit Elektroantrieb (A8L2 Supra). Zu erkennen am fehlenden Aufziehschlüssel. Ich hatte mir vor ein paar Jahren mal so eine geangelt - leider defekt, und die Batterie für den Belichtungsmesser/ Blendenautomatik gibts auch schon lang nimmer.
  15. @Friedemann: Ne, schon seit ein paar Jahren nicht mehr. War der einzige DS8-Negativfilm, von dem ich seinerzeit und bis heute wusste. Hab ich aber nicht von ihm direkt, sondern aus nem größeren KB/MF/DS8-Filmpaket über epay. Ich könnt dir auch nen ganzen Film liefern :D Is mir lieber als ein kurzer Schnipsel. (Schon wegen Filmanfang und -ende beim Einlegen/ Umdrehen des Films, der ja immer diffus vorbelichtet ist.)
  16. Nuja... ich hab im Moment nur Negativmaterial (Kahl F250T), und das Material schick ich erst ein, wenn alles belichtet ist. 3 Rollen sind noch übrig. Dassas Problem... ;-)
  17. @jpolzfuss: Nee, das bringt's leider nicht. Die Kamera suggeriert mir 2 Blenden Unterbelichtung. Bei Filmmaterial bis max. 17°DIN könnte ich das noch korrigieren, aber bei höher empfindlichen Filmen muss ich entweder einen ND4-Filter benutzen oder manuell messen. Sonst wären sämtliche Aufnahmen krass überbelichtet. Ich haeb die Kamera aber auch gut die letzten 5 Jahre nicht benutzt, weil ich auf 16mm gefilmt hab bis jetzt. Komisch finde ich nur, dass z. B. die letzten E100D und Fomapan vor 6 Jahren noch korrekt belichtet sind. Geht das wirklich so schnell mit der Alterung? Der Hellsektor der Umlaufblende ist minimal größer als 180°, also kommt das mit 1/34s bei 18B/s schon gut hin. Ich musste meine übrigens nachstellen, weil sie auf allen Geschwindigkeiten zu schnell lief (fast 22 statt 18B/s).
  18. Hmmm... nach dem Bericht würd mich der V50D mal in 16mm reizen :) Btw.: Hat jemand Erfahrung mit den Vision-Filmen der ersten Generation (also nur "Vision")? Hab da grad ein Angebot in der Bucht in Beobachtung mit Vision 250D in 16mm...
  19. Moinmoin. Zum Thema: gibt es eigentlich ne Möglichkeit, die Selenzelle zu ersetzen? Meine ist leider schon ziemlich platt. Laut Vergleichsmessung mit meinem Handbelichtungsmesser besch***t mich die Selenzelle um mehr als zwei Blenden. Da die Empfindlichkeitseinstellungen in der Kamera ja mechanisch vorgenommen werden (das ganze Messwerk wird verdreht), lässt sich das auch nicht mehr wirklich ausgleichen... ich hab's probiert. Wenn die weichen russischen Schrauben auch noch verlackt sind, is' ganz vorbei. Und komplett in alle Einzelteile zerlegen möchte ich meine DS8-3 nicht. Gruß, Philipp.
  20. @Friedemann: Bis jetzt hat keiner sich gemeldet... kannst'n gern haben. ►PN ;-) Kabelsalat.
  21. Asooo, bevor ich's vergesse: Ich hab von meinem letzten Privatfilm-Kauf noch ne unbelichtete Rolle ORWO UP22 in D8 (OVP) im Kühlschrank. Ablaufdatum März 1970. Ich hab keine Doppel-8-Kamera und daher keine Verwendung dafür. Wer will ihn haben? Würde ihn gegen Porto zuschicken. Gruß, Kabelsalat.
  22. Gestern aus der Bucht gefischt: http://www.ebay.de/itm/111387861560?ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1439.l2649 Für 2 Euse konnte ich nicht nein sagen :D Was ist eigentlich der NC1 für'n Material? Unmaskiertes Farbnegativ?
  23. Vorerst wird kein anderes Gerät gekauft, solange meine beiden noch funktionieren. Ich geh mich nach ner neuen Fassung umkucken... Bis neulich. ;)
  24. Nuja... um wieviel verstellt man die Tonoptik? Maximal um anderthalb Zehntel... Der Zeitversatz, der dabei entsteht, ist vielleicht messbar, aber fällt keinem Menschen auf. Und ich wiederhole es für Martin nochmal: Ich will mit Capstan-Andruckrollen-Konstruktionen im Bereich Film nix zu tun haben, außer es lässt sich (wie bei Super8 - Platzmangel!) nicht vermeiden. Sowas gehört in Tonbandgeräte. Closed Loop oder nüscht. Und der Hoki hat kein closed Loop. Ton nur vorwärts - ohne mich. Gib's auf!
  25. Der Fite kann nicht zurückspulen ► scheidet also aus. P5 wäre noch interessant, wie sieht's bei dem aus mit Halogen? Ok, der Bildstand und das Laufgeräusch bei Meo könnte besser sein, aber die Tonoptik ist sehr einfach scharfzustellen, da schwenkbar gelagert. Spätestens bei Kopien mit unterschiedlicher Schichtlage ein großer Vorteil - sauberer Ton in Sekunden. Beim P6 ein Krampf, da sich beim Anziehen der Befestigungsschraube der Azimut leicht verändert - zumindest nach meiner Erfahrung.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.