Jump to content

uwe602

Mitglieder
  • Content Count

    171
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

About uwe602

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 07/01/1962

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    freital
  • Interessen
    Technik, Kinotechnik

Recent Profile Visitors

1,210 profile views
  1. uwe602

    TK35 Tonoptik auch mit Fotodioden nutzen?

    Hallo Ingo, Ich kann Dir eine Möglichkeit des Umbaus bieten, mit er Du sowohl alte, silberhaltige, als auch neuere Cyantonspuren ohne irgendwelche zwischenzeitliche Umbauarbeiten mit sehr guter Monoqualität wiedergeben kannst. Die originale Tonlampe incl. Optik bleibt dabei erhalten - nix mit Rotlicht, Pegel Vor-vorverstärker und andere Provisorien. Bei Interesse bitte PN Grüße aus Freital Uwe
  2. uwe602

    MEO 5XB .. ohne Linse geht’s nicht ?

    Nimm ein Lampenhaus für stehende Brenner. Das vereinfacht bei der MEO5 vieles. Brennerwechsel und -einstellung geht einfacher und die Bildfensterlinsen sind in den meisten Fällen überflüssig. Außerdem halten die Spiegel ewig, im Gegensatz zu den Spiegeln für liegende Brenner.
  3. uwe602

    Keilriemen für Zeiss Ikon Kinox-N

    Nimm Meterware PU-Rundriemen, gibt es in der Bucht z.B. in Durchmesser 4 oder 5mm. Den kannst Du selbst zuschneiden und mit etwas Geschick selbst verschweißen (Feuerzeug, Kerze). Gibt es mit glatter und rauher Oberfläche (verschiedener Reibwert) Habe soetwas schon oft erfolgreich eingesetzt, wenn es kein Original gab. Grüße Uwe
  4. uwe602

    TK35 Spulenarme verlängern / umbauen ?

    Mit der herkömmlichen Spulenanordnung (Abwickelspule oben, Aufwickelspule hinten) nicht zu empfehlen. Mit zunehmendem Gewicht an der Rückseite des Projektors kannst Du beobachten, wie das Bild auf der Bildwand nach oben wandert. Wenn Du Pech hast, kippt das Stativ, wenn 3 Akte hinter dem Projektor hängen. Außerdem sind die Friktion und der Motor für einen solchen Umbau zu schwach. Wenn schon 1800m, dann mit V.förmiger Anordnung von Ab- und Aufwickelarm oberhalb des Projektors und mit seperatem Antrieb.. Auch sind dabei einige zusätzliche Umlenkrollen nötig, um Dein ursprüngliches Problem des korrekten Filmlaufes durch die Projektoröffnungen zu realisieren. Uwe
  5. uwe602

    Verschließbare Halbspule für TK35

    So isses.
  6. uwe602

    Verschließbare Halbspule für TK35

    Bei korrekt eingestellter Friktion erübrigt sich jegliches hin- und herrollen. Da sollte der Filmwickel, auf einer Halbspule aufgewickelt, glatt und somit lagerfähig sein
  7. uwe602

    analoges Filmvorführen lernen

    Der oben gezeigte "Schmalspurführerschein" war mit einem 1/2 tägigen Lehrgang erledigt. Nitro spielte dabei keine Rolle, da die in dem Bereich "Volksbildung"in den 80-er Jahren im Einsatz befindlichen Kopien ausnahmslos auf Sicherheitsfilm kopiert waren. Anders beim A-Vorführerlehrgang. Dort wurden die Bereiche Xenon und Nitro mit behandelt, obwohl im regulären Kinobetrieb zu dieser Zeit in der DDR auch nur noch Sicherheitsfilm zum Einsatz kam. Ich kenne aus meinem ehemaligen Wirkungskreis auch keine Vorführräume, die in den 80-er Jahren noch voll nitrotauglich gewesen wären.
  8. uwe602

    analoges Filmvorführen lernen

    Deshalb ja auch "... damit fing wohl alles an..." Xenon gab es in den Geräten der hiesigen Bildungseinrichtungen nicht .Da war Halogen schon der höhere Standart. Xenon gab es zu dieser Zeit hier im ländlichen Raum nur in "Erstaufführungstheatern". Die kleineren Kinos wurden später nachgerüstet, einige spielten bis 1990 mit Kohle.
  9. uwe602

    analoges Filmvorführen lernen

    Auch im Osten gab es diese "Befähigungsnachweise". Ja, damit fing wohl alles an ...
  10. uwe602

    Warmer Ruhstrat Saaldimmer - wie warm ist okay?

    Nach meinem Kenntnisstand, ohne den speziellen Typ zu kennen, liegt die Trafowicklung ständig zwischen L und N und erwärmt sich aufgrund der Dimensionierung nur minimal. Liegt der Schleifer auf Anschlag N, (Lampen sind aus) oder auf Anschlag L (Lampen sind voll an) wird der Trafo nicht belastet und erfährt keine weitere Erwärmung. In jeder Zwischenstellung wird der Trafo je nach angeschlossener Last belastet und erwärmt sich, das wäre normal. Wenn der Trafo in den unbelasteten Endstellungen heizt (und 40-50 Grad sind da schon heftig) dann liegt evtl ein Windungsschluß (Schleifstaub, der die benachbarten Windungen an der Schleifspur brückt) vor. Das sollte ein Trafobauer feststellen können, bzw das kann man evtl auch sehen und die Schleifspur auf der Wicklung mal reinigen. Achtung Zuverlässige Trennung vom Netz unbedingt herstellen !!! Grüße Uwe
  11. uwe602

    Fotodiode in Sonolux II einbauen !

    Siehe Jensg oben.
  12. uwe602

    Fotodiode in Sonolux II einbauen !

    Oder die Saugspannung direkt im Röhrenverstärker abklemmen (2M bzw. 500k Widerstände an den Eingängen ablöten)
  13. uwe602

    H6 Vorführ-LKW

    Genau diesen Bericht meine ich ...
  14. uwe602

    H6 Vorführ-LKW

    Hat keiner eine Idee?
  15. uwe602

    H6 Vorführ-LKW

    Es gab vor einiger Zeit mal ein Video über den letzten erhaltenen DDR-LKW "H6" mit 35mm Vorführtechnik an Bord, mit dem Freilichtbühnen bespielt wurden. Leider kann ich dieses Video nirgends mehr finden. Kann mir da jemand helfen? Danke und Grüße Uwe
×