Jump to content

Dent-Jo

Mitglieder
  • Posts

    1,574
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    5

About Dent-Jo

  • Birthday 01/01/1984

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    Oberfranken
  • Interessen
    Film- u. Phonotechnik

Recent Profile Visitors

15,187 profile views
  1. Auf den Potis ist entweder auf der Vorderseite, also die Seit, die Du auf Deinem Bild sehen kannst, ein Wert eingeprägt, oder auf der Rückseite aufgedruckt. Wenn Du die tauschen musst / willst musst Du die Platine ausbauen. Die Angaben auf den Potis sind meist eine Zahl und eink dahinter für Kiloohm. Kann aber auch nur Ohm sein, wenn der Wert unter 1kohm ist. Du brauchst dann Potis mit diesen Werten. Wenn die noch nicht aus der heute gebräuclichen elektrischen Reihe der Werte sind, nehme man eins mit einem Wert, der in der Nähe liegt. Potis gibts u.a. hier, ohne dass ich Schleichwerbung machen will: pollin.de
  2. 🤣 Simon, das kommt bei Dir aber äußerst selten vor.
  3. Biete den abgebildeten Eumig Super 8 Projektor an. Da ihn bisher niemand wollte, reduziere ich den Preis auf 20€ + ggf. Porto. Wenn ihn für den Preis auch keiner mag, dann würde ich ihn auseinanderbauen und an Teilen aufheben, was ich selbst noch brauchen kann (Trafo, Tonlampe, Spaltoptik, Tonkopf, Objektiv...) Der Projektor lief beim Test, projezierte und Ton kam auch. Da ich selbst nur noch Elmo verwende, möchte ich mich von ihm trennen. Man sollte ein bißchen Service machen (Schmieren, usw), da er eumig-üblich etwas schwergängig ist. Aber er läuft. Staubig ist er. Kann Lichtton und Magnetton. ACHTUNG! Die Kiste mit den Ersatzteilen ist NICHT mehr dabei. Die habe ich mitterweile entsorgt.
  4. Falls den jemand brauchen kann, gegen Porto. Oder Abholung. Vorwiderstand ist mit dabei. Zustand für das Alter von gut 90 Jahren recht in Ordnung. Etwas verstaubt.
  5. Erfahrungsgemäß die Widerstandsschicht auf dem Pertinaxträger. Bei Lautstärkepotis macht sich das eben durch Kratzen bemerkbar, wenn man dreht. Ich schlage auch vor, was Friedemann gesagt hat: beste Lösung in diesem Fall tauschen. Dann ist Ruhe. Bei Lautstärkepotis in Röhrengeräten, die sich schlecht ersetzen lassen, mitunter auch Schieberegler, kann man mit Kontaktspray einiges erreichen, sollte aber nach der Einwirkung desselben aber unbedingt ein Spühlspray, respektive Bremsenreiniger verwenden. Sonst ist nach 1 Woche wieder soweit.
  6. Kratzen eigentlich beim Verstärker die Potis und Schalter auch? Beim Motor ist es ziemlich sicher ein Regelungsproblem... Im einfachsten Fall muss nur nachgestellt werden. Könnte aber sein, dass noch mehr ist. Schaltplan als erstes versuchen zu bekommen.
  7. Bekommt man da aber nicht so einen dunkel erscheinenden Laufstreifen? Ich meine: Besser so, als gar nicht. Halten wird das.
  8. Ich hatte auch mal einen solchen. Warm wurde ich mit der Mechanik nie. Hab ihn dann weiter gegeben. Einmal Elmo, immer Elmo.
  9. Und vergiss die alten Fotozellen aus Glas. Die sind alle alt und taub.
  10. Ich kann nur zu diesen grünen PU-Riemen raten die man selbst mit etwas Übung zuschneiden und zusammenschweißen kann. Ich verwende die seit Jahren in bProjektoren, Tonbandgeräen und anderen Geräten der Unterhaltungselektronik. Sind günstig und sehr haltbar.
  11. Das Problem habe ich hier nicht. Ich vermute, eine Einstellungssache auf Deinem PC. Ich nutze Linux.
  12. Wie Friedemann schon schrieb: Das Thema mit LED kann man vergessen. Da bekommst Du kein wirklich helles Bild. Problem ist, wie geschrieben, LED gibts in hoher Leistung nur flächig und nicht punktförmig. Flächig läßt sich nicht auf das Bildfenster fokussieren. Du nutzt also nur einen Ausschnitt des LED-Panels, der von der Größe her etwa der des Bildfensters entspricht. Einzige Möglichkeit für ein helleres Bild ist die Umrüstung auf Xenon. Geht, aber seeehhr aufwändig und schwierig. Ich habe in einigen Tests gute Erfahrungen mit den Xenonkolben aus Fernost aus der Bucht gemacht. gibts sinnvoll zwischen 300 und 1000W. Brauchst Du aber ein Zündgerät und beispielsweise ein Inverterschweißgerät für den Betrieb. Ich warte gerade auf den 2000W Kolben für 35mm... Fazit: Für den Anfang Halogenlampe wieder einbauen und Ersatzbirne in der Bucht besorgen ist die stressfreieste Lösung.
  13. Belichtungsmesser ausgebrochen und nicht mehr im Fokus?
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.