Jump to content

Dent-Jo

Mitglieder
  • Posts

    1,072
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

Everything posted by Dent-Jo

  1. Und auch nicht in den Projektor im Kino ohne entsprechende Feuerschutzmaßnahmen... Vielleicht ist ein Steenbeck doch die bessere Alternative...
  2. Liebe Technikspezialisten und Sammler, hat jemand von Euch den Schaltplan für die B14 studio Ausführung? Ich brauche insbesondere den Teil für die Elektrik im Tisch. Damit täte ich mich bedeutend leichter als alles mühevoll nachmessen zu müssen. Für den Klangfilm Unterschrank brauche ich ihn nicht unbedingt, wenn es den aber gibt, freue ich mich auch. Vielen Dank !!!!
  3. Ich hatte vor Jahren mal eine Sonolux restauriert, die ich aber nicht mehr habe. In der Gallerie habe ich ein Bild von der Zelle gefunden:
  4. Ich habe leider kein Bild zur Hand, aber es ist eine Metallkapsel, in der die Zelle sich befindet, mit Plastikdeckel mit dem Bauerlogo drauf und seitlich ragt ein ca. 7mm langer Kontaktstift heraus. Aber wie gesagt: Original schön und gut, aber wenn Du doch mal einen Film damit vorführen willst, bau die BPW34 ein...
  5. Das ist irgendeine sehr alte Zelle, aber vermutlich nicht die originale. Du brauchst entweder eine originale in der Bauerkapsel mit Bajonett, oder - das empfehle ich - verwendest gleich eine Solarzelle, z.b. bpw34. Vergiss dann aber nicht, die Saugspannung im Verstärker abzuklemmen, sonst ist die Solarzelle defekt. BPW34 gibts sogar bei ebay. für ein paar cent und damit funktionierts dann auch vernünftig. Diese alten tauben und dumpfen Photozellen machen doch keinen Spaß.
  6. ich würde prüfen: Zuleitungen zur Photozelle und die zugehörigen Stecker. Irgendwelche Kontakte zur Masse/Erdung, etc, die nicht sein sollten? Ggf. die Photozelle extern mit provisorischem Kabel mit dem Verstärker verbinden. Das zeigt auch gleich, ob die Zelle in Ordnung ist. Ist es die original Photozelle, oder hat jemand in das Zellengehäuse eine Photodiode oder Solarzelle eingebaut? Das wäre meine Vermutung. Letztere haben einen wesentlich höheren Ausgangspegel und könnten so den Verstärker zum Selbstschwingen anregen... Von der Zellenvorspannung des Verstärkers abgesehen, die nicht so gesundheitsfördernd sind für SI-Photodioden oder Solarzellen.
  7. Es gab mal was unter linux. Ein sehr mächtiges Programm. Leider nur unter der Eingabeaufforderung mit ellenlangen Befehlen nutzbar, ohne graphische Benutzoberfläche. Ich komme aber gerade nicht drauf, wie es hieß. Damit ließen sich auch hochauflösende Bilder ohne Reduktion der Auflösung verarbeiten.
  8. Dent-Jo

    Meoclub 16

    Im Prinzip hast du Recht. Aber die Kiste hat nicht wirklich funktioniert. Und ich bin nicht so der Fan vom meoclub. Der Vorgänger, besonders mit der Röhrenverstärker Version, mit dem kann ich mich eher anfreunden.
  9. Dent-Jo

    Meoclub 16

    Also wie eine elektrische Magnetkupplung funktioniert das setze ich dir hier jetzt nicht auch noch auseinander. Noch dazu, wo das ganze eigentlich zugegebenermaßen etwas Off topic ist und völlig nebensächlich.
  10. Dent-Jo

    Meoclub 16

    So. Hier ein Foto für alle ungläubigen. Vielleicht war das Gerät eine Spezialanfertigung oder ein Typ, von dem es nicht viele gab. Es stammt von einer Uni. Ich habe es damals zerlegt, da ich die Spaltoptik anderweitig benötigte. Der Verstärker war eine Katastrophe. Alle potis kratzten schrecklich. Jedenfalls ist deutlich zu erkennen was ich meine. Ich denke es hatte was mit Einzelbildprojektion zu tun.
  11. Dent-Jo

    Meoclub 16

    Martin, Ich habe ihn damals zerlegt, da ich die Spaltoptik für einen Sternbeck Tisch benötigt habe. Das Schwungrad habe ich vielleicht noch in meinem Fundus liegen. Da könnte ich Fotos machen. Ich erinnere mich, dass auch diverse Zahnrollen über die der Zahnriemen ging, ebenfalls eine elektromagnetische Kupplung besassen. Aber du musst mir nicht glauben.
  12. Dent-Jo

    Meoclub 16

    Hmmm. Ich hatte vor Jahren auch einen mc automatic und der hatte zahlreiche Raffinessen mit Fernbedienung auch für Einzelbildprojektion. Und eben jener hatte eben schon eine Magnetkupplung zwischen tonwelle und Schwungrad. Aber das scheint es ja nicht zu sein. Alle umlenkrollen auf leichte gängigkeit Mal prüfen. Die müssen sich alle geschmeidig drehen lassen.
  13. Dent-Jo

    Meoclub 16

    Ja ich denke es könnte mangelnde Schmierung sein. Wenn die Trommel vom Film nicht mitgenommen wird. Der Automatic hat oftmals am hinteren Ende der Schwungscheibe eine Magnetkupplung mit Elektromagnet. Wenn der keinen Strom bekommt oder die Spule des Elektromagnet durchgebrannt ist dreht sich zwar die tonwelle, aber das Schwungrad läuft nicht wirklich mit.
  14. Dent-Jo

    Kohlebogen

    Ich hätte noch eine e7b mit dem grossen magnasol....
  15. Dent-Jo

    Kohlebogen

    Ja klar. Gibt's in 300 mm auch...
  16. Dent-Jo

    Kohlebogen

    An die Nostalgiker: Hat von euch Mal jemand in der Bucht nach graphitstäben gesucht? Ich habe das getan und Kohlestäbe mit und ohne Kupferummantelung in allen Längen und Durchmessern gefunden. Weiss jemand ob diese zum Gebrauch in kohlebogenlampen geeignet wären? Aussehen tun die jedenfalls sehr nach solchen Elektroden... Danke vorab!!
  17. Ich würde das nicht tun, aber gehen wird es. Allerdings kannst du nicht einfach irgendwelche Werte für die Kondensatoren nehmen. Fraglich ob er dir dann überhaupt anläuft. Im schlimmsten Fall probieren durch zunehmende Parallelschaltung kleiner Werte. Ich hatte das Mal mit einer fh66. Ging. Da waren es knapp 20mikrofarad bevor sich da was tat und er überhaupt selbsttätig anlief. Schonmal über einen Frequenzumrichter nachgedacht? Sind nicht mehr so teuer... Bei deinem sIIo hast du vermutlich die Kreusellack graue Version mit dem Motor für 2 Geschwindigkeiten jedenfalls. Der hat 2 Sätze Wicklungen. Einen für 18 und einen für 24 Bilder. Also quasi ein Wechselstrom Motor mit 2 Geschwindigkeiten. Je nachdem welche Wicklung du verwendest läuft er langsamer oder schneller. Meine Empfehlung, wenn du mit den gammeligen alten porösen Leitungen raummachen willst: kinobauer.de da findest du weiter unten für den selecton unter Anleitungen das notwendige Betriebsbuch. Ich habe bei meinem allerdings alle altrn Leitungen rausgeschmissen. Und überlege dir das mit dem Frequenzumrichter.
  18. Hm. Ich denke das ist nicht ganz so einfach zu beurteilen... Sagen wir Mal so: bitte sagen, falls ich falsch liege. .. seit den 50 er Jahre ust die Anzahl der Leinwände in Deutschland denke ich drastisch geschrumpft. Und in den letzten 10 Jahren garantiert nochmal. Dasselbe beobachtet man in vielen Branchen... Und wenn man in frühere Zeiten zurück blickt, wie sah die industrielle Landschaft in Deutschland aus? Gibt es da nicht auch alleine in den letzten 40 Jahren viele Branchen, die in Deutschland mangels Rentabilität ausgestorben sind? Produzieren im Ausland... Andere sind gänzlich verschwunden. Das ist auch in meinem Hauptberuf so. Das ist z.b. auch zunehmend in der Altenpflege ein Problem, wenn man liest, dass mehr als 30 Prozent der dort Angestellten das Handtuch werfen wollen. Kurz und gut: es kriselt überall. Und das war vor Corona auch schon so. Corona hat manches noch düsterer gemacht. Damit meine ich in der Hauptsache die Politik dahinter. Unabhängig welche Umstände sonst dahinter stecken. Pauschal zu sagen, Kino wird es immer geben, ist genauso blauäugig, wie, uns geht's doch gut. In anderen Ländern ist es viel schlimmer.... Ja klar geht's uns vielleicht noch besser als manch anderen. Aber den Abwärtstrend leugnen... Da sollte man sich erst ein paar Basisfragen stellen und sehen ob man die sich selbst beantworten kann. Dann kann man diskutieren.
  19. Ich denke, unser Freund hat die Dioden z.b. irgendwo hier bezogen. https://www.ebay.de/sch/i.html?_nkw=laser+diode&_trksid=p2380057.m4084.l1313 Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass bei der ein oder anderen Diode durchaus sehr gute Ergebnisse zu erreichen sind. Ich hab früher auch versuche in der Richtung angestellt. Durchaus vielversprechend.
  20. Oben auf dem Motor sind ein paar so netzentstör Bauteile nenne ich sie Mal. Die könnten es sein. Ist aber ein bisschen suchen im Internet, da was passendes hertzbekommen. Vorsicht, das Motorchassis führt Netzspannung und ist deswegen zum Projektor Gehäuse isoliert. Den Fliehkraftschalter am hinteren Ende der Motorwelle prüfen ob da alles in Ordnung ist. Ich hätte da auch schon mal, dass plötzlich der Kontakt sich aus seiner Position begeben hat und den Kontakt am Motor nicht mehr erreicht hat, sondern irgendwo daneben war. Dann bekommt der Motor keinen Strom mehr. Zum testen Birne raus, da für den Lastwiderstand hinter Dr Birne und für letztere selbst die Kühlung fehlt und beides sonst den hitzetod sterben könnte.
  21. Jens, das ist möglich, aber der hat, wenn er derselbe ist, wie meiner, noch eine ad160 ad161 Endstufe drin für den Lautsprecher. Die Platine mit dem Asz hat meiner auch. Habe mich allerdings nicht so genau damit befasst, da die Verkabelung dieses Geräts sehr unübersichtlich ist. Im ganzen hat er 4 oder 5 Platinen drin, z.t. den Löschgenerator auf der auch noch vorhandenen separaten netzteilplatine, dafür die Endstufe separat, und den Vorverstärker auch... Lass dir vielleicht liebe doch den ganzen Untersatzverstärker schicken, nicht dass es Frust gibt später .... Bei mir waren die anderen germaniums nebst Treiber Transistor auch hinüber.
  22. Ich habe auch euch einmal angefangen, so einen Untersatz heurtier zu reparieren. Für den Gleichrichter kannst du irgendeinen Wald und Wiesen Gleichrichter bis 50v 1a nehmen, größer geht auch, da kann man nicht viel falsch machen. Ich glaube eher nicht, dass der kleine Kondensator defekt ist, sondern eher der große silberne Leistungstransistor. Mit der Asz Bezeichnung. Bei meinem waren die alle ganz oder teilweise nicht mehr in Ordnung. Diese alten Germanium Teile sind nicht ganz einfach zu kommen. Ich habe damals in der internationalen ebucht welche bekommen. Also .com. Jeder Freiluft verdrahten Röhrenverstärker repariert dich schöner, als dieses Ding. Der Projektor taugt leider auch gar nichts. Das traurige ist, dass sich jemand viele Gedanken bei der Konstruktion über eine Vielzahl an Raffinessen gemacht hat, aber die Umsetzung ist alles andere als gelungen. Das Ding stammt eben aus einer Zeit, als Made in Germany noch was bedeutete. Und letzteres ist er halt nicht. Made in france.
  23. Dent-Jo

    Ersatzteile

    Wunderbar. Man müsste nur Mal genau wissen, was das alles ist. Fotos, Preis, abholort, usw.
  24. Als Mitleser der Diskussion sage ich hier: wirklich erstaunlich! Und schüttel dabei traurig den Kopf. So weit ist es in unserer modernen Welt gekommen. Denken mag sich nun jeder selbst, wie das gemeint sein könnte.
  25. Also ich schließe mich Sebastian an. Als Bastelidee gar nicht verkehrt, aber umgekehrt stimmt es voll und ganz auch: Einen Umbau nur um die Lampe in die Maschine zu bekommen halte ich für unnötig. Ein Umbau zu Gunsten der Filmschonung wäre da schon eher was. allerdings ist das dann bei Verwendung der meisten Einzelteile der TK immer ein Kompromiss. Nix halbes und nix ganzes. Ich erinnere in diesm Zusammenhang immer gerne an die Phonobox. Eine uralte kiste, aber das Werk ist gut und weit filmschonender als das der TK, wenn auch nicht ganz so robust. Ich hab da in der Werkstatt einen noch nicht ganz fertigen probeaufbau stehen, auf dem STativ der TK mit Auslegern nach vorne unten und hinten unten für 1800m mit Wickelmotor auf der Grundplatte des Werks oben. Lampenhaus das der TK mit der Einschwenkbefestigung aus dem TK Koffer. Aber eben noch nicht ganz fertig.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.