Jump to content

Dent-Jo

Mitglieder
  • Content Count

    1,031
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Everything posted by Dent-Jo

  1. Ja, das ist leider so. Aber eigentlich ist es doch piepegal, ob Amerikanisierung, Sozialismus, Kommunismus, Kapitalismus. In jedem System tritt die Gier und Hirnverbranntheit einiger Idioten zu Tage, was das System scheitern läßt. Und nur weil man krampfhaft erklärt, dass Kapitalismus deswegen so gut ist, weil es auf Angebot und Nachfrage beruht, heißt das noch lange nicht, dass jede Menge gemauschelt wird, Preisabsprachen, etc. Diejenigen, die die Macht haben, werden sie immer zur Gunst ihrer Gier und ihres Egoismus ausspielen. So wie es tagtäglich geschieht. Auch hier bei uns. Und auch bezü
  2. Also ich meinte das eher ironisch. Ich glaube nicht, dass da gesägt wurde. Die haben einfach die Säule weggelassen, denn der B12 Kastenfuß hat im Inneren um den Sockel herum und und das Selbe oben um den Deckel herum 6 Schrauben, meine ich. Auf jeden Fall fehlt da was. :mrgreen:
  3. Nett gemacht. Ist vielleicht eine Tischversion. Die untere Spulentrommel steht dann über die Tischkante, wie bei manchem 16mm Projektor. :idea: :roll:
  4. Man könnte es auch, wie oben bereits erwähnt, Überregulierung nennen. Oder Bevormundung.
  5. Genau meine Rede. Also an alle die Angst haben: Meldet bei ebay alle, die Schmalfilmprojektoren, Heizlüfter, Staubsauger, Kochplatten und so weiter aus vergangenen Tagen verkaufen, denn es ist fast überall Asbest drin. Los los! An die Arbeit! Da wirds nicht langweilig. Denn was ist schlimmer? Verbrennen oder genauso qualvoll an Lungenkrebs sterben? :mrgreen:
  6. Dann hat also der Nitroexperte, der es gemeldet hat, Erfolg gehabt. Nitroexperte= Jemand der selbst noch nie Nitrofilm in Händen hielt, geschweige denn einen brennen sah, sich langweilt und meint er kann so die Welt verbessern. Ich empfehle solchen Leuten mal öfter in die Kirche zu gehen, denn die wollen auch immer die Welt verbessern, auch wenn sie es offenbar so gut wie nie jemals in der ganzen Kirchengeschichte haben. (Angefangen im Mittelalter über die Hexenverbrennung bis ins 3.Reich und sogar heute noch, selbst in der Wirtschaft machen sie nix besser, siehe Weltbild-Mitarbeiter.) Wenn
  7. Ich denke mal spätestens jetzt oder seitdem 35mm zunehmend verschwindet, ist ohnehin Schluss. Abgesehen davon: Wer sollte das dauerhaft betreuen? Der Hausmeister? Der genannte Förderverein? Ich glaube letzterer findet auch an dieser Schule dringlicheres, für was er seine Fördergelder unters Volk bringt. Auch vor dem Hintergrund mit der steten Zuwanderung. Und ich glaube kaum, dass die mit so "gefährlichen" Maschinchen eine AG mit Schülern machen, da man sich viel zuleicht die Fingerchen an der Schaltrolle einzwicken könnte. Und wer sollte die Verleihgebühren zahlen? Auch wenn die Askanias n
  8. Schon alles richtig. Vitafilm darf auch nicht mehr USA importiert werden, weil es nur auf dem Landweg transportiert werden darf, nicht im Flugzeug. Wenn ich aber im Chemikalien-Handel einen 10Liter-Kanister Isopropanol 1/2 Liter Flusssäure oder im Dentalhandel 2Liter Kunststoffmonomer bestelle, glaubt Ihr dann, dass da ein Aufkleber drauf ist? Übrigens habe ich einen Bekannten, der mit Munition zu tun hat. Wenn der Munition bestellt, was glaubt ihr womit das geliefert wird? Und wem glaubt ihr, wem der D*L-Bote das Zeug aushändigt, wenn keiner daheim ist? Richtig! Dem Nachbarn. Wirklich! Un
  9. @Sommerkino: Hast Angst? Schonmal gehört, dass ein Postauto wegen Nitrofilm hochgegangen ist? Schonmal drangedacht, dass Sammler die kaufen um sie zu digitalisieren und nicht um sie zu projezieren? Im Moment fällt mir nur ein Fall hier im Forum ein, der seine Bude damit abgefackelt hat. Selbstverschuldet. Wieder ein Fall für sinnlose Reglements, weil die Leute nicht nachdenken und sich für ihre eigene Unkenntnis nicht die Verantwortung geben wollen. "Ich bin nicht dumm, ich wusst es nur nicht!" @Fabian: Richtig!
  10. Dent-Jo

    Filmreiniger

    Waschbenzin löst das Trägermaterial an. Siehe hier: http://www.filmvorfuehrer.de/topic/20597-vitafilm/page__hl__vitafilm__st__40 Damit wäre ich vorsichtig. Isopropanol ist gut zum Reinigen mittels Tuch. Will man den Film ähnlich wie damals in Vitafilm einlegen, sollte man zuvor ein Isopropanol-Wassergemisch herstellen, damit das Isopropanol den Film nicht austrocknet. Da kann man dann auch Kampher beimischen. Spiritus ist völlig ungeeignet, löst die Emulsion relativ schnell an.
  11. Ich denke mal, das Problem bezieht sich auf Regelungen generell. Nicht nur auf Blinde oder Hörbücher. Und da muss ich Salvatore völlig Recht geben. Muss denn immer alles haarklein jeder Schritt, jede Dummheit reglementiert werden? Sicher... Ohne dem Beschriebenen Regelzwang gäbe es das nervige Piepsen an den Türen nicht und so weiter. Ich bin mir überdies sicher, dass das Piepsen nicht alleine für Blinde eingeführt werden musste. Ich denke aber, dass die Diskussion hier etwas abgleitet und um zurück zum Threaderöffner zu kommen: Es ging wohl eher um sinnlose Regelungen und Gesetze, die niem
  12. Wenn ich von solchen Entscheidungen unserer politischen "Elite" lese, dann kommt mir unweigerlich der Gedanke, dass man außer der Wand dahinter höchstens noch ein Bild sieht, dass an derselben aufgehangen ist, aber sonst nichts, wenn man den Herrschaften in die Augen sieht. :evil:
  13. Kann auch sein. Aber krieg mal 1 Kilo zusammen. Gut-- in der heutigen digitalen Zeit wo die Kolben nicht mehr so lange verwendet werden...
  14. Hab mich vor längerem mal infomiert und meine das Kilo Wolfram bringt so um die 5-7 Euro. Also nicht die Welt.
  15. Ganz richtig. Das Leben endet nunmal irgendwann tödlich. Ich sehe das im Prinzip auch so wie Stefan, aber glaube ich doch mehr, dass immer irgendwelche Geldinteressen, Bestechungen, Korruption hinter politischen Entscheidungen stecken. Besonders wenn diese zwei Diktat-Buchstaben aus Brüssel irgendwo auftauchen. Der Stand der Technik wird gerne immer vorgeschoben, sonst würde man ja gar nix neues mehr verkaufen können.
  16. Mir ist auch nach was eingefallen, vielleicht hilfts: Das TK35 Schaltgerät beinhaltet einen kräftigen und großen Trafo, dem man auch (Jensg schrieb das vor längerem) für 36V 400W Halogen nutzen kann, wenn man die Lampe zwischen den Abzapf für 75V und 110V (=35V) der alten Röhrenlampen nutzt. Ich hab eins mal aufgemacht und ist tatsächlich so. Betreibe gerade testweise einen Halogenumbau in einer Frieseke Höpfner FH66 damit. Weitere Spannungen, wie 110V für den Motor und Tonlampenspannungen sind sehr viele geeignete vorhanden. Wäre für einen Umbau also recht gut geeignet. Besser als der origi
  17. Meiner hatte den gleichen Sachsenwerk Motor. Kann Thomas007 nur zustimmen. Lustig das original Prospekt. Der hebt da den Sonoluxkoffer so leicht aus dem Auto... :mrgreen:
  18. Ich hab mal eine Renoviert und Fotos davon gemacht: http://www.filmvorfu...fferkinoanlage/ Die Maschine hab ich nicht mehr. Bin mehr Freund von stationären Maschinchen. Kann mich den Vorrednern nur anschließen: Du musst Dir zunächst die Frage beantworten, ob Du das Teil möglichst originalgetreu erhalten willst, oder ob Du vernünftig damit zu Hause Film schauen willst. Im ersteren Fall: siehe meine Fotos. Im letzteren, siehe Thomas. Die Röhrenlampe taugt in der Tat nicht viel. 36V, 400W Halogen ist besser geeignet. Der alte Trafo ist sehr schön, wie ich finde, leider fehlt er oft.
  19. Hallo zusammen! Auch wenn es hoffnungslos veraltete Technik ist und leider mit Kino nicht mehr viel zu tun hat: Nach einer kleineren Umräumaktion in meiner Werkstatt hab ich noch eine Frieseke FH66 rausgekramt (Linksausführung, schwarz) und zusammengebaut. Sie hat ein umgebautes Lampenhaus mit vertikalem Xenonblock. Die Maschine läuft und Bildstand und Filmschonung ist eigentlich schon recht gut. Trotz der Bildstrichverstellumlenkrolle, was ein bißchen an die TK35 erinnert. Weiß jemand, warum diese Maschinen so verschrien oder unbeliebt waren? Ich hab mal ein Kino mit ausgeräumt, da hat man
  20. Aber auf keinen Fall Gewalt anwenden. Die Philips haben Pertinaxzahnräder drin, weswegen sie auch so leise sind! Daher schön vorsichtig. Im Werk verharztes Öl kann man auch ganz gut mit Universalverdünnung (Pinselreiniger) auswaschen.
  21. Mir sind letztens 2 E7b zugelaufen. Links und rechts. Komplett, vollständig original und gut erhalten. ;-)
  22. Also das mit dem Starkstrom... Ich hatte das damals in der Mietswohnung so gelöst, dass ich eine 16A Kraftstromsteckdose unauffällig in der Küche monteirt hatte. Wollte man Heimkinobetrieb machen, hat man von da ein Verlängerungskabel in die Küche gelegt, und die ganze Anlage hat dann daher ihren Strom bekommen. Da ich nun zu Hause doch lieber bei 400W Halogen und FU für die Motoren, ist das so aber nicht mehr nötig. Und das reicht bis zu 3 Meter Bildbreite. Xenon ist natürlich schon schöner. Aber ich halte es lieber wie @Thomas007 mit seiner Sonolux.
  23. @Martin Rowek: Mal ganz ehrlich: Hast Du selbst so eine Kiste zu Hause? Oder hast Du an einer Selecton II schon mal gearbeitet?
  24. Wenn ich so denke... Ich habe mal zu Hause aufgeräumt. Vor ein paar Jahren. 9 oder 10 Bauer Füße samt Maschinentisch, flugrostige Lampenhäuser usw. Alles in den Schrott, weils keiner haben wollte. Schade drum. Und so eine gammelige Philips... Das mit dem Briefkasten ist nicht verkehrt.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.