Jump to content

Jason-X

Mitglieder
  • Posts

    166
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Jason-X

  1. Das zeugt jetzt wirklich von Größe... ;-)
  2. Tja, die Debatten bringen eh nichts. Mann dreht sich nur im Kreis. Ich jedenfalls gehöre zu den "Unbelehrbaren" die klassische Projektion der digitalen vorzieht. Daher würde ich Snowwhite sogar lieber bei dir sehen als bei uns, dann hier isser nur noch digital... Für mich hat das alles keine "Seele" mehr, ich kanns auch nicht besser beschreiben, deswegen belasse ich es einfach mal dabei... Aber das es jetzt halt so ist, wie es ist,... so ist es eben... :blush:
  3. Scheinbar ja. Bist ja das Beste Beispiel... Das digital das Ende ist, ist Quatsch,klar. Aber nur weil jemand sagt, dass seitdem sein Interesse nachgelassen hat, ihn so anzugehen... das zeugt von nunja.."Größe"... Da sind mir doch die Rebels und Cosmins lieber, die werden wenigstens nicht beleidigend. Alter Schwede
  4. Also, ich finds ja auch affig, den Kurzfilm nicht zu zeigen, aber wenn das ne Anweisung "von oben" ist, kann man das ja schlecht Anubis ankreiden. Und seine resignierende Haltung der digitalen Seuche gegenüber kann ich teilweise nur zu gut verstehen...
  5. Nix da...., der wird gezeigt ! :angry:
  6. Ja, bei uns wurden letztens auch 4 DCPs angemahnt. Hätten sie angeblich von uns nicht zurückbekommen. Naja, von 3en hatte ich den unterschriebenen Abholschein. Einer davon war 14(!) Monate alt. Fehlte noch der Nachweis über ein DCP... Ich bei CL angerufen,... speziell nach besagter Kopie gefragt, und da sagte man mir, ja die ist am xx.xx.xx. bei uns abgeholt worden. Auf die Frage, warum sie dann bei uns angemahnt wird, hiess es, sie fehle ja im Lager... :blink: Die Dame merkte aber selbst, was für einen Mist CL da verzapft, sagte mir zu dass CL sich dann nochmal bei mir melden würde, was natürlich bis heute nicht passiert ist...Was für ein Karnevalsverein (sorry, liebe Karnevalisten ;-) ) Kann nur jedem raten, weder ein DCP noch eine 35mm Kopie ohne Quittung rauszugeben !! Und sie gaaanz lange aufzubewahren...!
  7. Ich denke mal, heute (gestern) war es überall mehr als mau, dank des Fussballspiels. Aber da Deutschland ja verkackt hat, dürften wenigstens am Sonntag ein paar Besucher mehr kommen... kopf hoch, wird schon. ;-)
  8. Wenn die Vorstellung für 15.00 angesetzt ist, startet sie auch um 15.00. Durch TMS Warum sollte man auch nicht pünktlich starten? Oder hab ich jetzt die Frage nicht verstanden...?
  9. DAS kommt mir irgendwie bekannt vor... :blush:
  10. Stimmt nicht. Tonknackser gab es letztens ordentlich. Man denke an Avengers. Auch wenn das andere Ursachen hatte als im analogen Betrieb... Ton und Bild sind weiterhin zu überprüfen. Wer da denkt "digital läuft ja alles selbstständig und fehlerfrei", dem ist halt nicht zu helfen...
  11. Da stimme ich ausnahmsweise mal zu. Meinetwegen kann man die Berufsbezeichnung auch ändern. "Veranstaltungstechniker Fachrichtung Kino" oder so was in der Richtung, keine Ahnung. Bei uns ist es jedenfalls seit geraumer Zeit so, dass sich der FV um die Technik im GESAMTEN Haus kümmert, das geht von Birnchentauschen über Improvisieren mit der maroden Klimaanlage,das Reparieren von Sitzen,Instandsetzung der Reihenbeleuchtung, Betreuung von Veranstaltungen aller Art, gelegentliche Warenanlieferung und was halt so anfällt. In so einem Fall auf den Vorführer zu verzichten, wäre nicht nur unklug, sondern schlicht nicht machbar, ohne neues Personal einzustellen.
  12. Gewagte Aussage in einem Filmvorführerforum. Ich denke mal das Forum könnte auf Leute wie dich verzichten, "ohne Einschnitte in die Qualität". :P
  13. Na, DAS wäre aber zu schön um wahr zu sein !
  14. Na, wenn DU das denkst, wird es wohl so sein... Wo ist denn hier das Kopfschüttelsmiley ??
  15. ALTER !!! Mal was von Spoilern gehört??? Ich fass es nicht... :angry: :shock1:
  16. Um mal das Wichtigste von Jean zu zitieren : "Meiner Meinung nach ist Figth Club der beste Film aller Zeiten und in der deutschen Version wesentlich besser als in der OV. Wir haben so eine gute Synchronisationskultur in Deutschland, dass ich die Schreie nach der OV selten unterschreiben kann. Die stimmen klingen bei diesem Film wesentlich besser zugeschnitten auf die Figuren. So hört sich Brad Pitt auf Englisch als Tyler Durden nicht so irre an wie in der deutschen Version." Ist definitiv seit der ersten Sichtung (morgens um 10 - Kopie kontrollieren mit dem Gedanken :"Och nee, ein Boxerfilm mit Brad Pitt") immer noch mein Lieblingsfilm.Mit Beginn des Intros wusste ich aber schnell, das wird was ganz Grosses. Bester aller Zeiten....mmhhh, schwer, das auf einen Film zu beschränken. Mit der Synchro hast Du 100% Recht, alleine schon die Erzählerstimme (Andreas Fröhlich ?) aus dem Off ist der Knaller. Die Synchro bei Fight Club ist so genial, der funktioniert sogar als Hörspiel ;-)
  17. Jason-X

    3-D ist Nötigung

    Tja, Vorschläge kann ich auch nicht bieten, stimme Dir aber größtenteils zu. Zumal die 2D Version ja existiert. Soll man sie wenigstens in ein oder zwei Vorstellungen wöchentlich anbieten. Anfangs war das auch der Fall. Fast alle Filme wurden auch in 2D angeboten. Vermutlich sind dann aber zu viele in die 2D - Fassung gegangen, so dass man sie jetzt zu "ihrem Glück" zwingen will. Mit dem 3D Aufschlag hat das natürlich nichts zu tun. ;-) Für mich bleibt 3D nach wie vor ein Gimmick, das auf der Kirmes besser aufgehoben wäre. Mir grauts schon vor HFR, da gabs ja nach den Testvorführungen teilweise erschreckende Äusserungen...
  18. Zitat aus dem Abendblatt : Ganz so alternativlos, wie Gisy die Abschaffung der Filmvorführer darstellt, ist dieser Schritt nach Einschätzung anderer Unternehmen der Branche allerdings nicht. "Selbstverständlich ist der Beruf des Filmvorführers noch zeitgemäß und wird es auch bleiben, solange es das Kino gibt", sagt Stephan Lehmann, Geschäftsführer von Deutschlands größter Kinokette CineStar. "Wir benötigen nach wie vor Fachpersonal, das für eine gestochen scharfe Projektion sorgt, egal ob digital oder analog." Zusätzlich erweitere sich der Beruf durch die digitale 2-D- und 3-D-Projektion um die verschiedensten Technikkomponenten. Auch im Hamburger Programmkino Abaton, wo die Filme für jede Vorstellung noch aus einzelnen, kleineren Rollen zusammengesetzt werden, kann man sich nicht vorstellen, auf die Filmvorführer ganz zu verzichten. "Die Digitalisierung wird über kurz oder lang kommen, doch auch dann brauchen wir noch Fachkräfte, die die Projektion überwachen", sagt Abaton-Geschäftsführer Matthias Elwardt.
  19. Zumindest setzt Cinestar nach wie vor auf Projektionisten. Und soweit ich weiss, ausser Cinemaxx auch die anderen Ketten. Alles andere ist auch blanker Unsinn. Ich gehe auch mal davon aus, das die Betreuung des Eqipments dann im Cinemaxx von der Haustechnik übernommen wird. Kinobetrieb komplett ohne technischen Mitarbeiter im Haus....? In meinen Augen einfach nur dumm...
  20. Meine Herren, was für ne Aussage ! Stundenlöhne von 6 Euro gehören ins vorige Jahrhundert. Da sehe ich den Verdi Streik im öffentlichen Dienst schon wesentlich kritischer und unverschämter Und was hat das mit der Digitalisierung zu tun ? Meinst Du, das sind alles Projektionisten ? Und die "Gage" sollte ebenfalls an geleisteter Arbeit gemessen werde, und nicht nur an der Ausbildung. Fertig machen braucht man Dich jedenfalls nicht mehr, scheinst Du ja schon zu sein ... :rolleyes:
  21. Jason-X

    iSens

    Zitat des Theaterleiters : " ...aber auch der Dampfloklokomotivführer(?) musste irgendwann seinen Beruf aufgeben... Nee, der fährt seitdem E-Lok ! :angry: Mann, Typen wie der kotzen mich schon das ganze Leben lang an. Den will ich sehen, wenn mal wieder : - Sitze zu reparieren sind - Notbeleuchtungen zu erneuern sind - die Klimaanlage mal wieder rumspinnt und Improvisationstalent gefragt ist - Kolben zu wechseln sind, incl. Ausleuchtung, Schärfe, Cross - Hatch etc... Und JA, auch bei digital muss man da regelmässig ran - Saalvermietungen technisch zu betreuen sind etc... Der ist doch der erste, der sich heulend auf dem Klo versteckt, wenn mal was in die Binsen geht. Zum iSens... : Der Name ist echt daneben. Warum nicht nen Namen, unter dem man sich was vorstellen kann ? Wo der räumliche Klang hervorgehoben wird ? Naja Geschmackssache... Muss mir den Quatsch mal irgendwann anhören. Die Sitze sind jedenfalls mal nicht so schön. Ich weiss nicht, wo das alles mal enden wird...mit den Beamerstuben (Gruß an Cinerama :wink: )
  22. Es stimmt leider, dass es bei der Kette Kündigungen gegeben hat. Es stimmt nicht, dass die Projektoren unbeaufsichtigt laufen. Während den Spielzeiten ist immer ein Vorführer im Haus. Vor der Digitalisierung waren es in manchen Häusern mehrere Vorführer pro Schicht. Daher jetzt leider der Personalüberschuss. Dass die Vorstellungen mittels Timer laufen, stimmt wiederum. Allerdings sind sie das vor der Digitalisierung auch. ;-) Zur Zuverlässigkeit digital/analog kann ich nur sagen : Digital in den letzten 4 Wochen bei uns 20 (zwanzig!) Fehlfunktionen (wobei alle durch Neustart zu beheben waren), analog nicht eine. Und dass in 10 Jahren wieder eine völlig andere Technik in den BWR´s steht, das ist denke ich mal sicher.Vielleicht dann ja auch schon Lasertechnik... Wenn es so weitergeht, ist 3D in 2-3 Jahren auch kein Thema mehr. In den USA wohl schon länger wieder rückläufig, stelle ich bei uns auch fest, dass wwieder weitaus mehr Leute in 2D gehen, wenn beides angeboten wird. Finde ich als Kinoangestellter natürlich nicht so doll. Als Filmfreund freut es mich allerdings, dass sich die Leute nicht alles aufquatschen lassen, und einen Mehrwert suche ich da auch noch vergebens... So long...
  23. Mmmhh..., dazu fällt mir nur eins ein...: :D
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.