Jump to content

Jean

Mitglieder
  • Posts

    907
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    26

Posts posted by Jean

  1. vor 1 Stunde schrieb marktgerecht:

    Und wie viele Kinos halten 6 Monate ohne Umsatz bei gleichbleibenden Fixkosten durch?

     

    vor 1 Stunde schrieb Rabust:

     

     

    Ich weiß nicht, welche Kinos die Euren sind (ich will es auch gar nicht wissen) und wie gut gepolstert Ihr finanziell dasteht (dito.), aber auf diese späten Daten zu hoffen/spekulieren/hinarbeiten ist egoistisch, unprofessionell und hochgradig unsolidarisch. Streich das "gemeinsam mit allen Filmtheatern" aus Deiner Argumentation und strebe nach dem schnellstmöglichen Wieder-Eröffnungs-Termin für die, die das wollen/können/müssen. Ihr zwei könnt Euch ja im Herbst 2021 zurückmelden.

     

     

    Es ist nicht meine Entscheidung, dass Veranstaltungen bis zum 31.08. untersagt sind. Ich interpretiere die Situation nur.

     

    Kaum einer kann 6 Monate Schließung überstehen ohne nicht zumindest den Hilfskredit der KFW zu beantragen, das ist mir klar, aber immerhin gibt es dieses Instrument um halt eben nicht Pleite gehen zu müssen.

    Ja ich weiß, es ist ein Kredit der zurück gezahlt werden muss aber man muss sich verdeutlichen dass Corona wirtschaftlich so einschlagend ist, dass wir alle bluten werden müssen. Vom großen Unternehmen zum kleinsten Angestellten. Ich habe einen Betriebsgewinn für 20 und 21 schon gedanklich beerdigt. Akzeptanz für die Situation zu entwickeln lässt mich besser schlafen. Es ist keine kurze Krise oder irgendetwas in der Art, es ist etwas nie dagewesenes. Quasi ein Kometeneinschlag.

     

    Es ist hilfreich und meines Erachtens auch nicht unsolidarisch oder sonstiges der oben aufgeführten Atribute, wenn ein kluges "Eröffnungdatum" gemeinschaftlich Marketingwirksam an den Kunden gebracht wird. 

    Sollte die Bundesregierung eine Öffnung von Kinos vor dem 31.08. erlauben verstehe ich jeden Betreiber der auch früher wieder seine Türen öffnet. Ich werde dafür auch keinen kritisieren, so ist das nicht gemeint. Ich frage nur, was bitte wollt ihr denn bitte zeigen? Wie wollt ihr die aktuellen Abstandregeln, Hygienmaßnahmen in einem Kinosaal, Foyer umsetzen? Wenn ein Abstand von "aktuell" 1,5 Meter in jede Richtung vorgeschrieben ist, wird die maximale Saalauslastung schrumpfen. Wir haben zusätzlich zu anderen Unternehmen den Nachteil, dass zu einer festen Uhrzeit viele Menschen auf einmal kommen. Wohin mit denen und wie wirtschaftlich arbeiten, wenn durch die Eröffnung wieder Personalkosten auf der Ausgabenseite entstehen die das Amt dann natürlich nicht mehr übernimmt? KUG Regelung etc. Wenn der Vermieter sieht dass du deinen Laden wieder öffnest und dann selbstredend seine ausgesetzte Miete verlangt? etc.

     

    In meinem Rechenbeispiel fahre ich unterm Strich günstiger, wenn im Herbst mit einem Paukenschlag eröffnet wird. Allenfalls Einzelleuten die ihren Betrieb in Selbstregie fahren können traue ich unter den Bedingungen eine Einnahme zu, die sich auch rechnen kann. Diese sollen und können auch gerne früher eröffnen, weil Sie aufgrund der Kinogröße ohnehin unter dem großen Mainstreamradar laufen. Der Rest der Branche sollte geschlossen Medienwirksam öffnen. Wir brauchen leider die Massen.

     

     

     

     

     

     

     

    • Thanks 2
  2. Aus Gründen der Programmierung und eines einheitlichen Auftretens sollte, auch wenn möglicherweise mit Einschränkungen erlaubt, kein Kino vor Herbst 20 öffnen. Es fehlt ohnehin an Content und der Sommer wird heiß, die Leute ziehen dann in die Freiheit, in die Biergärten in die Schwimmbäder. Durch die behördliche Anweisung bis zum 31.08. für Großveranstaltungen, wo ich ebenfalls die Kinos drin sehe, haben wir so auch die Möglichkeit auf ein zweites oder drittes Zuschussprogramm zu zu greifen.

     

    Es ist somit am Ende die wirtschaftlichere, gesundheitlich präventivere und sinnvollere Lösung, gemeinsam mit allen Filmtheatern im Herbst, wenn nicht sogar ab Bond im November mit einem starken Blockbuster wieder zu eröffnen. 

     

    Je nach weltweiter Entwicklung und Auflagen zur Hygiene und Abständen die in den meisten Kinos aufgrund Termindruck vor den Vorstellungen und kleinen Foyers, welche zu hunderten Meter langen Schlangen führen würde, besteht sogar die dunkle Möglichkeit, dass wir bis weit in 2021 keine regulären Betrieb mehr fahren können. 

    Ich schätze dass die Branche frühstens im Herbst 21 wieder in den "Normalbetrieb" zurück finden wird. Bis dahin könnte ein Medikament und Impfstoff entwickelt worden sein.

     

    By the Way, ich halte weder was von flächendeckenden Autokinos, noch etwas von der Aktion "Hilf deinem Kino", wo Kinokunden angehalten werden Fernsehwerbung zu gucken um ihr Cinema vor Ort zu supporten. Nicht nur dass es finanziell null komma nichts bringt, es stößt mir auch übel auf als Bittsteller aufzutreten, die Kinos öffentlich noch mehr als Leidensbranche darzustellen und Kinokunden mit schlechter Werbung zu nerven. Weischer geht schlicht vor die Hunde derzeit. Das Kinofest wird, genau wie das Zukunftsprogramm in eine gemeinschaftliche Marketingkampange und Hilfsfond umgewandelt werden müssen.

     

    Sinnvoll in meinen Augen sind "Das Kino!", Social Media Marketing,  und das wars.

    • Thanks 2
  3. vor 1 Stunde schrieb UlliTD:

     

    Hier müssen wir politisch noch viel viel Überzeugungsarbeit leisten!!!!

     

     


    das sehe ich auch so 

    wir müssen öffentlich und politisch relevanter Betrachtet werden

     

    aber es hieß explizit auch Gastronomie bleibt zu, damit sind wir gemeint. Leider keine Möglichkeit vor September zu öffnen

  4. Wir sollten einfach mal dankbar sein für die Hilfen der Bundesregierung. In jedem anderen Land wäre jetzt Feierabend. Für Corona kann auch keine Regierung was.

     

    Zusammenhalt wäre sinnvoll, scheitert aber so oft an den Egos der einzelnen die es besser wissen. Unser Markt besteht aus zu vielen Einzelkämpfern die sich ja nichtmal als Mitglieder im HDF einig sein können. Hinzu kommt eine weitverbreitete Unwissenheit in Betriebswirtschaftlichen Dingen und persönlichem Wirtschaften. So weiß ich persönlich von einigen Kollegen die jahrelang über Ihre Verhältnisse gelebt haben. Dicke Autos, Ferienwohnungen in Spanien und und und, das fällt denen jetzt natürlich alles auf den Kopf.

     

    Ich möchte nochmal den HDF loben, der auch wegen der personellen Umwälzungen in den letzten Jahren einen guten Job gemacht hat. Allein die aktuellen Informationen zu Corona in unregelmäßigen Sondernewslettern zu Anträgen, Maßnahmen, Tipps, die  Verhandlungen mit der Gema um Aussetzung des Beitrags sowie das Sprachrohr unserer Branche in die große Politik sind Dinge, die ich bei aller Kritik am Verband dankenswert annehme.

     

    Die Programmpreisdebatte ist relativ wurscht. Die paar tausender gönn ich den Kollegen der Arthousekinos gerne, die haben es im Mittel schwerer Umsätze zu generieren als Mainstream Kinos. (Meine persönliche Beobachtung)

     

    Was kann der einzelene Kinobetreiber jetzt tun:

    Marketing! Social Media, Social Media, Social Media. Die Leute hängen rund um die Uhr vor Ihren Handys, mehr als zuvor. Schließt euch zusammen, bewerbt auch andere Kinos, tauscht Post aus und geht neben Facebook und Instagram auch Plattformen wie TicToc, Snapchat und Jodel an. Kino muss im Gedächtnis bleiben.

    Das Kino! Die Kampange liefert regelmäßig guten kostenlosen Content.

     

    • Thanks 2
  5. vor 56 Minuten schrieb UlliTD:

     

    Und unbegrenzt Geld gibt es auch nicht...

     

    Also ich geh am liebsten so komfortable pleite, wie hier in Deutschland.

    Es ist nicht alles perfekt, aber worüber genau regst du dich eigentlich die ganze Zeit auf?

     

    KFW Kredite mit 90% Haftungsfreistellung erhälst du auch bei weniger als 10 Mitarbeitern, vorausgesetzt natürlich du hast nicht das völlige Ramschrating. Dann nimmt man 50k auf und hat für fünf Monate Ruhe. Das ist zurück zu zahlen, aber halt immerhin ein Angebot damit du nicht schließen musst.

     

    Was meinst du wie ich mich aufregen könnte. Habe sieben Jahre ohne Urlaub durchgearbeitet und bin gerade soweit, dass ich mich bequem mal zurück lehnen und meinen Erfolg genießen könnte. Ja geht jetzt nicht mehr, Corona. Nächste Mal vllt. Erdbeben oder Kometeneinschlag, man weiß es nicht. Aber wenn ich mir die globalen Problematiken und Wirtschaften plus total hysterischen/selbstverherllichenden Führungspersonen in der Politik so angucke, dann sind wir hier in Deutschland echt auf Samt gebettet und wahrlich im Paradies.

    Wir bekommen immerhin Kredite.

     

    Ich bin sehr dankbar für dieses Land und diese Regierung, trotz Gefahr zu laufen am Ende des Jahres pleite zu sein. Aber das wird nicht passieren, vorher nehm ich 100k auf, verkauf mein Auto und mach Urlaub bis sich die Situation beruhigt hat.

     

    Edit: Ich möchte noch ergänzen, dass ich noch nie einen so einfachen Antrag für einen Zuschuss gesehen habe, wie den aktuellen des Bundes. Eine Stunde Arbeit, paar Nachweise in die Ablage und fertig. Ein wahrhaftes Geschenk

    • Thanks 1
  6. Gestern mit ein bisschen Social Media Marketing alleine 1000Euro Gutscheine umgesetzt. Gutes Geld, einfach umgesetzt.

     

    Am günstigsten fahren wohl die meisten, wenn Sie 

    1. Kurzarbeit anmelden

    2. Kredite stunden

    3. Steuern stunden

    4. Zuschuss des Bundes beantragen

    5. Zur Not noch den KFW Kredit mit inzwischen 100% Haftung beantragen, Tilgungsbeginn erst in 2022

    6. Das Kino sein lassen um keine Kosten zu produzieren

     

    Damit sollte es für jeden ein paar Monate machbar sein. Unschön, aber zumindest kein Pleiteszenario. Wir können froh sein, dass wir in Deutschland sind, in anderen Ländern könnt man sich jetzt nen gemütlichen Pappkarton aussuchen...

     

    Edit: Ich würde nochmal alle bitten, sämtlichen Spaß-Off Topic sein zu lassen. Der Thread ist jetzt schon riesig und voll mit wichtigen Informationen für andere. 

    • Thanks 2
  7. vor 12 Stunden schrieb sir.tommes:
    vor 12 Stunden schrieb UlliTD:

    JETZT also Gutscheine zu verkaufen halte ich für Falsch. Keiner weiß, ob er die Mindestgültigkeit der Gutscheine überlebt. Ich verkaufe etwas und habe keine Ahnung, ob ich morgen überhaupt noch existiere. Das halte ich für mindestens falsch, wenn nicht noch was anderes.

    Gleiches ist mit Darlehen - egal ob zinslos oder nicht. Wenn ich heute keine Rücklagen habe, wie will ich dann später dieses Darlehen zurück zahlen. Alles Milchmädchenrechnungen. 

     

    Ich weiß nicht wie es bei euch läuft, aber wir setzen zu Ostern und Weihnachten regulär für mehrere tausend Euro Gutscheine um. Wenn ich nun bis Ostern bspw. für 5000€ Gutscheine absetze, ist das billigeres Geld für die laufende Liquidität als der Kredit von der Bank. Mit 5000€ sollten die meisten normal Betreiber bei reduzierten Betriebskosten einen Monat klar kommen. Ist besser als nix.

     

    Zudem bindet es weiter Kunden, man ist präsent und eigenlöst werden nur im Schnitt nur 50%. Somit hat man genau gerechnet sogar einen Zuschuss von ein paar Tauis. 

    vor 13 Stunden schrieb carstenk:

    Komme grade von 'unserem' ersten Tag Gutscheinverkauf zurück. Holy Shit, das läuft...

     

    Wir haben vorher beim Ordnungsamt formlos eine Ausnahme beantragt, kleine Brücke ist (zumindest explizit nach NRW Verordnung), dass die Abholung vorbestellter Waren erlaubt ist. 

     

    Wie nehmt ihr Vorbestellungen an?

    Kann ein Kunde auch vor Ort bestellen?

  8. Bezüglich des Ostergeschäfts und Gutscheinen.

     

    Weiß einer von euch, ob eine temporäre Öffnung an einem Wochentag für einen Abverkauf von Gutscheinen nach draußen rechtlich möglich ist? Ich habe heute einen Blumenladen gesehen, der mittels Bezahldose vor dem Laden einen Stand aufgebaut hat. So in etwa könnte ich mir das auch vorstellen.

  9. vor 2 Minuten schrieb sir.tommes:

    Ich bin gespannt ob wir irgendwelche Filme zum spielen haben werden, wenn mal wieder geöffnet sein wird.

     

    Das ist das ganz große Problem. Der Tendenz der Konzerne zeigt, dass diese inzwischen nichtmal mehr von Juli von einer Normalisierung ausgehen, sondern frühstens Winter 20...

     

    Da dort ein paar mehr Fachleute sitzen, die die Weltlage einschätzen, fällt mir leider kein positiver Ausdruck mehr ein. Es ist schlicht eine Katastrophe


  10. Neue Info von Sony

     

    PETER HASE™ 2 – EIN HASE MACHT SICH VOM ACKER
    Neuer Termin: 10. Dezember 2020
    (Alter Termin: 30. Juli 2020)

    FATHERHOOD
    Neuer Termin: 21. Januar 2021
    (Alter Termin: 28. Januar 2021)

    GHOSTBUSTERS: LEGACY
    Neuer Termin: 4. März 2021
    (Alter Termin: 20. August 2020)

    MORBIUS
    Neuer Termin: 18. März 2021
    (Alter Termin: 6. August 2020)

    UNCHARTED
    Neuer Termin: 7. Oktober 2021
    (Alter Termin: 4. März 2021)

    GREYHOUND
    Neuer Termin: TBD
    (Alter Termin: 25. Juni 2020)
     

  11. Wenn man aufgrund kluger, vorausschauend angelegter Rücklagen auf dem Geschäftskonto von den Zuschüssen ausgenommen wird, halte ich das auch für hochgradig ungerecht.

     

    Es kann ja wohl nicht sein, dass der belohnt wird, der vergessen hat in guten Zeiten Geld zurück zu legen. Aber wir leben ja in einer Schuldenkultur

    • Like 1
  12. vor 1 Stunde schrieb marktgerecht:

    Nein, wir werden sie halten und weiterbezahlen

     

    Ich glaube ich hab mich falsch ausgedrückt.

    Natürlich soll keiner Entlassen werden, die drei Maßnahmen sind dafür da, das geringe Kurzarbeitergeld aufzustocken.

    Wohngeld beantragen

    Kinderzuschlag wenn eben vorhanden

    ALG2 also Hartz4 in jedem Fall

     

    So können die meisten Arbeitnehmer auf ca 80% ihres Nettolohns kommen, anstatt nur 60% beim reinen Kurzarbeitergeld. Wir brauchen alle wieder Personal wenn Tag X wieder kommt.

     

    Ergänzung: Minijober und Studentische Aushilfskräfte wird derzeit wohl kein Kinobetrieb aus der eigenen Tasche für Monate bezahlen können. Die werden somit ja fast automatisch gekündigt. 

  13. Müssen alle ALG2 anmelden, keine Chance sonst.

    Genauso die meisten Kurzarbeiter. Bei nur 60% vom Netto wird das für die meisten kaum hinhauen und sie sind gezwungen aufzustocken.

     

    Für eure Mitarbeiter könnt ihr aufklären:

    Wohngeld beantragen

    Kinderzuschlag wenn eben vorhanden

    ALG2 also Hartz4 in jedem Fall

     

    einer der Anträge muss durchgehen, wenn es berechtigten Anspruch gibt.

  14. vor 14 Stunden schrieb Kinobetreiber:

    Laut BF ist der Start von Minions im Juli jetzt auch von UPI auf einen unbekannten Termin verschoben....


    Wie können uns nach eingehender Betrachtung wohl darauf einstellen, dass die Kinos bis mindestens Juni geschlossen bleiben. Es ist ein Wahnsinn...

  15. vor 8 Stunden schrieb Max Dudkowski:

    Liebe Berufskollegen,

     

    ich lasse jetzt mal die Maske der Anonymität des Forums fallen. Mein Name ist Markus Köther und ich betreibe das Kino "FILMWELT HERNE".

     

    Meiner  Einschätzung nach stehen wir alle vor der größten Herausforderung für die gesamte Branche (weltweit) aller Zeiten.

     

    ...

     

    Markus Köther

     

    Kontakt gerne:

     

    info@filmwelt-herne.de

     

    Gute Aktion, ich schließe mich an.

    Habe ab heute selbstverpflichtend mein Kino geschlossen.

     

    Wer Rückfragen hat und oder sich austauschen möchte kann sich gerne melden. Wir müssen zusammen halten. Textvorschläge zur Schließung dürfen gerne meiner Website entnommen werden.

     

    Jurij Stroeve

    info@kcra.de

    www.kcra.de

     

    • Like 4
  16. vor 10 Minuten schrieb marktgerecht:

    Genau so machen wir es auch.

    Fragt sich ohnehin ob eine Terminverlegung sechs Tage vor dem Termin keinen Vertragsbruch darstellt?

     

    Das gleiche habe ich bei Peter Hase schon gedacht. 
    Aber bringt ja nichts sich jetzt rechtlich dort zu beschweren, es ist wirklich für alle eine Ausnahmesituation.

     

    Wir haben heute nur einstellige Besucherzahlen gehabt. Heute Abend allerdings sind es ein paar mehr Leute für Nightlive. Wir haben über Social Media informiert und auch drauf hingewiesen, dass wir nach derzeitigem Kenntnisstand nicht eigenmächtig schließen können. 

  17. vor 5 Minuten schrieb pesinecki:

    Es ist traurig zu sagen, aber: wir dümpeln hier auch nur noch rum. Es kommen zwar noch Besucher, aber ich wäre froh, wenn Sie unseren Spielbetrieb nun auch endlich untersagen würden.


    dito

    • Confused 1
  18. Gerade eben schrieb helme:

    Genau das kann passieren. Schau mal ein paar Kilometer südlich nach Italien. Allerdings wirst Du dann nicht gefragt ob Dir dass passt. So eine wahnsinnige Arroganz Mann Mann Mann. Hast Du keine älteren Familienmitglied? 

     

    Bitte genau diese Diskussion jetzt nicht führen. 

     

    Es bringt nichts persönliche Meinungen und befindlichkeiten in den Raum zu werfen.

     

    Schließung muss auf Anordnung geschehen, dann gibt es Ansprüche auf Ersatz für Unternehmer, die Jahrelang für Ihr kleines schönes Kino gearbeitet haben.

     

    Eure Großeltern oder was auch immer gehören nicht mehr ins Kino, sondern Zuhause isoliert. Völlig unabhängig ob noch ein Supermarkt oder Kino geöffnet hat.

    • Thanks 2
  19. Eigenständig schließen halte ich derzeit auch noch für zu gefährlich um eventuelle Ansprüche an die Behörde nicht zu verlieren.

     

    Lieber Personal absagen und selbst hinstellen, so handhabe ich es jetzt. 

     

    Habe mit unserer Behörde telefoniert, wenn wir alles einhalten und Abstände im Saal schaffen ist es vorerst noch möglich.

  20. vor 8 Minuten schrieb Rince:

    Machen wir uns nichts vor, wenn die Kinos einmal zu sind wird das ganz sicher nicht bis Ende März, Anfang April oder nach Ostern vorbei sein - das werden voraussichtlich Monate. Von daher dürfte z.B. eine Absage von Baden-Baden ziemlich sicher bevorstehen...  

     

    Baden Baden ist sicher abgesagt, wär ja auch irrwitzig wenn soviele kleinere Veranstaltungen schon dran glauben müssen. Schade ums Jubiläum

     

    An eine solche Situation über Monate zu denken wage ich mich noch gar nicht. Klar steht aber die Frage im Raum, weshalb es wie im Beispiel Kassel ab dem 01.05. ganz normal weitergehen soll, wenn die Virologen sagen, dass die Hauptansteckungsrate im August erwartet wird...

     

    Hier ein Zitat aus dem aktuellen HDF Newsletter:

    • Nach aktuellem Kenntnisstand ist ein Kinobesuch weniger kritisch als andere Ausgehoptionen
      • Gäste bleiben auf einem Platz, Kontakt ist auf sehr wenige Personen beschränkt
      • Kino hat lokales Einzugsgebiet, anders als Messen oder Konzerte

    Es wird aber auch auf Hygienemaßnahmen, übliche Vorgaben, Veranstaltungsabsagen und über die Möglichkeit seine Kosten zu reduzieren gesprochen. Wenn jemand Beratung braucht, meldet euch gerne beim HDF, die Kollegen sind dort voll mit dem Thema vertraut und können gebündelt Informationen geben.

  21. vor 1 Minute schrieb pesinecki:

    Das wird echt eine Katastrophe! Selbst wenn wir nicht schließen müssen: was sollen wir spielen und wer traut sich ins Kino?! Ich kreuze die Finger, weil wir die nötigen Rücklagen haben, aber was tun die Kinos, die 4-5-stellige Fixkosten haben...?! 

     

    Da in den Medien derzeit im Minutentakt Absagen durchgepeitscht werden, denke ich dass wir nichtmal mehr die nächste Woche ohne Komplettschließung wie in anderen Ländern erleben. 

     

    Merkel gibt gleich die Ergebnisse und neuen Maßnahmen einer Beratung mit den Ministern der Länder in einer Pressekonferenz bekannt. Live auf Ntv zu sehen, wenn jemand Lust auf noch mehr deprimierende Nachrichten hat.

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.