Jump to content

s16

Mitglieder
  • Content Count

    109
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by s16

  1. s16

    History: 25 Jahre SCHINDLERS LISTE

    Ich denke, den Film kostenlos für alle zu zeigen ist eine sehr schöne Geste. Antisemitismus ist sicherlich ein gesamtgesellschaftliches Problem, und nicht auf einzelne Parteien beschränkt. Zu Cineramas Einlassungen: Ein großer typisch Cinerama-scher Text-Teppich, der auf inhaltlich nicht auf die genannten Punkte einging, sich aber reichlich (und reichlich erfolglos) um Vernebelung und Ablenkung bemühte. Ich war ja gespannt (denn ich hatte es vorausgesehen...), ob Du unehrlich genug wärst, im Nachhinein zu behaupten, man könne den Satz "Der Titel sensibilisiert zudem bzgl. der Frage, ob und warum Fluchtgruende zur Aufnahme Anlass geben" in beide Richtungen lesen. Er war selbstverständlich (trotz Alibi-"ob") nur in eine Richtung von Dir gemeint, das zeigen ja auch Deine weiteren Formulierungen. Und ist ja auch Unfug, Schindlers Liste als Argument kontra Aufnahme von Migranten oder Verfolgten lesen zu wollen, wie von Dir nahegelegt - ersteres weil der Film bzgl. Migration keine Relevanz besitzt, zweiteres weil der Film natürlich ein starkes (und sehr emotionales) Argument ausschliesslich für die Aufnahme von Verfolgten (!) ist. Zu behaupten, Schindlers Liste wäre eine argumentative Basis ob (!) Verfolgte aufzunehmen sind, d.h. so zu tun als könnte man den Film so oder so lesen, ist schon beschämend unehrlich. Beim Thema Flüchtlinge wirfst Du Dinge durcheinander: ich habe den Holocaust-Verfolgten nicht den Flüchtlingsstatus abgesprochen - ganz im Gegenteil. Du hast hingegen deren damaligen Flüchtlingsstatus bagatellisiert, indem Du sie in einen Topf wirfst mit den heutigen "Flüchtlingen" (welche größtenteils keine sind, wie bereits mit Zahlen und Quellen belegt). Die von Dir zitierte Variety bezieht sich ebenfalls explizit auf die damals Verfolgten, nicht auf die aktuellen Migrationsbewegungen. Du bist schon ein Vogel, cinerama. Ich schrieb dass 0,5% asylberechtigt sind, die allermeisten Wohlstandsmigranten sind, und Du antwortest sinngemäss (am Thema vorbei) "aber es gibt auch syrische Flüchtlingskinder, die keine Wohlstandsmigranten sind". Man nennt sowas ein Strohmann-Argument, welches üblicherweise vorgetragen wird der Absicht, Wörter, Bedeutungen und Argumente zu vernebeln. Eine Flucht ist übrigens beendet, wenn man sicheren Boden betritt. Allerspätestens in der Türkei, Griechenland oder Norwegen (!) gibt es keine Gründe mehr, nach Deutschland "weiterzuflüchten". Es handelt sich dann nicht mehr um Flucht, sondern um Migration. Selbst innerhalb Syriens gibt es sichere Gebiete. Wer daher fordert, diese Migranten in Deutschland aufzunehmen, der verfolgt andere Motive als die, den an Leib und Leben bedrohten zu helfen. Welche Motive das bei Dir sein könnten? Der Kampf gegen Faschismus und für Menschenrechte vermutlich nicht, als Stalin-Anhänger... ich zitiere: https://www.filmvorfuehrer.de/topic/993-neulich-an-der-kinokasse/?page=78 Und natürlich kann man auch nicht "alles miteinander vergleichen", auch das weisst Du natürlich, cinerama, anders als Du hier behauptest: Als Stichwort sei nur "Relativierung des Holocaust" genannt, in vielen Ländern durchs jeweilige Strafgesetzbuch abgedeckt.
  2. s16

    History: 25 Jahre SCHINDLERS LISTE

    Edit: Nicht unerwähnt bleiben sollte bei all dem auch, dass Antisemitismus wieder groß im Kommen ist: die Migranten bringen ihn mit. So musste erst vor rund 1 Jahr in Berlin (quasi bei Dir ums Eck, cinerama...) ein jüdischer Schüler seine Schule verlassen, da er durch seine Mitschüler (Muslime) bedroht wurde. In Berlin kann man durch bestimmte multikulturelle Stadtteile als gleichgeschlechtliches Paar nicht mehr händchenhaltend laufen, da man sonst angegriffen wird. Und in Frankreich sind wir schon etwas weiter, dort ist bereits ein regelrechter Exodus der jüdischen Bevölkerung im Gange. Wer also vom "nie wieder!" redet, der sollte vor den aktuellen lokalen Entwicklungen nicht die Augen verschließen, anstatt reflexartig "Chemnitz, AfD, Trump, Bolsonaro, LePen, Kurz, Salvini, Bin Salman, DeWilders, Orban, Kaczynski, Zeman, Putin, Erdogan, Assad" zu nennen.
  3. s16

    History: 25 Jahre SCHINDLERS LISTE

    Die Situation der aktuellen sog. Flüchtlinge (de facto großteils Wohlstandsmigranten) zu vergleichen mit der Situation der Verfolgten des NS-Regimes ist ein Schlag ins Gesicht aller Opfer des Holocausts. Von den o.g. genannten "Flüchtlingen" sind gerade mal 0,5% asylberechtigt, dem allergrößte Teil droht im Heimatland keine Gefahr für Leib und Leben (Quelle: http://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-und-fakten/soziale-situation-in-deutschland/61634/asyl). Wenn wir in ein technisches Fachforum (!) schon die Politik einbringen, dann doch bitte faktenbasiert. (Im übrigen bist Du nicht ganz Up-to-Date, es heisst inzwischen "Geflüchtete".) Davon unabhängig natürlich ein guter Film, den es sich lohnt zu zeigen.
  4. s16

    Schmalfilmpreise: Market Watch...

    Friedemann, das musst Du mir genauer erklären.. das scheint ja ein wahrer Gummi-Film zu sein: hier schreibst Du "50 ASA, 8 Minuten FD (Dokumol 1+7)". hier http://www.filmvorfuehrer.de/topic/16464-ebay-schnaeppchen-plus-x-16mm/page__st__20 steht: "Volle 100 ASA exakt [..] Ich hab's gestern Dirty getestet und kam mit 7" auf 100 ASA". "125 ASA" "Noch mal Praxis-Tipps nach vielen weiteren Tests: Belichten wie 160 ASA, Erstentwicklung 7-8 Minuten in Dokumol 1+7" und meine eigene Erfahrung ist FD Dokumol 1+7, 6 Minuten, 200 ASA, im Lomo Tank. Irgendwas stimmt da doch nicht?
  5. s16

    Verleiher OHNE 35mm-Kopien

    Kopierwerk Technicolor Rome ist geschlossen, Equipment wurde/wird über B2B-Auktionshäuser abverkauft.
  6. s16

    Bester Gleichrichter?

    Bin aktuell dabei mich nach einem neuen Gleichrichter umzusehen, da die teils preiswert zu bekommen sind. Welcher ist eurer Meinung nach der beste? Sollte nicht brummen (machen manche ja ganz gern...), geringe Restwelligkeit haben und nach Möglichkeit über Poti/Variac etc einstellbar sein (also nicht die Version mit der Kurbel wo man den Kern verstellt). s16.
  7. s16

    Frage zum Anschluss eines alten Kinogong`s

    UFA-Gong, von Hand zu bedienen. Mit dem Poti (Drahtpoti?) kann man die Lautstärke einstellen. An die Kabel kommt keine Spannung, die werden direkt mit dem Verstärkereingang verbunden. Plattenspieler-Eingang ist ein guter Anfang (stimmt aber vom Frequenzgang her nicht ganz, wegen der RIAA-Entzerrungskurve die die Anlage auf den Plattenspieler-Eingang anwendet) Das Teil schnarrt ganz schön - wenn man es auf einer Gipskartonwand montiert braucht man keinen Verstärker mehr. Die Tonfolge ist üblicherweise absteigend - witzigerweise muss man dazu manche Gongs (W&G) von rechts nach links bedienen! (der im Video gezeigte wird aber m.E. "falsch rum" gespielt) s16
  8. s16

    Bester Gleichrichter?

    Mal blöde Frage von wegen Elkos in "Eisenschweinen".. die tragen doch ohnehin nichts zur Glättung bei, oder täusch ich mich da? Für einen Glättungseffekt müssten die ja schon sehr viel massiver sein und auch dickere Anschlussleitungen haben, oder? Scheinen also nur Elkos für den Aufbau der Leerlaufspannung zum Zünden zu sein.. und wenn das nicht mehr klappt das merkt man ja... Schade dass es keine 3-phasigen KEX Inverter 2-3 kW gibt... 20A auf einer Phase ist schon eine ganz schöne Schieflage... :roll:
  9. s16

    Bester Gleichrichter?

    3ph Eisenschwein hab ich schon.. suche dafür nach Ersatz mit geringerer Welligkeit. Wie gesagt es geht mir um ne saubere Lösung - ob man damit auch wchweissen kann ist mir völlig egal. Jens, reicht ein Kodensator denn? Der wird doch durch die HF ganz schön belastet, und dann das Ganze im heissen LH? m.W. sollten da mindestens noch Drosseln dazu? 2kW solltens schon mindestens sein an Leistung...
  10. s16

    Bester Gleichrichter?

    Schweissinverter wollte ich eben grad vermeiden.. Inverter ja, aber dann ein fürs Kino gebautes Produkt. Schweissinverter wurde ja im Forum (wie die Suche zeigt) mehrfach diskutiert und ist mir mit Zündzusätzen (Elko/Ladeschaltung) und HF-Filter zu viel Gebastel..
  11. s16

    FP30 Asynchronmotor an Lenze FU

    Falls jemand den kompletten Satz hat (d.h. Aussenläufer plus Montagesatz) wäre ich ggf. interessiert. Oder natürlich ne Version mit Zahnriemen usw.. so viel wollte ich aber eigentlich nicht basteln. Mir gehts nur um den Sanftanlauf. Man muss wohl die Querstrebe, die hinten zur Versteifung angebracht ist, versetzen... und die Tellersteuerung. Nicht sicher ob das lohnt.. v.a. weil das mit der Querstrebe wieder so ne Stabilitätssache ist... am Schluss kriege ich noch fiese Vibrationen rein dadurch...
  12. Hat jemand Erfahrung mit genannter Kombination? Phasenkondensator abklemmen, klar. Muss der durch einen Widerstand (Wert entsprechend des Scheinwiderstands des Kondensators bei 50 Hz) ersetzt werden? Oder wird einfach die Motorspannung am FU insgesamt leicht reduziert? Läuft der Motor dann nicht "unrund" (Spannungsmässig was die Wicklungen angeht)? Verwendet ihr Filter zwischen FU und Motor? Welche? dU/dt? Sinusfilter? Läuft das Ganze dauerhaft sicher? Oder raucht der Motor irgendwann wegen Temperaturüberlastung, Isolationsdurchbruch oder Lagerströmen (und dadurch beschädigtem Lager) ab? s16
  13. Weiss jemand wie man bei den in den FP30 Lampenhäusern verbauten Spiegeln feststellt, welche Brennweite die haben, bzw. wie der Abstand zum Bildfenster sein sollte? Ist das irgendwo aufgedruckt? Wie kritisch ist der Abstand zum Bildfenster? Habe hier ein 2kW LH Länge 49 cm (das mit den "dicken" Seitentüren) und eins mit Länge 57 cm (flache Seitentüren). Augenscheinlich sind die selben Spiegel verbaut, bei unterschiedlichem (+/- 10 cm) Abstand Spiegel-Bildfenster - da stimmt doch was nicht? s16
  14. Ok, nur wie erkenne ich welcher Spiegel welcher ist? Nur an den Abmassen? Die unterscheiden sich ja nur minimal für ähnliche Spiegel ..
  15. wie habt ihr das Teil denn dann transportiert? Da lässt sich ja eigentlich nix mehr abbauen dann...
  16. Kelmar & FIlmguard wäre auch eine Option - aber nur für kommerziell verwendete Verleihkopien, nicht für Archivmaterial (da Langzeitwirkung noch unklar). Kelmar ohne Reinigungsmitteln, nur mit Reinigungsbändern ist sicher nicht verkehrt - braucht aber ständig Nachschub an Bändern (wie lange gibts die noch.. wie rene rossi schon schrieb..) und entfernt nur losen Dreck, keine hartnäckigen Verschmutzungen. Für mein Zwecke scheint die Kombination Kinetronics Anstistatic-Reiniger (elektrisch.. zum Sauberhalten von sauberen Kopien) und alternativ Kinoton-Nassreiniger für verdreckte Kopien ideal zu sein.
  17. Weiss jemand wo man besagte Filzpads neu beziehen kann? Kinoton hat keine mehr. Hab hier ein abgenudeltes Filzpad das unten 5mm und oben 6mm dick ist. Ist das ab Werk so (d.h. 6mm-Pad, unten gepresst damit es in das Wännchen reinpasst) oder werden die oben durch die Film- und Reiniger-Einwirkung nur mit der Zeit weiter?
  18. Ach ja, zwei Fragen noch... ich glaube rauszulesen dass Du so ein Ding hast/hattest/... - wie hoch steht bei Dir das Reinigungsmittel in der Wanne? Bei mir bis fast zum Rand, gesteuert durch diesen kleinen "Vergaser" ;-) - was für Reinigungsmittel setzt Du ein?
  19. Sicher? Ich dachte eigentlich dass der Filz in Verbindung mit dem Reinigungsmittel genug gleitet.. War das original nicht direkt mit dem Filz betrieben? Auch dann: meine Filze sind leider komplett durch und mit Popcornfett durchsetzt. Das kriege ich nicht wieder ganz rausgewaschen. Bezugsquellen also trotzdem benötigt...
  20. s16

    You-Tube Clips als Werbung für Schmalfilm ?

    "irrationale Besonderheit" .. "maximal schlechte Qualität zu maximal hohem Preis"... langsam verstehe ich warum alle so begeistert sind dass Ferrania wieder plant Film herzustellen, und Kodak hier keiner eine Träne nachweint... und alle von Aviphot begeistert sind. Bitte die Werbeclips dann wirklich auf S8 beschränken.. denn alle größeren Filmformate sind definitiv kein Trash (zumindest wenn man Kodak-Materialien verwendet)
  21. s16

    Ferrania

    Um mal zurück zum Thema zu kommen: bin gerade dabei ein paar 100er Ferrania Solaris Negative zu scannen. Bleibt zu hoffen daß das neue Material (sei es Negativ oder Umkehr) nicht auf diesem Film basiert, denn das Material ist unterirdisch schlecht: matschig, körnig, unscharf. Für Portraits im 35mm Kleinbildformat gerade noch (!) geeignet, selbst für 16mm m.E. nicht nutzbar.
  22. s16

    Flimmern bei 35mm-Projektion

    Kann beim 35er natürlich auch noch sein dass die Lichtquelle nicht ganz flackerfrei ist, wegen wanderndem Bogen oder pulsierendem Strom... das wäre wohl als erstes zu checken...
  23. s16

    Flimmern bei 35mm-Projektion

    Nur zur Klärung: die 3 Flügel Projektoren die ich gesehen habe waren sowohl 16mm als auch 35mm Maschinen. Zur optimalen Dunkelpause/Tastung: sofern erreichbar sind natürlich größere Hellsekturen zu bevorzugen...
  24. s16

    Flimmern bei 35mm-Projektion

    Verstehe .. was Du meinst ist also daß das "Pulsweitenverhältnis" nicht mehr 50/50 sondern 75/25 ist. Optimalerweise sollte das natürlich bei 50/50 liegen. Allerdings ist mir das bei den bisherigen 3 Flügel Projektionen die ich gesehen habe nicht unangenehm aufgefallen... besser als Trommelblende oder 2 Flügel Blende ist es auf jeden Fall... Tritt das Problem für Dich auch bei der E-Serie im 3 Flügel Blenden Modus auf? (Das mit dem Lichtverlust ist ja bekannt, bei ausreichend großer Lampe bzw. kleiner Leinwand kein Problem.)
  25. s16

    Flimmern bei 35mm-Projektion

    Lichtblitze bei 3 Flügeln? Kannst Du das etwas näher erläutern?
×