Jump to content

Alex35

Mitglieder
  • Posts

    706
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

Everything posted by Alex35

  1. Hallo Vogel! Ja die Endstufe lebt noch! Der CD player hat sich beim Zünden etwas verrannt, läuft aber auch noch. Von Lampenhaus zum Fuß 10mm2 und dann zum Potentialausgleich mit 16mm2 Das Rack ist noch aus Holz, also ein simples Regal. Es sind aber alle mit Kaltgerätestecker. Ich werd mal den Kasten weiter weg stellen... Ich mein wo ich den Radio laufen hab lassen (ca 1m weg) hats auch keine Störungen gegeben...
  2. Hallo Leute! Ich meld mich wieder mal mit nem Update. Ich hab jetzt - Funkenstrecke gereinigt (sieht wieder aus wie neu) - Ne neue (gebrauchte) Endstufe gekauft the t.amp mit 1200w pro Kanal - einen 0,022pF Kondensator zwischen +&- - jeweils einen 0,1mikroF von + & - auf Erde - einen Filter in der Gleichstrom Zuleitung - das Lampenhaus, Fuß und Kopf geerdet am Potentialausgleich Wo ich das Letzte mal die Lampe an gemacht hab, hatte ich die Tonanlage abgesteckt. Nur im Hintergrund hatte ich nen Radio laufen, hab aber nicht gezischt sondern ganz leise gezündet. Heute hab ich es mit Tonanlage probiert, das Gleiche wie vor dem Umbau!! Immernoch brutales Zischen! Ein Kumpel hat gemeint, die hochfrequenz läuft zu dicht an der Tonanlage vorbei. Ok, jetzt bin ich auf den Gedanken gekommen meine gesamte Tonanlage wo anders zu platzieren, die steht nämlich (bitte seid mir nicht böse) direkt neben dem Gleichrichter und Projektor. Da ist ca 30cm wenns hoch kommt Abstand dazwischen. Aber ist die Hochfrequenz stark genug diesen Abstand zu überspringen. Noch dazu läuft das dicke Erdungskabel auch zwischen den Kabeln der Tonanlage. Wird das Vergrößern des Abstandes das Problem beheben?!?? Langsam bin ich am Verzweifeln.... Einen schönen Sonntag! Gruß Alex
  3. Vielen Dank Jens!! Bekomm ich die Funkenstrecke so einfach bei Walter-Bauch? Mich würde ja nur mal das Funktionsprinzip interessieren, wie das alles abläuft im Z.G., also wie der Stromlauf ist und wie das mit der Teslaspule, der Funkenstrecke und dem einen Relais zusammenhängt. Welchen Sinn hat der Kondensator zwischen (bei meinem noch nicht eingebaut) + und - und der von + auf PE (Bereist verbaut aber defekt)? Tut mir wirklich leid, dass ich so viele Fragen stelle, aber ich halt mich an das Motto: "Wer nicht fragt, bleibt dumm" und ich würde zu gerne noch was lernen :) Ich bin zwar Azubi als Mechatroniker und hab schon was über Kondensatoren, Widerstände etc gehört, aber das ist dann doch wieder was anderes... Gruß Alex
  4. Abend! Hier noch die besagten Bilder: Ein kleiner "Schaltplan" von dem ganzen Angelöte mit Kondensatoren und Widerstand etc. Die Funkenstrecke? Der kleine Kondensator ist kaputt. Daher auch der Ruß überall. Das Links oben scheint der große Kondensator zu sein? - Geht auch zu diesem Kondensator und die Zündung - geht auch da raus? Welche Kondensatoren sollten ersetzt werden? Das Relais ist auf einer Seite auch ziehmlich schwarz innen? Danke nochmal an alle die hier mitschreiben :) Gruß Alex
  5. Hi. Die nächste Endstufe wird auf Jeden Fall ne Erdung haben. Anderes Problem, ich hab jetzt das Zündgerät demontiert und aufgeschraubt. Ich finde einfach keine "Funkenstrecke". Da drinnen sind nur 3Kondensatoren (1davon geplatzt) 2 sind von Aussen sichtbar, ein Relais, Ein Siemens E250....?!!, Widerstand zum Relais, ein Trafo und vermutlich ein Mega Kondensator der mit diversen "Scheibentürmchen" und runden Kunststoffteilen verbunden ist. Ich bin ratlos wo ich jetzt da die Funkenstrecke verstellen soll und welche Kondensatoren ersetzt werden müssen. Was ich aber definitiv machen werde, ist das ich die Bauteile neu verdrahte, weil die Bestehende (ich nenns mal "Verdrahtung") ist etwas..... Bild und ein grober verdrahtungsplan folgen. Gruß Alex
  6. Oke dann such ich mal nach sowas. Die Funkenstrecke stell ich auch so ein wie oben gesagt. Und nen größeren Kondensator Plus gegen Erde werde ich auch organisieren. Ausserdem erde ich noch das Lampenhaus über die pot.schiene. Reicht das dann, um meine Tonanlage zu schützen? Oder sollte ich die Tonanlage selbst auch mit nem Filter betreiben? Ein Dank an alle Helfer! Schönes WE Alex
  7. Ich hab jetzt ne halbe Ewigkeit im Internet gesucht, aber keinen Netzfilter mit 60V 165A gefunden.
  8. Und so nen Filter gibts einfach zu kaufen? Da klemm ich einfach meine + & - Leitungen an und geh weiter zum Zündgerät? Auf dem Bild ist das Gleiche zu sehen, nur rechts ohne Gehäuse richtig?
  9. Danke Jens :-D Das heisst im Klartext. Funkenstrecke kleiner stellen, größeren Kondensator von +gegen Pe und einen größeren Leitunsquerschnitt verwenden? Wie groß soll der Folienkondensator etwa sein? Für das Voltmeter kann ich den kleinen drann lassen oder? Gruß Alex
  10. Es gibt erst ein "Nächstes mal" wenn ich die Ursache beseitigt hab!
  11. Hi Carsten! Ja, ne Endstufe von McCrypt. Hat damals so um die 200€ gekostet bei Conrad. War ein super Teil, mal schaun ob ich die wieder zum laufen bekomm.
  12. Hallo! Anbei ein paar Bilder des Zündgeräts. Die Lampe ist leider nicht mehr die Beste. Ich glaube wir haben im Kino noch ein gleiches Zündgerät, das werd ich mal aufschrauben und schauen was Ihr mit Plastikdose, Keramik und Elektroden meint! Mir fällt gerade ein, die Endstufe hatte keine Erdung (Bauartbedingt), ich frag mich ja nur WIE das passiert sein kann? Zu hohe Streuspannung über den Neutralleiter? Wie soll ich vorgehen: - Lampenhaus mit großem Querschnitt erden? - Die Tonanlage über einen Trenntrafo betreiben und ebenfalls erden? - Die "Elektrode" am Zündgerät verstellen? Wie groß der Spalt? - Neuen Kolben einbaun? - Kondensatoren am Zündgerät tauschen? Was noch erwähnenswert ist, Ich habe am Lampenhaus eigentlich nicht viel verändert, am Zündgerät garnichts. Im Kino hatten wir mit dem Zündgerät eigentlich nie Probleme?! Der "Automatiktaster" ersetzt quasi die Taste zum Zünden der Lampe. Er schließt einen Kontakt wenn die Leerlaufspannung erreicht ist. Im Lampenhaus Schönen Abend Gruß Alex
  13. Hallo Jens! Welchen Elektrodenabstand?! Einen Kondensator hab ich am Zündgerät zwischen + und -. Was meint du mit der Keramik? Ich kann heut Abend ein Bild des Zündgeräts einstellen wenns hilft. Gruß Alex
  14. Hi! Zündgerät ist geerdet. Gleichrichter auch.Nur der Motor glaub ich nicht. Meinst du, dass ein Strom von Zündgerät über die Masse zur Endstufe? Das würde heissen, wenns so ist, dass es mir nichts bringt wenn ich noch mehr Erdungen anbringe, da die Tonanlage mit der Gleichen Erde wie das Zündgerät verbunden ist? Soll ich dann das Zündgerät über den Gleichrichter laufen lassen? 230v Ausgang wär einer drann, nur will ich nicht riskieren das es mir auch noch dem Gleichrichter schadet. Was tun? Mehr Erden? Oder nen Trenntrafo?!
  15. Hallo Kollegen, jetzt belästige ich euch schon wieder mit einem Problem. Sorry. Vor ein paar Tagen hab ich nen Akt durch meinen 35mm Projektor im Keller laufen lassen. Ganz normal. Nur wo ich die Lampe gezündet hab (xbo 900w ofr) hörte ich ein lautes brummen im linken und rechten lautsprecher. Bin mir nicht mehr sicher ob ich den cp auf mute hatte. Nja, Lampe hat gezündet und ich hab die Bilder laufen lassen. Nach etwa 4-5 Minuten ist mir ein sehr unangenehmer elektro Geruch in die Nase gestiegen. Anfangs dachte ich, dass evtl etwas Staub auf der Lampe war und das jetzt bischen stinkt. Kurze Zeit später hab ich festgestellt, dass meine Endstufe (für L und R) keinen Ausschlag mehr angezeigt hat und durch den Lüftungsschlitz kam dieser besagte Geruch. Beim Aufdrehen der Regler "Krachte" es nur. Später wollte ich sie dann mit normaler Musik ausprobieren, Totenstille. Evtl ein Elko o.Ä durch. Aber wie konnte das durch das Zündgerät passieren. Ok, es läuft über die gleiche Steckdose, aber dem kleineren Verstärker, dem Mischpult und dem CP ist ja auch nix passiert?!!? Wäre es vieleicht Ratsam die Tonanlage oder das Zündgerät über einen Trenntrafo zu betreiben? Ich will nicht noch mehr Endstufen "killen". Vieleicht kann mir das jemand erklären wie das zu Stande kam und wie ich Abhilfe schaffen kann. Danke schon mal im Voraus für eure Geduld. Gruß Alex
  16. Es kommen auf jeden Fall einige interessante Filme! Ja das war schade, Langfilme hätten natürlich einen besseren Einblick gegeben.
  17. Ich möchte nochmal auf das Thema zurückkommen. Dass sich das Teflon abnutzt ist klar, dann gleitet der Film über die Glasfasern. Ist doch immernoch besser als wenn er über Metall oder Samt läuft?! Ich bin davon überzeugt, dass es ne Alternative gegenüber Samt ist, da es leicht zu tauschen ist und nicht so "fusselt" wie Samt. Oder sind die Erfahrenen anderer Meinung? Alex
  18. So Mist wie "Das Sackgesicht" wo der Name hald ernsthaft Programm ist :-D Für das Filmjahr 2013 sollte eigentlich für JEDEN was dabei sein. Ich werde mir Kindsköpfe2 auf jedenfall anschaun. 00Schneider kann ich mir auch lustig vorstellen. Aber es ist eben so wie überall! FILME SIND GESCHMACKSSACHE !!! Alex
  19. Achso. Meld dich einfach wenn du wieder in Muc bist! Hab schon zwei aus dem Forum hier getroffen :-D
  20. Ich bin jeden tag am start. Ruf mich in der Pause mal an!! Alex
  21. Wow :-o Til Schweiger Live. Coole Sache.
  22. Hi! Habe mir die Frage gestellt, ob es nicht ein Programm (wie Doremi fürs Kino) für den Heim pc gibt, womit man auch Playlists erstellen kann. Wie bsp womit ich Befehle wie Bildklappe auf, dann meine Werbespots/Trailer etc und danach meinen Haupfilm von ner Dvd im Laufwerk oder von der Platte über den Beamer abspielen kann. Ich hoffe ich hab das einigermasen verständlich ausgedrückt. Gibt es solche Software? Vieleicht was, was mit Win läuft? Oder gar ein eigenes Betriebssystem? Bräuchte sowas evtl für mein Späteres Heimkino, wenn ich nen Film nicht auf 35mm hab. Vieleicht hat ja einer von euch sowas schonmal gemacht? Gruß Alex
  23. Alex35

    Guten Rutsch

    Gutes Neues ;-)
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.