Jump to content

Format Digitale Filme


helme
 Share

Recommended Posts

Ist ein originaler BARCO ... und leider ist das Software-Update - obwohl es ja ein serienmäßiger werksseitiger Fehler zu sein scheint - kostenpflichtig.

Und damit dieser Mist nun auch noch so funktioniert, so wie wir bezahlt haben, geben wir natürlich kein Geld mehr aus.

 

Dann spielen wir eben BW weiterhin auf CS und gut ist's - wie gesagt: fällt sowie keinem auf.

Macht das Kino im Interesse der Kunden doch bitte zu. Danke!

 

 

Gruß

 

Salvatore

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 68
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Macht das Kino im Interesse der Kunden doch bitte zu. Danke!

 

 

Gruß

 

Salvatore

 

aus sicht der kunden und im interesse einer angemessenen vorführgüte im kino sicherlich sinnvoll... aber:

 

der entertainmentfaktor von vorführern die -allen ernstes- bewusst im falschen format aufführen - und dies auch noch kollegen anraten, herrje - wäre dann futsch. und von der sorte gibt es immerhin, erfreulicherweise, ja nun nicht allzuviele.

 

noch kurz zum thema barco - wenn ich recht entsinne wurde der projektor gebraucht erworben und ist nie komplett fachmännisch eingerichtet & betrieben worden.

Link to comment
Share on other sites

Danke, tolle Antwort ... und so konstruktiv und positiv! :lol:

Betrug am Kunden muß man nicht unterstützen. Oder informiert Ihr die Kunden über die Projektion im falschen Format? Was kostet bei Euch die Eintrittskarte für eine Vorstellung im falschen Format?

 

Oder darf man bei Euch mit Falschgeld zahlen?

 

Akzeptierst Du im Restaurant auch verbranntes Essen, weil es technische Probleme in der Küche gibt? Problemlösung geht nicht, die Küche war doch schon so teuer und und mehr Geld will der Restaurantbesitzer nicht mehr ausgeben. Merkt doch eh keiner ...

 

Ich kann über solches Dienstleistungsverständnis nur den Kopf schütteln.

 

 

Gruß

 

Salvatore

Link to comment
Share on other sites

An meine beiden "Vorposter":

Nein, der Barco war nicht gebraucht, sondern der Vertrag zum Kauf und zur Installation wurde ledigleich von einem anderen Kinobetreiber übernommen.

 

Nein, auch ich finde es nicht so besonders toll, alles im Einheitsformat vorzuführen, aber ich kanns leider nicht ändern, denn das Risiko, mit einem total unscharfen oder verstelltem Bild nach dem Formatwechsel, ist einfach zu hoch ... probiert haben wir es - mit katastrophalem "Erfolg" und einer minutenlangen Testbildpause zum Hauptfilm, aber schon.

Und was die Besucher betrifft: Denen ist das doch sowas von egal, ob und in welchem Format der Film vorgeführt wird ... und die meisten kennen und sehen da noch nicht mal nen Unterschied, da sie durch das TV in ihrem Qualitätsbewusstsein eh schon gegen Null gefahren wurden.

Ich sag nur: sich Filme auf nem Handy anzusehen ... noch Fragen?

 

Und meine ganz ehrliche Meinung: Die Digitalscheiße kotzt mich von Tag zu Tag immer mehr an !!!

Warum, ist ja wohl verständlich, oder?

Man hat damit weitaus mehr Arbeit und Ärger als mit irgendeiner abgedudelten Nachspielkopie aus irgendeinem Filmring, bei der alle Akte und Startbänder schön "kreativ vermischt" wurden (Turnschuhabdrücke inklusive) ... lieber puzzle ich dann sowas wieder zusammen!

Link to comment
Share on other sites

@anubis:

 

Du bist ja, wenn ich es richtig verstehe, nicht der Kinobetreiber, daher geht die Kritik nicht an Dich persönlich:

 

Falsches Format ist ganz klar Betrug am Kunden. So, als ob man dem Restaurantgast eine abgelaufene Tütensuppe vorsetzt, das kann man auch nicht damit rechtfertigen, daß viele den Unterschied nicht merken und zuhause vermutlich noch schlimmeres Fertigzeug futtern.

Daß es bei den breiteren Formaten an den Seiten eine projektionsseitige Kastration gibt, haben heutige Kameraleute und Filmemacher schon kapiert und sich darauf eingerichtet. Das Bild oben und unten zu beschneiden, macht den Film aber richtig kaputt.

 

Vielleicht kannst Du Deinen Chef ja mal diplomatisch darauf aufmerksam machen, was er da tut. Was kostet denn so ein Update?

Link to comment
Share on other sites

@anubis:

 

Du bist ja, wenn ich es richtig verstehe, nicht der Kinobetreiber, daher geht die Kritik nicht an Dich persönlich:

 

Falsches Format ist ganz klar Betrug am Kunden. So, als ob man dem Restaurantgast eine abgelaufene Tütensuppe vorsetzt, das kann man auch nicht damit rechtfertigen, daß viele den Unterschied nicht merken und zuhause vermutlich noch schlimmeres Fertigzeug futtern.

Daß es bei den breiteren Formaten an den Seiten eine projektionsseitige Kastration gibt, haben heutige Kameraleute und Filmemacher schon kapiert und sich darauf eingerichtet. Das Bild oben und unten zu beschneiden, macht den Film aber richtig kaputt.

 

Vielleicht kannst Du Deinen Chef ja mal diplomatisch darauf aufmerksam machen, was er da tut. Was kostet denn so ein Update?

Ich kann Dir leider weder sagen, was ein Update kostet und noch viel weniger, ob es letztendlich an dieser verwurstelten Kiste überhaupt was bringt.

 

Ich weiß nur eines:

Ich habe mit dem Filmstart weitaus mehr Arbeit als mit meinen 35mm-Projektoren ... da drücke ich einmal auf Start am Ernematen und die Kiste läuft.

Bei Digital hingegen ein Klavierspiel:

• Lampe zünden

• Saallicht Aus

• Bühnenlicht Aus

• Kaschierung auf CS (Werbung läuft 35mm auf BW)

• Mausklick auf Filmstart

• Tonumschaltung auf SR-D

• Vorhang Auf

• Lichtklappe Auf

Wirklich eine revolutionäre Technik!

Link to comment
Share on other sites

Die Kinotonprojektoren haben das gleiche Softwareproblem gehabt. Mit Osramkolben gabs wohl öfter Probleme.

 

Habt ihr denn einen Wartungsvertrag? Wenn die dann kommen, können die das Update ja vornehmen, wie gesagt es ist einen reines Softwareproblem und somit kein Hardwareproblem ich vermute mal der Temperatursensor wurde nicht ausreichend berücksichtigt.

 

Ich kann dir nur den Tipp geben, solange euer Problem nicht behoden ist, nur digitale Trailer in Filmformat zuvor zu spielen.

D.h. bei einem BW Film stellste das Maschinchen scharf und lässt ihn dann auf BW.

Bei CS genauso, wenn du die Trailer nicht ins CS hast, zeigste die entweder analog oder zomst die halt. Trailer sind ja nichtso schlimm wie der Hauptfilm.

So regelt er ja das Obejtektiv während der Vorstellung nicht und wird die Schärfe nicht verlieren.

 

So haste quasi den besten Kompromiss gefunden. Aber den Hauptfilm im falschen Format zu zeigen finde ich für zahlende Gäste nicht okay, erstrecht wenn man bedenkt was 3D im Durchschnitt kostet....

 

Lampe zünden und co kannste ja auch mit Server machen. Aber eure Automatik nicht eingebunden ist, finde ich absolut unverständlich =/

Link to comment
Share on other sites

Die Kinotonprojektoren haben das gleiche Softwareproblem gehabt. Mit Osramkolben gabs wohl öfter Probleme.

 

Habt ihr denn einen Wartungsvertrag? Wenn die dann kommen, können die das Update ja vornehmen, wie gesagt es ist einen reines Softwareproblem und somit kein Hardwareproblem ich vermute mal der Temperatursensor wurde nicht ausreichend berücksichtigt.

 

Ich kann dir nur den Tipp geben, solange euer Problem nicht behoden ist, nur digitale Trailer in Filmformat zuvor zu spielen.

D.h. bei einem BW Film stellste das Maschinchen scharf und lässt ihn dann auf BW.

Bei CS genauso, wenn du die Trailer nicht ins CS hast, zeigste die entweder analog oder zomst die halt. Trailer sind ja nichtso schlimm wie der Hauptfilm.

So regelt er ja das Obejtektiv während der Vorstellung nicht und wird die Schärfe nicht verlieren.

 

So haste quasi den besten Kompromiss gefunden. Aber den Hauptfilm im falschen Format zu zeigen finde ich für zahlende Gäste nicht okay, erstrecht wenn man bedenkt was 3D im Durchschnitt kostet....

 

Lampe zünden und co kannste ja auch mit Server machen. Aber eure Automatik nicht eingebunden ist, finde ich absolut unverständlich =/

Lampe zünden ... mit dem Server? Wie soll das denn gehen, da sind doch die Filme und die Trailer drauf.

Link to comment
Share on other sites

Lampe zünden ... mit dem Server? Wie soll das denn gehen, da sind doch die Filme und die Trailer drauf.

 

Ja aber aber der Server hat nicht nur ein Bildausgang, sonder ist auch mit dem Projektor vernetzt.

Deswegen musst du auch immer Projektor und Server anhaben, wenn du den Key aufspielst ;).

 

Mit anderen Worten du hast über den Server die Möglichkeit, dem Projektor Befehle zu geben.

 

Befehle sollte in der Regel alle Formate sein, Lampe zünden/löschen, Dowser ansteuern und einen Impuls ausgeben z.b. zur Automatik.

 

Hast dich nicht gefragt, wozu die ganzen Netzwerkstecker da sind? :D

Link to comment
Share on other sites

Hast dich nicht gefragt, wozu die ganzen Netzwerkstecker da sind? :D

Gefragt schon .. aber keine Antwort gefunden - und letztendlich war's mir auch wurst - so lange vorne ein Bild rauskommt.

Ich weiß nur eines: Vor den eigentlichen Filmen/Trailern muss immer ein Feld mit "Black 3D 30 sek." stehen, dann gehts.

Ansonsten nehmen wir immer die Playliste vom ersten Tag und tauschen nur die Filme/Trailer aus.

Link to comment
Share on other sites

Gefragt schon .. aber keine Antwort gefunden - und letztendlich war's mir auch wurst - so lange vorne ein Bild rauskommt.

Ich weiß nur eines: Vor den eigentlichen Filmen/Trailern muss immer ein Feld mit "Black 3D 30 sek." stehen, dann gehts.

Ansonsten nehmen wir immer die Playliste vom ersten Tag und tauschen nur die Filme/Trailer aus.

 

Ja in der Playlist kannst auch die entsprechenend Befehle setzen.

 

Sag mal wurde euch nicht über das Gerät erzählt?Normalerweise hat man für sowas eine Einführung von ein paar Stunden lol. Kommt mir so vor als hätte man euch das Teil dahin gestellt und gesagt ja macht dann mal :D

Link to comment
Share on other sites

Ja in der Playlist kannst auch die entsprechenend Befehle setzen.

Da habe ich noch nichts gefunden.

 

Sag mal wurde euch nicht über das Gerät erzählt?Normalerweise hat man für sowas eine Einführung von ein paar Stunden lol. Kommt mir so vor als hätte man euch das Teil dahin gestellt und gesagt ja macht dann mal :D

Ganz genauso war es auch ... "Hier An, da Aus ... da kommen die Festplatten ran ... so Tschüß, wir haben noch nen weiten Weg"

Danach standen wir wohl ne halbe Stunde schweigend um diesen surrenden lärmenden Kasten herum, bis der erste ganz betroffen fragte: "Äääh, willst Du mal versuchen?" ... "Neeee, lieber nich - mach Du mal"

Und der andere meinte nur: "Mhmmm, schön schwarz is er ja".

Link to comment
Share on other sites

nochmal zusammengefasst:

 

- man spielt NICHT im falschen format. das ist -falsch-, kunde wie filmemacher werden dadurch bewusst schlecht bedient.

 

- der projektor kann alle formate, und auch scharf, und auch mit der jetzigen software. die besitzer & betreiber wissen nur nicht wie das geht und weil ihnen die automatisiserung nicht gelingt dürfen das eben kunden & filmemacher ausbaden.

 

- zahlreiche arbeitsschritte wie saallicht werden manuell abgearbeitet, obwohl das auch wunderbar automatisch geht - erneut mangelns kompetenz von besitzer & betreibern jedoch nicht genutzt wird.

 

- die softwareupdates - mit denen auch formatumschaltung automatisiert wird - werden nicht genutzt, da sie geld kostet. und wenn das erste leuchtmittel durch ist sollte man folgerichtig den projektor auf den müll werfen, neue lampe kostet ja auch - oder wie?

 

- schuld an der misere weist man der digitaltechnik zu. nun, ebendiese technik läuft *zehntausendfach* wunderbar.

der einzige unterschied ist: mit kompetentem pesonal, mit einem anspruch gut & richtig aufzuführen - und sauber installiert.

wenn man auf diese drei aspekte verzichtet, dann kommt so ein quark wie oben geschildert zustande. wenn man dann noch die eigenverantwortung von sich weist, dann bleibt es dann eben haarsträubend.

 

"nicht ich bin schuld, das flugzeug ist von alleine abgestürzt", sagte der pilot nach seiner bruchlandung ohne ausgefahrenes fahrwerk...

Link to comment
Share on other sites

 

Ganz genauso war es auch ... "Hier An, da Aus ... da kommen die Festplatten ran ... so Tschüß, wir haben noch nen weiten Weg"

Danach standen wir wohl ne halbe Stunde schweigend um diesen surrenden lärmenden Kasten herum, bis der erste ganz betroffen fragte: "Äääh, willst Du mal versuchen?" ... "Neeee, lieber nich - mach Du mal"

Und der andere meinte nur: "Mhmmm, schön schwarz is er ja".

Und ihr habt euch seitdem - das ist ja nun schon einige zeit her - nicht einmal einen kompetenten kollegen für das segment ins haus geholt? keinen professionellen techniker eure geräte einrichten lassen? nun... dann sollte man sich selbst mal weiterbilden. kompliziert ist an alledem nichts. solche abläufe werden in zehntausenden installationen, monatlich für millionen von vorführungen, sauber und konstant genutzt, in indien, in china genauso wie in deutschland. von veteranen wie neueinsteigern.

Link to comment
Share on other sites

nochmal zusammengefasst:

 

- man spielt NICHT im falschen format. das ist -falsch-, kunde wie filmemacher werden dadurch bewusst schlecht bedient.

 

- der projektor kann alle formate, und auch scharf, und auch mit der jetzigen software. die besitzer & betreiber wissen nur nicht wie das geht und weil ihnen die automatisiserung nicht gelingt dürfen das eben kunden & filmemacher ausbaden.

 

- zahlreiche arbeitsschritte wie saallicht werden manuell abgearbeitet, obwohl das auch wunderbar automatisch geht - erneut mangelns kompetenz von besitzer & betreibern jedoch nicht genutzt wird.

 

- die softwareupdates - mit denen auch formatumschaltung automatisiert wird - werden nicht genutzt, da sie geld kostet. und wenn das erste leuchtmittel durch ist sollte man folgerichtig den projektor auf den müll werfen, neue lampe kostet ja auch - oder wie?

 

- schuld an der misere weist man der digitaltechnik zu. nun, ebendiese technik läuft *zehntausendfach* wunderbar.

der einzige unterschied ist: mit kompetentem pesonal, mit einem anspruch gut & richtig aufzuführen - und sauber installiert.

wenn man auf diese drei aspekte verzichtet, dann kommt so ein quark wie oben geschildert zustande. wenn man dann noch die eigenverantwortung von sich weist, dann bleibt es dann eben haarsträubend.

 

"nicht ich bin schuld, das flugzeug ist von alleine abgestürzt", sagte der pilot nach seiner bruchlandung ohne ausgefahrenes fahrwerk...

 

Klugscheißer !!!

Du musst Dich ja auch mit diesem Mist hier nicht rumärgern.

 

• Wie soll ne Automatisierung wohl funktionieren, wenn sie nicht mit dem Projektor verbunden ist?

• Warum für ein Softwareupdate für einen werksseitig fehlerhaft ausgelieferten Beamer bezahlen?

• Wie sollen die Vorführer den Schrott richtig bedienen können, wenn sie nicht eingewiesen wurden.

 

Hab ich alles geschrieben .... Wer Lesen kann, is klar im Vorteil !!!

Link to comment
Share on other sites

Man muss ja nicht gleich gemein werden.

 

Ich finde eine ausreichende Einführungs ist Pflicht. Wisst ihr denn wie die Xenonlampe tauscht und so? Wo die 3 Filter sind? Was die Warnfarben bedeuten?

 

Also ganz ehrlich, ihr solltet euch da um eine Fortbildung bemühen und des Weiteren solltet nicht akzeptieren, das der Server in einem Mehrsaalkino nicht an der Automatik angeschlossen ist.

 

Wenn ihr solides Grundwissen habt, dann macht es auch Spaß mit dem Teil zu arbeiten und man bringt sich automatisch alles selber bei quasi wie im Studium erst langweilige Theorie aber wenn man die hat, kanns losgehen. =)

 

Der Barco ist eine gute Maschine die Software ist halt immer sone Sache. =/

Link to comment
Share on other sites

Ich kann Dir leider weder sagen, was ein Update kostet und noch viel weniger, ob es letztendlich an dieser verwurstelten Kiste überhaupt was bringt.

 

Ich weiß nur eines:

Ich habe mit dem Filmstart weitaus mehr Arbeit als mit meinen 35mm-Projektoren ... da drücke ich einmal auf Start am Ernematen und die Kiste läuft.

Bei Digital hingegen ein Klavierspiel:

• Lampe zünden

• Saallicht Aus

• Bühnenlicht Aus

• Kaschierung auf CS (Werbung läuft 35mm auf BW)

• Mausklick auf Filmstart

• Tonumschaltung auf SR-D

• Vorhang Auf

• Lichtklappe Auf

Wirklich eine revolutionäre Technik!

 

Sry, aber Du willst uns doch verarschen???

Das lässt sich ALLES über den Server regeln und da geht sogar noch mehr als bei 35mm. Da drückst wie bei 35 mm einmal auf Play und alles läuft automatisch. Lass dich mal richtig beraten, das ja echt traurig was bei Euch abgeht...

 

Hab mir grad noch einmal die weiteren Beiträge durchgelesen...

Such dir nen anderen Integrator und lass dir nicht weiterhin das Geld von diesen Stümpern aus der Tasche ziehn...

 

Wegen solchen, sry, Idioten kommt diese scheiße von wegen digital ist nur mist auf. Einmal korrekt angeschlossen und die digitalanlagen schnurren ohne ende. 2 Jahre Digital und bisher 0 schwerwiegende Fehler. Warum? Weil korrekt beraten und noch korrekter angeschlossen.

Link to comment
Share on other sites

Man muss ja nicht gleich gemein werden.

 

Ich finde eine ausreichende Einführungs ist Pflicht. Wisst ihr denn wie die Xenonlampe tauscht und so? Wo die 3 Filter sind? Was die Warnfarben bedeuten?

 

Also ganz ehrlich, ihr solltet euch da um eine Fortbildung bemühen und des Weiteren solltet nicht akzeptieren, das der Server in einem Mehrsaalkino nicht an der Automatik angeschlossen ist.

 

Wenn ihr solides Grundwissen habt, dann macht es auch Spaß mit dem Teil zu arbeiten und man bringt sich automatisch alles selber bei quasi wie im Studium erst langweilige Theorie aber wenn man die hat, kanns losgehen. =)

 

Der Barco ist eine gute Maschine die Software ist halt immer sone Sache. =/

Wir wissen - nach langem Suchen und Testen - wo die Lampe sitzt, wie man sie wechselt hingegen nicht.

3 Filter hat das Teil? Ich kenn nicht mal einen.

Und wo in aller Welt sind Warnfarben?

 

(So, nu könnt Ihr mich wieder steinigen)

Link to comment
Share on other sites

Wir wissen - nach langem Suchen und Testen - wo die Lampe sitzt, wie man sie wechselt hingegen nicht.

3 Filter hat das Teil? Ich kenn nicht mal einen.

Und wo in aller Welt sind Warnfarben?

 

(So, nu könnt Ihr mich wieder steinigen)

 

WTF :D

 

Mit Warnfarben meine icht die Rückleute hinten am Projektor ;)

An jeden Luftausgang hat der einen Filter und bei der Wasserkühlung, unter dem Wärmetauscher.

Den Xenonwechsel kann ich ja kaum erklären :D Links neben dem Bedingfeld ist die Lampe.

Da könnt 2 oder 3 Schrauben ausrasten oder wie ich das nennen soll und dann könnt ihr das ganze Lampenhaus rausziehen ^^.

Weiter solltest lieber in der Bediengungsanleitung lesen oder wenn du mehr medial bist hier : (Die Scheibe ist Grafit beschichtet beschädige die also nicht, sonst haste nen UV Problem ^^

 

das ist zwar der Vorgänger aber das ist ziemlich ähnlich wirste schon schaffen, denn ich meine der tausch ist doch bald fällig oder?

Link to comment
Share on other sites

Wir wissen - nach langem Suchen und Testen - wo die Lampe sitzt, wie man sie wechselt hingegen nicht.

3 Filter hat das Teil? Ich kenn nicht mal einen.

Und wo in aller Welt sind Warnfarben?

 

(So, nu könnt Ihr mich wieder steinigen)

 

 

Such dir nicht hier Hilfe, sondern such dir einen fähigen Integrator! Du hast da Technik von mehreren tausend Euro stehen. Allein das wär für mich schon ein Grund, da Hilfe bei Profis zu suchen.

Link to comment
Share on other sites

Danke für den Hinweis und das Video.

Leider haben wir keine richtige Bedienungsanleitung bekommen ... eher nur ein paar zusammen geheftete kopierte englischsprachige Zettel.

Auch wenn nun gleich wieder einige schreien oder brüllen, frage ich trotzdem mal:

Das Ding hat ne Wasserkühlung und nen Wärmetauscher? Biste sicher? So groß ist die Kiste ja nun auch wieder nicht.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.