Jump to content

Guenstigste Preise fuer Lautsprecherkabel ?


Recommended Posts

Brauche fuer mein Privatkino noch Lautsprecherkabel (2x4qmm)

 

Beim guenstgsten Anbieter, den ich gefunden habe, kostet die 100m-Rolle 39,95 Euro einschließlich Mwst. zzgl. Versandkosten. Dies erscheint mir eigentlich bereits sehr guenstig.

 

Da ich die Marktpreise nicht sehr gut kenne, frage ich dennoch: gibt es einen noch guenstigeren Anbieter oder ist dies der beste erzielbare Preis ?

 

 

Danke und Gruß

 

Jorg

Link to post
Share on other sites

CCA Kupfer = Copper Clad ALUMINIUM.

 

Ich dachte, so etwas ist mit dem Ostblock untergegangen. Selbst da gab es kein CCA Lautsprecherkabel.

Da ist 1.5 mm² Kupfer leitwertgleich und nochmal billiger. Augen Auf beim Kabelkauf! Der Bay Versenker ist ja ehrsam: ECHTES CCA Kupfer .

 

Eine andere Werbebezeichnung ist / war CFC Copper (wohl Copper Free Copper).

 

St

Link to post
Share on other sites

Gut alles kann man nicht wissen , nur gut das einige mit der Materie vertraut sind: was ist dann von diesen Kabeln zu halten http://www.thomann.d...ial_cls_240.htm http://www.thomann.d...ial_cls_215.htm reicht eigentlich bei einer Entfernung von ca. 25 Meter noch ein 4mm 2 für die Frontboxen...? oder sollte weil ich jetzt 3 Subs vorne verbaut habe eher statt der 4mm2 auf 6 mm2 umsteigen? Die Zuleitungen für die Surrounds sind 2,5mm2

Link to post
Share on other sites

Die gummiarmierten braucht man nur im PA Bereich, weil die da nicht fest verlegt werden, sondern immer wieder angepackt und rau behandelt werden. Rausgeschmissenes Geld in dieser Anwendung, ausserdem belegen die viel Platz in Kabelkanälen und Durchbrüchen und lassen sich wegen des Gummis schlecht ziehen.

 

Komplette Rollen sind natürlich immer günstiger als Meterware.

 

http://www.reichelt.de/Lautsprecherkabel/2/index.html?;ACTION=2;LA=2;GROUP=C68;GROUPID=3332;START=0;OFFSET=500;SHOW=1

 

Hast Du deine Kabellängen denn schon alle ausgemessen?

 

Man findet aber sicher auch bei eBay echtes Kupferkabel zu ordentlichen Preisen, wenn man etwas genauer in die Artikelbeschreibung reinschaut:

 

http://www.ebay.de/itm/50-m-Ring-OFC-Kupfer-Lautsprecherkabel-2-x-1-5-mm-Made-in-Germany-/171061372652?pt=DE_Computing_Audiokabel_Adapter&hash=item27d40d66ec

 

 

 

- Carsten

Link to post
Share on other sites

Danke fuer die Antworten.

 

Mir faellt auf, daß 100% Kupfer ca. das Dreifache des CCA-Kupfers kostet.

 

Somit duerfte dann wohl der niedrigste Preis fuer eine 100m-Rolle mit 4qmm Querschnitt ungefaehr in dieser Groeßenordnung liegen - oder geht es doch noch guenstiger ?

 

http://www.ebay.de/itm/Hifi-Lautsprecherkabel-Boxenkabel-Kupfer-2x-4mm-100m-1-19-m-G-4-100-/140731840938?pt=DE_Computing_Audiokabel_Adapter&hash=item20c44579aa

 

 

 

http://www.ebay.de/itm/111036345627?ssPageName=STRK:MEWAX:IT&_trksid=p3984.m1438.l2649

Link to post
Share on other sites

Kupfer ist ein gesuchter, und teurer Rohstoff. Sonst würde nicht entlang der Bundesbahnstrecken und in abgelegenen Technikanlagen gerne Kupferkabel gestohlen, teils unter Lebensgefahr, bzw. mit dem Leben bezahlt, was mich dann freut (natürliche Auslese).

Soll heißen: Kupferkabel müssen bei identischem Querschnitt auch etliches teurer sein. Alu ist leichter und kostet damit Bruchteile des Rohstoffpreises. Damit es nicht auffällt, werden die Litzenleiter galv. verkupfert. Dafür kommt man bei Kupfer bei gleichem Gleichstrom-Leitwert auch mit 2 Querschnitten kleiner aus. Daraus kannst Du ersehen, wieviel höher der Profit beim Alu-Kupfer Kabel ist. Weshalb Baumarkt Ware heute nur noch Copper Clad Aluminium ist. ("Kaufe nie etwas im Baumarkt, das ist alles schlechte Qualität. Geh zum Fachgroßhändler." Malermeister Habermehl zum jugendlichen Stefan)

Im Wohnzimmer dürfte sogar 1 mm² Kupfer ausreichen, der Hauptwiderstand liegt ja in der Schwingspule und der Drossel der Frequenzweiche, nicht im Kabel. Wenn es günstig sein soll: Installationskabel NYM 4 x 1,5 mm², die gegenüberliegenden Leiter zusammengefaßt, ergibt sogar das kabeltheoretisch beste Lautsprecherkabel.

 

Gut alles kann man nicht wissen , nur gut das einige mit der Materie vertraut sind: was ist dann von diesen Kabeln zu halten http://www.thomann.d...ial_cls_240.htm http://www.thomann.d...ial_cls_215.htm reicht eigentlich bei einer Entfernung von ca. 25 Meter noch ein 4mm 2 für die Frontboxen...? oder sollte weil ich jetzt 3 Subs vorne verbaut habe eher statt der 4mm2 auf 6 mm2 umsteigen? Die Zuleitungen für die Surrounds sind 2,5mm2

 

Ich habe das immer sehr gerne verarbeitet, weil es mechanisch sehr robust ist, sehr gut in die Speakon Stecker paßt, zudem nicht zu teuer ist. Genausogut kann man natürlich PVC Kabel wie Oelflex Classic mit 2 x 2,5 oder 2x 4,0 benutzen. Ist bei Lapp gekauft und als 100 m Rolle oder 1km Trommel auch nicht mal teuer.

Trommelware ist immer günstiger, als Rollenware, die günstiger als Meterware ist.

Für Surrounds dürfte 1 - 1,5 mm² Cu ausreichen, die haben ja idR 10 - 16 Ohm, und damit wird die Leitung nicht so bedeutend.

Besser finde ich allerdings, die Endverstärker in die Nähe der Lautsprecher zu bringen. Als Zuleitung dann CAT 6 STP, ist billig und gut für den Zweck. Spart viel Geld für Kupfer, was sinnlos in Decke oder Wand verlegt liegt. Noch besser, digital (AES als min. oder Soundweb/Cobra Net etc). Wäre dann der Stand der Technik.

Beim threadstarter allerdings sinnlos, weil in der Wohnstube nur kurze Wege zu überbrücken sind.

 

 

Stefan

Link to post
Share on other sites

Im Grunde reichen im Heimkino Kupferkabel mit 1,5 mm² bis 2,5mm². Diese kommen idealerweise von der Rolle, weil deutlich preiswerter als konfektionierte Kabel, und sind gut zu verlegen.

Kabel aus CCA sind in der Regel etwas "steifer". Klanglich wird es keine Unterschiede geben. Je nach Kabellänge ist der Widerstand mit CCA-Material etwas höher, so dass der Lautstärkeregler etwas weiter aufgedreht werden muss.

Im Heimbereich alles kein Problem.

Link to post
Share on other sites

Ich hatte letztes Jahr einen größeren Bedarf, habe ca 800m verlegt. Dazu Preisvergleiche angestellt, letzendlich war der Elektrogroßhandel der günstigste (Unielektro).

Genauen Preis müßte ich nachgucken, war aber deutlich günstiger als die Angelika (reichelt).

Hängt aber möglicherweise vom Cu-Preis ab (Unielektro macht Basispreis und Cu-Zuschlag, reichelt Gesamtpreis).

Verkupfertes Alu würd ich nicht verbauen, soo teuer ist "das Orginal" dann auch nicht.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.