Jump to content

Wie fokussiert man korrekt ein Ernemann 15-Lampenhaus ?


Recommended Posts

Hallo,

 

ich wuerde gerne mit dem 2kW-Lampenhaus meiner Ernemann 15 die maximale Lichtleistung erzielen. Gibt es einen Trick oder

irgendwelche besonderen Kniffe, die es zu beruecksichtigen gilt, um die Neigung und Lage des Spiegels sowie die Lampe ideal einzustellen ? Mit Ueberraschung habe ich heute festgestellt, dass auch die Position des Spiegels (vor und zurueck sowie Neigung) beeinflussbar ist. Ich moechte Freitag bei meinen Gaesten einen positiven Eindruck hinterlassen.

Link to post
Share on other sites

Hallo Jörg,

 

ich weiß nicht, in wie weit beim E-15 Lampenhaus der Kolben oder Spiegel justiert wird, es gibt aber verschiedene Lampenhaus-typen.

Bei einigen steht der Kolben immer fest in der optischen Achse, hier ist auf eine Saubere Justierung von Lampenhaus zum Projektorkopf zu achten, hier wird dann der Spiegel in x,y und z Achse verstellt. Wenn du hier sauber einstellst, bekommst Du enorm Licht heraus, da du den Lichtstrahl praktisch "um den Kolben herum" einstellst.

 

Manche Lampenhäuser haben einen in der optischen Achse feststehenden Spiegel, und du verschwenkst den Kolben zur Einstellung. Im Grunde auch nicht verkehrt, jedoch auch knifflig einzustellen, da bei fehlerhafter Justage schnell der Kolben im Brennpunkt sein kann und überhitzt.

 

Es gibt noch eine Mischung aus beidem. Kolben vor und zurück, der Rest dann über den Spiegel (Kinoton 4 kW Lampenhaus alt z.B) hier sind den (de-)justagemöglichkeiten kaum grenzen gesetzt, aber auch die Lichtausbeute kann bis zum Maximum gesteigert werden.

 

Es gibt dann noch die Hasso-Blöcke, hier "rotiert" der Spiegel um den Kolben, jedoch verharzt die Mechanik (läuft über Ketten) im Alter gern mal und dann verstellt sich mit dem Focus auch noch die horizontale Lage des Spiegels, trotz festhalten der Einstellräder, ein Chaos...

 

Bei den E-15 Lampenhäusern muss ich gerade passen, welche Verstellmechanik diese haben...

Link to post
Share on other sites

Hab grad nachgesehen:

 

Ernemann 15 hat prinzipiell festen Spiegel mit einstellbarem Kolben.

 

Aaaber: Die drei Spiegelhalterungen haben Langlöcher; man kann also auch den Spiegel drehen und neigen und vor und zurückstellen. Ich würde aber dies nicht empfehlen, da dann die optische Achse "gebrochen" ist (hehe ^^). Das wird man nie wieder korrekt einstellen können.

 

Gruß

Martin

Link to post
Share on other sites

Optimal früher mit einer Stange, die in den Optikhalter eingesetzt wurde, durch die Blende die optische Achse bis zum Spiegel anzeigte. Also mal eine sichtbare optische Achse. Heute mittels Laser in Optikhalter. dann zwei Scheiben mit Loch in der Mitte, eine im Duchmesser Spiegel Lichtaustritt (große Scheibe) eine kleine fürs Kolbenloch. Geht der Laser nun durch beide Löcher durch, ist der Spiegel auf Achse. Wenn du keine Scheiben hast, Lineal nehmen und Laserpunkt abbilden und messen, obs mittig ist.

Dann gucken, ob der Laser genau mittig im Gewindeloch des Kolbenhalter verschwindet. Wenn ja Top, wenn nicht, Halter verstellen, verbiegen. Dann Kolben rein, Punkt muß jetzt mittig auf dem Anschluß liegen. Trifft er nicht, stimmte aber der Halter, dann ist der verbogen. Ein Messingteil, das gerne mal bei der Kolbenmontage verbogen wird. Den gerade biegen bis es stimmt. Dann Kolben wieder rein, Licht an, keine Optik drin und gucken, ob du etwa mittig auf der Leinwand einen schwarzen Kreis hast. Schattenbild des Kolbens. Nicht, dann den Block leicht verdrehen/verschieben, sollte aber passen, wenn das Vorherige passte. Jetzt Lampenleistung runter, Optik rein und durch Vor/Zurückverstellen des Kolben beste Ausleuchtung erreichen. Hast du gut gearbeitet, mußt du die Spiegelneigungsschrauben nicht benutzen. Wenn du da viel drehen mußt, hast du schlecht gearbeitet.

Jetzt kannst du mal mehr Strom draufgeben und dich am hellen Licht freuen. Aber nicht die Vergütung und Verkittung der Optik schrotten, das geht ab 4kW relativ schnell ohne Film.

Jens

Edited by Jensg (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Danke fuer die Antworten !

 

Martin hat recht mit der Spiegeleinstellung: ich habe diesen zum Glueck noch nicht nach vorn oder hinten verschoben. Allerdings kann man ihn oben leicht nach vorn oder hinten kippen. Ich habe bei Cinemascope in beiden unteren Ecken eine ganz leichte Vignettierung. Das laesst sich nicht durch die Kolbenposition korrigieren.Bedeutet dies, dass ich den Spiegel leicht zurueckkippen muss ?

 

Die Anweisungen von Jensg sind hervorragend und ich bin sehr dankbar dafuer . Nur leider habe ich keinen Laser zur Hand. Gerne moechte ich diese Schritte aber demnaechst nachholen.

Link to post
Share on other sites

Sind denn die Laserpointer inzwischen so präzise gefertigt, daß sich beim Drehen desselben die Lage des Lichtpunktes nicht verändert?

 

Ich hatte das schonmal vor vielen vielen Jahren persönlich mit einem Ingenieur durchdiskutiert (auch hier aus dem Forum), der mir damals davon abgeraten hatte, weil die Pointer damals seiner Aussage nach alle viel zu unpräzise seien.

 

Falls das heutzutage kein Problem mehr ist, werd ich mich mal ans Bauen machen müssen, den sowas such ich schon lange (falls noch jemand das ostzonale Meßmittel mit der Glühlampe abzugeben hätte, kann er sich aber auch gerne melden).

 

Gruß

Martin

Edited by Martin (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Ich hab die Drehbank genommen, den Pointer damals in eine 120° 2 Schraubenlagerung und am Reitstock ausgerichtet. Man hat es hier mit ca. 1m Meßlänge zu tun, das ist problemlos machbar. Bei größeren Meßlänge riecht dann die Fokussierung des Pointers nicht mehr so richtig aus. Wers unnötigerweise präziser haben will, der kann ja eine Laserdiode im Halter kaufen.

Jens

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.