Jump to content

Schulkinowochen Filmauswahl


Pudding
 Share

Recommended Posts

Moin zusammen,

wir nehmen nächstes Jahr erstmalig teil.

Habe nun eine laaaaange Liste mit Filmen bekommen, aus der wir uns welche aussuchen sollen.

Da ich keinerlei Erfahrung mit der Schulkinowoche habe, meine Frage in die Runde:

Wie sucht ihr jetzt schon die Filme aus, die dann 6 Monate später laufen sollen?

Muss mich ja bis Ende Oktober bindend entscheiden.

Abwarten, was die Schulen sehen wollen geht ja nicht, Programm wird schon im November festgelegt und nicht verändert, selbst wenn ein Film keine Anmeldungen erzielt.

Würde mich über jegliche Tips von erfahrenen SKW-lern freuen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Pudding,

generell hilfreich sind gute Kontakte zu Schulen in deiner Nähe.

Wenn du sie noch nicht hast: Die SKW sind das beste Mittel dazu.

Ich habe in den ersten drei/vier Jahren Klinken geputzt.

Sehr dankbar und sehr schnell dabei waren die Grundschulen. Bei SEK I ist es hilfreich, den Lehrplan zu kennen. Setz dich mit interessierten Rektoren/Lehrern zusammen. Frag, welche Themen aktuell behandelt werden und schlag dann deine Titel vor. Die wenigsten Lehrer wissen, was sie nehmen sollen und freuen sich über kompetente Beratung. Sehr hilfreich sind auch die Unterichtshilfen, von denen du ein paar dabei haben solltest. Nur so zum zeigen.

Nimm sie ein bischen an die Hand, das korrigieren von Klausuren ist schon anstrengend genug

SEK II kannst du je nach Termin der SKW größtenteils knicken. Hier in NRW fiel/fällt der mehr oder weniger immer in die klausurphase. Will heißen: Die Klassen 12 und 13 braucht man dann nicht bewerben.

Für ganz wichtig halte ich persöhnliche Ansprache in jeder Lage und die Vermittlung von kulturellem Anspruch.

Und: Sobald Lehrer merken, das sie sich auf deine Auswahl verlassen können, werden sie von ganz allein auf dich zukommen.

Edited by B12 (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Nach 7 sehr erfolgreichen Schulkinowochen, incl. einer Auftaktveranstaltung kann man bei uns definitiv sagen, Filme die Engagement seitens der Lehrer voraussetzen, werden sehr schlecht bis gar nicht gebucht. :roll:

Wir haben jedes Jahr 2-3 Filme ausgewählt, die sich eigentlich sehr gut für interessante Unterrichtsthemen eignen würden, nur sind letztes Jahr 2 davon gar nicht gebucht worden. Dafür mussten wir für einen Film noch einen extra Tag einlegen um wirklich alle Schüler unterzukriegen.

 

So werden wir dieses Jahr nur noch Filme auswählen, die keine große Vor- oder Nachbereitung der Lehrer verlangen. Traurig aber wahr :neutral: - Meiner Meinung nach, wollen die meisten nur mal einen Tag semifrei haben, die Kinder werden berieselt und geben ruhe...

Edited by ChrisL (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

leider gilt auch hier, dass Repertoire kaum bis gar nicht mehr funktioniert. Ich empfehle daher, für das erste Mal Filme der letzten zwei Jahre auszusuchen.

 

Wenn man Zahlen schinden will, nimmt man ein bis zwei attraktive Filme für Grundschulklassen. Die kommen gerne und machen wenig Müll.

 

Für die Filme, die pädagogische Arbeit voraussetzen, darf man die Erwartungen nicht zu hoch setzen. Da kommen manchmal nur ein oder zwei Klassen, wenn man nicht gerade einen guten Draht zu Lehrern hat und die Filmauswahl mit diesen abspricht.

 

Man kann sich im Orga-Büro übrigens auch beraten lassen. Zumindest in NRW geben die auch gute Tipps, welche Filme laufen.

Link to comment
Share on other sites

Als wir vor 6 Jahren das erste Mal teilgenommen haben, habe ich mich auch auf die Empfehlungen der Mitarbeiter der Schulkinowoche verlassen. Unter anderem wurde mir empfohlen, einen der neueren Erich Kästner Filme von Constantin ins Programm zu nehmen. Ich wollte den eigentlich nicht nehmen, habe mich aber doch überreden lassen. Die olle Kamelle war dann der stärkste Film. Seither haben wir in jedem Jahr Titel wie "DAS FLIEGENDE KLASSENZIMMER", "PÜNKTCHEN UND ANTON" usw. im Programm. Anscheinend stehen die Lehrer bei uns auf solche Klassiker.

 

Auch Titel wie "DIE VORSTADTKROKODILE" oder "HEXE LILLI" haben bei uns gut funktioniert.

 

Gehobene Titel gehen - wie schon von anderen geschrieben - auch bei uns eher schlecht.

 

Es gibt da aber mit Sicherheit auch regionale Unterschiede.

Link to comment
Share on other sites

Nach 7 sehr erfolgreichen Schulkinowochen, incl. einer Auftaktveranstaltung kann man bei uns definitiv sagen, Filme die Engagement seitens der Lehrer voraussetzen, werden sehr schlecht bis gar nicht gebucht.

 

leider gilt auch hier, dass Repertoire kaum bis gar nicht mehr funktioniert. Ich empfehle daher, für das erste Mal Filme der letzten zwei Jahre auszusuchen.

Für die Filme, die pädagogische Arbeit voraussetzen, darf man die Erwartungen nicht zu hoch setzen. Da kommen manchmal nur ein oder zwei Klassen, wenn man nicht gerade einen guten Draht zu Lehrern hat und die Filmauswahl mit diesen abspricht.

 

Seither haben wir in jedem Jahr Titel wie "DAS FLIEGENDE KLASSENZIMMER", "PÜNKTCHEN UND ANTON" usw. im Programm. Anscheinend stehen die Lehrer bei uns auf solche Klassiker.

Auch Titel wie "DIE VORSTADTKROKODILE" oder "HEXE LILLI" haben bei uns gut funktioniert.

Gehobene Titel gehen - wie schon von anderen geschrieben - auch bei uns eher schlecht.

 

Ja, muß ich leider bestätigen.

 

Wobei, ich denke, es gibt Ausnahmen: eben jene Kinderfilmklassiker und OV's. Ich erinnere mich gerne an eine Spanischlehrerin, für die ich seinerzeit 'Das Meer in mir' klargemacht habe. Da saß dann schulübergreifend jeder Spanischkurs im Kino.

Den hat sie immer im Zweijahresryhtmus gebucht. Heute unterrichtet sie leider woanders.

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für die Infos.

Das hilft mir schon sehr weiter.

 

Die Schulen jetzt noch einzeln befragen, schaffe ich nicht merh. Sind ja nur noch 2 Wochen bis zum Abgabetermin, und bei ca 30 Schulen wird das eng.

Ich denke ich werde ein paar klassiker wie Pünktchen und Anton nehmen, ein paar aktuellere Sachen, und höchstens 1-2 anspruchsvollere Sachen.

Das Ganze wird sich dann ünber die Jahre einpendeln, da ja auch jeder Platz ein anderes Lehrervolk hat.

 

Danke nochmal.

Link to comment
Share on other sites

Ich schreib Dir mal unser diesjährige Auswahl an Filmen. Vielleicht ist ja noch einer dabei, an Du erst gar nicht gedacht hattest:

 

(sind von zwei Standorten zusammengenommen. Deswegen so viele)

 

Pettersson und Findus

Das kleine Gespenst

Rico, Oscar und die Tieferschatten

Planet Erde

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Die schwarzen Brüder

Nichael Kohlhaas

Lauf, Junge lauf

More than Honey

Hexe Lilly

Drachenzähmen leicht gemacht

Gregs Tagebuch

Ralph reichts

Link to comment
Share on other sites

wir lassen in weiten teilen die lehrer, aus der großen liste, selbst entscheiden! für unser kleines kino

sind es dann georden...

 

-12 Years a Slave

-Lauf Junge Lauf

-Rico, Oscar und die Tieferschatten

-Gregs Tagebuch

-Pettersson und Findus

-Monsieur Claude und seine Töchter

 

schöne auswahl mit mMn pädagogisch wertvollen filmen! Monsieur Claude ist natürlich schon sehr

schwarzhumorig, aber für 10. klässler glaube ich genau richtig, zum thema integration und vorurteile!

 

am besten rechnet man sich mal durch wieviele vorstellungen man fahren kann, wieviele klassen

reinpassen und spricht dann mal mit den direktoren!

Edited by Madschac (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.