Jump to content

Philips FP-3


Andy35
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

hier sind offensichtlich einige Informationen durcheinander gelaufen.

 

Die Philips FP3 und die Philips EL-5000-Serie benötigt definitiv ein spezielles Projektorenöl !! Sonst läuft man Gefahr, das die Lebensdauer drastisch reduziert wird.

Dieses Öl führen wir als Lagerware. Kinoton hat dieses Öl nicht mehr im Lieferprogramm.

 

Die 35mm Philips Projektoren z.B. FP5, FP6, FP56, FP70, FP75... , sowie die Philips / Kinoton PF20, FP30 usw. benötigen für unser Klima das Kinoton Projektorenöl 3672. Dieses Öl ist bei Kinoton Digital Solutions GmbH nach wie vor lieferbar. Haben wir noch vor Kurzem von dort bezogen.

Soll auch in Zukunft noch weiterhin lieferbar sein, so sagte man uns.

 

Die 16mm Philips / Kinoton FP18, bzw. die 16mm Seite von den 2-Format-Projektoren z. B. FP23, FP 28 erhalten ein anderes Projektorenöl.

Das Projektorenöl 3672 ist hier nicht geeignet, nur im Notfall kurzzeitig einsetzen.

 

Einige haben die verwirrenden Angaben schon zuvor korrigiert, da sie die Unstimmigkeiten erkannten.

Nun sollte es wieder transparent sein

 

Gruß

Josef

Link to comment
Share on other sites

ich glaub nicht das bestimmte Projektoren ein spezielles öl brauchen alles Abzocke.

 

Es gab mal ein Firma die stellte ein Öl für Autos her, das nie gewechselt werden müßte..Sie hatten mit dem Öl keine chanche... keine Werkstatt kein Händler wollte es

ins Sortiment aufnehmen..Das Ziel der Industrie heißt "Geplante Obsoleszenz" ist ist nicht gewollt das etwas ewig hält..ihr sollt kaufen !!!!!! kaufen !!!!

Link to comment
Share on other sites

Falsch!

Je nach verbauten Materialien ( Dichtungen, Zahnräder und deren Legierungen) braucht es ein darauf abgestimmtes Oel. Ein Autooel gehört übrigens auch regelmässig gewechselt, da die darin angefallenen Verunreinigungen auch die Innereien eines Motors schädigen. Das ist keine Esoterik sondern erwiesene Tatsache.

Link to comment
Share on other sites

genau. und ich frage mich sowieso schon lange, wieso harley-davidson-motorräder getriebe mit MEHREREN VERSCHIEDENEN gängen haben.

schließlich hieß es doch: "one gear fits it all"

ich sehe den grund für "geplante obsoleszenz" eher in der formel "geiz ist geil", die - gerade von deutschen konsumenten - gelebt wird.

die produkte, die ich kauf(t)e, sind (allermeist) hochqualitativ und langlebig. aber eben nicht "billig".

leider glaube ich allerdings nicht an eine fruchtbare diskussion über dieses thema, solange so populistische "bilt"-totschlags"argumente" wie etwa "abzocke" fallen.

und die erde ist auch keine scheibe...

Link to comment
Share on other sites

Falsch!

Je nach verbauten Materialien ( Dichtungen, Zahnräder und deren Legierungen) braucht es ein darauf abgestimmtes Oel. Ein Autooel gehört übrigens auch regelmässig gewechselt, da die darin angefallenen Verunreinigungen auch die Innereien eines Motors schädigen. Das ist keine Esoterik sondern erwiesene Tatsache.

 

Zumindest beim Auto und der Schädigung von MotorInnereien aufgrund seltenen Ölwechsels muß ich dir nach gefühlten 1ooo geöffneten widersprechen.

 

Und auch wenn Kossmo manchmal etwas polarisiert, mit der Obsoleszenz liegt er schon nicht ganz falsch, das findet weltweit

(und mittlerweile leider - wenn auch geringerem Umfang - in gehobenen Preissegmenten) statt.

Beim Auto heißt das Zauberwort 'Nebenstromfilter'.

Edited by B12 (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Ich weiss nicht, wie oft wir die Diskussion bei Philips schon hatten.

 

Die DP und FP Serien brauchen, siehe foxhole post, ein Tellus 37, später heisst das Tellus 337. Die ISO Bezeichnung ist MG 68, gibt es im Ölhandel. Kinoton füllt das nur in Flaschen eigner Nummer.

Der Schmalfilmer (Lytax Stiftradschaltwerk) braucht ein Graphitoel, das Getriebe ist aus Polyamid.

ggf. auch der FP 3 (Nitsche Portabel) ein anderes, aber dort definitiv kein Graphitoel, schleift kaputt.

Auch wenn der Kinoton Followup kein Graphitoel mehr im Angebot hat, es ist im Oelhandel zu kaufen.

Kossmo, verschiedene Werkstoffe im Getriebe brauchen verschiedene Schmierstoffe. Und Polyamnid (Nylon) ist definitiv ein anderes Material, als gehärteter Stahl.

 

Philips Cinema selber hatte kleine Wartungssätze mit verschiedenen Schmiermitteln im Vertrieb, Oel für das Getriebe, Hochtemperaturfett für thermisch belastete Stellen im Blendenraum, Sinterlageroel für die Andruckrollen, usw. Das gab es nie ein "one fits all". Da gab es eine Blechflasache mit Oel und eine Tüte mit 3 Tuben für den Rest, im Satz mit Bestellnummer.

 

St

St

Link to comment
Share on other sites

Andersrum wird ein Schuh draus.

Früher waren Getriebeölwechsel so ca um 100tkm die Regel (je nach Hersteller). Also wechselten die Leute das Öl.

Heute nennt sich das Lebensdauerfüllung. Man wechselt nun nach 150tkm das Getriebe, weil das Öl echt am Ende war und ohne Schmierfilm das Getriebe leidet.

Auch die Sortendiskussion ist echt müßig, Kurzfassung: Verschiedene Öle haben verschiedene Eigenschaften und es macht echt Sinn, diese dem Einsatzgebiet entsprechend einzusetzen.

Es gibt wohl Anwendungen, die konstruktionsbedingt mit so ziemlich allem klarkommen (Bauer-Köpfe sollen sehr wenig wählerisch sein) und andere, die exakt die Plörre haben müssen, die vorgeschrieben ist (E12 Graphitöl etc). Im KFZ-Bereich gibts riesen Öldiskussionen, sucht mal nach Sternendocktor öl!

Aber: Jeder darf in seine Technik reinkippen, was immer er mag, obs SInn macht oder nicht.......

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

hier sind offensichtlich einige Informationen durcheinander gelaufen.

 

Die Philips FP3 und die Philips EL-5000-Serie benötigt definitiv ein spezielles Projektorenöl !! Sonst läuft man Gefahr, das die Lebensdauer drastisch reduziert wird.

Dieses Öl führen wir als Lagerware. Kinoton hat dieses Öl nicht mehr im Lieferprogramm.

 

Die 35mm Philips Projektoren z.B. FP5, FP6, FP56, FP70, FP75... , sowie die Philips / Kinoton PF20, FP30 usw. benötigen für unser Klima das Kinoton Projektorenöl 3672. Dieses Öl ist bei Kinoton Digital Solutions GmbH nach wie vor lieferbar. Haben wir noch vor Kurzem von dort bezogen.

Soll auch in Zukunft noch weiterhin lieferbar sein, so sagte man uns.

 

Die 16mm Philips / Kinoton FP18, bzw. die 16mm Seite von den 2-Format-Projektoren z. B. FP23, FP 28 erhalten ein anderes Projektorenöl.

Das Projektorenöl 3672 ist hier nicht geeignet, nur im Notfall kurzzeitig einsetzen.

 

Einige haben die verwirrenden Angaben schon zuvor korrigiert, da sie die Unstimmigkeiten erkannten.

Nun sollte es wieder transparent sein

 

Gruß

Josef

Nachtrg vom 28.02.2015

Sollte oben statt FP 23 richtig FP 26 heißen

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.